zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.02.2016, 20:34   #1
xXBadAngelXx
 
Registriert seit: 23.01.2016
Beiträge: 23
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Guppys mit komischem Verhalten/Krankheiten

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort: Ich habe im Becken einen Besatz von: 3 miniwelsen
11 Neonsalmlern
11 Guppys
ca 20 red fire Garnelen die babays bekommen haben deswegen weiß ich nicht genau wie viele es momentan sind, eine Zebrarennschnecke, ein paar Blasenschnecken und eine helena Schnecke, die die unzähligen Blasenschnecken vernichten soll. Jedenfalls (wie in jedem 2. Aqua nehme ich an) machen meine Guppys probleme. Ein weibchen schwimmt munter in schieflage oder manchmal auf dem Bauch umher. Das macht sie schon seit einer Woche, ohne das ich auch nur annähernd rausfinde was es sein könnte. Ich habe mich Stunden/Tagelang durch Foren gelesen- ohne Ergebnis. Schließlich habe ich mich mit jemanden beraten, die meinte es könnte was an der Luftblase sein aber wie lange dauert es bis es weg ist? Dann habe ich ein Männchen mit flossenklemme... ich habe einen 50%tigen Ww gemacht, nachdem es den Anschein machte, als hätte es sich erholt, aber jetzt hängt es Zeitweise wieder an der Heizung und ein anderes Männchen klemmt zwar nicht aber er hängt manchmal fast senkrecht an der Heizung. Was ist los da? Einer meiner Guppymännchen rast an der Filterströmung auf und ab, ich glaube das macht er den ganzen Tag (vorher hat er das auch manchmal gemacht aber nicht ständig) mein Freund hat den Filter mal richtig sauber gemacht und der ist jetzt meines Gefühls nach stärker.... liegt es daran? Mag der Guppy einfach nur extrem Strömung? Oder ist er jetzt auch krank... klemmen tut er jedenfalls nicht. Die Salmler sind vollkommen normal. Mein Becken hat 24°C. Ich habe von einem Nutzer der irgendwas mit Schnecke heißt einen tollen Beitrag gelesen, den ich demnächst auch so beherzigen werde von mir aus auch wenn du das liest: Großen Respekt tolle Beiträge danke dafür .


- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: Weiß ich nicht 60l Becken halt.

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: 2 Monate ich habs gebraucht gekauft mit filter und Heizstab

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: Nitrit nicht nachweisbar pH-Wert laut Zoofachgeschäft zu hoch aber die werte reiche ich morgen nach

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: 1x wöchentlich 25%

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort: Flockenfutter (etwas mehr damit für garnelen und welse auch was übrig bleibt) und für die salmler alle 2 Tage gefrohrene Cyclops

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort:
1Guppymännchen Flossenklemme und verstecken an der Heizung (verstorben)
1Guppymännchen mit den selben Symptomen
1Guppymännchen (ohne klemme) was sich an der Heizung aufhält
1Guppyweibchen mit flossenfäule (separiert) (in Behandlung)
1Guppyweibchen schwimmt seitlich manchmal auf dem Bauch (vorsichtshalber separiert)
1Guppyweibchen selbe Symptome aber weniger fit gewesen (verstorben)
- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: Nein selbst die Garnelen vermehren sich gut und die Jungen sind topfit.

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: Vor einem Monat einen zu hohen Nitritwert gehabt, da ist mir ein Salmler hops gegangen. Aber jetzt ist er wie gesagt nicht nachweisbar.

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: Nur das separate Weibchen gegen die Fäule.

- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort: Behandel erst seit gestern noch keinen Logischerweise

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: ja 3 vom Altbestand 3 vom Neubestand

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort: Nein


Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort:Naja das eine Männchen was gestorben ist hat klemme bekommen, jeden Tag mehr (waren 2 Tage) verstecken hinter der Heizung am Abend Tod aufgefunden... Ursache der pH-Wert anscheinend gefunden dachte ich. Nächstes männchen klemmt hat sich erst in einer Pflanze versteckt, dann hinter der Heizung, sofort Ww 50% gemacht es machte wie gesagt den Anschein, dass es sich erholt hat die Klemme hat sich nicht weiter ausgeprägt sie ist aber auch nicht zurück gegangen. Versteckt sich von Zeit zur Zeit wieder hinter der Heizung. Ein männchen ohne Klemme was sich an der Heizung aufhält, ist mein wasser eventuell zu kalt?
xXBadAngelXx ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.02.2016, 20:49   #2
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo xxx ( anrede = höflich ) ��

Was sind miniwelse? Zwergpanzerwelse ? Oder kleine Antennenwelse ?
Wenn deine fische die Flossen klemmen und sich auch sonst komisch verhalten, fühlen sie sich nicht wohl. Finde heraus was nicht stimmt, Wasserwerte kontrolieren.
Ich würde auf jeden Fall 50 % wasser wechseln, 25 ist zu wenig, gerade bei krankheit.
Du kannst seemandelbaumblätter kaufen, sie unterstützen das wohlbefinden der gesammten tiere und hilft bei kranheiten. Goggel die blätter mal bitte.

Es gibt auch bei kleinanzeigen leute die wallnussbaumblätter verkaufen ( auch das mal googeln) die haben den gleichen erfolg . Erlemzapfen kannst du auch kaufen, alles wird auch von Fisch, schnecken und garnelen gerne gefressen.
Alles darüber wirst du beim googeln erfahren, wie du es geben musst.

Dann wäre ein Bild von deinem Becken sehr hilfreich, wäre auch schön wenn du die kranken tiere vor die kammera bekommst.

Bitte kaufe jetzt keine neuen Fische, erst musst alles im grünen bereich sein


Lg
ruth ( verabschieden ist auch höflich �� )

Geändert von Ruthchen (03.02.2016 um 20:53 Uhr)
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 21:00   #3
xXBadAngelXx
 
Registriert seit: 23.01.2016
Beiträge: 23
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Ruthchen,

sorry ich bin neu hier und bin leicht gestresst wegen den dingen, die in meinem Aqua so abgehen dass ich einfach nur die Fragen beantwortet habe...

Es sind Ohrgitterwelse habe gerade noch einmal nachgeschaut. An Seemandelblättern bin ich schon dran das hat die Frau, mit der ich schreibe auch gesagt.

Bilder folgen, ich hab halt nur eine sehr schlechte Kamera und es ist sehr schwierig an sie dran zu kommen und sie auch noch ordentlich zu Fotografieren. Aber ich versuche es weiter.

Weitere Fische zu kaufen hatte ich auch nicht vor mein Becken ist sowieso voll.

L.G.
Jenny

Geändert von xXBadAngelXx (03.02.2016 um 21:02 Uhr)
xXBadAngelXx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 21:16   #4
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Jenny

Sorry, war nicht böse gemeint von mir.

Es ist ja auch erst mal wichtig den Tieren zu helfen.

Normale gesunde guppys halten es in 24 grad locker aus, wie es jetzt bei der klemme ist weiss ich nicht. Manchmal muss man die temperatur erhöhen, aber bei gewissen krankheiten ist es nicht ratsam zu warm, dann vermehren sich die keime.

Wie warm es deine anderen fische brauchen weiss ich nicht, habe diese tiere noch nie gehabt. Aber bei Aquarium guide stehen alle werte die du brauchst.

Hast du oberflächenbewegung ? Wegen dem sauerstoff ?

Es kann so viele gründe haben warum sich Tiere krank fühlen.
Aber du sagstest ja, die garnelen sind wohl auf.

Es wird sich hier bestimmt noch jemand finden der etwas mehr weiss und weiter helfen kann.

Lg
ruth

Geändert von Ruthchen (03.02.2016 um 21:19 Uhr)
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 21:37   #5
xXBadAngelXx
 
Registriert seit: 23.01.2016
Beiträge: 23
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Ruth,

Ich habe laut Guide die perfekte Zwischenlösung für Guppy, Garnelen und Neonsalmler. Garnelen hören ab einer bestimmten zu hohen Temperatur auf sie zu vermehren, aber das dürftest du wegen deinem Garnelenbecken ja auch wissen. Ich liebe nunmal meine Sakuras. Außerdem habe ich auch Angst die Temperatur zu erhöhen genau wegen Bakterien.

Das mit dem nicht Böse gemeint glaube ich dir kam nur ein bisschen komisch rüber. Aber das ist ja dieses bekannte schriftliche falsch verstehen. Bin eigentlich ganz lieb und höflich, hab im Forum auch erst gesiezt bis mir jemand sagte das man sich hier duzt ^^.

L.G. Jenny
xXBadAngelXx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2016, 21:45   #6
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi Jenny,

erste Notmaßname sollten erst mal richtig große Wasserwechsel sein.

-Jetzt während der Krankheitsphase ca. 80% alle 2 Tage. Soviel Wasser raus, dass die Fische gerade noch schwimmen können und dann mit TEMPERIERTEM (halbwegs genau die 24°C die Du normalerweise hast) Wasser auffüllen.

-Bei einem so stramm besetztem Becken sollte übrigens auch im Normalfall ein Wasserwechsel von 50-60% einmal die Woche das Minimum sein.
Die Temperatur passt soweit. 24°C sind für alle genannten Bewohner gut verträglich.

Zur Verwendung von Erlenzäpfchen und Herbstlaub habe ich hier:
http://www.zierfischforum.info/allge...bhandlung.html
schon mal einen etwas ausführlicheren Artikel geschrieben. Herbstlaub und Erlenzäpfchen kannst Du auch jetzt noch in guter Qualität in der freien Natur sammeln. Kostet keinen Cent. Nur etwas Zeit und Mühe brauchts ;-)

Tschüß,
Schneckinger
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 10:52   #7
xXBadAngelXx
 
Registriert seit: 23.01.2016
Beiträge: 23
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Schneckinger,

schön, dass du diesen Beitrag hier gelesen hast ich bin fasziniert von deinen Beiträgen, die mühe die du dir machst jedes Detail zu beschreiben ist gerade für Anfänger sehr hilfreich und deine Einsetzmethode werde ich (sollten mir noch mehr wegsterben oder sollte ich es mit den lebendgebärenen aufgeben) beherzigen. Es war wohl ein sehr dummer Anfängerfehler mir Guppys zu holen, aber ihre prächtigen Farben und ihre Art sich fortzubewegen haben was sehr beruhigendes für mich.

Hm ich lebe in der Stadt, mal schauen ob es hier irgendwo noch Erlen gibt.

Oh das mit dem Wasserwechsel war mir nicht bewusst. . Kaufe mir jetzt sowas, womit ich das kiessaubermachen mit Ww verbinden kann dann geht das auch schneller. ... allerdings bleibe ich damit definitiv von der Pflanze weg bei der die red fires sich mit ihren Babys eingenistet haben

L.G.
Jenny
xXBadAngelXx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 14:06   #8
xXBadAngelXx
 
Registriert seit: 23.01.2016
Beiträge: 23
Abgegebene Danke: 5
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Meine aktuellen Wasswerwerte: Nitrat 50mg/l
Nitrit 0mg/l
KH 6
GH 7
PH 7,6
CL 1,5 mg/l

ja der chlorgehalt ist zu hoch ich hab jetzt einen wasseraufbereite den ich nach dem 50%tigem ww heute auf die volle literzahl dosieren werde... ich hoffe danach ist wieder alles okay.
xXBadAngelXx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 14:15   #9
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Ich will den Thread von Jenny nochmal "hochziehen", ehe er zu weit runter rutscht. Schneckinger hat ja schon gute Tipps gegeben, allerdings stand da nur "Notfallmassnahmen". Und wie jetzt weiter??
Jenny hatte mich zu Anfang kontaktiert, ehe sie den Thread eröffnete, ich versuche ihr zu helfen, aber mit dem Flossenklemmen kenne ich mich nicht soo gut aus, da ich selber kaum kranke Fische habe und hatte. Warum auch immer....
Ich fand es auch nicht so gut, gleich zu Anfang zu kritisieren, wegen Begrüßung und Unterschrift. Jenny ist neu und sehr aufgewühlt wegen ihren kranken Fischen, da kann man das schonmal "vergessen". Man kriegt sowieso erstmal einen schreck, wenn man die seite öffnet und der Fragenkatalog erscheint!!! Da ist man vollauf beschäftigt, das alles richtig zu beantworten.
Also bitte, seid etwas menschlicher

LG Susanne
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2016, 14:43   #10
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Jenny

Warum war es dumm dir Guppys zu holen? Sie sind sehr pflegeleicht genauso wie der Platy, also mach dir keine Vorwürfe.

Ich habe zu Anfang sehr viel falsch gemacht, mittlerweile bin ich vorsichtiger geworden und glaube im Laden zuerst einmal nichts mehr. Möchte damit nicht sagen dass im Laden das Personal keine Ahnung hat, aber bin zu oft belogen worden.

Clor im Wasser ist übel, aber das wirst du dann jetzt schaffen. Gib nicht auf, das bekommst du hin und kannst dann die Farben deiner Fische genießen.

Es ist aber auch bekannt, dass viele Guppys überzüchtet sind, sie sind anfälliger.
Ich habe bessere erfahrungen mit Privatpersonen gemacht, die Fisvhe sind nie verstorben.

Ich hatte zwar von anfang an wirklich glück, aber neue Fische sind mir fast immer gestorben, aus dem Laden.
Möchte jetzt keine Namen der Läden nennen. Laden x hat mir verraten dass die tiere doch alle im Mediwasser leben.
Im nächsten Laden y hat mir eine bekannte gesagt, dort werden die Fische in sehr warmen Wasser gezogen, dann wachsen sie schneller, was zur folge hat dass die tiere nicht gesund sind.

Wo hat man heute noch gute Qualität ? Egal ob es Tiere, Möbel, kleidung oder lebensmittel sind.

Was auch sehr schön ist sind Fischbörsen, da bekommt man gute Tiere von privat und einiges an zubehör fürs Becken. Sich dann auch noch ehrlich beraten zu lassen auf einer Tasse kaffee, macht wirklich freude.

Ich würde mich sehr freuen bald zu hören dass es den Fischen gut geht.


Susanne

Ich habe es bestimmt nicht böse gemeint, vergessen wir es einfach, ok?
Ich hatte mit jedem neuling und auch anderen immer gedulld, ich war immer freundlich.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.02.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
flossenklemme, guppys, weibchen schwimmt schief

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
guppys verhalten sich eigenartig luckylux Archiv 2008 6 17.05.2008 12:55
komisches verhalten von guppys Schwertträger-Girl Archiv 2004 22 07.02.2004 13:49
seltsames Verhalten von Guppys? johho Archiv 2003 9 26.02.2003 20:34
Gutes Aq-Fachbuch über Verhalten/Krankheiten/Haltungsfehler >Silver Archiv 2002 8 25.10.2002 22:21
Zebrabuntbarsche mit komischem Verhalten Thorben14 Archiv 2001 6 17.10.2001 19:39


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:11 Uhr.