zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.02.2016, 22:37   #1
Kugelfisch_Fritzi
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 14 Danke in 10 Beiträgen
Standard Ichtyo und abgemagerte Platys

Hallo zusammen,

Bin grad wirklich ratlos was mit meinem Becken los ist.
Nachdem sich die Platys nach Bemerken meiner zu stark aufgedrehten CO2 Anlage wieder normalisiert haben, ist bei den Neons (und nur bei diesen) Ichthyosauriern ausgebrochen. Einige der Platys klemmen wieder die Flossen, machen so einen komischen runden Buckel und magern ab. Fressen tun allesamt normal.
Wegen Ichthyo hab ich seit 2-3 Tagen die Temperatur auf 29 Grad erhöht und habe in Schritten ca. 150g Salz auf 300l zugegeben. Kann aber bisher beim Ichthyo weder Verschlechterung noch Verbesserung erkennen. Nach wie vor sind aber nur die Neons befallen.
Was mit den Platys los ist kann ich mir nicht erklären. Hat jemand eine Idee? Sie haben äußerlich sonst nichts.

Vielen Dank im Voraus.

Dani


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Kugelfisch_Fritzi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.02.2016, 22:38   #2
Kugelfisch_Fritzi
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Ups, Texterkennung. Natürlich Ichtyo, nicht Ichtyosaurier[emoji23][emoji23]


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Kugelfisch_Fritzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 07:37   #3
Kugelfisch_Fritzi
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Huhu,

niemand eine Idee[emoji17][emoji17]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Kugelfisch_Fritzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 08:51   #4
Heikow
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kugelfisch_Fritzi Beitrag anzeigen
Wegen Ichthyo hab ich seit 2-3 Tagen die Temperatur auf 29 Grad erhöht und habe in Schritten ca. 150g Salz auf 300l zugegeben.
Hättest mal lieber bei Vollmond rückwärts auf einem Bein um die nächste Eiche laufen sollen. Das wirkt genauso gut...

Salz (vor allem in einer so geringen Dosis) tötet die Schwärmer nicht ab und auch eine Temperatur von 29 Grad ist unwirksam. Wenn schon, dann richtig. Dann geht man auf 33 Grad oder mehr, gibt 3-4 Gramm Salz pro Liter ins Becken und bereitet sich gedanklich darauf vor, das Becken neu starten zu müssen, wenn alle Pflanzen verreckt sind. Und wenn man dann Glück hat, wirkt das auch gegen die Pünktchen...

Besser, vor allem bei roten Neon, ist die Umsetzmethode. Befallene Fische herausfangen und alle 12 Stunden in ein vorher penibel gereinigtes Aquarium mit frischem Wasser setzen. Kein Deko, kein Boden...nix! Die Behandlung dauert dann 4-7 Tage und die Fische sind den Parasiten los. Vergisst man aber ein mal, die Fische rechtzeitig umzusetzen, fängt man von vorn an. Die Fische müssen ins neue Becken, bevor im alten die Schwärmer aufsteigen.

Ich hab die wenigen Male wo Ichtyo auftrat, eine Stammlösung aus Malachitgrünoxalat hergestellt und damit behandelt. Das wirkt immer.

Das Abmagern Deiner Fische jedoch deutet darauf hin, dass die was anderes haben und Ichthyo lediglich als Sekundärproblem auftritt. Die sind zu schwach, sich gegen die Ichthyo Erreger zur Wehr zu setzen. Flossenklemmen und Abmagern sind keine typischen Ichtyosymptome.

Leider treten bei Lebendgebärenden sehr oft undefinierbare Krankheiten auf. Insbesondere wenn man neue Fische zum alten Bestand hinzu setzt. Eine Diagnose ist kaum möglich, gleicht eher dem Lottospiel.

Behandel Deine Fische gegen Ichthyo und hoff einfach auf ein paar Jungfische. Die sind meist deutlich widerstandskräftiger als die zunächst eingesetzten.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 09:10   #5
Kugelfisch_Fritzi
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo Heiko,

Danke. Hatte mich an die Salzanleitung von Renate Rhusmann gehalten. Da ist die Reden von 3g auf 10l...habe auch mehrfach gelesen, dass es ausreicht die Temp. Auf 28-29 Grad hochzunehmen.
Ichtyo haben übrigens nur die Neons, und die magern nicht ab. Nur die Platys magern ab, haben aber kein Ichtyo. Dann entferne ich wohl die auffälligen Platys besser aus dem Becken und behandle die Neons gegen Ichtyo, oder?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Kugelfisch_Fritzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 09:33   #6
Heikow
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kugelfisch_Fritzi Beitrag anzeigen
Hallo Heiko,

Danke. Hatte mich an die Salzanleitung von Renate Rhusmann gehalten. Da ist die Reden von 3g auf 10l...habe auch mehrfach gelesen, dass es ausreicht die Temp. Auf 28-29 Grad hochzunehmen.
Ichtyo haben übrigens nur die Neons, und die magern nicht ab. Nur die Platys magern ab, haben aber kein Ichtyo. Dann entferne ich wohl die auffälligen Platys besser aus dem Becken und behandle die Neons gegen Ichtyo, oder?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Moin,

ja die Platys würde ich umsetzen und mal abwarten. Fische mit solchen Symptomen sind meiner Erfahrung nach meist verloren. Gerade bei Lebendgebärenden versuche ich zu allererst Nachwuchs zu erzeugen, der steht meist viel besser als die Altfische. Und ganz ehrlich, was genau da so grassiert, ich hab keine Ahnung. Fakt ist, dass insbesondere bei Lebendgebärenden immer wieder von indifferenzierten Krankheitsbildern zu lesen ist. Von erfolgreichen Behandlungen dieser Krankheitsbilder liest man jedoch höchst selten.

Versuch das ruhig einmal, die Neons alternativ zu behandeln. Ganz ohne Medikamente oder Salzkeule. Hast Du zwei saubere Eimer und zwei kleine Heizstäbe? Das würde zur Behandlung mit Umsetzmethode ausreichen. Und diese Methode ist sehr schonend. Leider gehen Neons nämlich bei ner Behandlung mit Malachitrgünoxalat (das ist das gängige Medikament gegen Ichtyo) sehr oft über die Wupper.

Fülle beide Eimer mit Wasser und bringe sie auf Temperatur. Dann die Fische in den ersten Eimer setzen, 12 Stunden abwarten, rausfangen und in den nächsten Eimer. Den alten Eimer mit heissem Wasser auswaschen, frisches Wasser einfüllen und per Heizstab wieder auf Temperatur bringen. Und das wiederholt man alle 12 Stunden. Mehr muss man bei dieser Methode nicht machen.

LG
  Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 22:40   #7
Kugelfisch_Fritzi
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 14 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich wollte noch mitteile, was ich nun gegen Ichtyo mache. Ich war heute noch bei K....e und habe mich vom Verkäufer meines Vertrauens beraten lassen. Er hat mir von Punktol abgeraten und stattdessen zu Protazol von Sera geraten. Ich habe es mitgenommen und gleich angewendet. Was mir bisher als positiv aufgefallen ist:
Es ist farblos, muss nur einmal angewendet werden und nach 24h ein 80%er WW durchgeführt werden. Und ist sehr verträglich für Garnelen und Schnecken. Das wars. Hört sich gut an, ich bin aufs Ergebnis gespannt. Der Wirkstoff ist ein anderer als bei Punktol.

Habt ihr Erfahrungen mit Protazol?

Viele Grüße,
Dani


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Kugelfisch_Fritzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2016, 23:06   #8
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Dani

Der Wirkstoff in Protazol lässt Neons auf jeden Fall eine gewisse Chance.

Von allen Malachitgrünarten wird Malachitgrünbase als schonendste Art beschrieben.
Dann folgt Malachitgrünchlorid, dann Malachitgrünoxalat.

Noch schonender für die Neon wäre Heikows Umsetzmethode!

Wie alt sind Deine Platys inzwischen?
Betrifft es vor allem die Älteren?

Ich kann es nicht begründen, aber aus eigener Erfahrung bisher macht gesunden Platys auch eine Hitzewelle im Sommer wenig aus,
angeschlagene Tiere haben es aber schwerer bei so hoher Wassertemperatur.

Tiere, die Du aus Vorsicht lieber rausnehmen willst, würde ich in ein extra Becken (kann auch ein billiges Plastikding sein) ohne Heizstab mit GUTER Belüftung aber genügend vor Strömung geschützte Stellen setzen.
Da sie ja keine spezifischen Dinge anzeigen, könnte ich mir für sie viel frisches Wasser und evtl ein Naturprodukt wie easylife, JBL akklimol u co vorstellen.
Dazu viel grünes Futter wie überbrühte Brennnessel, reine Spirulina-Alge aus der Apotheke.
Danach kann ich immer besonders guten Kot beobachten.
Auch der Verzehr von guten gesunden Filterflocken scheint für geschwächte Platys eine Art Kur zu sein (ohne Beweise, nur eigene Beobachtung)

Tote Tiere sofort herausnehmen, da Erreger wie Moxobakterien, die ja oft verkapselt vorhanden sind, beim sehr erkrankten bzw gestorbenen Fisch austreten und andere anstecken können.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.02.2016   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ichtyo oder Nicht-Ichtyo Sylvia m Archiv 2004 13 18.02.2004 12:16
Abgemagerte Moosbarben mecosa Archiv 2003 7 03.09.2003 20:14
Abgemagerte Guppyweibchen Iggelchen Archiv 2002 0 12.10.2002 15:28
abgemagerte Fische Claudi Archiv 2001 2 28.09.2001 04:58
abgemagerte Fische Ricola Archiv 2001 5 29.07.2001 16:08


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:49 Uhr.