zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.02.2016, 06:58   #11
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hey Fisch

Es gibt hier leute die tolle pflanzen für wenig geld abgeben, versuch das mal.

Wenn du wirklich bereit bist die Mollys abzugeben, wäre das für alle ein gutes zeichen dass du es erst meinst mit dem becken und dass das wohl deiner tiere dir am herzen liegt.

Es will dir hier keiner etwas und hilfe bekommst du auf jeden fall, wenn sie genommen wird.

Einen guten tip noch, kaufe bitte im laden nichts mehr ohne hier vorher zu fragen. Egal ob es tiere sind oder medikamente. In den läden wirst du die meiste zeit nur so beraten damit viel geld da lässt.

Hier verdient keiner an dir, glaube mir.

Was ist denn nun mit den neons? Passen die ohne mollys in das becken? kann da mal jemand was zu schreiben bitte.

Wenn die mollys weg sind mach bitte die themperatur runter auf 22 grad. Je nach wohnraumtemperatur geht das auch ohne heizer.
älg
ruth

Danke: (1)
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.02.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.02.2016, 11:43   #12
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Fisch,

(magst du vielleicht nen Namen angeben? Hört sich nicht so "komisch" an)

Also, das Geschlechterverhältnis passt bei den Guppys nicht. Da solltest du schauen ob du vielleicht auch hier 2-3 Männchen abgibst.

Wenn die großen Mollys raus sind, die Bepflanzung etwas dichter wird, dann hast du bald wieder kleine Guppys.

Naja, der einsame Platy...
Ich finde ja zwei Arten schon genug, daher würde ich keine mehr dazu kaufen.

Du könntest aber, wenn etwas "Ordnung" herrscht, noch ein paar bodenorientierte Fische dazu kaufen. Corydoras gibt's einige Arten. Schmerlen sind eher weniger geeignet, eventuell Grundeln.

Grüße Katrin

Edit: du hast ziemlich groben Kies oder? Sieht zumindest auf dem Foto so aus...
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 14:35   #13
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von Katrin17 Beitrag anzeigen
Hallo Fisch,

(magst du vielleicht nen Namen angeben? Hört sich nicht so "komisch" an)

Also, das Geschlechterverhältnis passt bei den Guppys nicht. Da solltest du schauen ob du vielleicht auch hier 2-3 Männchen abgibst.

Wenn die großen Mollys raus sind, die Bepflanzung etwas dichter wird, dann hast du bald wieder kleine Guppys.

Naja, der einsame Platy...
Ich finde ja zwei Arten schon genug, daher würde ich keine mehr dazu kaufen.

Du könntest aber, wenn etwas "Ordnung" herrscht, noch ein paar bodenorientierte Fische dazu kaufen. Corydoras gibt's einige Arten. Schmerlen sind eher weniger geeignet, eventuell Grundeln.

Grüße Katrin

Edit: du hast ziemlich groben Kies oder? Sieht zumindest auf dem Foto so aus...
Ja hab ziemlich groben Kies...ist das schlimm?

Gruß
Patrick
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 15:09   #14
bonsai70
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: 45711
Beiträge: 245
Abgegebene Danke: 53
Erhielt: 62 Danke in 37 Beiträgen
Standard

grober Kies ist nicht schlimm...

Grober Kies hat aber den Nachteil, das es viele Zwischeräume gibt in die Fischkot, abgestorbene Pflanzenteile und Futterreste rutschen. Darum solltest Du aber ab und zu mit einer Mulmglocke in den Kies gehen, um da sauberzumachen, damit da nichts anfängt zu gammeln.
Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, das Pflanzen länger brauchen, bis sie richtig angewachsen sind und nicht mehr ungewollt im Becken rumschwimmen.

Solltest Du am Boden gründelnde Fische halten wollen, ist ein feiner Bodengrund ebenfall besser (ganz feiner Kies oder Sand), weil sie dann im Boden herrlich wühlen können
bonsai70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 16:43   #15
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von bonsai70 Beitrag anzeigen
grober Kies ist nicht schlimm...

Grober Kies hat aber den Nachteil, das es viele Zwischeräume gibt in die Fischkot, abgestorbene Pflanzenteile und Futterreste rutschen. Darum solltest Du aber ab und zu mit einer Mulmglocke in den Kies gehen, um da sauberzumachen, damit da nichts anfängt zu gammeln.
Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, das Pflanzen länger brauchen, bis sie richtig angewachsen sind und nicht mehr ungewollt im Becken rumschwimmen.

Solltest Du am Boden gründelnde Fische halten wollen, ist ein feiner Bodengrund ebenfall besser (ganz feiner Kies oder Sand), weil sie dann im Boden herrlich wühlen können
Möchte sobald ich die Mollys abgegeben habe Garnelen ins Becken setzen. Soll ich dafür den Kies wechseln?
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 17:36   #16
bonsai70
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: 45711
Beiträge: 245
Abgegebene Danke: 53
Erhielt: 62 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Ich persönlich würde es tun.

Der grobe Kies hat den Nachteil, das Futter, Kot und Pflanzenreste zwischen die Steinchen rutschen kann (siehe oben). Die Kerlchen sind zwar ständig unterwegs, um Futter zu suchen, aber an das was tiefer rutscht, daran kommen sie nicht mehr und es fängt irgendwann an zu gammeln.
Außerdem besteht eine größere Gefahr das Du beim Saubermachen (Mulm absaugen) winzige Junggarnelen mit wegsaugst, da diese auf dem groben Kies sehr wahrscheinlich noch schlechter zu sehen sind, als auf feinem Boden bzw. sie sich ...je nach Körnung des Kies..auch zwischen den Steinchen aufhalten werden.

Ich halte in meinem 54er Bienengarnelen und Rasbora maculatus auf hellem Sandboden.
Selbst auf dem Sand sind die ganz kleinen Minis kaum zu erkennen.

An welche Garnelenart hast Du denn gedacht?
bonsai70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 18:18   #17
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von bonsai70 Beitrag anzeigen
Ich persönlich würde es tun.

Der grobe Kies hat den Nachteil, das Futter, Kot und Pflanzenreste zwischen die Steinchen rutschen kann (siehe oben). Die Kerlchen sind zwar ständig unterwegs, um Futter zu suchen, aber an das was tiefer rutscht, daran kommen sie nicht mehr und es fängt irgendwann an zu gammeln.
Außerdem besteht eine größere Gefahr das Du beim Saubermachen (Mulm absaugen) winzige Junggarnelen mit wegsaugst, da diese auf dem groben Kies sehr wahrscheinlich noch schlechter zu sehen sind, als auf feinem Boden bzw. sie sich ...je nach Körnung des Kies..auch zwischen den Steinchen aufhalten werden.

Ich halte in meinem 54er Bienengarnelen und Rasbora maculatus auf hellem Sandboden.
Selbst auf dem Sand sind die ganz kleinen Minis kaum zu erkennen.

An welche Garnelenart hast Du denn gedacht?
Ich schwanke zwischen den Carbon Rili und yellow/Red fire...
Mit 10 sollte ich ja mindestens anfangen... (gehen auch 5 Carbon Rili und 5 yellow oder Red fire garnelen? )
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 18:58   #18
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo Fisch!

Ich habe nur noch Sand, maximal bis zu einer Körnung von 0,8mm.
Der Mulm und die Würstchen vom Wels kann man gut absaugen, weil es obenauf liegt.
Meine Corydoras vergraben ihr Köpfchen im Sand, die Schmerlen wühlen drin...
Es sieht auch echt lustig aus, wenn die Garnelen jedes Körnchen Sand umdrehen und fressbares suchen.
Aber Kies geht auch.

Bei Neocaridina davidi kannst du die Farben und Züchtungen mixen. Rot, gelb, blau, weiß, Rili...
Allerdings kommen dann gemischte Tiere raus und die Farben verwaschen dann mit der Zeit, dann hast du irgendwann farblose oder braune Tiere.

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2016, 20:04   #19
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Katrin

Garnelen? Ich hatte rote, gelbe, blaue , gelb und red rilli gemischt im becken. Schon nach der zweiten genegation kamen getiegerte, braune und fast schwarze dabei heraus. Ich habe meine Mixnelchen echt geliebt, war so stolz auf diese bunte mischung aus allem.
Ständig hatte ich blau schimmernde oder grünliche dabei, einfach toll.
Aber es ist alles eine geschmacksache, so eie ich auch platymix habe, einfach jedes mal die überraschung welche farben als nächstes kommen.


Hallo Patrik ( schöner name)

Es ist mit sicherheit wieder mit arbeit verbunden den boden zu tauschen, aber es lohnt sich.
Es gibt so schöne zwergpanzerwelse, so lustige gesellen die über den boden huschen und mit den mäulchen den sand durchwühlen.

Mach es doch einfach alles auf einmal, pflanzen raus, mollys raus, sand rein, pflanzen rein, fertig.

Versuch dann über kleinanzeigen an platys und guppys zu kommen, diese tiere sind stabieler.
Möchtest du denn diese beiden arten halten, oder willst du doch lieber was anderes?

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2016, 07:47   #20
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hi,
Bin mir unsicher ob ich Sand oder Kies nehmen soll...bei Sand hab ich so meine bedenken bezüglich des Mulmabsaugen...wird da nicht der sand mit weggesaugt?
(Die Körnung meines jetzigen Kies beträgt 3 - 5 mm...)
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.02.2016   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silber mollys sterben nach und nach.... fisch2015 Krankheiten der Fische 32 10.11.2015 15:53
Fische sterben nach Wasserwechel und dem einsetzten neuer Fische MausMotte Krankheiten der Fische 10 16.04.2015 13:20
Fische und Welse sterben nach und nach MrsNici Krankheiten der Fische 17 19.01.2015 18:06
Hilfe Fische sterben nach filterwechsel !!! paddi10 Fische 8 11.10.2013 23:04
Fische sterben einer nach dem anderen... Sonja003 Archiv 2012 1 09.06.2012 15:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:13 Uhr.