zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.02.2016, 08:49   #21
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo!

Ich halte den Schlauch rein und halte ihn über den Mulm, mit größerem Abstand, dann langsam näher ran, bis eben so viel weggesaugt ist, wie ich möchte.
Das mache ich im einen Becken bei den ersten 5cm, in 4 Becken gibt's keinen Mulm und im letzten wird grob da abgesaugt, wo man was davon sieht. Da wirbelt der Wels oft alles auf, daher mache ich das weg, liegt alles schön oben auf dem Sand.
Es werden immer mal wieder Körnchen eingesaugt, aber sehr minimal, 1 Tasse Sand im Jahr vielleicht...
Mit Mulmsauger kannst du da nicht arbeiten, muss man aber auch nicht. (Unnütze Erfindung in meinen Augen)

Du siehst schon, Ich bin eindeutig für Sand, einfach, weil es sich in meinen Augen besser bewährt hat, in vielen Hinsichten.
Was du im Endeffekt machst, bleibt dir überlassen.
Vielleicht findet sich noch jemand, der für Kies ist.

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.02.2016   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.02.2016, 12:06   #22
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo

Ich habe auch schon alles durch und bin bei sand ausgekommen, der Garnelenkies ist aber auch super weil er rund und fein ist.
Vorallem für meine Turmdeckelschnecken ist der feiere Boden besser, sie düngen zum dank meine Pflanzen.

Mit dem Mulmsauger geht das saugen bei sand auch recht gut, ich halte einfach den finger ab abfluss solange drauf bis der eingesaugte sand wieder raus ist.
Ich denke jeder fummelt sich so seine beste technik heraus mit der er gut zurecht kommt.

Lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 17:04   #23
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,
habe im Internet gelesen das Sand öfters schimmelt stimmt das?
Gruß
Patrick
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 17:34   #24
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Ich habe seit Jahren Sand im Aquarium, Schimmel? noch nie...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2016, 06:57   #25
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo patrik

Jeder boden kann schimmeln wenn zu viel gefüttert und somit viel ausscheidungen da sind.

Ich hatte früher Kies steinchen, da fällt alles rein und meine turmdeckelschnecken waren mit ihm auch nicht glücklich.

Ich habe jetzt normalen sand, da schimmelt nix. Nach einer gewissen zeit bildet sich natürlich auch mit boden ablagerungen die man vorne an der scheibe dann sehen kann. das ist aber bei keinem bodengrund zu verhindern.

Die meisten tiere die mir in den sinn kommen, und auch pflanzen, mögen lieber sand.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2016, 08:43   #26
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,
habe mich nun für Sand entschieden...
Auf was muss ich beim Sand-kauf achten? Welcher ist der beste?
Garnelen setz ich dann erst ein paar Tage später ein, oder?
gruß
Patrick
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2016, 10:45   #27
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Patrick

Der poolfiltersand wird hier von sehr vielen benutzt. Er ist billiger und schon gereinigt, spart viel arbeit.
Ich habe ihn auch, nur meinen musste ich trotzdem etwas auswaschen, er hat etwas das wasser milchig gemacht.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2016, 15:53   #28
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Poolfiltersand konnte ich keinen finden habe jetzt Quarzsand gekauft.
Bei O*I für 9,99€ (25kg)....eigentlich wiege ich nie gekaufte Sachen nach, hab ich beim Kies auch nicht gemacht jedoch sagte mir mein Bauchgefühl dort, das sind keine 25 kg. Tatsächlich waren es nur 22Kg.
Werde ihn aber behalten da es sich nicht lohn nochmal zum O*I zu fahren
Immerhin war er billiger als der andere Sand aus dem Zoogeschäft...
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2016, 12:37   #29
fisch2015
 
Registriert seit: 06.09.2015
Beiträge: 193
Abgegebene Danke: 6
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hi,
Nachdem ich fast den halben samstag damit verbracht habe den Boden zu wechseln bin ich froh es hinter mir zu haben....
Und neuerdings gefällt meinem wels auch die Kokosnuss schale
Die Mollys werden bald von einer bekannten übernommen.....
Garnelen brauchen ja viele Versteckmöglichkeiten...der wels kann sich ja bestimmt nicht mit den garnelen die Kokosnuss teilen, oder?
Gruß
Patrick
fisch2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2016, 13:05   #30
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Patrick

Mein Antennenwels teilt seine Höhle mit niemandem.
Nur Schnecken dürfen mit hinein, wenn er pappsatt ist und schläft.

Von all meinen Höhlen ist ihm tatsächlich die gekaufte geschlossene
"Welshöhle" am liebsten.

Hol ihm so eine, die kannst Du gleichzeitig oben mit sehr viel Javamoos umwickeln, dann ist das auch gleich ein sicherer Garnelenunterschlupf.

Kleingarnelen wie Red Fire haben sonst ein Leben in ständige Furcht, wenn sie keinen Platz finden, in den sie sich zum Schutz zurückziehen können.
In einer leeren Kokoshöhle sind die kleinen Garnelen praktisch in einer Sackgasse gefangen.

Ich hatte die Welshöhle keine fünf Minuten im Becken, kam der Antennenwels angeschossen, als hätte er das Verkaufsschild gelesen und seitdem ist das seine.

Wenn Du sie so aufstellst, dass Filterströmung etwas in die Höhle gelangt, kannst Du ihn darin auch häufig beobachten

Gruß Sonne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC08272.jpg (95,7 KB, 26x aufgerufen)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.02.2016   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Silber mollys sterben nach und nach.... fisch2015 Krankheiten der Fische 32 10.11.2015 15:53
Fische sterben nach Wasserwechel und dem einsetzten neuer Fische MausMotte Krankheiten der Fische 10 16.04.2015 13:20
Fische und Welse sterben nach und nach MrsNici Krankheiten der Fische 17 19.01.2015 18:06
Hilfe Fische sterben nach filterwechsel !!! paddi10 Fische 8 11.10.2013 23:04
Fische sterben einer nach dem anderen... Sonja003 Archiv 2012 1 09.06.2012 15:20


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:37 Uhr.