zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.02.2016, 19:32   #1
melablue
 
Registriert seit: 14.04.2012
Ort: Landkreis Regen
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Skalar mit hervorstehenden Augen, kein dicker Bauch

Huhu,
ich hoffe auf eure Hilfe.
Der Skalar ist seit knapp 4 Jahren in unserem Besitz, gehörte also zum Erstbesatz. Ich kenn diese Glotzaugen bisher nur im Zusammenhang mit der Bauchwassersucht. Aber der Bauch ist nicht aufgebläht.
Aber nun zu den Fragen:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort: einer meiner Skalare hat beide Augen stark hervorstehend.
Gestern war noch alles ok und er hat gefressen. Als heute das Licht im Aquarium anging lag er schräg unter einer Anubias coffefolia. Der Bauch ist nicht aufgebläht, daher ist mir das Ganze etwas fremd.

https://drive.google.com/folderview?...GM&usp=sharing
(ich hoffe das funzt über den Link. Wenn es nicht funktionieren sollte, wäre ich froh, wenn mir jemand eine Seite nennen könnte, bei der man noch Bilder hochladen kann - Imageshack geht nicht mehr xD)


- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:
120x40x50
- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
seit 4 Jahren
- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
liefere ich nach
- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort:
alle zwei Wochen 50%, zuletzt am Montagabend
-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort:
total gemischt. Gestern gab es allerdings zwei Spirutabin A Hafttabletten und Organix Powerflakes
- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort:
stark hervortretende Augen und tut sich schwer hoch zu schwimmen... Zumindest im Becken. Im Messbecher steigt er auch etwas, wenn er ruhig ist. Er atmet schnell
- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort:
nein, nur der eine Skalar
- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort:
keine Probleme, Krankheiten oder Todesfälle
- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort:
Notfallbehandlung im Messbecher mit Esha2000
- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort:
keine nennenswerten
- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort:
keine neuen Fische, jedoch vor 4 Wochen neue Rennschnecken
- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort:
Nein, jedoch machte unser Cristalprofi 901e ein paar Problemchen, indem er unerklärlicherweise immer mal wie Luft ins Becken pustete. Daher haben wir gestern nochmal den Filter abgebaut und neu angeschlossen.

Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort: siehe oben


Kann ich ihm noch irgendwie helfen? Bin total ratlos und kann auch über die Google-Suche nichts entsprechendes finden.

Liebe Grüße

Melanie
melablue ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.02.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 25.02.2016, 22:30   #2
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Melanie,

"Glotzaugen" sind meist nur ein Symptom und nicht die eigentliche Kranheit.
Schau mal hier rein http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwik...ten/Glotzaugen

Zu den Bildern, der Link funktioniert. Einfacher wäre es über Picr.de, da wird dir ein Code gegeben den du nur hier in deinen Text reinkopieren musst.
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 16:48   #3
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Hilfreich wäre ein Foto von dem Skalar.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 18:28   #4
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
Hallo

Hilfreich wäre ein Foto von dem Skalar.
Klick mal ihren Link an, da sind mehrere Fotos
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 18:42   #5
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Schneewitchen Beitrag anzeigen
Klick mal ihren Link an, da sind mehrere Fotos

Danke...
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 19:00   #6
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo Melanie

Erstmal, weshalb behandelst du ohne zu wissen was der Skalar hat mit Esha2000?
Damit richtest du mehr Schaden an, als du dem Tier hilfst.
Also, weg mit dem Zeugs...

Glotzaugen müssen nicht immer mit Verbindung zu dem Sympton Bauchwassersucht stehen.

Glotzaugen können u.a. auch durch schlechte Wasserhygiene auftreten.
Ich finde 2x wöchentlich 50% Wasserwechsel als nicht angemessen.

Mein Vorschlag wäre, jetzt sofort ein großen temperierten Wasserwechsel machen und zwar so viel das die Fische gerade noch Schwimmen können.
Dann gibst du Erlenzapfen, Seemandelbaumblätter, Walnussbaumblätter (was du gerade da hast) ins Becken.

Dies kannst du dann über ein paar Tage machen, dann sollte es normalerweise besser werden, bzw. die Glotzaugen verschwinden.

In Zukunft wäre 1x wöchentlich ein Wasserwechsel von 50% besser.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.2016, 22:45   #7
melablue
 
Registriert seit: 14.04.2012
Ort: Landkreis Regen
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

danke für die Kommentare, aber er hatte den gestrigen Abend schon nicht überlebt und leider konnte ich nicht früher antworten.

Ich habe Esha2000 eingesetzt, da ich es als Notfallmedikament bekommen hatte und es bei Infektionen helfen soll, sowie die Schleimhäute schützen und die Wundheilung fördern soll. Bin mir ehrlich gesagt nicht so recht bewusst etwas extrem falsch gemacht zu haben. Meinem Fisch ging es schlecht und ich habe versucht zu helfen. Ich habe das Esha200 auch nicht einfach so in den Eimer gekippt, sondern ich habe mich versucht genauestens zu informieren. Ich weiß, dass es viele Leute gibt, die diese Mittel verteufeln, aber für mich war es eine Notsituation und ich habe tatsächlich eine halbe Stunde mit mir gerungen, ob ich es ins Wasser gebe oder nicht.

Da er gestern nur unter größter Anstrengung schwimmen konnte, vermute ich ein Problem mit der Schwimmblase. Wissen werde ich es letztendlich nicht.

Bei den Wasserwechseln magst du recht haben. Ich werde es auf wöchentlich 1/3 ändern.

Danke

Melanie
melablue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2016, 00:20   #8
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Esha2000 ist kein Notfallmedikament, wer erzählt so etwas?

Was mich noch interessieren würde, du hast dieses Zeugs im Messbecher angewandt??
Mit welcher Dosierung??
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2016, 12:47   #9
melablue
 
Registriert seit: 14.04.2012
Ort: Landkreis Regen
Beiträge: 18
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

hiermit http://www.eshalabs.eu/deutsch/produ...gsrechner.html

Da der Skalar in einen 10l Eimer umgesetzt wurde, habe ich die 100l Dosierung durch 10 geteilt. Ich habe die Tropfen auf 3 aufgerundet, da in der Anleitung steht:
"Man kann die Standarddosis in besonderen Fällen verdoppeln, zum Beispiel bei Fischen mit sehr starken Symptomen..."

Das Medikament wurde mir von meinem Boesemani-Züchter gegeben. Er nutzt dieses Medikament und hat bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Aber wie ich bereits erwähnt hatte bin ich mir durchaus im Klaren darüber, dass es viele Leute gibt die dies und viele andere Mittel verteufeln. Aber darüber wollte ich auch keine Diskussion eröffnen, sondern Hilfe für meinen Skalar, die sich ja nun leider erübrigt hat.

Nichts desto trotz danke ich dir für deine konstruktive Kritik. Meine Wasserwechsel werde ich versuchen wöchentlich zu machen und beim nächsten dicken Auge greife ich wohl zuerst auf einen Erlenzapfen-Sud zurück.

Danke

Melanie
melablue ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 27.02.2016   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dicker Bauch bei Feuersalmler Wozi Krankheiten der Fische 1 01.06.2015 17:58
Trauermantelsalmler mit (extrem) hervorstehenden Augen Deiwos Krankheiten der Fische 0 30.01.2015 21:15
Harnischwels dicker bauch und sehr hervorstehende Augen liebekleine Krankheiten der Fische 2 30.09.2012 09:12
Weißer dicker Film um die Augen Hanne Archiv 2010 6 22.11.2010 18:44
Dicker Bauch Erika Archiv 2001 4 20.06.2001 17:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:31 Uhr.