zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.03.2016, 16:04   #1
Gianni98
 
Registriert seit: 07.01.2016
Ort: 36119
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Fisch verliert Gleichgewicht

Hallo,

erstmal die Daten:

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort: Mein c.habrosus schwimmt seit freitag sehr wenig und hat seinen gleichgewichtssinn verloren, siehe Anhang. Die anderen 7 Zwergpanzerwelse verhalten sich ganz normal.

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:54l

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: 2 Monate

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: pH: 7,5 - Nitrit:<0.01 - KH:5 - GH:6 - Temp:25°C

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: 1 mal die Woche 50%, seit freitag jeden tag 50%

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort: Flockenfutter

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort: Gleichgewichtsstörungen, nicht mehr so aktiv wie vorher

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: nein

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: 1 c. habrosus vor 2 wochen, kurze nach dem setzen des Fisches

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: nein

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: nein

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort: nein


Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort: Seit freitag ist er nicht mehr aktiv und hat kein gleichgewicht mehr, nach einem wasserwechsel erholt er sich immer ein wenig. Am nächsten tag geht das selbe jedoch wieder los... Er frisst ganz normal und ich wechsle jetzt jeden tag das wasser in der hoffnung er erholt sich noch einmal. Bis heute ist aber noch keine Besserung oder "Verschlechterung" aufgetreten. Die anderen fische verhalten sich ganz normal. Der zwergpanzerwels ist einer der größten im becken und scheint sich daher sehr gut gegenüber den anderen durchgesetzt zu haben.

Kann mir irgendwer helfen ich weiß nicht wie ich dem fisch noch helfen kann?

Gruß
Gianni
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Anhang 1.jpg (52,2 KB, 48x aufgerufen)
Gianni98 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.03.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 14.03.2016, 17:40   #2
Gianni98
 
Registriert seit: 07.01.2016
Ort: 36119
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Kann mir echt keiner weiterhelfen?
Gianni98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 20:23   #3
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hallo Gianni,

Denke da kann man nicht mehr helfen, Fische die nicht mehr schwimmen können und wie auf dem Bild auf der Seite liegen... das tut mir wirklich sehr leid für dich.

Geht es den anderen Fischen denn gut?
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2016, 20:33   #4
Gianni98
 
Registriert seit: 07.01.2016
Ort: 36119
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Andrea,

ja den anderen Fischen geht es soweit gut, deswegen verstehe ich es ja auch nicht... Es muss ja eigentlich irgendeinen Grund haben, dass der eine Panzerwels so so ein Problem hat. Naja dann werde ich ihn wohl irgendwie "helfen" müssen der quält sich ja schon seit Freitag und es wird nicht besser

Gruß
Gianni
Gianni98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 11:16   #5
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.839
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 154 Danke in 101 Beiträgen
Standard

Hallo Gisnni

Das könnte die schwimmblase sein die defekt ist.
Erlöse diesen armen kerl.

lg
ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 12:22   #6
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hi gianni,

Ja erlöse ihn bitte. Warum und wieso, grade er nun krank ist, wer weiss das schon?
Zumindest scheint es nichts ansteckendes zu sein.
Ich tippe auch auf schwimmblase oder sonstiges Organversagen.
Das kommt eben mal vor.
Beim Menschen weiss man ja auch nicht, warum jemand plötzlich Krebs bekommt, nur mal als Beispiel. Es ist eben so.
Mach dir da keine Gedanken, das du schuld bist und Wasser wechseln jeden Tag brauchst du auch nicht, 1x die Woche reicht. Mit zuviel frischwasser werden nämlich auch die nützlichen Bakterien im Becken zu arg dezimiert.

LG Susanne
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 13:06   #7
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.038
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susanne2015 Beitrag anzeigen
Hi gianni,

Mit zuviel frischwasser werden nämlich auch die nützlichen Bakterien im Becken zu arg dezimiert.

LG Susanne
Huhu!

Das ist Quatsch. Die meisten guten Bakterien befinden sich auf den Oberflächen von Pflanzen, Deko, Bodengrund, Aquariumscheiben und im Filter.

Danke: (1)
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 13:47   #8
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hmm Andrea... jetzt mal ne dumme frage:
Wenn das stimmt, könnte man also (theoretisch) jeden tag das ganze wasser wechseln (jetztmal bewusst übertrieben) und das würde das biologische Gleichgewicht nicht stören? Ich hab bis jetzt immer vermieden, so krasse Wasserwechsel zu machen. Also nie mehr wie 50% auf einmal. Allerdings hatte ich auch noch keine Seuche oder schlimmes Fischsterben, wo es vielleicht nötig sein würde.
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 14:38   #9
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo,

wie gut große Wasserwechsel vertragen werden müsste doch von PH und Härte abhängig sein, oder?

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2016, 15:30   #10
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.469 Danke in 636 Beiträgen
Standard

Hi,

selbst mehrere 100%ige Wasserwechsel pro Tag werden normalerweise gut vertragen und stören das biologische Gleichgewicht wenig bis gar nicht.

Die nützlichen und erwünschten "Filter"-Bakterien sitzen zu 90% (relativ fest) auf allen Oberflächen im Aquarium. Im Filter, Im Kies, an den Scheiben, den Pflanzen, in Schläuchen....

Ich habe bei Erkrankungen in meinen Becken schon oft regelrechte Spülungen gemacht:
3/4 des Wassers ablassen und dann parallel auf der einen Seite frisches Wasser zulaufen lassen und auf der anderen gleichzeitig ablassen. Das funktioniert natürlich nur wenn
-Härte und PH im Becken und in der Leitung annähernd gleich sind
-Die Temperatur des Wechselwassers möglichst genau passt
Wenn ich mich recht erinnere ist auch Sonne ein "Fan" dieser "Methode" ;-)

Das "perfekte" Fließgewässserbecken müsste theoretisch ja sowieso permanent mit Frischwasser versorgt werden.

Tschüß,
Schneckinger

Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 15.03.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
CO2-Konzentration im Gleichgewicht Familion Wasserwerte - Wasserchemie 6 11.05.2015 20:03
Außenfilter für besseres gleichgewicht? gopal Archiv 2003 1 11.04.2003 06:52
Wasserpest verliert blätter nino Archiv 2002 0 08.10.2002 21:55
Hurra - ökolog. Gleichgewicht! (Filterlos in Köln) Tipps?? sabine Archiv 2002 2 06.08.2002 17:15
Leopardenbärbling verliert Gleichgewicht Siobhan Archiv 2001 2 10.09.2001 16:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:13 Uhr.