zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.05.2016, 10:44   #1
katja-j
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Ichtyo ?

Hallo, ich muss erstmal schnell was fragen, habe leider grad keine Zeit, daher später näheres zu dem Aquarium.
Nur soviel: ich glaube wir haben Ichtyo und speziell die Guppys sind arg betroffen. Bisher 4 Endlermänner tot, Weibchen mächtig befallen. Zudem ist grad die Mausschmerle gestorben
Bisherige Behandlung: seit 3 Tagen große WW und Omnipur S voll nachdosiert. Tempi kann ich nicht höher machen. Aber ich sehe keine Besserung. Erste Symptome seit ca.einer Woche. Vorher habe ich mit Sera-Mittel direkt für Ichtyo behandelt (Name grad nicht parat). Neons sind auch befallen.
Ich weiß nicht mehr weiter.


- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort:

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort:

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort:

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort:

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort:

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort:

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort:

- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort:

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort:

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort:


Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20160512_101911.jpg (56,8 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160512_101913.jpg (64,2 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160512_101916.jpg (65,4 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160512_101934.jpg (76,5 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160512_101959.jpg (63,9 KB, 29x aufgerufen)
katja-j ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 12.05.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 12.05.2016, 19:43   #2
Verena
 
Registriert seit: 03.06.2001
Beiträge: 800
Abgegebene Danke: 249
Erhielt: 380 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Hi,

das jetzige Mittel ist nicht gegen Ichtio ausgelegt.

Die Erkarnkung ist heftig, ich habe dies in den letzten 3 Monaten immer wieder von unterschiedlichen Haltern erzählt bekommen und im Gesschäft Anfang März selbst einmal erlebt, bei neu gelieferten Tieren ... es ist anscheinend ein sehr agressiver Ichtiostamm, der zudem auch eine starke Verschleimung der Fische hervorruft.

Bitte setze ein Mittel ein, was direkt gegen Ichtio zielt.

Bei mir half kein Protazol und auch das JBL Punktol zeigte kaum Wirkung.

Bei einem Bekannten half das Esha EXIT in Kombination mit dem Esha 2000.

Letzteres empfehle ich meistens nicht, allerdings habe ich gesehen, wie heftig manche Erkrankungen ablaufen.
Hier sollte nicht gezögert werden.

Ich verlor auf Arbeit innerhalb von 24 Stunden, trotz Behandlung über 30 Schmucksalmler und 20 Panzerwelse..... sowas habe ich nur einmal vor etlichen Jahren erlebt, mit dem gleichem Krankheitsbild.


Ich drücke Deinen Tieren die Daumen.
Verena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 21:13   #3
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Katja

Sehe es wie Verena - ein Breitbandmittel ist hier ungeeignet, da Malachitgrün in höherer Dosis angewendet werden muss.

Der Befall ist stark, Vorsicht, Neonfische rafft es schnell hinweg.
Sie sterben eher an der Krankheit als viele andere Fischsorten,
leider vertragen sie manche Medikament auch noch schlechter.

Malachitgrün in der Form von
MalachitgrünCHLORID soll für Neons schonender sein.

MalachitgrünOXALAT
jedoch ist wirkungsstärker.

.

Dann gibt es Malachitgrünoxalat noch in Kombinationen.
Mit Formaldehyd.
noch stärker, aber meiner Meinung nach im Hauptbecken nichts verloren.

In Kombination wie von Verena angesprochen
Esha Exit (Malachitgrünoxalat) + Esha 2000 (enthält Kupfer, Achtung Welse, Schmerlen, Schnecken, Garnelen),
reichert sich auf ewig im Boden an, im Hauptbecken lieber nicht

.

Ich ganz persönlich würde die empfindlichen Neon im Hauptbecken belassen und dort mit MalachitgrünCHLORID in der höchstmöglichen Dosierung behandeln.

Die stark befallenen Guppys in einem Quarantänebecken mit mindestens MalachitgrünOXALAT (ich würde hier wohl auch Formaldehyd oder das Esha 2000 mit dazu kombinieren)

.

Hast Du KEIN Quarantänebecken, oder willst auch keinen großen Eimer nehmen:

Umstieg auf MalachitgrünOXALAT
Steht bei jedem Medikament hinten drauf oder im Beipackzettel, welcher WIRKSTOFF enthalten ist.

.

Achtung:

1
Erinnerung, solltest Du Wasseraufbereiter benutzen, weg lassen, sonst wirkt Malachitgrün nicht

2
Temperatur nicht zu hoch! Die Fische bekommen eh schon schwerer Luft.
Malachitgrün wirkt dazu noch bei höheren Temperaturen noch toxischer auf die Kiemen

3
Chlor vorher austreiben (Eimer, Brause, vorbereiten, stehen lassen usw)
Chlor zerstört Malachitgrün

4
Extra belüften. Sprudelstein mit dazu. Oder einen Ersatzfilter leer mit dazu.
Zumindest den Hauptfilter auf volle Leistung und Ausströmung so installieren, dass sich die Wasseroberfläche stark bewegt.

5
Großer Hauptfilter?
Ein gut arbeitender Filter zerstört das Medikament schnell.
Andersherum werden Filterbakterien durch das Medikament zerstört.
Deshalb weiter mit großen Wasserwechseln und Nachdosieren des Medikaments.
Das Absaugen des freien Bodengrundes soll die Anzahl der Schwärmer rein mechanisch reduzieren. Die sonst wieder die Fische befallen.

Keine Angst vor Nitritanstieg, das Medikament zerstört den Filter sowieso,
deshalb musst Du ja eh die vielen großen Wasserwechsel machen.

6
Behandlung so lange durchführen, bis 5 Tage lang kein weißer Punkt mehr zu sehen ist.
Wasserwechsel vermehrt durchführen, bis sich nach Wochen langsam wieder neue Filterbakterien bilden bzw deren Anzahl wieder natürlich ansteigt.

Gruß Sonne

Danke: (2)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 21:14   #4
katja-j
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für die Antwort. Ich habe das Costapur, jedoch war ich unsicher im Bezug auf die Garnelen und Dornaugen. Das Omnipur hatten sie halt schonmal vertragen. Leider sind heut noch mehr Guppys und ein Dornauge gestorben. Langsam könnt ich k...tzen. Das Sera soll ja auch ein Breitbandmittel sein und hat halt mehr Malachitgrün- daher dacht ich kanns nicht schaden.
Wie lang dauerts denn bis man eine Besserung shen kann?
Ich denke es waren leider noch nicht alle, die es nicht schaffen.
Hach. Selbst die Welse habens.
katja-j ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 21:31   #5
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi

Zitat:
Das Sera soll ja auch ein Breitbandmittel sein und hat halt mehr Malachitgrün- daher dacht ich kanns nicht schaden
Häufig ist man ja auch nicht so wirklich sicher, was die Fische haben könnten.

Hier aber ist es ja doch recht sicher Ichtyio.

.

Es ist WENIGER Malachitgrünoxalat im Kombimittel Sera omnipur S

79 mg Malachitgrünoxalat in 100 ml

In g umgerechnet, um es mit Sera costapur f vergleichen zu können also

0,079 g

Sera costapur f:
Malachitgrünextrakt 0.18g
Formaldehydlösung 5.95g

.

Was sind das genau für Welse?
Und gibt es noch mehr Schmerlen?

Vorsicht, Costapur F von Sera enthält neben Malachitgrünoxalat viel Formaldehyd.
Wirksam aber gefährlich in einem Hauptbecken.

Evtl tödlich für manche empfindliche Welsarten, auf jeden Fall als Beispiel für Nadelwelse.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 22:08   #6
katja-j
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hm-ich habe jetzt mal geschaut. Das costapur und costamed haben ja das Formaldehyd 2,06 g und malachitgrünoxalat 0,18g. Ist das eigentlich das selbe Medikament?
Das omnipur hat 79mg malachitgrünoxalat.
Das es weniger ist hab ich auch grad erst gesehen. Hatte halt Angst das costapur/costamed anzuwenden wegen der Warnung.
Esha 2000 hab ich zwar auch hier nur wegen des Kupfers nicht benutzt.
Auf den Packungen steht halt nicht bei Garnelen. Auch die Dornis und Welse machen mir Sorgen.

Ein Quarantänebecken hätte ich, nur bin ich grad überfragt wen wohin.
Welches Medikament hat Malachitgrünchlorid. Bisher vertragen die Neons die Behandlung seit 3 Tagen.

Hier mal mein Besatz:
Endler
Neons 10
Dornaugen
Antennenwelse
Paradiesfische 2 - bisher nix
Schwerträger 2 - nur die Babys haben Punkte (aber bisher keine mehr gesehen)
Zwergwelse 3 - bisher nix
Goldringelgrundeln 3 - auch nix
Amanos 3
ach noch eine Zebraschmerle - wie die verstorbene Mäuseschmerle gute 10 Jahre alt


nur die Guppys raus-ist das nicht zuviel Stress?

Zu den Punkten:

1
Kein Wasseraufbereiter

2
Temperatur bei 27 Grad

3
Unser wasseranbieter hat auf UV-Klärer umgestellt

4
Sprudelstein hab ich mit Behandlungsbeginn "installiert"

5
hab einen Mattenfilter

6
wie groß sollten die Wasserwechsel dann werden. hab gerade so 50-60% gemacht und bis auf heut(Zeitmangel) täglich und dann voll nachdosiert.

Geändert von katja-j (12.05.2016 um 22:15 Uhr)
katja-j ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 22:50   #7
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hm, leider kann man da keine klare Aussage machen

Es kommt darauf an, wie viel Licht über dem Becken ist,
Licht greift Malachitgrünoxalat zum Beispiel an.

Auf Deinen pH-Wert, die Wasserhärte.
Da verhält sich Malachitgrünoxalat wieder anders.

Ach so, es gibt ja noch mehr Besatz.
Ja, das stimmt, es ist alles Stress für Fische.
Meine erste Idee war nur, die empfindlichen Neon vor anderen Wirkstoffen zu schützen, die vielleicht bei diesem starken Befall für die anderen eingesetzt werden könnten.

Hier stehen einige Medikamente, die Malachitgrün enthalten.
Ob - Chlorid, müsste man dann speziell eingeben und googeln.

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwik...mittel/Ichthyo

JBL Punktol enthält Malachitgrün auch in einer etwas anderen ich sag mal Zusammensetzung, und hat sich bei manchem wohl schon als besonders wirksam gezeigt.

Ich gehe immer in einen großen Laden, der fast alle Firmen vorhält und drehe dann die Packungen jeweils um, um den Wirkstoff zu vergleichen.

Im Moment behandelst Du also mit Sera costapur F
mit Malachitgrünoxalat und Formaldehyd.

Ist doch gut, dass gerade die Salmler sich noch ganz gut machen.


Eine Möglichkeit:
Jeden zweiten Tag Wasserwechsel 70%, dabei den Boden mit absaugen.
Medikament danach wieder wie beim ersten Mal voll nachdosieren.

Licht würde ich trotzdem stundenmäßig reduzieren.


Mattenfilter arbeiten effektiv. Man könnte ihn auswaschen, um ihn daran zu hindern, zu schnell Medikament abzubauen, aber nur, wenn Du ihn so eingebaut hast, dass Du ihn stressarm heraus bekommst.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 23:03   #8
katja-j
 
Registriert seit: 27.11.2015
Beiträge: 46
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Im Moment nehme ich das Omnipur.
Kann ich denn einfach so zum Costapur wechseln, wenn das Omnipur schon drin ist?

Ein Verkäufer hat mir heut grad das Punktol eher ausgeredet
Naja.

Ja der Filter ist so eine Ecke, die man einfach nur reinstellt-läuft aber bisher erst so 4-5 Wochen. Trotzdem schon zu effektiv?

Ach ja, das Licht hatte ich gar nicht mehr an-oder ist das zu derbe Umstellung?
katja-j ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 23:37   #9
Hannah
Moderator
 
Registriert seit: 21.02.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 3.717
Abgegebene Danke: 186
Erhielt: 359 Danke in 251 Beiträgen
Standard

Hi,

lass die Chemie weg, Salz hilft bei Ichtyo und diverse andere Krankheiten auch sehr gut. Kochsalz, kein jodiertes.

Lies dir das bitte durch http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwik...heiten/Ichthyo
Hannah ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 00:17   #10
jope06
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

Zitat:
lass die Chemie weg, Salz hilft bei Ichtyo und diverse andere Krankheiten auch sehr gut. Kochsalz, kein jodiertes.
Bei dem Befall sollte man schon ordentlich zur chemischen Keule greifen und keine Naturheilkundespielchen machen

gruß jo

Danke: (1)
  Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.05.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ichtyo :-( Wels21 Archiv 2004 1 27.04.2004 10:47
Ichtyo oder Nicht-Ichtyo Sylvia m Archiv 2004 13 18.02.2004 12:16
Ichtyo Iris02 Archiv 2003 13 29.05.2003 13:47
Ichtyo und HMF? Rebecca Archiv 2003 9 07.02.2003 23:59
Ichtyo Corina Archiv 2001 14 07.08.2001 18:06


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:12 Uhr.