zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.05.2016, 19:55   #1
lill1oo1
 
Registriert seit: 13.05.2016
Beiträge: 1
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Guppys sterben und haben eine kaputte schwanzflosse

Hallo Leute,

ich habe ein 54 L Becken, mit 3 Mollys, 2Baby Mollys, 7 Baby Scheibenwelse, 3 Bodenwelse, 11 Neons, 5 Rotkopfsalmler und 4 Salmler dessen Rasse ich nicht weiß (Sind weiß durchsichtig).

ich hatte jetzt 6 Guppys wovon ich jetzt nur noch 1 habe, alle sind gestorben. am Anfang ist mir nichts aufgefallen außer das die total schief geschwommen sind. bei meinen letzten beiden ist mir aufgefallen das die große Risse in deren Schwanzflosse haben. Ich bin mir nicht ganz sicher was das ist also habe ich jetzt einen großen Eimer genommen und ihn wie ein AQ eingerichtet und meinen letzten Guppy dort reingesetzt. könnt ihr mir dort weiterhelfen ich weiß nicht was das ist oder ob das ein anderer Fisch verursacht?!

Danke im Voraus
lill1oo1 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 13.05.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 13.05.2016, 20:44   #2
bonsai70
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: 45711
Beiträge: 245
Abgegebene Danke: 53
Erhielt: 62 Danke in 37 Beiträgen
Standard

Deine Guppys sind sehr wahrscheinlich an Stress gestorben.

Dein Besatz ist mehr als nur ungünstig und das Becken ist viiiiiiieeel zu klein für diese vielen Fische.

Ich gehe jetzt nicht auf die einzelnen Arten ein, zumal 3 nicht bekannt sind.
Aber...Du hattest 41 Fische in einem 54l Becken. 54l heißt nicht 54l Wasser, sondern die 54l beziehen sich auf das Fassungsvermögen OHNE irgendwelche Einrichtung.
Wenn Du den Platz den Bodengrund, Pflanzen und evtl. Deko benötigen abziehst, bleiben vielleicht 40l Wasser ...
das wären gerade mal ca. 1Liter !!! Wasser (= Platz) pro Fisch...
das ist ein extrem hoher Stressfaktor für die Tiere.

Stelle Dir einfach mal vor, Du müsstest in einem 40m² großem Raum mit 40 anderen Menschen zusammenleben, dann weißt Du wie es derzeit Deinen Fischen geht.

Ich schlage Dir vor, Dich hier im Forum beraten zu lassen welche und wie viele Fische für Dein Becken geeignet sind.
Bei Deinem derzeitigen Besatz sind Probleme leider vorprogrammiert und ich gehe davon aus, das Du keinen Frust, sondern Spaß an der Fischhaltung haben möchtest
bonsai70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2016, 12:33   #3
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Hallo

Weshalb die Guppys letztendlich verendet sind, lässt sich im Nachhinein nicht beantworten.
Aber, der Besatz in deinem Becken passt so nicht.
Für die Mollys, die "Scheibenwelse" (ich nehme an Antennenwelse) und für die Rotkopfsalmler ist ein 54l Becken überhaupt nicht geeignet, diese Arten brauchen weitaus größere Becken.

Edit: Hast du ein Bild von den "unbekannten" Salmlern?
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 13:32   #4
Robinho.99
 
Registriert seit: 18.05.2016
Beiträge: 44
Abgegebene Danke: 25
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich stimme da den anderen zu, zu viel Besatz. Vielleicjt wurden die Flossen von anderen angeknabbert, könnte theoretisch sein. Unter Stress werden deine Fische auf jeden Fall stehen. Das Aquarium ist zu klein, du solltest darüber nachdenken ein größeres zu kaufen, das macht dir und deinen Fischen mehr Freude
LG Robin
Robinho.99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 14:18   #5
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 847
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

hallo,
Naja mal abgesehen von dem Stress, es kommt auch immer auf die Pflege an.
Bei so kleinem Becken und vielen Fischen musst du sehr oft wasser wechseln und auch den Filter gut reinigen. Den Filter so einstellen, das die Wasseroberfläche gut bewegt wird, damit genug Sauerstoff hereinkommt. Ich hatte selber mal so ein kleines Becken mit relativ vielen Fischen, da war oft 2x die Woche Wasserwechsel angesagt und zwar mindestens 50%! Wie lang hattest du die Guppys schon? Was und wieviel fütterst du? z.B. sind auch schon Fische von verdorbenem Frostfutter gestorben. Die Frage ist ja auch, warum gerade die Guppys? Woher hast du die? Waren sie eventuell schon krank, eh sie zu dir kamen? Fragen über Fragen. Komisch auch, das die Neons noch leben, normalerweise sind die die ersten, die es erwischt, wenn was mit dem Wasser nicht stimmt.

LG Susanne
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 15:02   #6
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 892
Abgegebene Danke: 135
Erhielt: 107 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Hallo auch,

mal abgesehen vom unpassenden Besatz wäre zur Ursachenfindung noch fragwürdig:
*Wie oft wechselst du Wasser?
*Wieviel?
*Was/wieviel fütterst du den Tieren
*Wie ist die Einrichtung - Pflanzen/Wurzeln/Steine?

am Hilfreichsten wäre ein Foto des Beckens.

Ps. Bei zerfransten Flossen fällt mir spontan ein:
A: Zoff mit anderen Fischen, - Flossen wurden angeknabbert.
B: Die Tiere sind in ihrer Abwehr geschwächt weil sie zB. stark gestresst sind, somit sind sie auch viel anfälliger für Infektionen/Fäule/Bakterien...
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 15:08   #7
GuppyFadenfisch
 
Registriert seit: 25.02.2015
Beiträge: 1.445
Abgegebene Danke: 678
Erhielt: 156 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin
Kannst du vielleicht Deutsche bzw Wissenschaftliche/Lateinschenanem für Boden Wels oder Scheiben Wels.
LG
PS Bei Fischen gibt es keine Rassen sonder Arten
GuppyFadenfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 22:53   #8
sam 007
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo, wie zur Hölle kann man seinen Filter einstellen? 😂😂😂
  Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2016, 23:35   #9
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sam 007 Beitrag anzeigen
wie zur Hölle kann man seinen Filter einstellen?
Was willst du damit sagen?
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2016, 09:47   #10
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susanne2015 Beitrag anzeigen
Den Filter so einstellen, das die Wasseroberfläche gut bewegt wird, damit genug Sauerstoff hereinkommt.
LG Susanne
Hallo,

Den Filter etwas höher hängen oder den Wasserstand absenken.

Gibt's eigentlich was neues von den Tieren?

Grüße Katrin

Danke: (1)
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.05.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
guppy, krankheit, tot

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Guppys haben Schwimmblasenprobleme und sterben Fleety Krankheiten der Fische 11 22.10.2014 17:46
Guppys haben stark gerötete Kiemen und sterben retep1000 Krankheiten der Fische 9 16.07.2013 22:54
Kaputte Flossen bei meinen Guppys! sasi94 Archiv 2010 11 12.04.2010 15:28
Guppiemänchen (kaputte schwanzflosse) miriam.G Archiv 2003 8 11.08.2003 17:15
Schwanzflosse von Guppys Guppy4 Archiv 2003 1 14.05.2003 17:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:19 Uhr.