zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.05.2016, 14:17   #1
Kirschblatt
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard unkontrolliertes Zucken, Flossenklemmen, 'Müdigkeit' bei meinen Neon blues

Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Antworten ein und vervollständige darunter deine Frage.:
Hallo, ich bin neu hier und werde gleich noch eine Vorstellung im Mitgliederforum schreiben. Der Grund für meine Anmeldung ist aber, dass meine Fische neue Krankheitssymptome zeigen. Da ist es mir natürlich wichtig, so schnell wie möglich Hilfe zu bekomme. Was denkt ihr, was das sein könnte?

- Genaue Beschreibung des Problems (am besten mit einem Foto)
Antwort: Meine Fische (ich gehe davon aus, dass es sich um Aequidens pulcher neon blue handelt, habe sie im Laden ohne exakten Namen bekommen und mehrere Möglichkeiten im Internet gesehen) habe ich seit etwa einem halben Jahr. Es ist ein Pärchen, das auch schon gelaicht hat. Ich musste wegen Aufquellung den Aquarienunterschrank wechseln, dazu musste ich das ganze Becken natürlich leer machen und die Fische und Pflanzen für ein paar Tage in Behelfsbehälter (mit Filterung und Heizer) ausquartieren. Sie haben alle überlebt, nach dem Rückumzug ins Becken allerdings zeigen die beiden neon blues jetzt ein merkwürdiges Flossenzucken und unkontrolliertes Wackeln. Sie halten sich immer öfter in Ruhe unter Wurzeln im Schatten auf, die Flossen sind geklemmt. Vom Erscheinungsbild hat sich nichts geändert, sie sind nicht so intensiv gefärbt.
Ich hatte gehofft, dass sich das Verhalten vielleicht nach ein- zwei Tagen legen würde und damit auf die neue Umgebung/ Schwebstoffe etc, zurückzuführen ist. Aber es ist nicht besser geworden. Die Nitrat- und Nitritwerte hatte ich als zweites im Visier, mit 20 und 0 sind die aber mMn in Ordnung.
Ich bin mir jetzt nicht sicher, was es sein könnte. Wenn sie Zucken, sieht es ein bisschen wie ein Abschütteln aus, als ob sie mit den Flossen oder dem Kopf etwas abstreifen wollten. Manchmal auch ein langsames Kopfdrehen/ verkrümmen. Es ist nicht das typische Balzverhalten, dieses habe ich schon öfter gesehen und es sieht anders aus. Die beiden imponieren sich jetzt auch nicht mehr, folgen sich aber viel durchs Becken. Manchmal zucken auch die Rückenflossen mit dem vorderen Teil extrem schnell auf und ab. Ich habe auch noch kein Jucken an Steinen und Wurzeln sehen können.

- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort: 120cm x 40cm x 45cm, die Ecken vorne sind ausgeschnitten mit je 15x15cm. Ca 240l.

- Wie lange läuft das Becken?
Antwort: Es ist seit 2 Tagen wieder eingerichtet und musste natürlich mit sehr wenig Einlaufzeit wieder bezogen werden. Die Filter/ Sand/ Wurzeln/ Pflanzen waren aber nicht neu sondern wurden ohne Trockenphase übernommen.

- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort: ph Wert ca. 6- 6,5
Nitrit 0 (mit Stäbchen und Tropfentest gemessen)
Kh-Wert etwa 3
Gh- Wert etwa 8
Nitrat- Wert zwischen 10 und 20
Temperatur momentan 23, der Heizer ist auf 20 eingestellt.

- wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt?
Antwort: Jede Woche einmal, ca 1/3 bis 1/2
Habe das aber seit der Neueinrichtung nicht gemacht.

-wie viel und was genau wird gefüttert?
Antwort: Ich füttere abwechslungsreich Trockenfutter, Flockenfutter, Welstabletten, Gefriergetrocknetes von Sera/ Tetra, aber auch 2 Frostfuttersorten im Wechsel, und Lebendfutter, wenn ich es bekommen kann. Ich füttere relativ unregelmäßig, dh. ich mache mal längere mal kürzere Futterpausen und füttere dafür an anderen Tagen dann öfter. Wenn ich füttere, wird alles in 2 Minuten gefressen, es kommt aber auch noch was bei den Panzerwelsen an. Am Hunger wird es nicht liegen, obwohl ich über die Umbauzeit möglichst wenig gefüttert habe.

- welche Symptome zeigt der Fisch?
Antwort: Wie oben beschrieben, Zeichen von Unwohlsein, an der Scheibe auf und ab Schwimmen, Zucken und dann irgendwo verharren.

- sind andere Tiere auch betroffen?
Antwort: Mit diesen Symptomen sind mir nur die neon blues aufgefallen. Ansonsten habe ich nur einen Metallpanzerwels, der einen geringe Zeichnung aufzeigt und sich irgendwie ungeschickt beim Schwimmen verhält, von der Strömung manchmal weggeschubst wird. Ich denke mal, das liegt tatsächlich am Stress vom Umsetzen. Allerdings liegt er auch häufiger mal still in einer Ecke.

- gab es evtl. vor kurzem ähnliche Probleme, bzw. andere Krankheiten, Todesfälle, etc?
Antwort: Vor dem Umbau hatte ich einige Krankheiten (Flossenfäule war das letzte), deren Behandlung ich aber abgeschlossen hatte, bevor ich gezwungenermaßen das Becken leeren musste. Auch Blaualgen hatte ich, die sind jetzt aber zum Glück erst mal weg (vielleicht hatte es ja doch was gutes, dass das Becken neu aufgesetzt werden musste. Ich bringe die Blaualgen hier an, weil ich nicht genau weiß, ob die für Krankheiten verantworlich sein könnten).
Ansonsten ist mir nichts aufgefallen.

- wurde evtl schon mit Medikamenten behandelt, wenn ja, mit was und wie lange?
Antwort: EIne Behandlung habe ich nicht angefangen, da ich nicht weiß, um was es sich handelt. Vorsichtshalber habe ich etwas Wasseraufbereiter dosiert, falls es doch am unaufbereiteten Leitungswasser, mit dem ich das Becken gefüllt habe, lag. Allerdings wechsle ich schon lange das Wasser ohne große Aufbereitung und den Fischen tut es nichts.

- welchen Erfolg brachte die Behandlung (falls bereits eine erfolgt ist)?
Antwort: bis jetzt nichts zu sehen, habe aber auch vor 5 Minuten erst den Wasseraufbereiter zugesetzt.

- wurden in letzter Zeit neue Fische eingesetzt, wenn ja, sind die neuen Fische oder der Altbestand betroffen?
Antwort: nein, keine neuen Fische seit 2 oder 3 Monaten. Das letzte waren die Panzerwelse mit der Flossenfäule.

- wurde sonst etwas gravierendes am Becken, bzw. der Technik verändert (zb Filter getauscht, Bodengrund gewechselt, neuer Dünger oder andere "chemische" Mittelchen (zb um Wasserwerte zu verändern) verwendet, etc.)?
Antwort: Das gesamte Becken musste aus- und wieder eingeräumt werden, da der Unterschrank aufgequollen war.


Eigene Beschreibung vom Erkennen der Krankheit bis hin zu deren Auswirkungen und mehr:
Antwort: eigentlich oben alles genannt. Das Weibchen hatte früher schon manchmal kleine Juckattacken, die sich aber nach dem Wasserwechsel oder minimalen Salzzugaben selbst wieder in den Griff bekommen haben. Allerdings sind diese hier nicht zu beobachten.

Ich mache mir wirklich Sorgen, so etwas habe ich noch nie gehabt, sonst hatten die Fische auch äußere Anzeichen einer Krankheit und nicht nur Verhaltensänderungen. Sie verharren wirklich oft bewegungslos, was noch nie passiert ist bei den beiden.
Danke fürs Zeit nehmen, Lesen und Helfen!

Kirschblatt

Geändert von Kirschblatt (19.05.2016 um 14:18 Uhr) Grund: Verabschiedung hat gefehlt
Kirschblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.05.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 19.05.2016, 14:34   #2
Kirschblatt
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Besatz

Hallo noch mal

habe ganz vergessen, den Besatz hinzuzufügen. Mache das mal schnell, bevor die ersten Antworten kommen:

3 Schwarze Phantomsalmler (2/1) - ich weiß, nicht optimal, es waren auch mal mehr, ich wollte aber während der Krankheitsphasen keine neuen holen.
5 Metallpanzerwelse - die vor einigen Monaten neu gekauften hatten leider irgendwas bakterielles bekommen und haben sich recht schnell wieder verabschiedet, die verbliebenen sind stabil
2 neon blues (1/1), ca. 10cm und 15cm

Danke und Lg
Kirschblatt
Kirschblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2016, 11:53   #3
Kirschblatt
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo noch mal,

Wenn ich mich bei irgendwas verwirrend ausgedrückt habe oder so, sagt mir bitte Bescheid. Sollte es was Ernstes sein, dann würde ich mich wirklich über Hilfe freuen, selbst, wenn ich etwas Zeit aufwenden muss, um nochmal irgendwas zu beschreiben oder nachzumessen.
Ich weiß, dass die Symptome irgendwie schwammig sind, aber vielleicht hat ja jemand schon mal so etwas gesehen und kann mir Erfahrungen nennen.

Vielleicht mache ich mir ja auch völlig übertrieben einen Kopf. Auch dann wäre es sehr beruhigend, das zu hören, wenn ihr das denkt. Das Männchen schwimmt ja immerhin schon etwas normaler durchs Becken, auch das Weibchen zeigt sich öfter mal wieder und hängt nicht mehr so rum. Trotzdem haben beide noch dieses komische Zucken...
Gibt es unsichtbare Schwebpartikel im Wasser, die das Verhalten auslösen könnten? Nach der Neueinrichtung war das Wasser sehr trüb, aber die Fische wurden erst eingesetzt, nachdem es wieder völlig klar gefiltert war.
Oder könnte so ein Verhalten tatsächlich einzig und allein vom Stress herrühren?
Ich glaube nicht so direkt an äußere Parasiten, da fehlt einfach das Jucken, das Schubbern an Gegenständen, aber wenn ich mich da irre, lasse ich mich gerne belehren.
Könnte eine innere Infektion das Verhalten auslösen?

Ich bin wirklich ziemlich ratlos und hoffe auf Hilfe :-/

Immerhin fressen sie und kommen neugierig an die Scheibe, wenn ich davor sitze. Das halte ich für ein gutes Zeichen.

Liebe Grüße
Kirschblatt
Kirschblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2016, 13:36   #4
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@Kirschblatt, hallo
nett, das du bei uns im Forum bist
Ja, kann nur vermuten, das andere User hier mit den geschilderten Symtomen auch nichts anfangen können - genau wie ich, obwohl ich schon recht lange im aqu. Bereich zu Hause bin- in der Regel bekommt man hier ziemlich sofort Antwort !
Da die Fische fressen und auch zum Gucken an die Scheibe kommen, ist sicher noch nichts verloren .
Mach häufige, große Wasserwechsel (WW), laß das Becken sonst in Ruhe,
Temperatur und Fütterung (nicht mehr ) wie gewohnt !
Ich persönlich hab z.T. sehr gute Erfahrungen mit dem Mittel Voogle von Easy life gemacht, andere Aquarianer halten nicht unbedingt was davon.
Jedenfalls schadet es ziemlich sicher nicht, ist keine Chemie drin, ich fand immer, das die Fische mit Voogle - Zugabe fiter wirkten - gerade nach großen "Umwälzungen" - wie Umzug usw.
Beobachte ansonsten deine Fische weiter gut, bei Verschlechterung trotz
häufigem WW würde ich mal die Wasserparameter testen !


Zitat:
Zitat von Kirschblatt Beitrag anzeigen
Hallo noch mal,

Wenn ich mich bei irgendwas verwirrend ausgedrückt habe oder so, sagt mir bitte Bescheid. Sollte es was Ernstes sein, dann würde ich mich wirklich über Hilfe freuen, selbst, wenn ich etwas Zeit aufwenden muss, um nochmal irgendwas zu beschreiben oder nachzumessen.
Ich weiß, dass die Symptome irgendwie schwammig sind, aber vielleicht hat ja jemand schon mal so etwas gesehen und kann mir Erfahrungen nennen.


Immerhin fressen sie und kommen neugierig an die Scheibe, wenn ich davor sitze. Das halte ich für ein gutes Zeichen.

Liebe Grüße
Kirschblatt

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2016, 13:48   #5
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 847
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hi Kirschblatt,

Ja leider muss ich dir dasselbe sagen wie Birka....mir fällt da auch nichts hilfreiches ein. Ich vermute mal, es ist so eine Art Trauma auf das plötzliche Aus- und wieder einquartieren. Ein mensch kriegt ja auch Augenzucken oder Herzflattern, wenn er gestresst ist Warte mal noch paar Tage ab und lass sie "ankommen" und hantiere so wenig wie möglich am Becken herum.
Wenn sie fressen ist schonmal gut, aber selbst paar Tage hungern tut einem vorher gut genährtem Fisch nichts. Viel Glück!

LG susanne

Danke: (1)
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2016, 00:44   #6
Kirschblatt
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Birka, hallo Susanne,

danke euch beiden für die Antworten!
Ich hatte mir schon gedacht, dass es vielleicht daran liegt, dass man mit den Symptomen nicht viel anfangen kann.
Danke trotzdem, dass ihr mir geantwortet habt. Ich hab sonst niemanden, der mir da beruhigend zureden kann, so wie ihr, weil sich in meiner Familie und bei den Freuden leider niemand mit Fischen wirklich auskennt. Also ist mir selbst ein 'Abwarten und beobachten - kann Stress sein' wichtig und hilfreich.

Wasserwechsel mache ich gleich morgen, ist sowieso dran, und kann bei der Gelegenheit auch gleich mal die Wasserwerte messen, obwohl ich die 'Verdächtigen' ja gleich unter die Lupe genommen habe.
Das Mittel Voogle kenne ich nicht. Ich schaue es mir bei Gelegenheit mal an. Danke für den Tip.

Ich melde mich, wenn sich was ändert - zum Guten oder zum Schlechten. Das Weiblein ist der größere Sorgenkandidat, der Mann hat schon wieder kopfrüttelnd imponiert. Sieht sehr hübsch dabei aus Aber sie hat da noch kein Interesse dran. Ignoriert ihn und legt die Flossen an :-/ Aber den Kescher mit dem Frostfutter reißen sie mir bald aus der Hand.

Dankeschön, gute Nacht und liebe Grüße
Kirschblatt.
Kirschblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 10:18   #7
Kirschblatt
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Ihr hattet recht

Hallo,

so nachdem ich mich jetzt ja lange nicht gemeldet habe, komme ich noch mal wieder, um zu berichten, dass es stetig aufwärts gegangen ist. Das Männchen ist zu 99% der Zeit perfekt in Form, das Weibchen etwas weniger noch, aber sie war immer etwas zurückhaltender.
Also habe ich überreagiert und unnötiger Weise Panik gemacht.

Lieben Dank für die Beruhigung.
Kirschblatt
Kirschblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 11:28   #8
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 879
Abgegebene Danke: 129
Erhielt: 105 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hallo,

schön dass du dich nochmal gemeldet hast!
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 12:31   #9
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

@Kirschblatt, hallo
schön, das deine Fische sich erholen - war vielleicht wirklich der Umzugsstress !
Und besser, sich einmal zuviel Gedanken gemacht als zu wenig - man hat ja eine Verantwortung den Tieren gegenüber !
Ja, und ich stimme momo zu - es ist immer angenehm für uns hier im Forum, wenn sich ein Neu - User wieder meldet , wir freuen uns über jedes nette Miglied !
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2016, 22:11   #10
Kirschblatt
 
Registriert seit: 19.05.2016
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo,

danke, ich gebe mir Mühe, zu halten, was ich mal schreibe
Und da ich noch einen Thread am Laufen habe, also noch nicht verschwinden will, sollte man auch nett sein, finde ich - naja, und sowieso, macht man ja so. Ich freue mich ja auch über jede nette Antwort.

Muss ich den Thread noch irgendwie schließen?

Lg
Kirschblatt
Kirschblatt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.05.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
apathie, flossenklemmen, flossenzittern, ohne äußere anzeichen, zucken

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Roter Neon greift ab und zu meinen Platy an :S Fish-Love Archiv 2010 35 18.02.2010 09:45
Kann ich noch ein paar Neon zu meinen Besatz tun? Skalar93 Archiv 2009 11 26.05.2009 15:19
HILFE! Was ist mit meinen NEON los??? Kris Archiv 2002 9 23.10.2002 17:46
Keep on playin' the blues HeinBlues Archiv 2002 0 02.04.2002 18:39
Diskus zucken? weißer-hai Archiv 2001 4 21.12.2001 04:23


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:25 Uhr.