zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24.10.2016, 18:44   #11
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Hallo Loop

Solange du dir nicht sicher bist, um was es sich beim dem Neon handelt, würde ich nicht mit einem irgendeinem Medikament wahllos behandeln.
Damit richtest du mehr Schaden an, als du dem Tier hilfst.
Versuche es, wie ich es dir schon geschrieben habe, mit großen, mindestens 80% Wasserwechsel und dazu Seemandelbaumblätter-Walnussblätter-Eichenblätter-Buchenblätter-Erlenzapfen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 24.10.2016   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 24.10.2016, 20:15   #12
Loop
 
Registriert seit: 28.09.2016
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wasserwelt Beitrag anzeigen
Hallo Loop

Solange du dir nicht sicher bist, um was es sich beim dem Neon handelt, würde ich nicht mit einem irgendeinem Medikament wahllos behandeln.
Damit richtest du mehr Schaden an, als du dem Tier hilfst.
Versuche es, wie ich es dir schon geschrieben habe, mit großen, mindestens 80% Wasserwechsel und dazu Seemandelbaumblätter-Walnussblätter-Eichenblätter-Buchenblätter-Erlenzapfen.
Vielen Dank nochmal für deine Hilfe. Leider konnte ich die besagten Blätter und Zapfen nirgends auftreiben.
Wir hatten den Neon nun in einer grossen Vase isoliert aber er ist nach wenigen Minuten nur noch schräg am Boden gelegen, sodass wir ihn nach 10 Min erlöst haben

Ich hoffe das unsere Pechsträhne nun ein Ende hat
Loop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 22:57   #13
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.364
Abgegebene Danke: 670
Erhielt: 666 Danke in 498 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Loop Beitrag anzeigen

Ich hoffe das unsere Pechsträhne nun ein Ende hat
@Loop, hallo
das hoffe ich auch für euch !
Die von Wasserwelt vorgeschlagenen Erlenzäpfchen und Seemandelbaumblätter gibt es bei vielen Anbietern bei ebay - ich habe momentan z.B. Erlenzäpfchen in einer super Qualität - hat die Verkäuferin an der Ostsee gesammelt.
Auch Herbstlaub hat eine ähnlich günstige Wirkung im Becken, hier ein ausführlicher Bericht von Schneckinger :

http://www.zierfischforum.info/allge...bhandlung.html

Jetzt ist die richtige Zeit zum Sammeln, Erlenzapfen findet man auch selbst - ich habe schon eine ordentliche Portion Eichenlaub mit heimgebracht, es trocknet gerade.
Buche ist hier noch nicht ganz so weit - aber ich sehe gerade dieses Laub dann sehr gern im Becken - oft noch an kleinen Zweigen, steck ich es in den Aquarienboden - es leuchtet dann rötlich - die Fische umschwimmen es gern, die Schnecken fressen es auch.

Ich rate euch, gerade in der nächsten Zeit neben den großen Wasserwechseln Seemandelblatt, Erlenzäpfchen und Herbstlaub in's Becken zu geben - das kann nur gut sein - immerhin hattet ihr einen kranken Fisch
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 23:32   #14
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Loop Beitrag anzeigen
Wir hatten den Neon nun in einer grossen Vase isoliert aber er ist nach wenigen Minuten nur noch schräg am Boden gelegen
Hallo,
das blosse herausfangen hat meinen Neon, der das Schimmelfell hatte, auch in den Wahnsinn getrieben, sodass ich ihn ebenfalls erlösen musste.
Das ist also auch immer eine Gratwanderung ob Heraus fangen hilft oder schadet.

LG montelino
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 23:42   #15
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.141
Abgegebene Danke: 825
Erhielt: 255 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Hm, komisch,
bei mir ist noch keiner vom Fangen in den Wahnsinn getrieben worden. Es geht beim Separieren eigentlich auch darum, die anderen Fische vor Ansteckung zu schützen.
Waren denn die Wasserwerte gleich?

Liebe Grüße
Annette

Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2016, 23:49   #16
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.282
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 748 Danke in 632 Beiträgen
Standard

Richtig, bevor ein kranker Fisch alle anderen "ansteckt", gehört der kranke Fisch sofort separiert.
Wenn man zum rausfangen, zwei Kescher benutzt, einen Kescher davon ruhig im Becken halten, mit dem anderen Kescher den (kranken) Fisch "hineintreiben", geht dies ohne größeren Aufwand.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 09:08   #17
Loop
 
Registriert seit: 28.09.2016
Beiträge: 53
Abgegebene Danke: 14
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Wir sind leider noch nicht so geübt mit dem Fangen. Bei uns dauert es leider momentan ein bisschen, bis wir den gesuchten Fisch erwischen.

Trotz des nicht so schönen Ende, vielen vielen Dank an alle die geholfen haben. Das mit den Blättern und Zapfen werden wir umsetzen und auch die Wasserwechsel von nun an grosszügiger durchführen!
Loop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 09:48   #18
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.141
Abgegebene Danke: 825
Erhielt: 255 Danke in 202 Beiträgen
Standard

Hallo Loop,

sooo einfach ist das auch gar nicht bei Roten Neons, sie sterben aber daran nicht gleich.

Mach das mal so, Wasser schön frisch halten, Huminstoffe(Blätter, erlenzapfen) einbringen. Und den Fischen ansonsten gutes Futter und Deckung bieten. Nicht zuviel am Becken werkeln, das stresst nur.

Drücke dir weiter die Daumen.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2016, 10:29   #19
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo,
zum herausfangen: Ja, ich habe zwei Kescher benutzt. Aber der kranke war pfeilschnell entwischt und hatte sich wie spitz in den Boden gerammt halb unter einen Stein versteckt. Ich habe den Stein ganz behutsam entfernt sodass der Fisch direkt in meinen Kescher schwamm. Aber der Fisch war ja schon sehr angeschlagen.
In der separaten Schüssel war Wasser aus dem Aquarium, also identisch. In der Schüssel war er dann ganz schlecht, nur auf dem Boden gelegen, kaum bewegt, Futter verweigert, ... - zuvor im Becken schwamm er normal im Schwarm mit. Wäre aber höchstwahrscheinlich nur eine Frage der Zeit gewesen.
Keine Frage, dass er raus musste.

LG montelino
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
krank, neon, punkt, pünktchenkrankheit

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
roter Neon mit hellem Punkt auf Kopf frosch_wicki Archiv 2011 2 01.09.2011 20:38
Platys haben einen weissen Flaum MaikdeLake Archiv 2010 1 25.10.2010 20:43
neon hat gelben punkt an der rückenflosse Anoy Archiv 2009 6 02.08.2009 13:21
Neon mit weißem Punkt Marcel2 Archiv 2002 4 19.09.2002 20:50
Keilfleck weissen Punkt am Maul S+P Archiv 2001 1 11.11.2001 08:22


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:27 Uhr.