zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.11.2016, 23:09   #11
little-joe
 
Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 255
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 52 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Hallo Allseits

Warum denkt hier keiner an das bei einem Molly naheliegendste?

Salz

Grüssle
Jörg
little-joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2016, 23:28   #12
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 1.425
Abgegebene Danke: 406
Erhielt: 389 Danke in 281 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von little-joe Beitrag anzeigen
Hallo Allseits

Warum denkt hier keiner an das bei einem Molly naheliegendste?

Salz

Grüssle
Jörg

@Jörg, hi
montelino hat an Salz gedacht - siehe :

http://www.zierfischforum.info/852420-post9.html

Größere Mengen kann er wohl wegen der Neons nicht zugeben, wenn ich das richtig verstanden habe !
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 18.11.2016   #12 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 18.11.2016, 23:40   #13
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 1.425
Abgegebene Danke: 406
Erhielt: 389 Danke in 281 Beiträgen
Standard

@montelino, hi
zum Thema "EsHa " will ich aus gegebenen Anlass ( du weißt schon ) nichts schreiben.
Aber Herbstlaub und Erlenzäpfchen sammeln ist immer eine gute Option.
Ich pfücke das Laub von den Bäumen ( sauber), trockne es zu Hause ( auf Tisch, Zeitung, KüRo ), lagere es bis zur nächsten Saison in einem Baumwolleinkaufsbeutel,
am Haken hängend.
Klappt prima !
Meine Fische und ich bevorzugen Buchelaub ( sieht auch am tollsten aus, so schön braun - rötlich im Wasser ), manchmal steck ich einfach einen kleinen Zweig mit Blättern in den Bodengrund - eine super rötliche "Pflanze" - kostenfrei .
Aber die Schnecken sind auch mit Eichelaub zufrieden und knabbern dran rum.
Du mußt die Blätter nicht mehr abschrubben oder kochend übergießen, wenn sie vom Baum gepflückt sind.
Falls du bei Erlenzäpfchen nicht fündig wirst - bei e... kann man die für ganz kleines Geld steigern / kaufen.

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2016, 23:42   #14
little-joe
 
Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 255
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 52 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Hallo Birka

Ich sprach nicht von homöopathischen Dosen, 1 Tl auf 40l ist eher nicht hilfreich.
Auch Neons vertragen kurzfristig deutlich höhere Konzentrationen. Mir ist bisher auch niemand bekannt der es geschafft hat Neons mit Salz zu meucheln.

Grüssle
Jörg
little-joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2016, 23:50   #15
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 1.425
Abgegebene Danke: 406
Erhielt: 389 Danke in 281 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von little-joe Beitrag anzeigen
Hallo Birka

Ich sprach nicht von homöopathischen Dosen, 1 Tl auf 40l ist eher nicht hilfreich.
Auch Neons vertragen kurzfristig deutlich höhere Konzentrationen. Mir ist bisher auch niemand bekannt der es geschafft hat Neons mit Salz zu meucheln.

Grüssle
Jörg
@Jörg,
na, genau, ich schrieb ja, dass ich nicht wirklich weiß, wie das mit Neons und Salz ist
Meine, mal in einem Thread ( des TS ??) gelesen zu haben, dass ihm aufgrund des "Neonbeibesatzes" von höherer Aufsalzung abgeraten worde.
( es ist leider nicht sein erstes Problem mit den Mollys )

Gib doch montelino einen hilfreichen Tipp, was diesbezüglich machbar wäre - die Ahnung hast du ja
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2016, 00:03   #16
little-joe
 
Registriert seit: 17.10.2012
Beiträge: 255
Abgegebene Danke: 15
Erhielt: 52 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Hallo Birka

Ich würd einfach den Tee- durch den gehäuften Esslöffel ersetzen.

Sollte wider Erwarten doch ein Neon das Wackeln anfangen kann man locker duch Wasserwechsel die Konzentration in so nem Kleinbecken verringern.

Grüssle
Jörg

Danke: (1)
little-joe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2016, 09:37   #17
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
ihr habt alle Recht!

Hier meine Herbst-/Weihnachtsdeko:

Click the image to open in full size.

Das Meerwassersalz ist ein bisschen fluffig (vermutl. zieht es die Luftfeuchte anders an als Küchensalz, das dann verklumpt), ich habe noch so einen gehäuften Teelöffel dazu. Es sind nun zwei solche im Wasser gelöst.

Click the image to open in full size.

Jörg hat recht, mit 50% WW stelle ich problemlos die alte Konzentration wieder her. Aber wie ihr an meinem Herbstbild (oben) seht, geht's den Neons noch gut dabei. Sie schwärmen auch aus und streiten sich munter ums Futter.

Das Auge kommt mir schon viel besser vor. Klar, der Fisch sieht damit noch nichts. Wird er es denn wieder können, oder bleibt das so, auch wenn sich das Glotzauge zurückbildet?

Die Entzündung, bzw. das Blut unterlaufene, ist auch zurück gegangen.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Jetzt bleibt nur eins. Der Fisch ist seeeeehr schüchtern, steht fast immer an einem Platz, als würde er sich nicht mehr trauen, herum zu schwimmen, oder zu schwach sein. Liegt aber nicht unten, sondern bleibt 1 bis 2 cm unter der Wasseroberfläche, und in Pflanzennähe (oder nahe des Lichts?) - schnappt also nicht nach Luft, eher so eine Art Lieblingsplatz. Mir macht sein Appetit etwas Sorgen. Pickt sich weder Flocken noch Granulat von der Oberfläche oder aus dem Wasserstrom. Gestern ging er einäugig an die Futtertablette, heute interessiert ihn Futter nicht.

Wenn sich's bessert, bin ich froh, dann wird er über den Berg sein und hoffentlich bald wieder fressen.
Wenn sich's trotz besserem Auge verschlechtert, dann kommen als Plan B Fisch, Salzwasser, Esha2000, Heizstab und Luftsprudler in den Eimer.

LG montelino

Geändert von montelino (19.11.2016 um 09:41 Uhr)
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2016, 10:42   #18
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 1.425
Abgegebene Danke: 406
Erhielt: 389 Danke in 281 Beiträgen
Standard

@montelino, hallo
beobachte halt weiter den Molly, und händele es so wie du beschrieben hast.
Ob er mit dem Auge wieder sehen kann, hängt ja davon ab, was die Ursache war / ist.
Ich denke, es ist o.k. und einen Versuch wert, dass du nochmal in höherer Konzentration aufgesalzt hast.
Persönlich bin ich davon überzeugt, dass Jörg ein erfahrener Aquarianer mit Ahnung ist, er weiß sicher, was er schreibt.
Beachte, dass in Jörgs " Beitrag "kurzfristig " steht- was auch immer er damit für einen Zeitraum gemeint hat - wenn die Neons "das Wackeln " anfangen , mach WW zur Verdünnung .

@Jörg, hallo
danke für deine nochmalige Antwort - montelino hat ja den Tipp " durch die Blume"
auch promt umgesetzt .

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2016, 18:34   #19
montelino
 
Registriert seit: 17.09.2016
Ort: Großraum Stuttgart
Beiträge: 173
Abgegebene Danke: 48
Erhielt: 12 Danke in 12 Beiträgen
Standard

Hallo,
Zwischenbericht: Ich meine es geht bergauf. Zwischendurch klemmt sie aber Flossen, wirkt apathisch und steht schräg im Wasser und reagiert extrem schreckhaft auf die Baby-Mollys.
Schwimmt aber gerade eben wieder munter mit ausgestellten wedelnden Flossen und sucht Futterkrümel in der Strömung. Mal so, mal so.
Das Auge ist stark geschwollen, aber nicht so extrem wie gestern.

Ich war mit allen meinen Fotos heute in Plüderhausen bei einem Züchter.
Er sagt, die Dame sei Vorratsbefruchtet, hätte wohl auch schon mehrfach geworfen (was aber für die Neons sofort Lebendfutter war bevor wir die Babys entdeckt haben ) und ist nun 1.) gestresst und geschwächt von den Geburten und 2.) meint er zu erkennen, dass einer der Jungfische ein Männchen ist, was die aktuelle Abwehr gegen Männchen erklärt, da sie ja als befruchtetes Weibchen nicht balzfähig sei. Zeitmässig käme das sogar hin, dass sie zweimal geworfen haben kann, befruchtet von unserem schwarzen, der mittlerweile, vor ca. 4 Wochen, gestorben war (http://www.zierfischforum.info/krank...n-taumelt.html).

Also die Dalmatiner hat demnach 2 Würfe hinter sich und jetzt neu entsteht Abwehr gegen den jetzt langsam aktiv werden wollenden "Emporkömmling" (stimmt das?? Sooo groß ist der aber noch nicht, grad mal 3 cm), das beides sei großer Stress und führt zu Anfälligkeit, wie das bei vielen Weibchen übrigens normal sei, wenn sie 2 bis 3 mal geworfen hätten. Bei seiner Zucht käme es wohl auch hin und wieder zu Ausfällen, nachdem Weibchen mehrfach geworfen hatten, und da sei alles i.O. und die Fische sogar separiert in Ablaichkästen.
Hm, klingt alles plausibel, aber trifft das bei mir zu? Und wenn ja, dann ist mehr oder anders nichts zu machen, denke ich.
Wasserwerte habe ich gemessen, sind unauffällig. Ich füttere nur das und soviel, dass Madame Molly was abbekommt, damit das Wasser gut bleibt. HIn und wieder frisst sie, manchmal aber null Interesse am Futter. Ich probiere es immer wieder mit sehr wenigen Flocken und Granulat, ob sie drauf anspricht.

Wenn die Theorie stimmt, helfen dann mehr und dichtere Bepflanzung, als Rückzugsmöglichkeit. Das ist auf die Schnelle eher umsetzbar als die Fische umsetzen. Im Hauruck-Verfahren ist das Meterbecken - auch wenn ich's in greifbare Nähe habe, sogar schnell jetzt am WoE holen könnte - nicht komplett aufgestellt.

LG montelino

Geändert von montelino (19.11.2016 um 18:37 Uhr)
montelino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2016, 21:53   #20
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 1.425
Abgegebene Danke: 406
Erhielt: 389 Danke in 281 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von montelino Beitrag anzeigen

Wenn die Theorie stimmt, helfen dann mehr und dichtere Bepflanzung, als Rückzugsmöglichkeit. Das ist auf die Schnelle eher umsetzbar als die Fische umsetzen. Im Hauruck-Verfahren ist das Meterbecken - auch wenn ich's in greifbare Nähe habe, sogar schnell jetzt am WoE holen könnte - nicht komplett aufgestellt.

LG montelino
@montelino, hi

hatte ich dir ja schon mal geschrieben, mehr Bepflanzung ist auf jeden Fall gut.
Erstens gibt es Rückzugsmöglichkeiten zur Auswahl , zweitens wird gerade durch die Schnellwachsenden dein Becken stabiler.
Pflanzen wie Wasserpest, Hornkraut, indischer Wasserfreund gibts in jeder Aquaristikabteilung, sind auch preiswert.
Vorher vorsichtshalber ein paar Stunden im Eimer wässern, mehrmals Wasseraustausch. ( Düngereste)

Ansonsten kommt mir persönlich die These von dem Züchter reichlich fantastisch vor, irgendwie doch etwas weit hergeholt.
Aber ich kann mich da auch täuschen, jedenfalls muß man das auch so nicht glauben.
Die Dalmatinermolly ist krank, kranke Fische wollen ihre Ruhe haben.
Die Heranwachsenden sind fit und wuselig, dass ist zu viel für den unfitten adulten Fisch.
Sicher, Lebendgebärende werden schnell geschlechtsreif, sind deine bestimmt noch nicht - aber sie "üben" halt schonmal.
Ich würde die kranke Molly doch separieren, Sprudler und Heizer hast du,
täglich WW.
Mach Herbstlaub und Co mit rein, Heilmittel ist deine Entscheidung.
Ich halte übrigens das Glotzauge für krankhaft, nicht für eine Verletzung.
Der separierte Fisch muß nicht fressen, wichtiger ist Ruhe und sauberes Wasser.
Kannst in's Separiergefäß etwas Hornkraut, Nixkraut, Wasserpest reintun- da kann sie sich etwas verstecken.

Danke: (1)
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
glotzauge, molly

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dalmatiner Molly und Guppy schnappen nach luft o.ä. c.luehn Einsteigerforum 10 21.03.2013 15:40
Dalmatiner Molly hat ein Junges Torsten68 Archiv 2012 7 03.02.2012 10:33
Dalmatiner mollys emelchen Archiv 2011 5 23.02.2011 12:50
Wie lange hält ein dalmatiner molly jungtiere im bauch emelchen Archiv 2011 2 21.02.2011 09:25
Black Molly verfolgt Dalmatiner Molly blauschrammi Archiv 2009 10 26.04.2009 10:28


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:27 Uhr.