zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.09.2017, 14:44   #1
Rex
 
Registriert seit: 09.09.2017
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Barsch mit weissen Punkten

Hallo

Ich habe da ein kleines Problem mit einem Maroni Barsch. Zuerst aber mal ein paar Angaben zum meinem Becken:

Normales Becken: 120x50x65cm 350 Liter
Quarantäne Becken: 35 Liter
Läuft seit: Februar 2017
Wasserwerte: alle im grünen Bereich
Fische im Aquarium: ca. 55
Wasserwechsel 50%: alle 4 Wochen (Kot wird täglich mit spez. Pumpe abgepumpt
Filterreinigung: alle 4 Wochen (2 Wochen zeitversetzt --> Aquarium Reinigung)
Fütterung: Abends, Flocken und kl. Maden (aufgetaut), Gemüse für Bodenfische

Zum Problem. Ein Maroni Barsch weisst ca. 3 weisse Punkte auf, die aussehen wie so Eiter Pickels. Am Kopf und unterhalb der Rückenflosse. Ich habe ihn in das separate Becken gezügelt.
Da ich zuerst die Lochkrankheit vermutete, die weissen Punkte kamen erst später, hab ich ihn zuerst mit einem Medi gegen Lochkrankheit behandelt. Danach mit einem Mittel gegen Pilze. Auch das zeigte keine grossen Veränderungen. Jetzt bin ich momentan mit einer Salzlösung dran, da im Geschäft die Vermutung geäussert wurde, dass es sich um einen Parasiten handeln könnte. Die weissen Punkte sind nicht immer am gleichen Ort. Das Wasser wechsle ich fleissig.
Der "Arme" ist jetzt schon seit mehr als zwei Wochen ganz alleine in dem Becken, frisst nicht viel und er tut mir so leid. Ins Haupt Aquarium möchte ich ihn so nicht zurück geben und erlösen würde mir weh tun.

Was kann ich noch machen, oder mache ich was grundsätzlich falsch?

Gruss Rex
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg barsch_01.jpg (41,1 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg barsch_02.jpg (35,5 KB, 24x aufgerufen)
Dateityp: jpg barsch_03.jpg (32,2 KB, 25x aufgerufen)
Rex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 15:26   #2
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.947
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 628 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Hallo Rex

Was genau der Maroni hat, kann ich leider nicht sagen.
Vermuten würde ich etwas Bakterielles, Parasiten, oder Verletzungen.
Was du noch machen kannst, gib in das Quarantäne Becken, Seemandelbaumblätter, Erlenzapfen, Buchenblätter, Walnussbaumblätter, dass was du vielleicht da hast, ins Becken.
Diese haben eine antibakterielle und keimhemmende Wirkung.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 09.09.2017   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 09.09.2017, 19:17   #3
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 572
Abgegebene Danke: 82
Erhielt: 276 Danke in 174 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rex Beitrag anzeigen
Zum Problem. Ein Maroni Barsch weisst ca. 3 weisse Punkte auf, die aussehen wie so Eiter Pickels. Am Kopf und unterhalb der Rückenflosse.
Hallo Rex,

deine Beschreibung und das erste Foto (die beiden anderen sind leider "untauglich") deuten tatsächlich auf die "Lochkrankheit" hin.

Zitat:
Zitat von Rex Beitrag anzeigen
Da ich zuerst die Lochkrankheit vermutete, die weissen Punkte kamen erst später, hab ich ihn zuerst mit einem Medi gegen Lochkrankheit behandelt. Danach mit einem Mittel gegen Pilze.
Mit Medikamenten allein wirst du keinen Erfolg haben können.
Zwar ist die Ursache der Lochkrankheit immer noch nicht zweifelsfrei geklärt, aber mittlerweile besteht weitestgehend Einigkeit dahingehend, dass e sich um eine Folge einer Mangelernährung handelt. Soweit Parasiten (wie zum Beispiel Darmflagellaten) auftreten, soll dies eine Folge der Schwächung der betroffenen Fische durch einseitige Ernährung sein.

Schau mal z.B. hier:

http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwik.../Lochkrankheit

Zitat:
"Wahrscheinlich ist die direkte Ursache der Löcher ein Mangel an Kalzium, Phosphor oder Vitamin D. Dies könnte erklären, warum die Lochkrankheit bei südamerikanischen Buntbarschen, die in sehr weichem Wasser leben, häufiger auftritt als z. B. bei afrikanischen Buntbarschen, die in relativ hartem Wasser leben. Evtl. mangelt es auch an anderen Nährstoffen."

Zitat:
Zitat von Rex Beitrag anzeigen
Fütterung: Abends, Flocken und kl. Maden (aufgetaut), Gemüse für Bodenfische
So "übermäßig" abwechslungsreich und gehaltvoll scheint mir das nicht zu sein.
Wie "alt" sind z.B. die Flocken? Gerade Flockenfutter verliert nach dem ersten Öffnen der Dose wegen seiner relativ extrem großen Oberfläche sehr schnell die Vitamine.
Verfütter am besten Granulate, die auch zumindest aktuell zusätzlich mit Vitaminen angereichert. Meine Empfehlung: JBL Atvitol.
Auch Lebendfutter und Frostfutter kannst du damit zusätzlich vitaminisieren.

Edit: Das ganze natürlich nicht nur im Quarantänebecken, sondern auch im "Hauptbecken".

Zitat:
Zitat von Rex Beitrag anzeigen
Die weissen Punkte sind nicht immer am gleichen Ort.
Wie schnell und an welche Stellen wechseln sie denn?
Könnte - je nachdem - ein Hinweis sein, dass es doch nicht die Lochkrankheit ist, sondern Ektoprasiten.
(Auch wenn das erste Foto nach Lochkrankheit aussieht)


Gruß
Otocinclus2

Geändert von Otocinclus2 (09.09.2017 um 19:22 Uhr) Grund: Ergänzung
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2017, 23:17   #4
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 2.947
Abgegebene Danke: 11
Erhielt: 628 Danke in 528 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Rex Beitrag anzeigen
frisst nicht viel
Hallo Rex

Da kannst du mit Vitaminen versuchen etwas nachzuhelfen.

Z.B. mit JBL Atvitol.

Damit kannst du sämtliches Futter vor dem Verfüttern beträufeln oder kurz einweichen.
Wenn die Beleuchtung ausgeschaltet ist, kannst du diese Vitamine auch direkt ins Becken geben.

Solltest du kein JBL Atvitol im Zooladen bekommen, kannst du auch Multisanostol (ohne Zucker) nehmen.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2017, 17:18   #5
Rex
 
Registriert seit: 09.09.2017
Beiträge: 2
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Salü zäme

Danke für Eure Antworten.

@Otocinclus2: Ich denke, gemäss den Infos betreffend Deinem Link's über die Lochkrankheit, treffen die Angaben sehr gut zu meinem Fall zu. Werde die Ratschläge von dort beherzigen und natürlich auch die, die hier erwähnt wurden.

Liebe Grüsse
Rex ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
barsch, krankheit

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rotaugen mit weissen Punkten Carlito021 Archiv 2010 5 24.11.2010 19:07
Teichfische mit weissen Punkten Rubina Archiv 2008 2 18.06.2008 21:33
Goldmollys mit schwarzen Punkten fgulm Archiv 2004 5 07.05.2004 16:09
Bodenbewohner mit weissen Punkten Jellifish Archiv 2004 0 24.02.2004 12:30
Platy mit weißen punkten! Killing Archiv 2001 5 16.10.2001 01:54


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:05 Uhr.