zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.01.2018, 10:43   #1
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard Zwergkrebs naturfarben und orange

Hallo zusammen,

auch ich musste zu Kreuze kriechen und meine huebschen Guppys von den Krebsen trennen: " jede Nische wird genutzt" unter Beckenvorstellungen.

Nachdem jetzt doch die Schwanzflossen meiner Guppys etwas lædiert aussahen, sind die Guppys in 430er umgezogen (gut das wir genuegend Ausweichmøglichkeiten haben). Damit wird das 63er zum reinen Krebsartenbecken.

Jetzt meine Frage. Wir haben ja die Naturform der Cambarellus patzcuarensis. Kann ich da die orange Zuchtform dazusetzen oder sollte ich lieber bei der Naturfarbe bleiben?

LG Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.01.2018   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 11.01.2018, 10:55   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.740
Abgegebene Danke: 1.309
Erhielt: 2.131 Danke in 1.393 Beiträgen
Standard

Bin bei den CPO ja noch neu, aber ich würde nach Mendel sagen ja. Orangenere zur Zucht aussortieren, aber denke da bräuchte man Geduld...

Anders herum wäre es vermutlich einfacher.

Ich würde aber bei der Wildfarbe bleiben...
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 14:11   #3
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.523
Abgegebene Danke: 656
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo Kirsten,

über CPOs werden die abenteuerlichsten Schichten erzählt, und ich weiß nicht, was davon stimmt, und was nicht. Zu den Behauptungen gehört auch, dass die Tiere deutlich aggressiver sein sollen, als die Wildform (bitte fag mich nicht, wo das steht, ich habe es halt als unbestätigtes Gerücht in meiner Erinnerung) - Gründe dafür sind mir nicht bekannt.

Generell sehe ich unter tierhalterischen Gesichtspunkten nichts, was dagegen spricht. Allerdings bin ich bei Hybriden generell skeptisch. Wahrscheinlich können wie bei Kreuzungsgarnelen einige interessant gefärbte Jungtiere fallen; denn das Ausmendeln der orangen Farbe dürfte ein generationenlanger Prozess sein.

(Abseitige Zwischenfrage: wie soll sich da eigentlich etwas ausmendeln, wenn die orangen Tiere anfangs in der Überzahl wären?)

Daneben gibt es aber sicher auch unattraktivere Farbschläge und generell wirst Du, wenn die Vermehrung in Gang kommen sollte, für Hybriden kaum Abnehmer finden.

Gruß!

Algerich

Danke: (1)
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 14:15   #4
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo hr zwei,

danke fuer eure Antworten.

Wir haben bis jetzt 5 wildfarbene Krebse in dem 60 Liter Becken. Ich denke, dann werde ich bei der Wildfarbe bleiben und nichts mischen. Bin ja eh mehr ein Freund der urspruenglichen Farbschlaege.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 14:22   #5
Schneckinger
Moderator a.D.
 
Registriert seit: 08.10.2012
Ort: 86641 Rain
Beiträge: 5.130
Abgegebene Danke: 302
Erhielt: 1.476 Danke in 638 Beiträgen
Standard

Hi Morfie,

grundsätzlich kannst Du verschiedene Farbzuchtformen von Tieren zusammensetzen, ohne das sich die Tiere gestört fühlen. Ich bringe da gerne den Pferdevergleich: In einer Pferdeherde ist die Farbe für Sympathie/Antipathie der Tiere völlig irrelevant.

Das Problem, bei kurzlebigen, sich schnell vermehrenden Tieren wie den Zwergkrebsen ist, dass die Farbformen sich in der nächsten Generation munter mischen. Und der so entstehende Mischmasch wirkt häufig (rein optisch) eher unbefriedigend. Wenn Dich derartige Farb"experimente" nicht stören, spricht nichts gegen eine Mischung.

Eine wichtige Info noch bei der speziellen Kombi CPO-CPNaturform: Die orangene Zuchtform gilt als aggressiver als die Naturform. Daher brauchen die CPO tendenziell etwas mehr Platz und NOCH mehr Versteckmöglichkeiten als die Nominatform.

Tschüß,
Schneckinger

Danke: (1)
Schneckinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 14:50   #6
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.740
Abgegebene Danke: 1.309
Erhielt: 2.131 Danke in 1.393 Beiträgen
Standard

@Algerich

Ah, hab wohl die Frage falsch verstanden. Dachte der TE überlegt aus seiner Wildform CPO zu züchten. Und da ich nicht weis, wie das O in die CPO gekommen ist, dachte ich nicht durch Querkreuzen, sondern durch natürliche Farbvarianten, die man dann mit etlichen Generationen "aufmendeln" kann zum CPO. Farbvarianten die halt in der Natur nicht überleben.

@Schneckinger
Hast ja recht, aber ohne jeweilige Anrede gehts schneller, grade wenn man mobil unterwegs ist. Ich bin halt aus anderen Foren genau das Gegenteil gewohnt, inkl. "unnötigen" Zitaten.
Aber ich bin anpassungsfähig und werde mal etwas persönlicher anfangen und enden...

Gruß Tom

Geändert von carpenoctemtom (11.01.2018 um 14:55 Uhr)
carpenoctemtom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 15:38   #7
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

da ist die Entscheidung gefallen. Es bleibt die Naturform, falls wir aufstocken sollten.

LG Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 16:51   #8
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.523
Abgegebene Danke: 656
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Morfie Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

da ist die Entscheidung gefallen. Es bleibt die Naturform, falls wir aufstocken sollten.

LG Kirsten
... wobei dann eigentlich die schon vorhandenen Krebse das Aufstocken übernehmen könnten!

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 17:14   #9
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 653
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 136 Danke in 74 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Algerich Beitrag anzeigen
... wobei dann eigentlich die schon vorhandenen Krebse das Aufstocken übernehmen könnten!

Gruß!

Algerich
Richtig, hoffe ich mal auf Nachwuchs. Wahrscheinlich muessen wir das Wasser auch erst aufhaerten, bei unserem super weichen Wasser .

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 18:53   #10
Wasserwelt
 
Registriert seit: 01.11.2009
Beiträge: 3.262
Abgegebene Danke: 13
Erhielt: 742 Danke in 626 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Morfie Beitrag anzeigen

auch ich musste zu Kreuze kriechen und meine huebschen Guppys von den Krebsen trennen

Nachdem jetzt doch die Schwanzflossen meiner Guppys etwas lædiert aussahen, sind die Guppys in 430er umgezogen (gut das wir genuegend Ausweichmøglichkeiten haben).

Jetzt meine Frage. Wir haben ja die Naturform der Cambarellus patzcuarensis. Kann ich da die orange Zuchtform dazusetzen oder sollte ich lieber bei der Naturfarbe bleiben?
Hallo Kirsten

Jetzt hast du ja selbst miterleben können, was ich schon so oft in meinen Beiträgen über Zwergkrebse geschrieben habe.
Diese kleinen "Biester" stellen den Fischen nach, ganz besonders den langflossigen Fischen. Deshalb ist ein Artenbecken für Krebse die beste Wahl. Auch sind die Krebse in einem Artenbecken viel besser zu beobachten und nicht so schreckhaft, als in einem Gesellschaftsbecken.

CPO's würde ich nicht mit der Naturform zusammen in einem Becken halten. Denn, weshalb auch immer, können die CPO's recht aggressiv sein, während die Naturform es wesentlich ruhiger angehen lässt. Da würden die aggressiven CPO's die ruhigere Naturform regelrecht unterdrücken.

Ich hatte beide Arten (Naturform und CPO) und bin bis heute noch nicht dahinter gekommen, weshalb die CPO's (seltsamerweise nicht alle) so aggressiv sind und die Naturform (fast) als friedlich zu bezeichnen ist.
Wasserwelt ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 11.01.2018   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zwergkrebs Puppi87 Archiv 2009 10 04.12.2009 11:07
München: Lochgestein, naturfarben Frontosa Archiv 2004 5 08.06.2004 18:17
München: Lochgestein, naturfarben Frontosa Archiv 2004 1 19.04.2004 22:33
Lochgestein (naturfarben) in München Frontosa Archiv 2004 2 19.02.2004 02:48
Hat jeman Bilder oder Link von Skalare "Naturfarben&quo DJ James Archiv 2002 6 10.10.2002 14:05


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:33 Uhr.