zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.11.2014, 17:44   #1
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 660
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 121 Danke in 70 Beiträgen
Standard Meerwsserneuling

Hallo zusammen,

wir sind gerade dabei, die Gestaltung unseres vierten Aquariums durchzugehen. Da kam einer meiner Søhne auf die Idee, ob wir es nicht mal mit Meerwasseraquaristik versuchen kønnten.

Bisher habe ich immer die Finger von der Meerwasseraquaristik gelassen, weil ich dachte, es ist fuerchterlich kompliziert, damit zu beginnen. Aber ich muss sagen, das der Gedanke auf fruchtbaren Boden fiel.

Das (noch leerstehende) Aquariumhat die Masse: 100X55X50 cm, also 275 Liter. Ist die Grøsse ueberhaupt fuer das Vorhaben geeignet?

Gibt es Internetseiten, wo genau erklært ist, wie ich vorgehen muss? Und kann mir jemand von euch "Erfahrenen" Vor- und Nachteile aufzæhlen?

Danke schnmal fuer eure Hilfe.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2014, 18:12   #2
Inguiomer
Moderator
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi

Ist ja Super, der Salzwasservirus scheint ja akut um sich zu greifen. Ich muss aber zugeben, das mein Wissen zu diesem Thema noch recht begrenzt ist. Ich habe vor einigen Jahren bereist ein kleines Nanoriff betrieben und gerade heute erst ein neues kleines Riffaquarium gestartet.
Fische habe ich keine gehalten, sondern „nur“ Weichkorallen. Hierbei habe ich die Erfahrung gemacht, das Salzwasseraquarien nicht besonders schwierig sind. Ehrlich gesagt fand ich es sogar ausgesprochen einfach. Ich glaube aber das Fische die Angelegenheit etwas verkomplizieren aber angeblich nicht zu sehr. Wirklich schwierig sind wohl Steinkorallen, aber da kann ich nichts aus eigener Erfahrung beitragen.
Was Salzwasser ist, ist teuer. Allein für die Beleuchtung, den Bodengrund und die lebenden Steine wirst du bei deiner Beckengröße locker 500€ los, wenn das überhaupt reicht.
Meine Lieblingsseite ist übrigens die hier. Es gibt aber auch diverse Foren, wie gut oder schlecht die sind, weiß ich jedoch nicht. Anmelden und reinschnuppern.

Grüße

Ingo
Inguiomer ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.11.2014   #2 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.11.2014, 18:27   #3
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 660
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 121 Danke in 70 Beiträgen
Standard

Hallo Ingo,

dann werde ich wohl hier "oben im Norden" mit den dreifachen Kosten rechnen muessen. Was hat es denn mit den lebenden Steinen auf sich?

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2014, 18:58   #4
Inguiomer
Moderator
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Die lebenden Steine sind poröse Kalksteine (abgestorbene Korallen) die aus den Riffen gesammelt werden und nur grob gereinigt, schnellstmöglich und feucht gelagert importiert werden. Das bedeutet das noch allerlei Bakterien und Kleinstlebewesen, in den Poren sitzen. Im Aquarium übernehmen diese dann die Biologische Reinigung des Wassers. Außerdem sind sie eine Wundertüte, den niemand weiß was alles lebendiges aus den Ritzen gekrochen kommt. Röhrenwürmer Flohkrebse, Schwämme u.s.w. auch Gänsefußseesterne sind eine übliche Fracht, ich hatte damals sogar eine Scheibenanemone an Bord.
In kleinen Nanoaquarien kann es schon reizvoll sein, nur diese Lebewesen zu beobachten. Das ganze nennt sich „Berliner Methode“ und ist wohl die am weitesten verbreitest, was nicht bedeute das es nicht auch andere gibt.

Grüße

Ingo
Inguiomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2014, 19:48   #5
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 660
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 121 Danke in 70 Beiträgen
Standard

Super, danke fuer die ausfuehrliche Erklærung, Ingo. Hørt sich sehr spannend an.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2014, 20:56   #6
Inguiomer
Moderator
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Noch etwas zu lesen.

MfG
Inguiomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 09:11   #7
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 660
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 121 Danke in 70 Beiträgen
Standard

Super, ich danke dir. Ich habe nochmal eine sicher dumm klingende Frage.

Ist es møglich, in einem Salzwasseraquarium einen Bodenfilter zu benutzen?

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 10:57   #8
Inguiomer
Moderator
 
Registriert seit: 25.11.2011
Ort: Dümmerlohausem
Beiträge: 1.484
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Hi


Kommt darauf an, was man unter Bodenfilter versteht. Es gibt tatsächlich Filtersysteme, bei denen im Boden ein wichtige Rolle spielt wie das Jaubert oder Deep Sand Bed System. Allerdinsg kommen da die Bodenfilter, die man aus der Süsswasseraquaristik kennt nicht zum Einsatz. Zumindest nicht soweit ich weiß.


Grüße


Ingo
Inguiomer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2014, 11:16   #9
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 660
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 121 Danke in 70 Beiträgen
Standard

Hallo Ingo,

ja, ich meinte einen normalen Boenfilter aus der Suesswasseraquaristik, wo das Wasser im Boden angesaugt wird und an der Oberflæche wieder ins Becken gelangt (fuerchterlich erklært, aber du weisst bestimmt, was ich meine).

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.2014, 20:23   #10
Morfie
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 660
Abgegebene Danke: 29
Erhielt: 121 Danke in 70 Beiträgen
Standard

So, jetzt wird es ernst.

Wir haben heute ein gebrauchtes 540 Liter Salzwasseraquarium gekauft, mit allem was dazu gehørt. Nur der Inhalt fehlt und muss neu gestaltet werden. Am Wochenende nach Neujahr holen wir es ab und ich habe genug Zeit, mich in die Materie einzulesen.

Wenn jemand Tipps im Vorfeld hat, bin ich darueber sehr dankbar.

LG, Kirsten
Morfie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:20 Uhr.