zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.06.2015, 12:06   #561
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kasperle Beitrag anzeigen
ach so so, Du hast nicht verstanden. Dani hat dire Bibel ins Spiel gebracht, nicht ich.
er hat auch nicht gesagt, dass du sie ins Spiel gebracht hast.

Ich habe sie auch nur erwähnt, da hier der Koran zitiert wurde. Zudem noch falsch. In der Sure 9, ich glaube Vers 36 geht es darum, die Götzendiener zu töten, die nicht ihre Abgaben leisten wollen.

Solche Abgaben mussten übrigens auch Juden und Moslems leisten, wenn sie in christlichen Ländern leben wollten.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.06.2015   #561 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 21.06.2015, 12:35   #562
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Servus.

Stimmt, Dani hat sie als Gegenbeispiel für das erste Koran-Zitat angeführt. Damit hat sie auch recht. Man muss aber in beiden Fällen das gesamte Werk und die politischen Gegebenheiten der damaligen Zeit berücksichtigen.

Deine Beobachtung kann ich leider nicht teilen. Ich habe beruflich wie privat auch mit Ausländern zu tun. Sobald es zu Unstimmigkeiten kommt o.ä. wird man als Deutscher sofort als Nazi o.ä. beschimpft. Nicht pauschal, nicht immer, aber es kommt ebenso regelmäßig vor, wie daß sich der Gegenüber nicht auf diese Schiene herab lässt.
Daß wir in Deutschland da ein größeres "Fass" diesbezüglich aufmachen, als wie jene im Ausland ist nach meiner Erfahrung auch richtig.
Allerdings ist m.E.n. unsere Vorgeschichte immer bei vielen Ausländern im Hinterkopf präsent.


Grüße ~Shar~

Hi,

Also ich habe jeden Tag mit ausländischen Soldaten zu tun. Dadrunter waren Soldaten aus Amerika, Frankreich, England, Italien, Türkei, Litauen, Lettland, Norwegen, Rumänien, Kanada, Schweden, Dänemark, Österreich und noch einige andere. Die einzigen, die hier mal aufgedreht haben, das waren die Engländer. Alle anderen waren unheimlich freundlich und von keinem einzigen ist irgendetwas negatives gekommen.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2015, 12:58   #563
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.832
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 305 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Servus.

Freut mich, daß du dahingehend durchweg positive Erfahrung machst.
Vielleicht ist es auch unter Soldaten etwas anderes?


Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2015, 13:06   #564
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von funnyfisch Beitrag anzeigen
Kasperle,

manchmal muss man gar nicht so tief graben, siehe Krieg in
Vietnam und Afghanistan. Wer redet da heute noch über die "bösen" Amis oder Russen? Im Gegenteil, wieviele Vietnam-Kriegsfilme werden ausgestrahlt, die die "Mission" der Amerikaner verherrlichen und das schwere Leben der amerikanischen Soldaten zeigen, nicht etwa das der vietnamesischen. Ich kenne nicht einen deutschen Film dieser Art, im Gegenteil. Und doch wird uns unsere Vergangenheit ständig unter die Nase gerieben, meist von unserer Regierung selbst, und wir, unsere Kinder, Enkel und Urenkel dürfen immer noch bezahlen. Siehe z.b. Forderungen Griechenland. Ich glaubs ja nicht. Muss doch mal Schluss sein damit. Wir haben auch im eigenen Land Probleme, nur dafür ist dann kein Geld mehr da. Und das soll uns gegenüber, die wir den ganzen Tag zum arbeiten gehen, gerecht sein? Die DDR hat auch Misswirtschaft betrieben. Was aus ihr geworden ist wissen wir alle. Wenn man solch eine Misswirtschaft betreibt geht man halt irgendwann pleite. Das werden auch wir langfristig nicht verhindern können. Und wenn wir so weitermachen, sind wir es bald selbst. Wer spannt dann einen Rettungsschirm über Deutschland?

Hi,

Steiner, das eiserne Kreuz ist z.B. ein Film, der zum Teil das Leiden der deutschen Soldaten zeigt. Da gibt es auch noch: "Im Westen nichts neues.", der einen Teil des Leidens im ersten Weltkrieg zeigt. "The Iron Triangle" zeigt ein wenig über die Vietnamesen. Allerdings muss man bei jedem Film sagen, dass diese für Zuschauer gemacht werden und nur ein wenig von dem wiedergeben, was wirklich geschehen ist.
Dokumentationen sind da besser geeignet (Restrepo sei hier mal genannt).

Ich habe ehemalige Soldaten, die in Vietnam gekämpft haben, in meiner Verwandtschaft. Mein Schwager hat in beiden Irakkriegen gekämpft. Ein Freund von mir war in Afghanistan. Unterhalte dich mal mit einem Soldaten dadrüber. Da wirst du nichts hören. Keiner meiner Verwandten hat aus irgendeinem Krieg irgendwas erzählt. Das Leben eines Soldaten ist schwer, egal wo er kämpft oder auf welcher Seite.
Die Vietnamesen haben viele Dinge ertragen müssen, sowie die Amerikaner auch. Übrigens haben auch Deutsche in Vietnam gekämpft.

Ob der Krieg in Vietnam gerechtfertigt war, sei mal dahingestellt. Ich sehe es so, dass dort genau die selbe Situation herrschte, wie zuvor in Korea. Im Grunde war Vietnam auch ein Bürgerkrieg, in dem sich verschiedene Nationen eingemischt haben. Ein Teil der Bevölkerung wollte kommunistisch sein, der andere Teil nicht. Hilft man dem Teil, der nicht kommunistisch sein möchte? Gewonnen hat durch den Krieg in Vietnam keiner was. In Korea ist es aber was anderes. Dem Süden geht es relativ gut, im Norden hungern die Leute. Heute sagt aber niemand, der Krieg war sinnlos. Hätte man dort aber nicht eingegriffen, so wäre heute ganz Korea unter einer Schreckensherrschaft.
Ich bin auch der Meinung, dass das Problem der ISIS erst dadurch entstanden ist, dass sich die Länder nicht in den Bürgerkrieg in Syrien eingemischt haben. Die verzweifelten Rebellen haben überall Hilfe gesucht und haben sie bei den Extremisten gefunden. Wäre die ISIS entstanden, wenn wir uns eingemischt hätten? Sagen kann das niemand, aber ich hab dazu meine Meinung.
Sich immer herauszuhalten kann genauso falsch sein, wie sich überall einzumischen. Das kann nur niemand zuvor sagen. Afghanistan könnte auch ein sehr, sehr grosser Fehler gewesen sein. Zumindest sind die Taliban mit Sicherheit angenehmer, wie die ISIS.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2015, 13:13   #565
Kasperle
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Duras Beitrag anzeigen
Sich immer herauszuhalten kann genauso falsch sein, wie sich überall einzumischen. Das kann nur niemand zuvor sagen. Afghanistan könnte auch ein sehr, sehr grosser Fehler gewesen sein. Zumindest sind die Taliban mit Sicherheit angenehmer, wie die ISIS.
Aus jetziger Sicht die Entscheidungen der Vergangenheit zu benörgeln ist einfach. Die Entscheidungen von damals können aus der damaligen Sicht sehr richtig und nachvollziehbar gewesen sein. Wenn die Geschichte anders verläuft als man dachte, dann ist das immer ein Risiko. Daher halte ich auch nichts von der Ansage, die USA seien schuld an der Existenz der ISIS.

Allerdings bin ich auch der Ansicht, dass man sich die muslimischen Probleme nicht zu den eigenen machen sollte. Keine Missionierung in unserem Sinne, aber auch keine Hilfe wenn die an sich selbst scheitern.
Es gibt allerdings einen Grund für Einmischung: Die Russen und ganz besonders die Chinesen sind weltweitr hochaktiv um ihr Einflussgebiet auszuweiten. Die Chinesen ganz besonders in Afrika. Da ist es schon wichtig denen nicht alles zu überlassen, denn die räubern aktuell große Teile Afrikas aus, auf ganz perfide Art und Weise.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2015, 13:17   #566
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Shar Beitrag anzeigen
Servus.

Freut mich, daß du dahingehend durchweg positive Erfahrung machst.
Vielleicht ist es auch unter Soldaten etwas anderes?


Grüße ~Shar~
Hi,

Das mag durchaus daran liegen, dass Soldaten im Ausland miteinander zu tun haben und sich kennenlernen.
Ich habe in Bosnien mit Spaniern, Amerikanern und Franzosen zusammengearbeitet und wir hatten keinerlei Probleme mit einander. Ganz im Gegenteil. Wenn auf irgendeiner Seite ein Soldat ums Leben gekommen ist, wurde im ganzen Camp getrauert.
Mit den Bosniern gabs auch kaum Probleme. Aber auch mit denen hatten wir häufiger zu tun.
Die Serben dagegen waren extrem aggressiv und es gab einige Zwischenfälle, bei denen es glücklicher Weise keine Toten gab. Das war teils aber auch einfach nur Glück. Mit den Serben hatten wir aber keinerlei Kontakt. Das war einfach nicht möglich, weil sie einem auch keine Chance dazu gaben.
Ich denke, viele bilden sich Meinungen über Leute, die sie noch nie getroffen haben. Das ist es ja, was mich so ärgert. Es ärgert mich, wenn man sagt alle Albaner sind Verbrecher, weil auf dem Kiez eine handvoll Gangster rumrennt. Genauso wie nicht alles "typisch Ami" ist und wir Deutschen nicht alle Nazis sind.

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2015, 13:23   #567
Duras
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Kasperle Beitrag anzeigen
Aus jetziger Sicht die Entscheidungen der Vergangenheit zu benörgeln ist einfach. Die Entscheidungen von damals können aus der damaligen Sicht sehr richtig und nachvollziehbar gewesen sein. Wenn die Geschichte anders verläuft als man dachte, dann ist das immer ein Risiko. Daher halte ich auch nichts von der Ansage, die USA seien schuld an der Existenz der ISIS.

Allerdings bin ich auch der Ansicht, dass man sich die muslimischen Probleme nicht zu den eigenen machen sollte. Keine Missionierung in unserem Sinne, aber auch keine Hilfe wenn die an sich selbst scheitern.
Es gibt allerdings einen Grund für Einmischung: Die Russen und ganz besonders die Chinesen sind weltweitr hochaktiv um ihr Einflussgebiet auszuweiten. Die Chinesen ganz besonders in Afrika. Da ist es schon wichtig denen nicht alles zu überlassen, denn die räubern aktuell große Teile Afrikas aus, auf ganz perfide Art und Weise.
Hi,

Wenn jemand Schuld daran hat, dass die ISIS entstanden ist, dann hat auch Europa eine grosse Schuld daran. Aber du hast recht. Man kann es nicht sagen. Es hätte auch sein können, dass die ISIS entsteht, auch wenn wir uns einmischen oder gerade dann noch mehr Zulauf gehabt hätte.
Aus diesem Grund würde ich auch nicht sagen, der Vietnamkrieg war falsch. Wer weiss, welche Absichten wirklich dahintersteckten. Es gibt viele Beispiele, wo man sich durchaus fragen kann, was wäre gewesen, wenn sich keiner eingemischt hätte?

Ich find es auch sonderbar, dass gerade gegen die Amerikaner vorgegangen wird, die sich zwar oft einmischen, aber es bei weitem nicht so treiben, wie die Chinesen. Das ist nämlich ein wirklich gutes Beispiel. Die sind so schlimm, wie Europa in der Kolonialzeit. Aber ich lesen nirgends im Internet "typisch Chinesen".

Gruss
Sascha
  Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2015, 13:26   #568
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.832
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 305 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Servus.

Zitat:
Zitat von Kasperle Beitrag anzeigen
Die Chinesen ganz besonders in Afrika. Da ist es schon wichtig denen nicht alles zu überlassen, denn die räubern aktuell große Teile Afrikas aus, auf ganz perfide Art und Weise.
Wenn man ehrlich ist bzw. sich mal mit dem Land näher beschäftigt, dann geht es dabei doch nur, wer Afrika ausbeuten darf. Der "Westen" oder die "Chinesen".


Grüße ~Shar~


edit:
Zitat:
Zitat von Duras Beitrag anzeigen
Aber ich lesen nirgends im Internet "typisch Chinesen".
Wenn es um das Fälschen, Plagiate, Industriespionage & co. geht, dann hört man dies doch ziemlich oft in Verbindung mit China bzw. denke viele sofort an dieses Land, oder?
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2015, 13:30   #569
funnyfisch
 
Registriert seit: 17.05.2012
Beiträge: 1.870
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in 2 Beiträgen
Standard

Schindlers Liste war auch ein toller Film, der auch noch auf Tatsachen beruht. Eine furchtbare Zeit, die keiner mehr zurück haben will.

Klar, Soldaten haben es überall sehr schwer, egal wo und in welchem Krieg. Bin froh, keinen erlebt zu haben. Man vergisst aber oft, dass viele deutsche Soldaten im 2. Weltkrieg zwangseinberufen und bei Weigerung hingerichtet wurden. Manche hatten gar keine andere Wahl. Trotzdem werden auch diese Leute als Nazis bezeichnet. Ich finde, man sollte da sehr differenzieren, auch bei heutigen politischen Einstellungen und Ansichten.
funnyfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2015, 13:49   #570
Danilight
 
Registriert seit: 17.01.2015
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.275
Abgegebene Danke: 89
Erhielt: 95 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Martina,

Differenzieren, mein Lieblingswort

Aber sollte das dann nicht auch für alle gelten? Also auch für Muslime und den Koran?


Zitat:
Zitat von funnyfisch Beitrag anzeigen
Dani,

Toleranz auf nur einer Seite funktioniert nicht. Im Koran steht geschrieben....töte jeden Ungläubigen.....usw. Und solange Andersgläube von dieser Seite nicht akzeptiert und toleriert werden, bringt Toleranz allein auf unserer Seite nichts. Und ich werde nicht konvertieren, um toleriert zu werden.
Danilight ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.06.2015   #570 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was so alles nervt - Vol. 2 DarkPanther Mitglieder Forum 1685 26.03.2015 20:38
Was so alles nervt magdeburger Mitglieder Forum 3443 21.06.2014 23:26
Bio-Co2 Nervt!!! Dominic Archiv 2001 2 19.12.2001 03:55


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:43 Uhr.