zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.06.2021, 11:18   #1
donnseba
 
Registriert seit: 20.04.2021
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard Welches Lebend-/Frostfutter?

Hallo zusammen,


bisher war ich ja nur im Krankheitenforum aktiv (danke für All eure Hilfe dort), nun möchte ich aber Mal ein paar Fragen über Lebendfutter los werden.



In meinem Becken (Rio 125) sind derzeit 9 Amanogarnelen, 7 Panzerwelse (trilineatus) und seit ca. einer Woche 12 Neonsalmler. Bisher füttere ich nur verschiedene Trockenfutter-Sorten. Ich würde das gerne um Lebend- und/oder Frostfutter ergänzen. Dazu habe ich auch schon einmal im Aquaristikhandel mit einem Mitarbeiter gesprochen was für meine Tiere in Frage kommt. Ich persönlich hatte an Artemia gedacht. Außerdem wollte ich noch Mal die getrockneten Tubifex Würfel (ich weiß kein Lebendfutter) probieren, da meine Corys nicht da dran gehen, hoffe ich, dass die Neons die nehmen. Die Antowort des Mitarbeiters war: Artemia sind zu groß für Neons und die Tubifex auch. Ich hatte vor die Artemia selbst zu züchten.



Was haltet ihr von der Aussage zu den Artemia? Was käme für meinen Besatz in Frage? Kann man auch anderes Lebendfutter slebst ziehen?



Generell frage ich mich, wie ich Lebend- oder auch Frostfutter "verarbeite" bzw. verfüttere?


Viele Dank schon Mal.
donnseba ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 30.06.2021   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 30.06.2021, 11:57   #2
Christine XX
 
Registriert seit: 25.06.2021
Ort: NRW
Beiträge: 128
Abgegebene Danke: 52
Erhielt: 32 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Das finde ich auch superinteressant.
Aktuell habe ich draußen eine Wasserschale stehen und fische da immer mal ein paar Mückenlarven ab. Die werden gerne gejagt

Ich füttere TK rote Mückenlarven und Daphnien (Daphnien will ich auch draußen ansiedeln) und auch Tubifex, was meine Fische und Garnelen alle sehr gerne zerlegen.

Bin sehr gespannt auf die Erfahrungen hier in der Gruppe.
Christine XX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2021, 12:01   #3
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.675
Abgegebene Danke: 1.277
Erhielt: 2.095 Danke in 1.369 Beiträgen
Standard

Ich würde mir von Hobby ne Artemia Aufzuchtschale besorgen. Artemis paßt prima für Deine Tiere. Keine Ahnung, was den Verkäufer geritten hat, totaler Blödsinn.
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2021, 19:25   #4
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 8.252
Abgegebene Danke: 2.775
Erhielt: 2.378 Danke in 1.697 Beiträgen
Standard

Ich denke mal der ist von ausgewachsenen Artemia ausgegangen, welche natürlich zu groß sind. Die von Tom vorgeschlagene Schale produziert ja nur die frisch geschlüpften Artemia, die Nauplien, und diese passen definitiv. Diese bekommen bei mir meine kleinen Fische regelmäßig
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2021, 20:39   #5
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.675
Abgegebene Danke: 1.277
Erhielt: 2.095 Danke in 1.369 Beiträgen
Standard

Ah, an die Urzeitkrebse habe ich gar nicht gedacht. Ok, dann nehme ich den "Blödsinn" zurück.
Genau ich meine natürlich die Artemia-Nauplien. Super simples Lebendfutter für kleine Fische. Die hier meine ich...
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2021, 11:15   #6
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.693
Abgegebene Danke: 245
Erhielt: 972 Danke in 462 Beiträgen
Standard

Glanzwürmer vielleicht noch?

Ich hatte mir irgendwo einmal lebende Tubifex im Boden eingeschleppt.
Mein Kampffisch damals war wohl zu faul sie zu jagen.

Die mussten wieder ausziehen. Zuerst fand ich das toll, aber der Boden fing tatsächlich an zu modern...
Bei meinen Glanzwürmern nicht. Im Gegenteil.
Das ergibt pikfeinen Mulm. Beste Mikrofauna mit Kleinstlebewesen, den ich begeistert "ernte" und gelegentlich als Snack meinen Fächergarnelen füttere.

Zum Thema zurück hust
Glanzwürmer kannst Du ganz normal in Beuteln in größeren Läden kaufen.

Und auch ein paar Tage am Leben halten.
Allerdings wird ein Beutel für Deine Panzerwelse schnell aufgebraucht sein.

Für diese Fische ist es halt von Vorteil, dass Glanzwürmer beispielsweise UNTEN sind.
Panzerwelse lassen sich ja so leichter füttern, sie graben ja gerne nach Lebendfutter.

.

Ich züchte Glanzwürmer.
Es ist nicht schwer.

Bei mir techniklos, für mehr Ertrag müsstest Du eine ganz leichte Wasserbewegung einbringen.
Ist natürlich nicht jedermanns Geschmack, überall Nanopötte auf der Fensterbank.
Aber die Glanzwürmer stinken nicht und machen mir ganz wenig Arbeit

Ich muss das auch nur machen, weil der nächste Laden, in dem es sie zu kaufen gäbe, mehr als eine Stunde weit weg ist.

Vermutlich ansonsten günstiger und geschickter, Du kaufst einfach gelegentlich Lebendfutter. Die Eigenzüchterer, da muss man schon ein wenig (komisch) drauf sein, oder zumindest ein bissl Spaß dran haben.
Wurmartige sind ja auch nicht für jeden "faszinierend" grins


Gruß Sonne

Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2021, 14:27   #7
donnseba
 
Registriert seit: 20.04.2021
Beiträge: 12
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Danke für All eure Vorschläge, ich wollte Mal kurz Rückmeldung geben.


Ich habe mir eine Artemia Aufzuchtschale geholt und mittlerweile auch das erste Mal erfolgreich aus einer fertigen Salz/Eier-Mischung Artemia Nauplien gezogen und verfüttert. Den Neonsalmlern scheint es zu schmecken...


Weiter überlege ich eventuell Mal Cyclops lebend zu kaufen, das sollte bei meinem Besatz auch ok sein, oder?


Grüße

Danke: (1)
donnseba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2021, 14:36   #8
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 8.252
Abgegebene Danke: 2.775
Erhielt: 2.378 Danke in 1.697 Beiträgen
Standard

Sie werden auch die Cyclops lieben
dumdi65 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 21.07.2021   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
artemia, futter, lebendfutter

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches Frostfutter und wie oft? Ari Fische 20 14.01.2014 03:04
Erfahrungen mit Lebend- und Frostfutter von Interaquaristik? pkreutzberger Archiv 2004 8 26.04.2004 08:23
Lebend- bzw. Frostfutter für Corys nouveau Archiv 2003 12 30.04.2003 17:41
Welches Frostfutter für Salmler+Corys? Sandi Archiv 2002 8 17.09.2002 18:12
Welches Frostfutter? kerstinmaier Archiv 2002 15 30.06.2002 18:17


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.