zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Nano-Becken (https://www.zierfischforum.info/nano-becken/)
-   -   Aufbaudoku von meinem 25l Süßwasser-Riff (https://www.zierfischforum.info/nano-becken/85637-aufbaudoku-von-meinem-25l-suesswasser-riff.html)

Sini333 22.03.2013 11:03

Bei mir sind ja Garnelen geplant. Ich glaube denen könnte es gut gefallen wenn sie sich dann zwischen den Steinen verstecken und im Moos wühlen können.
Diese kleinen Becken sind für Kampffische sowieso schon sehr eng, da würde so ein Steinaufbau zuviel Platz unnötig verschwenden.

Bevor ich das Becken aufgebaut habe, sah ich mich bei den Aquascapern um. Da bekommt man sehr viele Anregungen. Hier die schönsten Becken von The Art of plantet Aquarium hier findest die Becken aus dem AGA Aquascaping Contest und schlußendlich noch eine deutsche Seite mit einer guten Pflanzendatenbank und wunderschönen Aquarien der Mitglieder www.Flowgrow.de.
Auf Flowgrow wurden auch viele Artikel über Aquariengestaltung geschrieben, wenn du den hier gelesen hast kennst du schon mal die Grundlagen. "Von der Natur lernen"

So, nachdem ich theoretische Scaperin geworden war, kaufte ich mir Drachensteine und Moos und wollte loslegen. Das Ergebnis war gelinde gesagt sehr unschön, ich hatte so ziemlich alle Anfängerfehler gemacht die es gibt :)

Deswegen habe ich mich weiter umgeschaut und diese beiden Becken entdeckt:
Green Reef von Harald Schneider
Hills of Ireland von Sabine

habe meinen ersten Aufbau abgerissen und einen neuen Anfang gewagt :)

Die Scaper sind natürlich die Elite der Aquariengestalter. Bei diesen Aquarien geht es auch eher um das Äußere als um fischgerechte Gestaltung. Aber man kann sich dort Ideen holen, sollte sich aber bewusst sein, dass vieles nicht so perfekt wird wie auf den gestylten Aquarienbildern.

Überlege dir doch noch mal, ob du wirklich einen dieser hochgezüchteten Kampffische in so ein kleines Becken tun willst. Wenn es auch eine anspruchslose Garnelenart sein kann hättest du viel mehr Gestalungsmöglichkeiten.

Wenn es unbedingt ein Kampffisch sein muß, könntest du versuchen, ein Gewässer aus seiner Heimat nachzubilden, hier ist ein Video über Kampfische, ab ca. der Hälfte sieht man auch das natürliche Habitat.
Betta splendens, der glänzende Kämpfer – Der Pla Kat in Thailand
Das ist dann vielleicht optisch nicht so schön, aber der Fisch würde sich in einem verkrauteten, dunklen Becken wahrscheinlich am wohlsten fühlen.

lennart98 22.03.2013 14:08

Vielen dank das du dir so viel mühe gemacht hast ;)
Wirklich danke :)
Und ja es soll ein kampffisch werden da ich schon garnelen habe :D

MfG. Lennart

Schneckinger 22.03.2013 14:55

Hi Sini,

Erst mal: Wenn Du so weiter machst, gehörst Du in meinen Augen auch bald zur Scaperelite ;-)

Zwischendurch hast Du mal gefragt welche Garnelen in Dein Becken passen würden:

Bei der Einrichtung und den Wasserwerten dürfte es ein perfektes Bienen- (Caridinia cf. cantonensis) oder Hummelgarnelenparadies (Caridinia spec.)werden.

In weichem Wasser sind diese Tierchen völlig problemlos zu halten. Entsprechend den Redfire (Neocaridinia heteropoda) in etwas härteren Verhältnissen. Und die vielen Moospolster werden sie lieben. Auch optisch dürften sie perfekt in Deine kleine Berglandschaft passen.

Weiter so!

Tschüß,
Schneckinger

@Lennart:

Ich kann mich Sinis Ausführungen zu den Kampfischen nur weitgehend anschließen. Zwar würde die Beckengröße im Prinzip passen, aber:

So perfekt ein derartig bemoooster Steinaufbau für Garnelen geeignet ist, so schlecht passt er für einen KaFi.

KaFis sind Weltmeister darin sich irgendwo einzuklemmen und dann jämmerlich zu verrecken! Selbst ein mit Saugnapf an der Scheibe befestigter Heizer kann da schon zur Todesfalle werden!

tschüß,
Schneckinger

Sini333 22.03.2013 15:11

Hallo Schneckinger

Bezüglich der Garnelen bin ich mit meinen Recherchen schon ein bisschen weiter gekommen. Einerseits könnte ich aus dem Nachbarort wunderschöne dark blue Tiger bekommen, der Vorteil- die Wasserwerte sind annährend gleich.

Da ich mein Becken aber techniklos betreibe, wäre mir weniger mulmig wenn eine etwas robustere Garnelenart bei mir einzieht, da bin ich auch auf die Neocaridina gestoßen. In die enge Wahl sind dann die Orange Sakuras gekommen. Allerdings sind die wohl lange nicht so beliebt wie die roten Zuchtformen und mein Problem ist gerade, einen seriösen Verkäufer zu finden bei dem ich auch wirklich schön gefärbte Tiere beiderlei Geschlechts bekommen würde...

lennart98 22.03.2013 15:35

Mir ist klar das ich nicht nur Steine verwenden kann da sie ja auch pflanzen zum verstecken und ausruhen brauchen:)

Und das sie sich sehr gut einklemmen können weiß ich auch zwar erst seit gestern aber Naja :)
Danke für die Tipps :)

MfG Lennart

Schneckinger 22.03.2013 19:20

Guten Abend Sini,

Bei Deinen Wasserwerten dürften die Tiger sogar besser zurechtkommen als Redfire und co. In eher hartem Wasser sind die tatsächlich sehr robust und vermehren sich schlimmer als Guppys. In sehr weichem Wasser können sie aber recht heikle Pfleglinge sein. Besonders bei der Häutung kann es schnell zu Problemen kommen.

Für dich würden besser die schon erwähnten Bienen und Hummeln aber auch sehr gut die Tiger passen. Wenn ich Deine Wasserwerte und Tiger im Nachbarort hätte, würde ich sofort zuschlagen! Techniklos oder nicht.

Ich würde ertstmal 5 Tiere einsetzen und wenn es gut klappt später noch etwas aufstocken. Falls sie sich sehr vermehren, kannst Du ja evt. doch noch unauffällig einen Minischwammfilter mit Luftheber integrieren, damit es wenigstens etwas Wasserbewegung gibt. Filtern im eigentlichen Sinne müsstest Du bei der Pfütze ja gar nicht. Um Abfallstoffe zu entfernen, kannst Du ja bei 25l mal einen Wasserwechsel mehr machen, wenn überhaupt nötig.

Für 10-15 Tiger müsste das Becken aber auch ohne Technik ein Paradies sein, wenn Deine Zimmertemperatur nicht zu niedrig ist :-)

Tschüß,
Schneckinger

Sini333 22.03.2013 22:20

Jetzt hast du mich aber gewaltig verunsichert was die Neocaridina angeht.

Eine andere Halterin bei der Yellow Fire bei GH 4 leben konnte noch keine Häutungsprobleme feststellen. Kennst du eine Quelle bei der ich mehr über Neocaridina und ihre Probleme bei weichem Wasser nachlesen kann?

Technik unauffällig zu instalieren geht nicht, auf dem Becken liegt eine Plexiglasplatte und die müsste ich kaputtmachen wenn Kabel oder ähnliches ins Becken führen sollen. Der zweite Grund ist- das Becken steht in meinem Schlafzimmer. Mag sein, dass Blubbern oder Brummen auf manche beruhigend wirkt und beim Einschlafen hilft- ich kanns nicht brauchen.

Mir liegen alle meine Tiere wirklich am Herzen und ich bin nicht der Typ der mal hier ausprobiert und mal jenes versucht so nach der Devise- man kann ja wieder nachkaufen.

Einen Plan B gibt es deswegen auch schon, die überzähligen Nelchen können in mein 200l Becken ziehen, zur Not auch alle Nelchen wenns Probleme im Nano gibt.

edit: wenn ich längere Zeit lüfte, sinkt die Beckentemperatur auch bis auf 17 Grad ab, das ist noch etwas was mich vor wärmeliebenden Arten etwas abschreckt.
und wegen der blue Tiger: falls du welche willst, in diesem Becken schwirren sehr viele rum und es werden noch Abnehmer gesucht ;)

Sini333 03.04.2013 23:07

Der Nitritpeak ist überstanden und neben Methusalem der Posthornschnecke sind noch weitere kleine blaue PHS aus weichem Wasser eingezogen.

http://www.zierfischforum.info/membe...icture6734.jpg

Ich habe versucht, selbst zu recherchieren was Neocaridina und weiches Wasser angeht. Die Angaben sind widersprüchlich. Es gibt aber durchaus Züchter, die Neocaridina in Bienenwasser vermehren. Deswegen habe ich es jetzt mit einer kleinen Gruppe von sechs Sakuras/ Red Fire gewagt. Ich habe mich schlußendlich doch für die Roten entschieden weil mir die intensiven Farben gut gefallen.

http://www.zierfischforum.info/membe...icture6733.jpg

Im Becken ist das Moos sichtlich gewachsen, sonst hat sich nicht viel getan. Hier mal eine nicht ganz aktuelle Gesamtansicht:

http://www.zierfischforum.info/membe...icture6735.jpg

Sini333 13.04.2013 21:41

Ein zweites Nano ist eingezogen. Die Bepflanzung ist noch nicht vollständig, aber so sieht es jetzt nach dem Einrichten aus:
http://www.zierfischforum.info/membe...icture6804.jpg

lennart98 14.04.2013 08:29

Hallo,
Die Wurzel sieht ja cool aus :D
Was willst du denn diesmal einsetzen ?
Freue mich schon auf neue Bilder :)

Achja und weist du wie die pflanzen im Vordergrund heißen ?
Die so grasförmig/sträucher ähnlich aussieht ?

Gefällt mir auf jeden Fall schon mal.
Freue mich schon auf weitere Beiträge da ich diese aufbaudokus sehr gerne verfolge :)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:47 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.