zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.07.2013, 13:25   #11
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.317
Abgegebene Danke: 598
Erhielt: 637 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Ok, ein Kunststoff-Lochgestein härtet wohl nicht auf
Halbe Leistung vom Filter klingt gut. Ausreichend Oberflächenbewegung ist da?

Für dich interessanter "Gammel" wären vor allem größere Bereiche im Bodengrund, so etwas kann das Gleichgewicht im Becken schon stören.
Ein bißchen vergammelte Blätter dagegen lassen Nitrat nicht steigen, das passiert eher durch die Fütterung und die Ausscheidungen von Aquarienbewohnern. Und ja, Schwimmpflanzen schlucken ganz schön was weg an Nitrat (und Eisen). Auch ein schöner Nitratzehrer ist Efeutute, die ins Wasser hängt. Die 50mg/l Nitrat im Leitungswasser sind sicher? Schon mal nachgemessen?
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.07.2013   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 28.07.2013, 13:56   #12
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Öhrchen

Filterausströmrohr mit Löchern auf halber Höhe Wasseroberfläche.

Hab gerade etwas stärker gedreht, und festgestellt, der arbeitet auch schon wieder nicht voll.

Diese Schmiere...

Ich lass ihn aber jetzt lieber mal in Ruhe oder?
Wie soll das stabil werden, wenn ich ständig rumfummeln muss grrr.

Gestern beim Wasserwechsel habe ich noch einmal hinten halb aufgefüllt, dadurch, dass ich den Bodengrund stark ansteigend habe, konnte ich vorne allerhand Geschwebe absaugen.

Ja, Nitrat ist bei uns wirklich 50.

Hab schon sehr oft gemessen.
Alle Fische kommen damit bisher sehr gut klar. Ich gehe davon aus, weil:
niemand stirb, die Platys sich verdoppeln, die Kampffische flirten, die Schnecken riesig werden, und überhaupt ist bei uns alles am Vermehren.

Könnte mir vorstellen, unsere Temperaturen
Dadurch muss ich doch noch oft Wasser wechseln. Führe in alle Becken Kühles zu. Irgendwie muss das alle Tiere gewaltig animieren.
Sogar all unsere Schnecken hängen zusammen fffft.

Ich hab aber keinen Tropfentest für Nitrat.
Weil es mir egal wäre, ob 48, oder 52.
Die pusten uns genau die obere Grenze ins Wasser grrr.
50 mg /l Nitrat

Übrigens wachs ICH auch gut, kicher, in die Höhe aber nicht mehr.

Habe Messtropfen für Nitrit.
Das scheint ja doch wichtig.

Aha, Efeututen habe ich hier.
Und wir hätten noch jede Menge anderer Arongewächse:
Philodendron.
Einen recht neuen Ableger davon siehst Du bei den frisch eingestellten Bildern von "Incpiria".

Gleich nach der Überschrift sieht man die Pflanze neben dem Becken stehen.

Habe allerdings etwas Angst, da müsste ich also einen Ableger schneiden,
dann aber lieber in einem Glas wurzeln lassen?
Schneidet man diese Pflanzen, sondern sie ja zunächst giftige Flüssigkeit aus.

Teils schiessen diese Pflanzen dann aus Stress sogar mit hust vergessen irgendwelchen Blattteilchen.

O.k, wenn sie also dann damit fertig sind, und nur normale Wurzeln zeigen, könnte ich diese ins Wasser einhängen?


Ich hab soeben nachgesehen, im Katastrophen-Cube hat es JETZT bereits schon wieder 29°
Und wir haben noch nicht einmal die Mittagsspitze erreicht.

Scheinbar haben fest eingefahrene Becken damit keine großen Probleme,
aber das 30er bekomme ich so ja nie hin.

Knurr, ab nächste Woche immerhin soll die Temperatur sinken.

Für einen meiner Kampffische wären ja 20° vorübergehend sogar noch o.k.
Wenigstens etwas. Noch schöner: es möchte bisher niemand separiert werden.

LG von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 15:28   #13
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.317
Abgegebene Danke: 598
Erhielt: 637 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Hallo,

dann ist der Nitratgehalt im Leitungswasser ja wirklich an der äußersten Grenze. Wir haben hier 20mg/l NO3, und das ist schon genug, ich muß praktisch kein Nitrat zudüngen. Ein Problem sind die 50mg/l aber in Bezug auf Aquarium auch nicht, Nitrat ist ja nicht giftig. Nur ein sparsam bepflanztes Becken würde ich damit nicht fahren wollen, da freuen sich vermutlich ein paar Algen.
Das, was deinen Cube so plagt, scheint eine Bakterienblüte zu sein - diese "Schmiere" ist weißlich, oder grünlich? Es gibt zwei Möglichkeiten: Aussitzen, normale, wöchentliche Wasserwechsel machen, und warten, bis es vorbei ist. Oder stur tägliche Wasserwechsel machen, irgendwann ist es weg. Ein funktionierender Filter, gute Bepflanzung und Belüftung des Aquariums vorausgesetzt. Und natürlich Ursachenbeseitigung, sprich das, wovon sich diese Bakterien eventuell ernähren.

Efeutute sowie Baumfreund (kleiner Philodendron) hatte ich schon ins Aquarium hängen. Jeweils aus einem Topf außerhalb vom Wasser runterhängend. Ich habe die Tute auch innerhalb des Wassers geschnitten, das hatte zumindest bei rund 50l Wasservolumen keine negativen Auswirkungen. Ob dadurch das Nitrat schneller verbraucht wurde, kann ich ehrlich so genau nicht sagen, weil ich damals noch aktiv zudüngen mußte (anderes Leitungswasser), man liest es nur immer.

AlsNitrattest nehme ich auch die Stäbchen - IMHO genauso gut oder schelcht abzulesen, wie die Tröpfchentests für diesen Parameter!
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 15:35   #14
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Öhrchen
Zitat:
Wir haben hier 20mg/l NO3, und das ist schon genug, ich muß praktisch kein Nitrat zudüngen
Ach Du liebe Güte, da sprichst Du jetzt was an

Ich muss meine ganzen Dünger mal kontrollieren.
Habe versucht, nur welche zu kaufen, bei denen auch Inhaltsstoffe draufstehen, schon aus Prinzip.

Aber wirklich auf Nitrat habe ich natürlich nicht geachtet.
Kreisch, ich denke da gerade an unser Incpiria, dort fange ich nämlich so langsam mit Zudüngen an.

Man stelle sich vor, ich kippe auch noch einen Dünger mit NITRATanteil in die Becken

LG von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2013, 15:48   #15
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.317
Abgegebene Danke: 598
Erhielt: 637 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Keine Panik, die normalen "Volldünger" oder "Eisendünger" enthalten kein Nitrat. Dafür gibt es spezielle Makrodünger/NPK Dünger.
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2013, 21:47   #16
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.317
Abgegebene Danke: 598
Erhielt: 637 Danke in 415 Beiträgen
Standard

Hallo,
wie siehts aus im Katastrophen-Cube?
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2013, 22:57   #17
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hi Öhrchen

Gut. An sich so.
Das Ding scheint sich stabilisiert zu haben.
Kein Nitrit mehr, schon eine Weile.

Seufz, es ist ein wenig peinlich jetzt, aber ich konnte einfach nicht anders:

.

WER FINDET DEN VORÜBERGEHENDEN BEWOHNER?
(und identifiziert ihn)

.

Click the image to open in full size.

.

Erst raten, dann kommt die Erklärung dazu

LG von Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (06.08.2013 um 22:59 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2013, 23:35   #18
stino
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: nördliches Niedersachsen
Beiträge: 197
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sonne,
sieht nach Kafi Nachwuchs aus, oder doch ein Platybaby?
lG Stino
stino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2013, 23:40   #19
JollyRouge
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 506
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 2 Danke in einem Beitrag
Standard

Moin,
ja die kleineren Becken sind schon eine ganz andere Herausforderung als die Großen. Wenig Wasser verzeiht dir keine kleinen Fehler.
Wenn die Pflanzen einfach weggammeln fehlt ihnen etwas. Hast du mal deinen CO2 Wert gemessen?
Falls du deinen Filtereinlauf zu hoch hast, also über der Wasseroberfläche und das Wasser hineinspritzt, wird dadurch CO2 aus dem Wasser entfernt. Also den Einlauf knapp unter die Wasseroberfläche positionieren, so das lediglich die Wasseroberfläche bewegt wird.

Düngst du irgendetwas? Also Makronährstoffe können fehlen oder Mineralstoffe.
Das der Nitritwert bei 0 liegt ist bei einem Bewohnerlosem Becken normal. Nitrit entsteht ja durch Ammonium.
Die Umwandlung von Ammonium zu Nitrit nennt man auch Nitrifikation. Und dies wird widerrum zu Nitrat abgebaut. Und dies ist sehr gefährlich für deine Bewohner, die du ja nicht hast!
JollyRouge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2013, 09:22   #20
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Sieht schon etwas besser aus, die Rotala hat sich etwas gefangen:


Click the image to open in full size.

.

JollyRouge

Hallo Jens
Puh ja, das habe ich gemerkt, muss ein großer Fehler gewesen sein, da mir ja alle 5 eingesetzten Tigergarnelen verstarben.

Filtereinlauf hatte ich anfangs schon über der Wasseroberfläche, weil es so warm war.
Ah.
Jetzt habe ich ihn 2/3 unter der Oberfläche, und es ist jetzt der Den.erle Eckfilter, stärker als der Mini up

CO2? nein. Vielleicht sollte ich mich mal an eine kleine Bio-Co2 heranwagen?
Hatte eigentlich gedacht, die Rotala, und sonst hauptsächlich Moose in diesem Becken.
Gedüngt hatte ich noch gar nicht.


Zitat:
Die Umwandlung von Ammonium zu Nitrit nennt man auch Nitrifikation. Und dies wird widerrum zu Nitrat abgebaut. Und dies ist sehr gefährlich für deine Bewohner, die du ja nicht hast!
Huch, Jens, ist der letzte Satz evtl falsch?

Hätte ich früher mehr Nitrifikationsbakterien gehabt, dann wäre ja nur NitrAt im Becken gewesen.
So war es bei der NitrIt-Entwicklung stehengeblieben.
Die 5 Bewohner waren zuviel.

Also ich habe es wohl noch nötig, mit dem Wissen,
deshalb hab ich das nächste Stadtbücherei-"Regal" mitgenommen

Click the image to open in full size.

Mit vielen Pflanzenbüchern, schliesslich auch interessant

Geändert von Sonnentänzerin (08.08.2013 um 09:25 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.08.2013   #20 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
30l nano, dennerle 30l

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
30l Nano Cube WelsL184 Nano-Becken 10 08.08.2012 10:33
Nano Cube 30 MarSim Nano-Becken 0 15.03.2012 00:29
Wie oft WW im 30l Cube faVo Archiv 2012 3 09.01.2012 02:14
24l Cube lösli Nano-Becken 11 19.11.2011 11:12
10 l Cube Miep Archiv 2011 18 19.10.2011 18:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:29 Uhr.