zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.08.2013, 08:29   #21
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard Platybaby

Stino, es ist tatsächlich ein Platybaby

Das mickrigste, das ich je gesehen habe, noch dazu

Click the image to open in full size.

.

Click the image to open in full size.

.

Eines Abends saß ich schön vor dem 300l Aquarium, beobachtete fasziniert die Idylle.
Der Platyschwarm zupfte an den Algen herum, die Fächergarnelen filtrierten in ihrem Strömungseck,
Walleflossenkampfischmännchen turtelte oben in seinem eigenen Eck mit einem der Weibchen herum.

Ein kleines, neugeborgenes Platybaby hing auf den Blättern der Rotala. Noch nicht austariert, Schwimmblase noch nicht
recht auf dem Dampfer.
Irgendwann war es dann soweit: der erste Schwimmzug.
Schahatz, rief ich begeistert, das kleine Platybaby kann schwimmen (äh ja, ist ein Fisch, ich weiss, aber er war einfach
schön)

Doch was war das?
Haifischweibchen, das grauere von den beiden, mit Jagdblick.

Schnapp.

Oh neiiiiiiin.
Das war aber kein schöner Anblick. Seufz. Tja, aber unbegrenzt Jungplatys geht ja auch nicht.

Die Kampffische können nur die ganz Neugeborenen erwischen, normalerweise begreifen die Kleinen schon beim ersten Angriffsversuch.
Es ist also eigentllich fair.

Und was mach ich?

Sah das Geschwisterchen. Dubbelig und noch fast zusammengerollt.
Das Kampffischweibchen nahm Fahrt auf. Ich auch, so schnell war ich noch nie beim Netz,
sprang auf den Stuhl, und kam knapp zwischen den Beiden im Becken an.

Ich hatte es im Netz, das Kampffischweibchen hinterher. Kampffische haben ja wirklich vor gar nichts Angst.
Das wollte Platymimi sogar noch durch die Maschen ziehen.

Sag´s ja, das war kein Akt des Verstandes.

Wie war das doch gleich? Irgendwann muss man bei Platynachkommen auch selektieren?
Sonst verzwergt die Gruppe, usw.

Jaja, ich WEISS das. Hat aber nicht geholfen, und so landete der Mickerling
spontan im Katastrophenbecken.

Und da saß es. Sehr schwächlich.
Fraß die ersten 3 Tage nicht.

Und das gerade stabil gewordene 30er-Cube wird nun mehrmals täglich mit Staubfutter eingenebelt.
Den Durchbruch brachte aber erst ein Artemia-Guß ins Becken.

Natürlich bin ich jetzt ständig am Wasserwechseln. Sicher ist sicher

.

Click the image to open in full size.

.

Lg von Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (08.08.2013 um 08:46 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 08.08.2013   #21 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 08.08.2013, 09:13   #22
stino
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: nördliches Niedersachsen
Beiträge: 197
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne,

dank deiner Art zu schreiben, habe ich dich grade bildlich vor meinen Augen, deinem Mann freudig zurufen hören, dass ein Fisch schwimmen kann und wie der Blitz zum Kescher hechtend gesehen, um den kleinen Platy zu retten

Kann ich auch alles sehr gut nachvollziehen.

Allerdings hab ich auch noch was zum klugsch..... Wie du ja selber angemerkt hast, können sich die Jungtiere sehr gut selber in Sicherheit bringen, und sind wendig und geschickt wenn es darum geht den Fressfeinden zu entkommen. Diejenigen, die es nicht schaffen, sind vielleicht manchmal einfach ungeschickt, aber oft ist es auch einfach natürlich Auslese. Denn wenn nur der Stärkere überlebt, wird sich auch nur der Stärkere vermehren......

Aber ich weiß selber, wie niedlich die Kleinen sind, und dann erwacht einfach der Beschützerinstinkt.....und das mit der Auslese weisst du auch selber, das denk ich mir

So wird es sicher nicht der einzige Platynachwuchs bleiben, der von dir vor den bösen Haifischen gerettet wird Wofür gibt es denn schließlich e-bay Kleinanzeigen

Lg Stino
stino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2013, 17:58   #23
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard Sie hatte Recht...

Hallo

Naja, ich habe es EINMAL noch getan.
Vorgestern. Der kleine Platy hat ja endlich beschlossen, zu fressen.

Aber ich habe den Eindruck, dass er so ruhelos war, unglücklich.
Es ist ja auch kein Alleinefisch, lacht nur, aber ich wusste gleich, was er sich von mir wünschte.

Ich fischte ihm also aus dem 300er Incpiria ein ganz normales, gerade frisch geborenes Junges.

Und dieses normale Jungplatybaby leistet ihm jetzt Gesellschaft.
Interessant: das Junge ist noch zu klein, irgendwie erkennt es
Mickerlin-Platy bisher nicht als Artgenossen an.
Oder er ist eben wirklich komisch

Bin mir aber ziemlich sicher, sobald das neue Kleine schwimmt,
wird sich dies ändern.

Sobald die beiden dann etwas gewachsen sind, kommen sie wieder rüber in ihre 300l-Heimat.

Und danach: wird nicht mehr eingegriffen

Etwas wird mir dabei helfen:
Im 50l Scaper´s Tank Kampffischbecken schwimmen 3 ganz kleine
Nachwuchskämpfer

Und sowohl dieses Katastrophenbecken hier als auch das kleine Edge
dienen nur zu einem:

Es sind Ausweichkampffischbecken. Die durchlaufen, damit ich handeln kann, wenn etwas nicht so läuft, wie ich mir das vorstelle

LG von Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (10.08.2013 um 18:01 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2013, 18:01   #24
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard Sie hatte Recht...

Hallo

Naja, ich habe EINMAL noch getan.
Vorgestern. Der kleine Platy hat ja endlich beschlossen, zu fressen.

Aber ich habe den Eindruck, dass er so ruhelos war, unglücklich.
Es ist ja auch kein Alleinefisch, lacht nur, aber ich wusste gleich, was er sich von mir wünschte.

Ich fischte ihm also aus dem 300er Incpiria ein ganz normales, gerade frisch geborenes Junges.

Und dieses normale Jungplatybaby leistet ihm jetzt Gesellschaft.
Interessant: das Junge ist noch zu klein, irgendwie erkennt es
Mickerlin-Platy bisher nicht als Artgenossen an.

Bin mir aber ziemlich sicher, sobald das neue Kleine schwimmt,
wird sich dies ändern.

Sobald die beiden dann etwas gewachsen sind, kommen sie wieder rüber in ihre 300l-Heimat.

Und danach: wird nicht mehr eingegriffen

Etwas wird mir dabei helfen:
Im 50l Scaper´s Tank Kampffischbecken schwimmen 3 ganz kleine
Nachwuchskämpfer

Und sowohl dieses Katastrophenbecken hier als auch das kleine Edge
dienen nur zu einem:

Es sind Ausweichkampffischbecken. Die durchlaufen, damit ich handeln kann, wenn etwas nicht so läuft, wie ich mir das vorstelle

LG von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2013, 20:44   #25
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard Bald überflüssig, die Schutzhaft

Click the image to open in full size.

.

Der Größere ist der ehemalige Mickerling, der Kleine das normale, später geborene Platybaby.
Der Gesellschafter für Mickerling.

.

Alles stabil in dem 30er.
Die beiden können auch bald wieder rüber ins 300er Incpiria.
Die Gefahr, dort noch gefressen zu werden, ist bereits überstanden.
Andererseits bin ich ganz froh, dass die beiden Miniplatys mir das Becken sozusagen warmhalten.

Werde es ja bald benötigen (Kampffischselektion)

Und die kleinen Platys geniessen solange eine extra Artemiafütterung

.

Click the image to open in full size.

.

Nur die Rotala-Pflanze wird sich wohl nicht wieder erholen.
Egal, dann gibt es eben auch in diesem Becken meine Cabomba.
Den größeren Stein habe ich schon entfernt, für ein Kampffischbecken war das ja nicht so geeignet, lieber Pflanzenwuchs

Click the image to open in full size.

.

LG von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2013, 11:48   #26
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard Babygarnelen

Ganz viele.

Sie lassen sich von mir irgendwie nur nicht auf ein Bild zwingen.

Die Rotala ist mir doch tatsächlich eingegangen.
Das geht ganz schön an mein Pflanzenego.

Click the image to open in full size.

.

Neue Pflanzen einsetzen will ich jetzt gerade nicht, möchte doch die Minigarnelchen nicht stören.
Also kaufte ich so eine hässliche 6er-Röhre.
Als Unterschlupfmöglichkeit, und bezog sie mit Riccia Moos:

Click the image to open in full size.

.

Drei hübsche, rote Sakkura-Weibchen.

Click the image to open in full size.

.

Es gibt noch jede Menge farbloserer Männchen.
Sind Red-Fire dabei. Eingemixt mit Sakkuras. Eigentlich sollten die Garnelchen ja alle ins
300 Incpiria, jedoch hatte ich da ja mal 4 Sakkuras eingesetzt, und sehe maximal noch 2 davon.
Keine einzige Junggarnele.

Ich glaube, das wird nicht mit kleinen Garnelen im großen Becken.
Naja, bleiben und vermehren sie sich eben in diesem kleinen Becken.

Vielleicht kann ich ja dann irgendwann mal ausgewachsene Tiere übersetzen?

.

Click the image to open in full size.

.

Und - kein Sonne-Becken ohne Schnecken natürlich:

Click the image to open in full size.

.

LG Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (15.09.2013 um 12:08 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2013, 21:53   #27
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard Pflanzenumgestaltung

Tja, die schwierige rote Furcata, eine Haarnixe, die wollte auch nicht recht in dem Becken,
die normale Cabomba dagegen wuchs so stark, dass ich ständig einschreiten musste, da nach 1-2 Wochen kein einziger Luftfleck an der Wasseroberfläche mehr blieb.

Und der Denn.erle Eckfilter geht mir viel zu schnell zu.
Und das in einem Becken, in dem ausschliesslich Zwerggarnelen leben.

Hab diesen Eckfilter auch mit der Korbeinlage ausprobiert, mit kleinen Tonröhrchen, mit der weissen Original-Wechseleinalge, mit blauer Filtermatte,
aber ich mag es nicht, gerade an das kleine Garnelenbecken ständig herangehen und stören zu müssen.

Vor allem da es überhaupt nicht nötig wäre.

.

Habe mich jetzt für Ableger meiner Amazonaspflanzen entschieden.
Und zwar aussschliesslich:

Click the image to open in full size.

.

Die kleinen Red Fire haben bereits schon wieder Junge

Click the image to open in full size.

.

Es gab frisches Herbstlaub, eine neue Seemandelbaumrinde als Tunnel

Ach, und besonders auf der Rinde kann man gut die vielen kleinen Hüpferpunkte erkennen.

Harmlos, ja, hm, sind das Hüpferlinge?

Beim Wasserwechsel habe ich die Chane genutzt, und ein paar der Kleinen herausgesaugt, um sie vorsichtig ins 300, und ins 60er zu verteilen.

Zitat:

Verteilung:

Im 300er leben schon lange kleine Garnelen, aber ich habe nie ein männliches Tier gesehen. Sie spazieren auch mitten am Tag fleissig herum, trotz der großen
Mosaikfadenfische. Nur Junge sehe ich da bisher noch nicht, aber vielleicht lag es ja wirklich daran, dass es keine Männchen gab.

Im 60 schlupften mir vor vielen Wochen kleinste Garnlelchen mit Pflanzen mit ins Becken. Ah, blauer Kampffisch inside.
Das hätte ich jetzt nicht absichtlich gemacht, bin sehr erstaunt, dass der Blaue scheinbar keine Zwerggarnelen frisst.

Der Scapers Tank bleibt ohne Zwerggarnelen, denn der Rote Crowntail würde sich auf sie stürzen. Dafür lässt er jeden noch so langen, attraktiven orangenen Schneckenfühler in Ruhe
.

Click the image to open in full size.

.

Im 30er arbeitet jetzt der JBL i 60 . Mit nach hinten gerichtetem Düsenrohr,
und stark gedrosselt.
Endlich Ruhe mit ständig verstopftem Filter, der läuft.
Und ich brauch die Kleinen nicht ständig stören.

Die Amazonas-Pflanzen werden den dicken Bollen von Filter bald komplett
verstecken.

Das wird sehr pflanzendicht werden.

Denn evtl ist ja bei Kampffischwurf Nr 2 doch mal ein Männerl mit dabei.
Das dann vielleicht hier einziehen könnte irgendwann.

Click the image to open in full size.

.



LG von Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (11.11.2013 um 22:01 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2013, 18:59   #28
Berit
 
Registriert seit: 27.10.2013
Beiträge: 94
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sehr unterhaltsam geschrieben, ich hab jetzt drei Seiten lang mitgefiebert
Berit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2013, 09:48   #29
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 840 Danke in 423 Beiträgen
Standard 2 vorübergehende neue Bewohner

Danke Berit

.

Click the image to open in full size.

.

Weiss jemand, ab welchem Alter junge Platys Hüpferlinge fressen können?

Ich habe einen neugeborenen Platy per dickem Schlauch vom Boden unseres 300l-Becken herausgesaugt.

Er soll im Cube bis zu Weihnachten wachsen, und bitte auch Hüpferlinge fressen, das wäre toll.
Sie sind zwar harmlos, haben sich aber doch etwas viel verbreitet,
da nur Garnelen im Becken wohnen.

Ausserdem wollte ich einen kleinen Platy aufziehen, denn eine Gruppe meiner Nachwuchs-Platys aus dem 300 ziehen als Weihnachtsgeschenk zu einem ganz lieben kleinen Mädchen in ein schönes großes, neues Aquarium.
Sie freut sich ja sicher, wenn verschiedene Größen dabei sind.

Und ich freue mich dass ich so viel Glück habe, und meinen Platynachwuchs immer zu erfahrenen Fischprofis abgeben kann.
Manchmal bekomme ich dann ein Bild zugeschickt, und das ist dann immer sehr schön

Damit der Mini-Platys nicht ganz alleine ist, habe ich noch ein Frischgeborenes dazugesetzt

Es ist merkwürdig, ich hatte im 300er schon in 6 Wochen eine Überbevölkerung, und jetzt, ausgerechnet, werden zwar sehr viele Jungfische geboren, aber ebenso viele werden in ihren allerersten Stunden auch gleich wieder gefressen.

Aber so ist es ja eigentlich auch gedacht, gelegentlich schafft es ein Jungtier, durch die gefährlichen ersten Tage im Gesellschaftsbecken durchzukommen.

Die Monokultur an Schwertpflanzen hier im Cube wächst sehr gut an,
und es gefällt mir sehr gut.
Ich muss auch nicht mehr im Becken hantieren, denn die Pflanzen wachsen langsam, vermehren sich selbst.
Das freut sicher die kleinen Garnelen, die jetzt nicht mehr gestört werden.
Die beiden mm-kleinen Platy scheinen sie mit Fassung zu tragen

Lg von Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2013, 17:43   #30
Katrin17
Moderator
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 279 Danke in 192 Beiträgen
Standard

oh, du hast noch einen gefunden, wie schön
dann kann meine Kleine die aufwachsen sehen, die freut sich schon so auf ihr Becken (120l).
Gruß Katrin

PS: wobei ich ja finde, dass pinker und lila Kies nicht zu orangenen Platys passen, aber von mir aus...
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 28.11.2013   #30 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
30l nano, dennerle 30l

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
30l Nano Cube WelsL184 Nano-Becken 10 08.08.2012 09:33
Nano Cube 30 MarSim Nano-Becken 0 14.03.2012 23:29
Wie oft WW im 30l Cube faVo Archiv 2012 3 09.01.2012 01:14
24l Cube lösli Nano-Becken 11 19.11.2011 10:12
10 l Cube Miep Archiv 2011 18 19.10.2011 17:13


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:05 Uhr.