zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.05.2014, 20:55   #1
Wave30
 
Registriert seit: 03.05.2014
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Nanobecken 30 L

Aloha , ich bin neu hier im Forum und möchte gerne mein neues 30 L Aquarium vorstellen. Totaler Neueinsteiger bin ich zwar nicht, hatte aber nur als Kind Aquarien mit mehr schlechter als rechter Zoofachhandel Beratung
a `la Gesellschaftsaquarium von 60 L mit Schwerträgern Neons Kampffischtrio und Antennenwelsen..... Ich hab natürlich dazu gelernt und denke noch heute an meine sehr geliebten, jedoch völlig falsch gehalten Lieblinge zurück. Jetzt möchte ich einiges besser!! Aber erstmal zum Becken
30 Liter
LED beleuchtung in 4 stufen verstellbar mit Mondlicht
Aqua-Flow 100 Filter
kein Heizstab -kommt vielleicht noch ?
Bepflanzung: Vallisnerie, Anubias nana bonsai, Javamoos, die rötlich hab ich vergessen ?
Eine Wurzel
schwarze feine Kiesel von Dennerle


Besatz: Noch gar nichts, da würde ich mich total über erfahrene Ratschläge freuen (Ich bin allerdings kein sooo großer Garnelen Fan, ich hätte lieber etwas Fischiges, wo ich finde das weniger mehr ist und ich ein Pärchen oder eine kleine Gruppe toll fände, wo ich nicht das Gefühl habe einen Kompromiss einzugehen, von geht grade soo, sondern eine Art die vielleicht gerne in nicht zu Großen Becken lebt und es gern ruhig hat )

So dann hab ich jetzt auch genug gequatscht seht selbst, ich hoffe das es noch zuwuchert, außerdem bekomme ich nächste Woche noch mehr Javamoos und ein paar Schwimpflanzen.

Bitte seit nicht zu streng

Liebe Grüße
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Screenshot_2014-05-03-19-48-36.jpg (32,9 KB, 120x aufgerufen)
Wave30 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.05.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.05.2014, 21:32   #2
Janet
 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Schweinfurt
Beiträge: 220
Abgegebene Danke: 63
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

wäre ein Kampffisch vielleicht etwas für dich?
Dann bräuchtest du noch ein paar Schwimmpflanzen, weil sie kein grelles Licht mögen. Da Kampffische (Betta Splendens) Einzelgänger sind, sollte man auf jegliche Beifische verzichten.
Janet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 21:41   #3
Wave30
 
Registriert seit: 03.05.2014
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Janet,
Ich finde Kampffische toll, ich hatte früher einmal welche und habe auch überlegt ob ich nicht ein hübsches Männchen aufnehmen soll, allerdings ist das Aquarium relativ hoch, da war ich mir nicht ganz sicher ob das so perfekt für einen Kafi wäre. Auch tun mir die einsamen Männchen irgendwie immer leid so ein ganzes Leben ohne Liebe . Gibt es nicht auch Kampffisch Arten die friedlicher sind als die Hochzuchten und eventuell als Paare ein ruhiges Leben führen ?

Liebe Grüße und Danke für deine Antwort
Wave30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 21:53   #4
Janet
 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Schweinfurt
Beiträge: 220
Abgegebene Danke: 63
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi,

man sollte die Tiere nicht zu sehr vermenschlichen. Ein Betta splendens ist nun mal ein Einzelgänger und fühlt sich durch andere Fische und vor allem durch Artgenossen nur gestresst. Sie kommen, so viel ich weiß, in der Natur nur zur Paarung zusammen.
Du kannst im 30l AQ schon ein Männchen (oder ein Weibchen) halten.
Mit anderen Kampffischarten habe ich keine Erfahrung.
Janet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 22:08   #5
Schwertträgerzucht6
 
Registriert seit: 08.11.2013
Beiträge: 121
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Eine Gruppe Moskitobärbling ca. 5-10 Stück würden etwas Leben in dein AQ bringen Mit sehr vielen feinfiedrigen Pflanzen wie Hornkraut, Tausendblatt und Moosen ausgestattet
fühlen sie sich sehr wohl.
Schwertträgerzucht6 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 22:36   #6
Wave30
 
Registriert seit: 03.05.2014
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Danke für eure Ratschläge , über Moskitobärblinge muss ich mich nochmal erkundigen , über die weiß ich so gut wie gar nichts , über den Kampffisch denke ich nochmal nach Wie lange würdet ihr das Aquarium einfahren lassen ich dachte so an 3 Wochen ? Und sollte ich noch mehr Pflanzen einsetzen ,wenn ja welche ? Liebe Grüße
Wave30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 22:56   #7
Duras
Standard

Hi,

Es gibt recht viele Arten an Kampffischen, die man gut zusammen halten kann und das auch in einem relativ kleinen Aquarium.
Betta channoides, albimarginata, rubra, persephone, miniopinna und brownorum fallen mir jetzt ein (gibt aber noch einige mehr).
Von den B. rubra, persephone und miniopina würde ich aber abraten, weil die besonderen Wert an das Wasser (und teilweise auch an das Futter) stellen.

Für "Anfänger" in der Wildbettahaltung würde ich zu Betta albimarginata oder channoides raten. Da kann man in so einem Becken 2 Männchen mit einem Weibchen halten. Aber schau, dass du davon deutsche Nachzuchten bekommst. Die sind nicht so empfindlich, was die Wasserwerte angeht und fressen meisst auch schon Frostfutter. Granulate und Trockenfutter kann man da aber vergessen. Frostfutter ist pflicht.

Ich persönlich würde zu Betta channoides raten. Die fand ich nicht so empfindlich, wie Betta albimarginata und die bleiben ein Stück kleiner (albimarginata=6cm, channoides=5cm).

Gruss
Sascha
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2014, 23:28   #8
Wave30
 
Registriert seit: 03.05.2014
Beiträge: 11
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hi Sascha, vielen Dank für diesen ausführlichen Post !! ich musste erstmal die besagten Tierchen googeln, Bettas würden mich schon sehr reizen, kannst Du mir da vielleicht ein paar gute Seiten mit Infos empfelen? Sind die von dir angesprochen Tiere überhaupt im Zoohandel erhältlich? Was sollte ich aus deiner Sicht dann am Becken ändern ?
Liebe Grüße
Wave30 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 00:42   #9
Duras
Standard

Hi,

Im Zoofachhandel findet man diese Tiere fast garnicht. Betta channoides hab ich welche da. Ist halt nur 'ne Sache mit dem Versenden.
Ich würde den Stein entfernen und mehr Pflanzen einsetzen.

Gruss
Sascha
Duras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2014, 09:04   #10
engill
 
Registriert seit: 02.02.2013
Ort: in der nähe von München
Beiträge: 438
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich bilde mir noch ein, dass man in 30l auch Endler Guppys halten kann. Bin mir aber nicht zu 100% sicher...von da her müsste mich noch jemand bestätigen.

LG
engill ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.05.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Stichworte
nanocube fischbesatz

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
20L Nanobecken Naru Besatzfragen 5 24.09.2012 10:27
12l Nanobecken rosa Lama Archiv 2011 4 02.10.2011 12:16
30l nanobecken webersheim Nano-Becken 2 18.10.2010 12:26
Umdekoration Nanobecken BiaSwa Archiv 2009 6 05.12.2009 15:30
Nanobecken Fischie06 Archiv 2009 7 08.01.2009 17:24


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:23 Uhr.