zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.11.2014, 23:56   #1
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard 12l Schnecken-Baby-Becken

Click the image to open in full size.

.

Pflanzen: Cryptocorynen am Saugnapf, Froschbiss.
24 Watt LED:

Click the image to open in full size.

.

2 Dennerle Eckfilter
Der Linke mit einem Feinfilter, der Rechte mit Aktivkohle im Säckchen

Click the image to open in full size.

.

Temperatur: 26°C
Wasseraufbereitung mit Sepia-Pulver, Eierschalen, verschiedene Kalkgesteinspulver

Wasserwechsel:
noch 2 x täglich 80%

Bewohner:
wenige Tage junge "Frucht"Schnecken.
Einige...


Click the image to open in full size.

.

Das Beobachten macht sehr viel Spaß

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 16.11.2014   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 17.11.2014, 07:43   #2
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Sönnchen

Ach was freue ich mich, ein so schönes Becken nur für die süßen .
Das mit den Schieferplatten ist eine tolle Idee und sieht super aus, ABER ich hätte da Angst dass sich die kleine dort einklemmen und ihre Hauskante ( vorne ) beschädigen. Bitte nicht böse nehmen, ich möchte nur sagen dass sie dort sehr dünn sind.

So ein schönes Gelb, und sie werden sich dort bestimmt prächtig machen.
Zur Zeit tummeln sich bei mir in vier Becken die kleinen in unterschiedlichen größen. Es ist so spannend zu sehen wie sie ihre Farben bekommen. Es ist einiges dabei was ich noch nicht genau sagen kann was es wird, es sieht seltsam aus von der Farbe her. Ich habe es doch wohl nicht geschafft eine neue Farbe zu bekommen ? Auch bei einigen blauen sehe ich ansätze von streifen, kenne ich bisher auch noch nicht .
Ich habe sogar einige die komplett durchsichtig sind. Nicht gelb und nicht weiss, das sieht man sehr gut.

Mal eine frage, warum machst du täglich WW ? Du hast doch eine Pumpe drin. Warum filterst du mit Aktivkohle ? Hat das einen Grund ? Auch ich möchte dazu lernen.

Noch ein Tip, Fenchel, der frische, das lieben sie total.

Bin ja mal gespannt wie es so weitergeht bei dir.

Heute Abend versuche ich mich dann mal ans Fotoknipsen und zeige mal meinen Nachwuchs.

Es ist die Königin der Schnecken im Becken

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 08:42   #3
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Guten Morgen Ruth

Ja, die haben echt eine tolle Farbe!
Daran habe ich gar nicht gedacht, dass sie sich das Häuschen an den Steinen kaputt machen könnten
Ich wollte keinen normalen Boden einbringen, wegen der Reinigung.
Nein, niemals böse! Ich bin sehr froh über Anregungen!
Immer.

Bisher habe ich meine Kleinen auf dem Incpiria großgezogen, da war es recht warm. Aber wurde langsam zu klein.
Ich füttere noch recht "pulvrig", weil sie bisher noch nicht auf ein einzelnes Futterstück zugehen. Also nicht alle finden es.
Dadurch wird das Wasser recht schnell trüb, und das kann ich ihnen doch nicht zumuten. Das riecht dann auch.

Naja, das war auch ungefiltert.
Ich hoffe mir von der Aktivkohle, dass sie mir hilft, das Wasser klarer zu halten. Bis die biologische Funktion der Filter beginnt.
Ich hatte noch diese Kohle im Säckchen übrig, vom neu gekauften Fluval Edge Aquaclear. Dort brauche ich es nicht.

Also, sehr gutes Wasser und viel Futter.
So weit wohl wie bei Jungfischen.

Aber ich frage mich, wie weit ich das Wasser aufhärten soll?
Bisher bin ich damit sparsam.
Weil ich so hoffe, dass die Häuschen keinerlei Risse mehr entwickeln, wenn sie von Anfang an im selben Wasser aufwachsen.

Die 12 l sind einfach wenig Wasser. Ich hoffe, durch meinen ständigen Frischwasseraustausch gleichbleibende Wasserwerte zu halten.
Weil auch die kleinen Häuschen in großer Anzahl doch sicher allen Kalk aus dem Wasser ziehen. Richtig?
Ich hoffe, so keinerlei Rillen oder Ringe beim Wachstum ihrer Häuser zu schaffen.

Bisher sehen sie toll aus. Aber zum Fotografieren einfach noch etwas klein, die kleine Kamera hat sie jedenfalls noch nicht scharf bekommen.

Fenchel! Gespeichert.

Also ich weiß nicht, aber ich bin fasziniert von Schnecken

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 09:24   #4
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo Sonne

das mit dem schiefer sieht auch super aus und zum sauber machen ist es bestimmt auch genial. Kann man es nicht so machen dass sie dort nicht drunter können wie auf Bild 2 ?

Das mit den gleichbleibenen Wasserwerten leuchtet mir ein, aber ich mache die becken einmal in der woche. Die haben das mit den streifen nicht, und auch keine Rillen. Aber ich habe auch das Reptilienpulver dass ich ins Futter matsche und auch ins Becken streue, sie sind gezwungen es zu sich zu nehmen.
Ich haue echt nee tonne kalk dort rein, aber meine Werte sind ständig nur gegen 12 -16 gh. Also kein Betonwert.

Seltsam ist es auch, alle Schnecken im Garnelenbecken haben ja immer das gleiche Wasser, aber es sind auch schon mal 1-2 dabei die eben nicht 100% glatt und lochfrei sind. Also kann es am Wasser nicht liegen sondern an dem was sie fressen. Ach keine Ahnung, wer weiss das schon.

Ok, solange die Kohle nicht auch kalk zieht, das weiss ich ja nicht.

Die Pflanzen könntest du in kleine Töpfchen packen und nur eine lage Schiefer. So stoßen sie nicht ihre Hauskante und bleiben nicht darunter stecken.
Wenn du 1-2 schöne schwarz-weisse steine reinlegst, sieht es dann auch wieder freundlicher aus. Die Steine sind abgerundet, da passiert so schnell kein Unfall.

Ja, so ist es wenn man die kleine groß haben will, da bastelt man ständig war rum.

LG
Ruth
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 09:32   #5
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Ruth

Zitat:
Die Pflanzen könntest du in kleine Töpfchen packen und nur eine lage Schiefer. So stoßen sie nicht ihre Hauskante und bleiben nicht darunter stecken.
Das werde ich gleich so machen, Danke

Die Cryptocorynen habe ich alle zusammengebunden, und jeweils an einen Saugnapf fixiert
Weiß ich doch, wie übel stärker werdende Schnecken mit den armen Pflanzen umgehen können grins.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:28   #6
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard Kanten entschärft

Hallo, so, jetzt ist das Becken sicherer für die Schneckenhäuser


Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.


Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:50   #7
Sitha
 
Registriert seit: 04.05.2014
Ort: Raum Aachen
Beiträge: 779
Abgegebene Danke: 21
Erhielt: 19 Danke in 14 Beiträgen
Standard

N'abend....


Wunderschön wie die kleinen gelben Häuschen zur Geltung kommen! Ein Traum. *seufz*

Lg
Sitha
Sitha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 20:11   #8
Schneewitchen
 
Registriert seit: 30.10.2014
Ort: Bonn
Beiträge: 2.039
Abgegebene Danke: 399
Erhielt: 269 Danke in 179 Beiträgen
Standard

Hi!

Bin total begeistert wieviel Mühe und Arbeit du darein steckst die Kleinen gut groß zu kriegen!
Die sind aber auch putzig!
Schneewitchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 21:26   #9
Ruthchen
 
Registriert seit: 02.03.2014
Ort: 478xx
Beiträge: 1.837
Abgegebene Danke: 77
Erhielt: 148 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hallo sönnchen

Toll, was ist das weisse ? Kleine steinchen ? Sieht super aus und die bude ist Kindersicher. Du bist schon genial wie du alles sofort umsetzt.

Dein Becken sieht noch so übersichtlich aus, bei mir sieht es aus als hätte mein Boden die Pünktchenpest.
Dann habe ich doch meine Lilelotte mal fotoknipst, wie sie an meiner Hand lutscht. Sie ist so zahm und braf. Leider sieht sie auf den Bildern etwas komisch aus, dabei ist sie mackellos. OK, sie hat etwas Algen angesetzt weil ich den Büschelfarn eine Zeit lang nicht drin hatte. Egal, ich liebe sie auch mit Gelb-grünem Haus.

Sonne
das wird mal aus den kleinen werden

Bild 1 mein Garnelenbecken mit punktepest
Bild 2 meine zwei großen Pflasterschnecken mit Baby on tour
Bild 3 Mein Liebling Liselotte, herzkopf....
Bild 4 Manchmal hängt sie auch einfach nur mit mir ab
Bild 5 Zwei meiner Wilden beim Abendmahl ( Igel und Wildkater )

Sitha

Nicht traurig sein, auch du wirst noch dazu kommen deine Königinnen zeigen zu können . Bussi

LG
Ruth
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg BILD2053.jpg (72,2 KB, 52x aufgerufen)
Dateityp: jpg BILD2059.jpg (82,4 KB, 50x aufgerufen)
Dateityp: jpg BILD2067.jpg (44,4 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg BILD2069.jpg (38,0 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg BILD2000.JPG (68,6 KB, 43x aufgerufen)
Ruthchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2014, 17:26   #10
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.591
Abgegebene Danke: 199
Erhielt: 843 Danke in 424 Beiträgen
Standard Nächste Generation

Hallo

Ja, die werden ja echt wunderschön
Ich bin ganz begeistert von diesen Schnecken!!!

Das ist inzwischen aus den Kleinen geworden.

Ein Teil ist umgezogen in das kleine Cube
(dort ziehe ich im Moment meine Hoffnungsträger größer,
Platy-Hybriden, hoffentlich auch zum Teil MIT highfin Flosse seufz):

Click the image to open in full size.

Sie fressen da gerade überbrühte Spinatblätter und Suppengemüse.

.

Sie sind alle zitronengelb, bis auf ein paar wenige, die haben wohl braune, lilafarbene, oder rosarote Vorfahren gehabt :

Click the image to open in full size.

Wenn sie größer sind, und vom Cube umgesetzt werden können,
werde ich diese Spezialtiere mal rein untereinander kreuzen.

.

Irgendwie scheinen ALLE Schneckenbabys überlebt zu haben,
ähem, ich hätte mir weniger gerechnet, weil es doch mein erstes Mal ist.

Naja, so kam ein weiterer Teil zum Krebs ins 96l Becken.
Nein, keine Sorge, ich habe es mit einem Tier ausprobiert, und er lässt sie fein in Frieden
(im Gegenzug zu Lachstücken, und gelegentlich einer zerquetschten Posthornschnecke - fürchterlich für mich, das machen zu müssen, aber er ist alleine unfähig, sie zu knacken, er verletzt sie dann nur):

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

.

Ja, und noch immer waren welche übrig im 12l Schneckenaufzuchtbecken
(die nächste Generation braucht es).

Also, der Rest der halbwüchsigen Jungschnecken ab ins 300l Incpiria:

Click the image to open in full size.

.

So, hier zieht also jetzt die nächste Generation frisch geschlüpfter Schnecken ein.
(puha, weitere mindestens zwanzig Gelege habe ich daran gehindert)
Aber auf diese Mischlinge bin ich jetzt gespannt.

Sie stammen aus gelben (mit verschiedensten Eltern im Erbgut), goldenen, und evtl auch blauen:

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

.

Und weil in diesem Minibecken ja sogar 2 Filter arbeiten, dürfte es auch günstig sein für frisch geborene Babyplatys.
Es sind auf jeden Fall zwei eingezogen, für mich zwei ganz besondere,
denn sie sind die allerersten Nachkommen von "Langes Elend", das ist ein Platymännchen, das die gewünschte dunkelrote
Farbe zeigt, und sehr lang ist, dafür sonst nicht sooo unbedingt hübsch.
Aber ich möchte sehen, wie er sich vererbt.
Und deshalb lebt das Lange Elend momentan im 50l Scapers Tank mit zwei Damen.

Davon also zwei Miniplatys, wenige Stunden alt:

Click the image to open in full size.

.

Das passt gar nicht schlecht zusammen, da die kleinen Schnecken noch kaum größer als ein Stecknadelkopf sind,
und große Futterstücke noch nicht wirklich finden.
Deshalb krümel ich hier täglich Spirulina-Tabs mit hinein.
Und Wasserwechsel ja eh täglich. Da tut Schnecken und Jungfischen gut.

Temperatur übrigens nur noch 24°C
Kein Heizer, die Temperatur kommt über die beiden Filter.
Das Becken steht im kühlen Abstellraum.

Gruß Sonne

Geändert von Sonnentänzerin (26.12.2014 um 14:27 Uhr)
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 25.12.2014   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
schwertträger baby oder platy baby? Unregistriert Einsteigerforum 4 16.02.2013 16:17
Baby-Fische in neues Becken umsiedeln Servus! Archiv 2010 10 14.07.2010 09:21
baby guppys in 5l becken? s3bi97 Archiv 2010 20 20.02.2010 08:23
Fremdes Baby im Becken *staunBauklötze...* MoMo-Hamburg Archiv 2004 18 28.03.2004 13:16
Hilfe!!! Wer mit wem? Guppy-Baby und Molly-Baby in 'ner WG - Sunnymelory Archiv 2001 8 30.09.2001 03:32


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:27 Uhr.