zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.02.2015, 18:14   #31
Khaleesi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Ort: Niederrhein
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo Gerald,

gestorben ist glücklichweise niemand. Alle wachsen fleißig und häuten sich regelmäßig. Seit kurzem hat eine Garnele einen Eifleck, ich werde berichten wenn es soweit ist (ich hoffe zumindest es ist einer ) Das Verhalten ist auch mehr als merkwürdig. Habe gerade den Stein mit der Zahnbürste schrubben wollen, Sie wich nicht zur Seite und sprang auf die Bürste auf Nach mehrmaligem Rumwedeln ist sie zum Glück abgesprungen... will man einmal sauber machen...

Edit:

Ich habe mein Jungtier wieder gefunden, es ist momentan durchsichtig und hat einen leichten Braunstich (also doch Schoko-Sakura Anteil?).

Ich finde es zumindest nicht schlimm, dass er (oder sie) nicht blau ist, vielleicht kommt das ja noch? Wie gesagt, ich hab auch keine Ahnung woher er kommt, er ist der einzige momentan und versteckt sich sehr gut.

Der Rest schimmert momentan von innen heraus etwas grünlich, mal mehr mal weniger. Habe leider immer noch mein Algen Problem und da die Garnelen das tolle Futter verweigern und nur an den Algen nuckeln, kommt das denke ich davon. Beim Züchter werden die soweit ich weiß im pflanzenlosen Becken gehalten und fressen das was vorgesetzt wird.

Die Miniaturausgabe die im Beutel mit dabei war ist mittlerweile tiefblau und ca. 1-1,5 cm groß.

Ich werde mich mal überraschen lassen was da so kommt...

Wie gesagt, habe das Becken gerade gereinigt, deswegen sieht das Wasser etwas "tümpelig" aus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0965.jpg (32,9 KB, 58x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0969.jpg (43,9 KB, 65x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0970.jpg (36,4 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0967.jpg (55,7 KB, 68x aufgerufen)

Geändert von Khaleesi (19.02.2015 um 19:18 Uhr)
Khaleesi ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 19.02.2015   #31 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 20.02.2015, 11:33   #32
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Hallo Christina,

danke für den Bericht. Ich hoffe doch, dass du bald mehr Nachwuchs bekommst. Dann wird sich auch herausstellen wie es um die Erbfestigkeit bestellt ist. Ich werde aber wohl im Juni zu einem anderen Versandhändler greifen. Bin dann gespannt ob sich meine Erfahrungen und Garnelen dann von deinen unterscheiden.
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2015, 21:17   #33
Khaleesi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Ort: Niederrhein
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sooo ich muss mich korrigerien :-)

Die ganz kleine Garnele von der ich dachte, dass sie braun ist, ist mittlerweile tiefblau. Von der Farbe her eine meiner schönsten Garnelen und auch schon wieder ordentlich gewachsen.

Die Garnele mit dem Eifleck hat mittlerweile Eier in den Bauchtaschen, ein paar hat sie glaube ich verloren :-(

Ist halt ne junge Mutter... Mal gucken ob und was da durch kommt.
Khaleesi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2015, 21:09   #34
Khaleesi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Ort: Niederrhein
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Heute hat sich wieder etwas getan im Becken

Habe mir sieben Perlhuhnbärblinge als Beifische gekauft. Vertragen sich bisher super Eine Garnele die 80 % des Tages im freien Wasser schwimmt, hat sich dem Trupp angeschlossen, der sichtlich verwirrt ist Mittlerweile haben sie aber ihre Scheu abgelegt.

Mit im Beutel dabei war eine winzig kleine Garnele, ich glaube ich kann einen Rotstich erkennen... Bin mal gespannt was aus der mal werden wird.

Einer der Perlhühner hat den Transport nicht so gut überstanden Die Kiemen scheinen sehr deutlich rot durch und die Schwanzflosse ist nicht mehr als ein kleiner Strich. Ich hoffe er erholt sich...

Meine tragende Garnele hat 4-5 Eier in der Bauchtasche, ich hoffe sie verliert keine mehr.

Mein Algenproblem hat sich auch aufgelöst, die Pflanzen haben ein sattes grün und wachsen wie Unkraut.

Anbei ein paar Bilder der Neulinge, allerdings noch in Schreckfärbung.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1281.jpg (52,8 KB, 69x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1282.jpg (54,2 KB, 66x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1285.jpg (48,2 KB, 72x aufgerufen)
Khaleesi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2015, 22:47   #35
Khaleesi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Ort: Niederrhein
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

UPDATE:

So, viel Zeit ist ins Land gestrichen und mit ihr auch viele Garnelen. Habe von meinem Kauf lediglich noch die tiefblaue eigene Nachzucht, die sich mittlerweile mit der rot-durchsichtigen vom Fischbeutel vermehrt hat

Das waren beides noch so kleine Minis, die blauschwarze ist zu einem stattlichen Weibchen herangewachsen, welches dauernd Eier trägt. Dachte eigentlich das sie auch hinüber war, weil ich sie ewig nicht gesehen hab, doch plötzlich war sie wieder zu sehen mit ca 20 Jungtieren
Die Aufzucht geht mit den Perlhühnern zusammen problemlos. Die kleinen (mittlerweile auch schon ca 4 mm) schwimmen denen vor der Nase rum und nix passiert. Eher machen die Hühnchen einen Flattermann, als dass die Garnelen sich verscheuchen lassen.
Ich hoffe das bleibt so. Jungtiere kommen durch die Bank nach dem Vater, Erbfestigkeit mit anderen Rassen liegt somit für mich bei 0
Mich würde wirklich mal interessieren was die andere für eine Rasse ist, sie scheint extrem robust zu sein, da ich momentan sehr schwankende Wasserwerte habe.

Die Garnele unter dem Anubiasblatt zeigt den anonymen Vater ;-)
Würde gerne noch mehr Bilder hochladen, aber bin mit Iphone online und er lässt nur ein Bild zu :-(
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg image.jpg (68,8 KB, 77x aufgerufen)

Geändert von Khaleesi (15.06.2015 um 22:53 Uhr)
Khaleesi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2015, 12:38   #36
Bifi
 
Registriert seit: 13.11.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 849
Abgegebene Danke: 57
Erhielt: 39 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Hi Christina,

ich finde Deinen Garnelen-Bericht sehr interessant, da ich ja dieselben Garnelen vom selben Anbieter habe. Auch meine Garnelen vermehren sich prächtig, allerdings ist vom ursprünglichen tiefblau praktisch nichts mehr übrig. Der Nachwuchs ist komplett durchsichtig bis leicht hellblau, aber ich bin schon froh, dass überhaupt etwas überlebt hat .
Bifi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.07.2015, 18:33   #37
Khaleesi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Ort: Niederrhein
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Soooo, mittlerweile habe ich Nachwuchs in Hülle und Fülle, ich muss sehen das ich welche vermittelt bekomm. Wäre schön zu wissen was der Papa für einer ist
Habe mittlerweile gut 30 Junggarnelen, von denen ca. 5 Eier tragen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3379.jpg (58,8 KB, 53x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3363.jpg (67,8 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_3364.jpg (77,1 KB, 47x aufgerufen)
Khaleesi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2015, 08:33   #38
ghhe
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Wien
Beiträge: 964
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: Ein Danke in einem Beitrag
Standard

Na bitte, das hat sich ja gut entwickelt.
Aber sie haben komplett ihre Farbe verloren oder?
ghhe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2016, 22:35   #39
Khaleesi
 
Registriert seit: 10.12.2014
Ort: Niederrhein
Beiträge: 65
Abgegebene Danke: 0
Erhielt: 0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sooo, einige Zeit ist ins Land gestrichen.

Mein Nano lebt noch. Perlhühner sind mittlerweile mit ins 80er gezogen, leider lebt aber nur noch einer...
Das Blau meiner Garnelen hält sich noch bei einigen Nachzuchten, einige wenige rote sind auch noch dabei, dafür aber immer mehr farblose (leider).
Dafür werden sie von Generation zu Generation anspruchsloser.

Dafür ist mittlerweile ein schönes Betta Männchen eingezogen (siehe Bild, leider mit Blasen an der Scheibe). Und ja, die Garnelen können sogar friedlich weiterleben

Vom Soil würde ich mittlerweile jedem abraten. Die unteren Schichten sind schon total zusammengefallen und sehen lehmig aus.
Das werde ich im Winter vermutlich erneuern.

Den Dennerle Eckfilter habe ich mittlerweile durch einen Schwammfilter ersetzt, gefällt mir und den Bewohnern sehr viel besser

Die einzige Sorge macht mir momentan nur mein Betta, kurz nach Einzug schien es so das er seine Schuppen am Kopf verliert (auch siehe Foto).
Fit ist er aber nach wie vor.



EDIT: Warum die Bilder gekippt sind, kann ich leider nicht sagen. Auf meinem Desktop sind sie gerade.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg img_9531.jpg (77,2 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg img_9668.jpg (55,7 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg img_0348.jpg (53,3 KB, 28x aufgerufen)
Khaleesi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
cube, dennerle 30l, nano 30l, pflanzen, soil

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein 63l Paradies sabine* Becken von 54 bis 96 Liter 1 02.04.2013 19:22
Mein kleines 30L. Aquarium Wassertropfen91 Nano-Becken 6 23.07.2011 15:40
Mein kleines Aquarium Silberfischchen Becken von 161 bis 250 Liter 1 12.02.2011 18:28
Mein kleines AQ Jazzman Becken von 54 bis 96 Liter 7 10.10.2010 16:04
mein kleines 54l Becken :) Diene Becken von 54 bis 96 Liter 5 05.09.2010 23:38


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:35 Uhr.