zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.05.2020, 09:03   #11
chopper
 
Registriert seit: 17.01.2020
Ort: 51709
Beiträge: 446
Abgegebene Danke: 327
Erhielt: 21 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Der Verkäufer hatte mich total überfahren mit dem Nährboden. Ich war so hibbelig wieder mit einem Aquarium anzufangen und dann die bunte Auswahl von Kies... gab es damals noch nicht Da war ich schon ein wenig überfordert. Ich mußte auch immer ein Auge auf die Preise haben, mein Kerl war nicht soooo begeistert.
Als wir vor 25 Jahren zusammen zogen hatte ich schon 5 Becken und ich hatte ihn bei der Pflege mit einbezogen. Wenn man frisch verliebt ist, macht man schon einiges mit, aber wenn der Alltag einzieht sieht man erst mal was man sich für Arbeit aufgehalst hat. Besonders wegen der 2 Hunde die er haben wollte, mmmhh... der 2. war meine Idee

Danke: (2)
chopper ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.05.2020   #11 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.05.2020, 09:26   #12
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.430
Abgegebene Danke: 2.568
Erhielt: 2.153 Danke in 1.525 Beiträgen
Standard

5 Becken kenne ich von irgendwo her

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2020, 09:40   #13
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.305
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt: 1.940 Danke in 1.264 Beiträgen
Standard

@Jörg, Respekt, vor 25 Jahren offiziell mit nem Mann zusammenzuziehn, war ne mutige Entscheidung von Euch...
Tom

Danke: (2)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2020, 14:24   #14
chopper
 
Registriert seit: 17.01.2020
Ort: 51709
Beiträge: 446
Abgegebene Danke: 327
Erhielt: 21 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von carpenoctemtom Beitrag anzeigen
@Jörg, Respekt, vor 25 Jahren offiziell mit nem Mann zusammenzuziehn, war ne mutige Entscheidung von Euch...
Tom
Und dann noch in einer Kleinstadt
Aber wir hatten so gut wie nie Probleme mit unseren Mitmenschen dort. Als wir nach 1 Jahr unseren 1. Hund angeschafft hatten, sprach auf einmal die Nachbarschaft mit uns

Als ich dort im Einzelhandel angefangen habe war das Eis gebrochen.
Nach 5 Jahren sind wir ins Nachbardorf gezogen, da war es noch entspannter. Vor 5 Jahren hatten wir dann eine Kneipe auf gemacht (6 Jahre Leerstand) und das war ein bomben Erfolg. Leider der Vermieter nicht.

Jetzt fahre ich seit 1,5 Jahren Taxi in der o. g. Kleinstadt und mußte feststellen das die junge Generation (männlich) offensichtlich Probleme damit hatten, aber das hat sich gelegt.
Sie sehen mich als Mensch und nicht nach meiner Sexualität.
chopper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2020, 15:14   #15
NebelGeîst
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin,


da du sie in jüngerer Vergangenheit gekauft hast, geh ich davon aus, dass es sich um Cabomba aquatica handelt?
Die gilt allgemein als etwas schwieriger als die (unsinnigerweise) mittlerweile komplett verbotene C. caroliniana. Sie mag es, wie du schon selbst angedeutet hattest, eher säuerlich.
In deinem Becken gibts ja auch grad ein Algenproblem, das auf ein Nährstoffungleichgewicht hindeutet. C. aquatica benötigt auch viel Stickstoff, und in deinem Becken sehe ich weitere starke Stickstoffzehrer, die Messwerte aus dem anderen Thread lassen vermuten, dass davon aber zu wenig vorhanden ist. Bereits etablierte und verwurzelte Pflanzen haben einen Vorteil, eventuell könnte auch das dazu beitragen, dass sie nicht will.
Bzgl. Nährboden bin ich bei den anderen. Zumal die ganzen Stengelpflanzen in deinem Becken ohnehin hauptsächlich über die Blätter Nährstoffe aufnehmen, nicht über die Wurzeln. Und nach dem ich das jetzt hier gelesen habe, muss ich sagen, dass auch der Nährboden ein Faktor sein könnte (nicht muss), der bei deinem Algenproblem ggf. eine Rolle spielt.

Danke: (1)
  Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2020, 15:36   #16
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.305
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt: 1.940 Danke in 1.264 Beiträgen
Standard

Zitat:
mußte feststellen das die junge Generation (männlich) offensichtlich Probleme damit hatten
Denke, das ist die klassische Hetero-Reaktion, Angst um die eigene Sexualität und der Gedanke die wollen mich alle umdrehn...
Ich hatte früher zwei Travestie-Künstler aus Berlin im Bekanntenkreis. Mit denen auf Piste zugehn, war für mich als hetero immer cool. Ständig wollten mich Frauen bekehren und die hatten immer Erfolg...

Zitat:
Zitat von NebelGeîst Beitrag anzeigen
Moin,
da du sie in jüngerer Vergangenheit gekauft hast, geh ich davon aus, dass es sich um Cabomba aquatica handelt?
Die gilt allgemein als etwas schwieriger als die (unsinnigerweise) mittlerweile komplett verbotene C. caroliniana. Sie mag es, wie du schon selbst angedeutet hattest, eher säuerlich.
In deinem Becken gibts ja auch grad ein Algenproblem, das auf ein Nährstoffungleichgewicht hindeutet. C. aquatica benötigt auch viel Stickstoff, und in deinem Becken sehe ich weitere starke Stickstoffzehrer, die Messwerte aus dem anderen Thread lassen vermuten, dass davon aber zu wenig vorhanden ist. Bereits etablierte und verwurzelte Pflanzen haben einen Vorteil, eventuell könnte auch das dazu beitragen, dass sie nicht will.
Bzgl. Nährboden bin ich bei den anderen. Zumal die ganzen Stengelpflanzen in deinem Becken ohnehin hauptsächlich über die Blätter Nährstoffe aufnehmen, nicht über die Wurzeln. Und nach dem ich das jetzt hier gelesen habe, muss ich sagen, dass auch der Nährboden ein Faktor sein könnte (nicht muss), der bei deinem Algenproblem ggf. eine Rolle spielt.
Aber das war offtopic, das ist interessanter...
Tom

Danke: (1)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2020, 18:29   #17
Vanjimmy
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 1.158
Abgegebene Danke: 55
Erhielt: 167 Danke in 104 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chopper Beitrag anzeigen
Der Verkäufer hatte mich total überfahren mit dem Nährboden. Ich war so hibbelig wieder mit einem Aquarium anzufangen und dann die bunte Auswahl von Kies... gab es damals noch nicht Da war ich schon ein wenig überfordert. Ich mußte auch immer ein Auge auf die Preise haben, mein Kerl war nicht soooo begeistert.
Als wir vor 25 Jahren zusammen zogen hatte ich schon 5 Becken und ich hatte ihn bei der Pflege mit einbezogen. Wenn man frisch verliebt ist, macht man schon einiges mit, aber wenn der Alltag einzieht sieht man erst mal was man sich für Arbeit aufgehalst hat. Besonders wegen der 2 Hunde die er haben wollte, mmmhh... der 2. war meine Idee
Heyo

Das mit den sich rasant vermehren den Becken kenne ich. Beim Hund sind wir uns zum Glück einig. Es bleibt bei der 3inen. Wobei... Manchmal ist die so schizophren das sie mindestens als zwei durchgehen kann

Danke: (1)
Vanjimmy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
'Seegras' löst sich auf christofb Pflanzen 2 29.12.2015 13:38
Löst sich Silikonnaht? Fussel_69 Allgemeines 26 19.10.2015 09:43
Hornkraut löst sich auf Baggi Archiv 2010 5 02.10.2010 21:21
Teichlebermoos löst sich auf Iris Archiv 2002 3 15.09.2002 09:54
Aponogenton löst sich auf limette Archiv 2002 2 11.09.2002 17:51


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.