zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.08.2020, 20:00   #1
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.523
Abgegebene Danke: 656
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard Pflanzen-Zwischendach

Hallo,


in einem der mir verbliebenen 60er-Becken siedeln zur Zeit im Wesentlichen meine Dornaugen. Ich würde dieses Becken außerdem als Auffangbecken für die noch in meinem Besitz befindlichen Garnelenbestände nutzen, zu diesem Zweck aber die Beckenhöhe besser ausnnutzen.


Normalerweise würe ich über Muschelblumen, Froschbiss oder ähnliche Schwimmpflanzen nachdenken, aber das Becken ist ein Tetra-Becken, in dem nach meiner jahrelangen Erfahrung Schwimmpflanzen nicht gedeihen. Ich bin zu alt und zu müde, um mir noch Gedanken über die Ursache zu machen. Wahrscheinlich hängt es mit dem Abstand zwischen Wasseroberfläche und Beleuchtung zusammen, oder was auch immer.


Deswegen ein neuer Ansatz: Ich möchte Pflanzen, die sich nicht über Bodenwurzeln, sondern über die Wassersäule ernähren, gleich von Beginn an nicht im Bodenverwurzeln, sondern an der Seitenscheibe befestigen und, wenn sie lang genug geworden ist, eine Diagonale zur Rückwand bilden. Klingt umständlich, ist in der Sache aber nichts anderes, als Stengelpflanzen nicht einzupflanzen, sondern wie Schwimmpflanzen ins Wasser zu werfen.


Falls ich mich bis hierhin einigermaßen verständlich gemacht habe, folgt nun die Frage, die niemanden mehr überraschen wird: Habt Ihr das schon einmal versucht und welche Pflanzen wären Eurer Meinung nach hierfür geeignet?


Gruß - Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 03.08.2020   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 03.08.2020, 20:11   #2
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.253
Abgegebene Danke: 1.141
Erhielt: 1.914 Danke in 1.246 Beiträgen
Standard

Moin altersmüder Mann, wie wärs mit Kongofarn. Die Rizome kannst Du sicher auch an der Scheibe mit Silikon befestigen. Und die wachsen auch über die Oberfläche. Die Garnelen werden es lieben...
Tom
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 20:18   #3
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.523
Abgegebene Danke: 656
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Ich habe nie behauptet, ein talentierter Gärtner zu sein, darum muss ich nachfragen: Meine Vorstellung von einer Rhizom-Pflanze (habe das eigentlich nur bei Anubias beobachtet), war immer, dass dann, wenn das Rhizom nicht verfault, die Wurzeln am Rhizom vorbei ihren Weg in den Boden finden. Muss das nicht so sein?


Noch törichtere Frage, aber ich weiß es wirklich nicht: Silikon ist ungiftig für Pflanzen?



Gruß - Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 20:30   #4
carpenoctemtom
 
Registriert seit: 14.11.2017
Ort: Seesen
Beiträge: 4.253
Abgegebene Danke: 1.141
Erhielt: 1.914 Danke in 1.246 Beiträgen
Standard

Die "wehen" durchs Wasser, sie graben sich nicht ein und vertragen das auch meistens gar nicht.
Wenn Du nicht das ganze Rizom zukleisterst sollte nichts passieren. Giftig ist es aber sicher nicht für die Pflanze. Alternativ gingen sicher auch Saugnäpfe. solange sie halten...
Aber auch ich bin kein Pflanzenmensch...
Tom

Danke: (1)

Geändert von carpenoctemtom (03.08.2020 um 20:33 Uhr)
carpenoctemtom ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 21:08   #5
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.296
Abgegebene Danke: 2.539
Erhielt: 2.118 Danke in 1.503 Beiträgen
Standard

Hallo Algerich.

Ich bringe mal Rauhes Hornkraut - Ceratophyllum demersum ins Spiel. Selbst die europäische Variante setzt sich in meinen Teichen nicht am Boden fest. Das wäre vielleicht auch eine geeignete Pflanze.

Und außer der von Tom genannten Pflanze könnstest du das auch mit Bucephelandra testen. sollte funktionieren
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2020, 21:25   #6
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.523
Abgegebene Danke: 656
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo Balu,


Hornkraut war meine erste Idee, und es müsste funktionieren, aber eigentlich is sie mir nicht dicht genug. Bucelephalandra ist eine faszinierende Idee - wächst mir aber zu langsam.


Ein Alternativplan wäre, Bambusstangen o. ä. von vorn nach hinten, also auf der Breite, zu verlegen und Moos darauf anzusetzen. Für Garnelen allemal artgerecht, aber ich hätte die Leimspuren quasi direkt vor Augen ...
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 06:47   #7
dumdi65
Moderator
 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Neuhofen/Pfalz
Beiträge: 7.296
Abgegebene Danke: 2.539
Erhielt: 2.118 Danke in 1.503 Beiträgen
Standard

Moin Algerich.

Hast du schon mal diese Schwimmpflanze ausprobiert? Ricciocarpos natans/Schwimmlebermoos könnte funktionieren. Soll nicht so Lichtempfindlich sein

Danke: (1)
dumdi65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 21:05   #8
Otocinclus2
 
Registriert seit: 11.07.2015
Beiträge: 2.420
Abgegebene Danke: 457
Erhielt: 1.611 Danke in 885 Beiträgen
Standard

Hallo Algerich,

den von Tom vorgeschlagenen Kongofarn kannst du sicherlich auch direkt mit dem Rhizom an eine Seitenscheibe kleben. Etwas natürlicher wirkt es aber wohl, wenn du den Farn schon auf Wurzelholz wachsend kaufst (etwa wie hier: https://tropica.com/de/pflanzen/pfla...i(006YWS)/4407) und dann das Wurzelholz an die Scheibe klebst. Dadurch wird auch die Klebestelle besser kaschiert.

Es gibt Silikon, das auch unter Wasser klebt, wie zum Beispiel dieses hier:

https://www.aquarium-munster.com/pro...rwasserkleber/

Zitat:
Klebt und dichtet unter Wasser sogar im gefüllten Aquarium. Wer jemals am Feiertag oder Wochenende ein undichtes Aquarium hatte, wird es schätzen, eine Kartusche ORCA UNTERWASSERKLEBER als Erste Hilfe im Haus zu haben. ORCA UNTERWASSERKLEBER ist frei von Lösungsmitteln, Isocyanaten und Silikonen und dadurch fisch- und pflanzenverträglich.
Er eignet sich sowohl zum Abdichten von Aquarien oder Gartenteichen als auch zum Fixieren von Dekorationsgegenständen.

Die Idee mit dem Saugnapf ist aber auch nicht schlecht. Da gibt es sogar schon etwas "Fertiges" - für alle die, die (als native Rechtshänder) zwei linke Hände haben...
Schau mal hier:
https://tropica.com/de/pflanzen/pfla...(008BZWS)/4423

Eine interessante Pflanze ist auch Hygrophila pinnatifida. Schau mal hier:
https://tropica.com/de/pflanzen/pfla...(051AYWS)/4487

Zitat:
Die waagerechten Seitentriebe haften sich gern an Deko-Steine und -Wurzeln an.

Diesen Seitentrieben kann man dann in etsprechenden Abständen Wuchshilfen wie schlanke Wurzeln, Bambusstäbe oder Ähnliches anbieten.


Gruß
Otocinclus2

Danke: (1)
Otocinclus2 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 04.08.2020   #8 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflanzen Paradies - Riesiege Auswahl an Pflanzen Heute ist Ernte Tag Leute djnoob Angebote von Aquaristik-Artikeln und Fische 9 17.08.2016 16:25
Tauschangebot: .Tausche Pflanzen gegen Pflanzen aquastar Tauschen und Verschenken 3 08.01.2015 20:02
Aquarium neu mit Pflanzen eingerichtet - Pflanzen so ok? eltorrorosso Archiv 2009 4 21.09.2009 13:50


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.