zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.03.2016, 13:36   #71
dukeboris
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: Gladbeck
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

habe mir noch die passende App installiert und noch mal den No3 gemessen. Mehrere Fotos später kommt ein Wert von 13mg/l raus.

Wann soll ich das nächste Mal messen?

Soll ich diese Woche noch mal eine großen Wasserwechsel von ca. 40% machen?

Gruß.
Boris
dukeboris ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 22.03.2016   #71 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 22.03.2016, 14:38   #72
hbmänchen
 
Registriert seit: 17.03.2013
Beiträge: 1.142
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 50 Danke in 44 Beiträgen
Standard

NO³ soll zwischen 5 und 10 sein da du 13 hast was auch noch nicht schlimm ist bedingt aber eine vermehrte Algenbildung
würde ich das Wasser Wechseln dann noch einmal messen ( auch das ausgangswasser aus der Leitung messen )
das wicht´stige ist aber nicht verrückt machen lassen das wird schon
meiner Meinung nach hast du den ersten Fehler schon hier gemacht
"Das Becken läuft seit Juni 2015. Im Oktober habe ich dann Pflanzen eingesetzt. Habe ein Paket gekauft für rund 80€. Mittlerweile ist so ziemlich alles vergammelt. Erst hatte ich Kieselalgen, dann sind die Pflanzen abgestorben. "
warum wartet man solange bis man etwas einsetzt ?
Ich mache es bei einem Neuen Becken so
aufstellen , Bodengrund rein Filter Heizung einbauen etwas Wasser rein Pflanzen rein Wasser auffüllen Filter an Heizung an warten bis bis die Temperatur stimmt ein kleinen Schwarm Fische rein Aquarium läuft
Fische haben ja eine Verdauung und Produzieren Ausscheidungen Ausscheidungen begünstigen das Bakterien Wachstum
Mir war schon immer schleierhaft wie sich die Bakterien ohne Nahrung entstehen / vermehren sollen
und ich hatte noch nie solche massige Probleme
hbmänchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2016, 15:03   #73
dukeboris
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: Gladbeck
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Roland,

wahrscheinlich hast du Recht. Ich kannte so ein Wasser wie in Duisburg aber auch nicht. Zu Hause mache ich es immer so, dass ich das Becken ein paar Wochen nur mit Sand laufen lasse. Da nutze ich aber auch Regenwasser...

Gruß.
Boris
dukeboris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2016, 16:29   #74
Shar
 
Registriert seit: 26.03.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 1.832
Abgegebene Danke: 212
Erhielt: 305 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Servus.

Meine Meinung:
Häufiger Wasserwechsel machen würde ich in erster Linie wegen dem hohen PO4-Wert.
NO3 in der hier vorliegenden Konzentration wird höchstwahrscheinlich nicht zu Problemen führen.
Des Weiteren wurde ja nachgedüngt, weil der Wert bei 0 lag und nun spekuliert man nach dem Aufdüngen ja darauf, daß die Pflanzen NO3 Verstoffwechseln, womit der Wert von alleine runter gehen wird, so zumindest, wenn sich meine These diesbezüglich als richtig heraus stellt.
Vorsicht sollte man natürlich dennoch walten lassen und es mit dem Düngen nicht übertreiben.

Ich würde in ca. zwei bis drei Tagen oder - sofern nachfolgendes früher eintritt - vor und nach dem nächsten Wasserwechsel messen, damit du mal die Richtung kennst, in die es geht bzw. was im Rahmen vom WW dann diesbezüglich passiert.

Grüße ~Shar~
Shar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2016, 16:43   #75
dukeboris
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: Gladbeck
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Dann messe ich jetzt erst mal den Phosphatgehalt des Trinkwassers, um hier Klarheit zu bekommen...

So wie es aussieht ist der Phosphatgehalt im Wasser niedrig! 0 bis 0,5 mg/l

Also dann heute noch Wasser tauschen? oder lieber noch den NO3 Gehalt und die Entwicklung bis Morgen beobachten...

Dünger in Form von Ferrdrakon habe ich schon seit dem 19.2. nicht mehr eingesetzt.

Geändert von dukeboris (22.03.2016 um 16:57 Uhr)
dukeboris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2016, 16:45   #76
dukeboris
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: Gladbeck
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Gerade noch mal NO3- gemessen: immer noch 13mg/l laut Foto der App

PO4- würde ich laut meiner heutigen Messung auf 5mg/l einordnen

Mal sehen was die Fotos/Messungen Morgen bringen...

edit: Ich gehe heute doch noch mal ran und mache fix einen WW. Ich melde mich gleich noch mal. Wenn der NO3 auf die Hälfte sinkt ist ja auch nicht so schlecht...

edit2: erstmalig einen 50% WW gemacht. Mal sehen wo die Temperatur rauskommt... Dabei auch versucht möglichst viel von den Cyano abzusaugen und mit der Hand zu lösen...

Geändert von dukeboris (23.03.2016 um 17:45 Uhr)
dukeboris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2016, 17:45   #77
dukeboris
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: Gladbeck
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

So, die Temperatur stellt sich nach dem WW auf einen Wert von 19,2°C ein. Ich denke das sollte für die Fische noch in Ordnung sein...

NO3- bleibt bei 13mg/l, da das Leitungswasser laut Versorger 14,2mg/l hat, ist das auch nicht verwunderlich.

PO4- irgendwo farblich zwischen 2 und 4 mg/l. Bei gestern getesteten Leitungswasser von 0-0,5mg/l auch nicht verwunderlich...

So, ich mach jetzt Feierabend...
dukeboris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 14:57   #78
dukeboris
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: Gladbeck
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Heute noch mal einen WW von 55% gemacht bzw. läuft der gerade. Dem Phosphat muss doch zu begegnen sein...
dukeboris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2016, 15:11   #79
Harlekin_85
 
Registriert seit: 17.09.2011
Ort: 63303
Beiträge: 658
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 15 Danke in 13 Beiträgen
Standard

ich weiss ja nicht so recht... irgendwie drehen wir uns leicht im Kreis. PO4 ist wie NO3 auch ein Nährstoff den Pflanzen aufnehmen und entsprechend verarbeiten. Kurzweilig kannst du den Wert durch WW zwar senken - aber durch jedes Füttern der Fische und durch deren Ausscheidungen landen wieder Nährstoffe im Wasser.....

Wenn die Bilder auf der vorherigen Seite aktuell sind - so hast du auf dem riesigen Volumen des Beckens ne Hand voll Pflanzen drinnen. Außen den Wasserkelchen in den dunklen Ecken ein paar Schnellwachsende die eigentlich die Nährstoffe aus dem Wasser ziehen sollen. Da du jetzt schon kaum Licht im Becken hast (weisst du ja selber) macht es in meinen Augen keinen Sinn da wieder x Pflanzen rein zu packen. Da werden sonst wieder einige kaputt gehen....bzw. mit Kümmerwuchs daher kommen.

Dann haben wir da noch den Cyano Befall.... ist eig ein ganz guter Indikator, dass das Gleichgewicht im AQ nicht stimmt. Die Cyanos bitte ständig absaugen (Methode wurde schon genannt).
Harlekin_85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 14:18   #80
dukeboris
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: Gladbeck
Beiträge: 489
Abgegebene Danke: 8
Erhielt: 3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Auch wenn es stimmt, dass wir uns ein wenig im Kreis drehen, kann ich nur das gleiche sagen. Das mit der Abdeckung ist in Arbeit, wird aber vermutlich bis zu 3 Monaten dauern. Danach haben wir genug Licht. Bis Dahin versuche ich das AQ ins Gleichgewicht zu bringen und hoffe momentan ein paar Erfolge zu haben.

Die Cyanos sind auf dem Rückzug. Ich habe letzte Woche Mittwoch 50% und Donnerstag 55% Wasser gewechselt. Dabei versucht die Cyanos so gut es geht abzureiben, abzusaugen wegzubekommen. Scheinbar mit ein wenig Erfolg.

Einige Pflanzen treiben nun wieder richtig aus und die Wasserpest sprießt auch!

Von einem Kollegen habe ich einen ganze 10 Litereimer Hornkraut bekommen (heute) und das schwimmt mit oben drauf.

Ich habe ein paar Bilder gemacht, damit der Gesamteindruck klar wird. Das Wasser ist dank PURIGEN Glasklar, die Algen sind auf dem Rückzug, Pflanzen treiben aus...

Nun die schlechte Nachricht: PO4- ist immer noch bzw. wieder auf 10mg/l. NO3- ist wieder bei 13mg/l. Ich würde ja sofort wieder Wasser wechseln aber ich habe da ein Problem.

Die Schmetterlingsbuntbarsche haben Oster dazu genutzt selbst ein paar Eier zu legen. Nun bewachen sie abwechselnd das Gelege und ich möchte ungern so viel Unruhe durch einen Wasserwechsel in das Becken bringen.

Wie würdet ihr das machen?

Freue mich auf eure Einschätzungen...
Boris
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20160329_140427.jpg (76,3 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160329_140430.jpg (88,4 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160329_140434.jpg (81,6 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160329_140448.jpg (87,9 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160329_140504.jpg (73,3 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160329_140513.jpg (92,8 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160329_140520.jpg (69,9 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160329_140526.jpg (71,8 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20160329_140531.jpg (51,9 KB, 29x aufgerufen)
dukeboris ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 29.03.2016   #80 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fast alle Pflanzen gehen ein! Fettblatt11 Sonstiges 1 12.01.2013 10:19
Hilfe meine Pflanzen gehen alle ein! @dirk Archiv 2011 10 28.07.2011 10:07
Pflanzen gehen alle kaputt!! Reker Archiv 2003 1 24.09.2003 19:48
Alle meine Pflanzen gehen ein!!! Warum??? Marrttin Archiv 2002 2 10.04.2002 01:49
Meine Pflanzen gehen alle ein??? idna18 Archiv 2002 1 08.04.2002 15:21


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:41 Uhr.