zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2016, 13:20   #1
Gelegentlich
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 44 Danke in 28 Beiträgen
Standard Wer frisst Anubias ?

Hallo,
ich bräuchte mal eure Meinungen.
Als mein 250l Becken noch in Betrieb war ,war der letzte Besatz 6 Prachtbarben und ein paar wenige Posthornschnecken .Ständig waren die neuen Blätter der Anubias bis auf den Stiel abgefressen .Da in dem Becken schon immer Posthörner waren und sowas nie passierte -kamen also nur die Barben in Betracht.Also zog die Bande um .Das Becken stand ewig leer .Nun hab ich es wiederbelebt .Fischbesatz ein Paar Smaragdbarsche .Ich hab die Pflanzen aufgestockt .Da schleppt man sich ja gerne mal Schnecken ein -so auch jetzt.Sehen tue ich zwei grosse Posthörner.Und es waren eine Menge winziger Schneckchen an den Pflanzen .Die Burschen hab ich inzwischen als Blasenschnecken identifiziert .Diese Art hatte ich noch nie .Eigentlich hab ich mich gefreut -so ein paar Schnecken sind ja immer nett .
Meine Anubias trieb ,da sie ja nun endlich wieder Licht bekam, neue Blätter.Heute Morgen der Schreck -alle neuen Blätter wieder zum grossen Teil abgefressen .Wer zu Henker ist das ??? Da sind jetzt feinblättrige Pflanzen drin -Moos ,Hornkraut ,Rotala,Wassernabel.Angefressen ist nur die Anubias -Hilfe !
Was mach ich den nun ?
Liebe Grüsse Sabine
Gelegentlich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 02.03.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 02.03.2016, 13:54   #2
momo0
 
Registriert seit: 20.08.2014
Beiträge: 866
Abgegebene Danke: 122
Erhielt: 105 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hallo,

waren die denn über Nacht plötzlich weg? Kann mir nur schwer vorstellen, dass die kleinen Schnecken das gewesen sein sollten, - zumal ich Unmengen Schnecken im Becken habe und meine Anubias keinerlei "Fressspuren" haben.

Hätte zuerst auch auf die Barben getippt (diese haben auch nen Ruf alles gerne anzufressen) oder falls du nen Wels im Becken hast - hätte ich mir gedacht, dass dieser evt. die Pflanzen abraspelt.
momo0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2016, 14:20   #3
klawo
 
Registriert seit: 21.03.2013
Ort: Österreich
Beiträge: 115
Abgegebene Danke: 1
Erhielt: 8 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Hallo,

hatte nach der Neueinrichtung eine "Blasenschneckenepidemie". Angefressen haben die aber nix von meinen Echinodorus, Anubias, ...

lg
klawo.
klawo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2016, 19:22   #4
thefreak
 
Registriert seit: 21.12.2012
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 698
Abgegebene Danke: 75
Erhielt: 45 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Hallo Sabine

Was ist den sonst noch im Becken?
Wäre es möglich, das Du Bilder einsetzt?
Welche von Abends, wenn alles in vollem Glanz ist?
Und von morgens, nach dem "Festmahl"?

Ist schon komisch....


Viele Grüße
Jürgen
thefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2016, 10:51   #5
Gelegentlich
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 44 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Hallo !
Ja die ganze Sache ist echt merkwürdig .Die einzige Gemeinsamkeit zwischen vor und nach dem Leerstand sind die Posthörner .Damals vielleicht so 10 heute sichtbar zwei .Ausser dem Barschpaar befinden sich keine weiteren Fische im Becken.es sind jetzt 2 neue Blätter im Anmarsch -noch zusammengerollt .Ich hab mich jetzt mit einer Taschenlampe ausgerüstet .Mal sehn ob ich da jemanden nachts mal erwische.Was mich am meisten wundert ist ,das ausgerechnet die Anubias angefressen werden .Der Wassernabel ist gerade voll am treiben -alles zarte Spitzen -nix angeknabbert .Aus Erfahrung wird meist zuerst das Hornkraut angefressen auch das ist in Ordnung .Da helfen wohl wirklich nur nächtliche Kontrollen.
Nun hab ich überlegt mal abends eine Grünfuttertablette einzuwerfen-andererseits möchte ich auch keine Schneckenzucht aufmachen.Ich kann mir schon vorstellen das die kleinen Kerlchen Knast haben .Durch den minimalen Fischbesatz ,kommt ja kaum Futter ins Becken.
Irgendwie bin ich etwas ratlos .
Liebe Grüsse Sabine
Gelegentlich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 12:15   #6
Ynnad
 
Registriert seit: 27.04.2015
Beiträge: 59
Abgegebene Danke: 2
Erhielt: 5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hey, dieses Problem habe ich auch. Meine Heros machen sich gerne über die jungen Blätter der Anubias her. Das Hornkraut und Teichlebermoos wird kaum gefressen. Die bekommen jetzt abends immer noch bissl Wasserlinsen oder Bio-TK-Spinat in der Hoffnung sie lassen die Anubias mal in Ruhe.

Gruss
Ynnad
Ynnad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 13:27   #7
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard Tipp von mir !

hallo Sabine,
manchmal meint man wirklich, auch in der Aquaristik gibt es nichts, was es nicht gibt
Deine Anubias (scheint eine besonders schmackhafte Sorte zu
sein !))werden vermutlich doch von den PHS angenagt - obwohl ich das noch nie erlebt habe - aber ich hatte auch immer mehr Fische, demzufolge auch mehr Futter - und Grünfutter im Becken !
Die Smaragdtbarsche ( so ähnlich wie Purpurprachtbarsche?)sind es wohl nicht (passt auch nicht ,weil eher keine Vegetarier), die Prachtbarben könnten es gewesen sein - aber da das Problem weiter besteht, scheidet diese Variante ja aus !
Blasenschnecken (BS) hängen zwar vorwiegend an den Pflanzenblättern, essen aber da Algen u.Ä. - ich hab Unmengen BS, sind nur nützlich !
Ein guter Ansatz ist deine Idee mit der Grünfuttertablette, auch Ynnad ist auf der richtigen Spur
Ergänzungsvorschlag von mir:
Überbrühte ( richtig heiß - dann ist das schneller geschmackiger !) Salatgurkenscheibe, Zuccinischeibe, Salatblatt, Paprika ins Becken, mit Steinen am Aufschwimmen hindern -
wenn du dann baldigst Schneckis an dem Grünfutter siehst, hast du ein
"Anubiafrasauschlußverfahren "
Ist auch die am wenigsten aufwendige Methode, wenn man Schnecken anlocken will, weil zu Viele geworden ( es gibt doch immer Aquarianer, welche sich über Schnecken freuen )!

viele Grüße
Birka
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 17:19   #8
Champsochromis
 
Registriert seit: 14.12.2014
Ort: 35041
Beiträge: 308
Abgegebene Danke: 26
Erhielt: 90 Danke in 60 Beiträgen
Standard

Hi Birka,

wie Du schon geschrieben hast "im Aquarium ist nichts unmöglich"

in meinem Malawibecken waren mal Nimbochromis venustus über Nacht zu Salatliebhabern mutiert und haben die Anubien bis aufs Rhizom abgefressen. Gingen auch nachher jede neu eingesetzt Anubias an
Haben als Raubfische halt mal nen veganen Anfall bekommen

MfG Frank

Danke: (1)
Champsochromis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2016, 19:26   #9
Birka
 
Registriert seit: 29.02.2016
Ort: 36041 Fulda
Beiträge: 2.339
Abgegebene Danke: 665
Erhielt: 663 Danke in 495 Beiträgen
Standard

hallo Frank,
deine Storry zu meinem "nichts ist unmöglich im Aquarium" ist gut -
"veganen Anfall " -
Ich wüßte da auch noch mehr zu erzählen - mache das mal als Thema auf, wird bestimmt erheiternt - muß mich nur erstmal bei den Moderatoren erkundigen, wo dieser Thread korrekt dann hingehört .
Aber echt, das es tatsächlich in den Becken so verschiedenartige "Anubia-
Genießer "gibt ist mir neu - bei mir lieben eigentlich nur die Braunalgen
die Anubien - dafür als Ausgleich sozusagen - jede Anubiaart !
Birka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2016, 06:51   #10
Gelegentlich
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 239
Abgegebene Danke: 4
Erhielt: 44 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Hallo!
Noch sind die zwei neuen Blätter ganz.Sie fangen gerade an sich zu entrollen.
Hab jetzt mal im Dunkel mit der Taschenlampe geschaut -Ergebnis :nicht eine Blasenschnecke an den Anubias ,die Posthörnchen auf den Blättern.
Die Anubias steht an der Sonnenseite des Beckens und so ist auf den Blättern ein rötlicher Algenbelag .Es sah für mich eher so aus als wenn die Hörnchen sich über Diesen hermachen und nicht über die Pflanze selbst ?????
Ich werd jetzt mal die Gurkenscheibe versuchen .
Und ich gestehe ich gehöre zu den Leuten die die kleinen Schneckchen mögen ,solange wie sie sich nicht wie blöde vermehren.In meinem anderen Becken wohnt sogar eine grosse Teichschnecke .Die hab ich mir mal mit Hornkraut aus unserem Stadtteich eingeschleppt .Dieses Jahr muss ich ihr unbedingt mal einen Kumpel besorgen.
Wie gesagt die Blasenschnecken hatte ich noch nie (Asche aufs Haupt ,ich kannte die nicht mal ),die Burschen haben ja echt ein Tempo drauf -ich war ganz erstaunt.
Liebe Grüsse Sabine
Gelegentlich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 05.03.2016   #10 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anubias L129 Archiv 2010 42 07.03.2010 13:59
Anubias!!! flipsflaps Archiv 2004 1 07.04.2004 20:36
Anubias mal knitterig Artoc Archiv 2004 2 03.04.2004 13:29
Anubias KathrinH. Archiv 2003 3 11.10.2003 07:05
H I L F E !!! Mein Zwergkugelfisch frisst und frisst!!! Danix Archiv 2002 6 18.07.2002 21:33


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:26 Uhr.