zierfischforum.info

Zurück   zierfischforum.info > >

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.04.2016, 10:22   #1
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 655
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard Bewachsene Pflanzen: Überlebensmöglichkeiten

Hallo,

vor einiger Zeit hatte ich davon berichtet, dass ich Stengel von bacopa caroliniana nicht eingepflanzt, sondern auf die Wasseroberfläche gelegt habe. Das Ergebnis ist ganz apart: die Pflanze findet offensichtlich über das Wasser genügend Nährstoffe, bildet aber naturgemäß viele kleine weiße Schwimmwurzeln auf der ganzen Länge des Stengels aus (tut sie auch sonst, aber bei dieser Haltungsform verstärkt).

In einem ohnehin sehr verkrauteten Becken ist mir jetzt eine Portion Javamoos aufgetrieben und hat sich zwischen dieser Pflanze festgesetzt. Eigentlich gefällt mir das Ergebnis: das Becken wird von Endler-Guppies bewohnt, für die ein Moosbett an der Oberfläche nicht verkehrt sein kann; darüber ragt das Moos mit feinen Spitzen aus dem Wasser heraus, was von oben betrachtet auch recht hübsch aussieht.

Allerdings fürchte ich, dass das auf Dauer keine stabile Angelegenheit sein wird. Sehe ich es richtig, dass es für die Pflanze genau so "unangenehm" ist, von Moos bewachsen zu sein, wie von Algen? Wenn also das Moos anhaltend auf den recht kleinen Blättern der Bacopa wuchert, dürfte deren Überleben bedroht sein?

Ich werde das Ganze natürlich weiter beobachten; vielleicht gibt es aber hier im Forum jemanden, der meine Frage vorab beantworten mag?

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.04.2016   #1 (permalink)
Mister Ad
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Alt 23.04.2016, 11:13   #2
Öhrchen
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 3.624
Abgegebene Danke: 706
Erhielt: 820 Danke in 514 Beiträgen
Standard

Hallo,
ja, es ist anzunehmen, daß die Blätter, die direkt mit Moos bewachsen sind, absterben. Weil sie zu wenig Licht für die Fotosynthese bekommen. "Rette" doch einfach einen Teil der Bacopa in ein anderes Becken, oder eine Vase.
Laut Beschreibung bei Flowgrow wächst Bacopa auch emers, also könntest du auch versuchen, sie auf diesem Wege zu erhalten.

Danke: (1)
Öhrchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 11:16   #3
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 655
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo Stefanie,

danke für Deine Rückmeldung. Die bacopa wächst in verschiedener Form über verschiedene Becken verteilt. Sie ist überaus produktiv und ich bringe auch regelmäßig Pflanzen zu meinem Zoohändler zurück. ...

Mir ging es vor allem darum, ob ich das Javamoosbett an der Oberfläche dauerhaft als Gestaltungsform kultivieren kann, aber da ist dann riccia fluitans wohl doch das geeignetere Moos.

Danke und Gruß!

Algeich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 14:15   #4
Susanne2015
 
Registriert seit: 09.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 846
Abgegebene Danke: 64
Erhielt: 130 Danke in 99 Beiträgen
Standard

Hi Algerich,
Da bin ich leider überfragt.
Ich hätte nur Bedenken, das so eine dichte Schwimmpflanzendecke zuviel Licht wegnimmt für die Pflanzen in den unteren Bereichen. Was hast du denn da für Pflanzen drin? Frage interessenhalber, weil ich die Erfahrung gemacht habe, wenn z.b. mein Froschbiss oben zu dicht wuchs, das unten alles kümmerte. Da muss man sich wohl entscheiden, entweder schöne dichte Schwimmpflanzen oder schöne übrige Vegetation. Oder eben nur anspruchslose Pflanzen für "unten". Ich für mein Teil lichte oben immer wieder aus, das nur die Ecken mit Schwimmpflanzen bedeckt sind.

LG Susanne
Susanne2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 14:27   #5
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,

Also, Lichthungrige Pflanzen am Boden plus dichte Schwimmpflanzendecke beisst sich, klappt nicht, logisch...
Wir haben Cryptocoryne, Anubias, Echinodorus und Moos am Boden, das klappt super mit Schwimmpflanzen.

Algerich, schwimmt denn das Javamoos oben bei dir? Nur mit Bacopa oder?
Meins geht unter...

Grüße Katrin
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 14:37   #6
Algerich
Moderator
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 2.521
Abgegebene Danke: 655
Erhielt: 737 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hallo,

das Becken ist eigentlich gänzlich zugewachsen. Es steht im Zimmer meiner Töchter und wenn ich mit der Absicht zu gärtnern herantrete werde ich entweder durch ca 200.000 Lego-Teile, die in konzentrischen Kreisen um das Becken herum aufgebaut sind, gebremst oder die Besitzern feilscht mit mir um jeden Trieb, der gekürzt oder entfernt werden soll. Tut nichts: Endler, Dornaugen und Schnecken werden sich daran eher freuen als stören.
Der sonstige Pflanzenbesatz kommt mit dem reduzierten Licht weitgehend aus: von der Bacopa wachsen in einer Ecke noch einige Stengel, das Javamoos gedeiht prächtig. Eine hellgrüne Echinodorus, von der ich die genaue Art nicht kenne ist eigentlich zu groß für das Becken und treibt munter ihre Ableger aus. Lediglich die Alternanthera reineckii kämpft ein wenig ums Überleben, obwohl ich ihr eine schwimmpflanzenfreie Zone erkämpft habe.

@Katrin: Richtig, mein Javamoos schwimmt nicht allein. Es muss sich ein Büschel gelöst und in der Bacopa verfangen haben. Mit der Pflanze zusammen hat das Moos gegen diesen Aufenthaltsort aber offensichtlich nichts einzuwenden.

Gruß!

Algerich
Algerich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 15:18   #7
Rinkikäfer
 
Registriert seit: 01.03.2015
Beiträge: 2.134
Abgegebene Danke: 821
Erhielt: 254 Danke in 201 Beiträgen
Standard

Hallo Algerich,

da muss ich jetzt aber schmunzeln.

Ich habe mir gestern auch einen ebensolchen Weg freigekämpft und genau die vereinbarten Pflanzen herausgeholt. Natürlich war meine Tochter trotzdem höchst erbost über den "Diebstahl" und die Zerstörung ihrer Legowelt. Es musste aber sein denn es gab überhaupt keiner freien Schwimmraum mehr und nur wenig Fläche für die Panzerwelse.

Schreib mal wie es mit der "Pflanzensymbiose" weitergeht.

Liebe Grüße
Annette
Rinkikäfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 15:29   #8
Katrin17
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 3.096
Abgegebene Danke: 356
Erhielt: 280 Danke in 192 Beiträgen
Standard

Hallo,

Es spricht nichts dagegen, das Moos dort zu lassen... es ist alles erlaubt, was gefällt.

Ich muss mir den Weg auch oft erkämpfen, aber bei mir geht's durch Schnipsel, Stifte, Scheren, geklebtes, gebasteltes...

Ich habe Moos auch mehr oder weniger emers...

Grüße Katrin

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.

Click the image to open in full size.
Katrin17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2016, 23:23   #9
Sonnentänzerin
 
Registriert seit: 08.06.2013
Beiträge: 3.589
Abgegebene Danke: 196
Erhielt: 864 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Hallo Algerich

Ich halte ein großes Bündel niedrige Cryptocorynen seit ca 2 Jahren auf Holz, bewachsen zum Teil mit meiner Lieblingsgrünalge, zum Teil mit Javamoos.
Die Pflanzenwurzeln haben zu 90% keinen Bodenkontakt, leben und ernähren sich also von ihrem grünen Untergrund.
Und sehen toll aus. Weiterer Vorteil - gerade bei Cryptocorynen:
Bei unserem Umzug konnte ich sie einfach so umsetzen, ohne Gefahr, dass mir meine heiligen Cryptocorynen wegen Fäule zusammenbrechen.

Seit 3 Wochen habe ich Cryptocorynen mit Faden auf einen Moosball (Cladophoraalge) gezwungen.
Langzeiterfahrung steht noch aus

Katrin, wow, es wird immer schöner, falls das bald noch geht, toller Berg.

Gruß Sonne
Sonnentänzerin ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsor Mitteilung 23.04.2016   #9 (permalink)
Mister Ad.
Verbraucherinformant
 
Registriert seit: 21.08.2005
Beiträge: 4682
Abgegebene Danke: 46
Erhielt 456 Danke für 893 Beiträge

Antwort

Themen-Optionen

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Pflanzen Paradies - Riesiege Auswahl an Pflanzen Heute ist Ernte Tag Leute djnoob Angebote von Aquaristik-Artikeln und Fische 9 17.08.2016 16:25
Tauschangebot: .Tausche Pflanzen gegen Pflanzen aquastar Tauschen und Verschenken 3 08.01.2015 20:02
Aquarium neu mit Pflanzen eingerichtet - Pflanzen so ok? eltorrorosso Archiv 2009 4 21.09.2009 13:50
Bewachsene Rückwand - wer hat eine?? Lulle Archiv 2004 5 29.02.2004 14:11


Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:46 Uhr.