zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Aquaristische Versuche und Experimente (https://www.zierfischforum.info/aquaristische-versuche-und-experimente/)
-   -   Kübelprojekt auf der Dachterrasse (https://www.zierfischforum.info/aquaristische-versuche-und-experimente/100393-kuebelprojekt-auf-der-dachterrasse.html)

DEUMB 11.04.2018 18:43

Kübelprojekt auf der Dachterrasse
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Wie Einige von Euch wissen, trage ich mich schon etwas länger mit dem Gedanken einen Kübel auf unserer Dachterrasse zu installieren. Da das Ganze für mich Neuland ist, fängt es dieses Jahr klein an. Hintergrund dafür ist, ich will erst einmal sehen ob es so geht wie ich es mir denke und meine liebe Frau sagt (mit Recht) bevor wir etwas Größeres nehmen und den entsprechenden Aufwand betreiben, versuchen wir das Ganze erst im Kleinen mit Sachen die schon vorhanden sind.

Nun denn, der Kübel steht, als Boden habe ich u.a. den alten Aquariumgrund des 30er Nanocubes genommen und Wasser ist bereits eingefüllt. Als Besatz sind für dieses Jahr u.a. wegen der geringen Größe (T34xB40xH23 - 31 Liter) des Versuchsbehälters nur einige wenige Guppys/ Poecilia reticulata vorgesehen. Als Bepflanzung sind bereits bestellt:
  • Cyperus helferi/ Helfers Zypergras
  • Azolla filiculoides/ Feenmoos und
  • Bacopa caroliniana/ Carolina-Fettblatt.
Diese Pflanzen sollen Temperaturen zwischen 5°C und 35°C vertragen, wir werden es bald erfahren ob das stimmt. Die aktuellen Wassertemperaturen liegen derzeit so um die 6°C, so dass sich das Einsetzen der Fische natürlich z.Z. von selbst verbietet. Einen Heizstab will ich möglichst nicht verwenden, da ich andernfalls ein Kabel über die ganze Terrasse ziehen müsste. Der Kübel steht im Halbschatten, sollte sich somit trotz seiner geringen Größe nicht zu sehr aufheizen. Ein großes Problem sehe ich in dem großen Möwenbestand bei uns. Ist an der Küste nicht verwunderlich, nur sind die Möwen mehr als frech und verfressen. Mal sehen ob sie sich selbst bedienen - ich hoffe nicht. Der Kübel steht so, dass bei Regen der Wasserstand automatisch aufgefüllt wird, ansonsten muss ich das bei dem kleinen Behälter bei Notwendigkeit machen. Ein wenig Futter wird durch die benachbarten Pflanzen hin und wieder in den Kübel gelangen, aber ich werde zufüttern, das Andere dürfte nicht ausreichen, selbst bei dem kleinen Fischbestand nicht.

radlhans 12.04.2018 10:03

Oh, das werde ich mal gespannt verfolgen.

Du willst also Guppys einsetzen... - und im Herbst kommen die dann rein in ein AQ?
(sorry, wenn ich gerade nicht den allumfassenden Überblick/Hintergrund über deine anderen Threads habe)

Grüße,
Gerd

fußballfisch 12.04.2018 10:17

Hey, cooles Projekt, hab das auch schon mehrmals gemacht, bzw habe Zuhause Im Garten einen Mörtelkübel im Beet mit einer Seerose stehen. Dort kommen auch jedes Jahr Endler raus. Ich gönne ihnen so einen Sommerurlaub und sie helfen mir dabei dass es nicht zu Viele Mücken werden im Garten.
Wenn du die Tiere dann im Herbst wieder rein Holst wirst du sehen wie gut es ihnen draußen ging. Solche Farben entwickeln sie niemals im Aquarium.
Zum Thema Futter: Ich füttere da garnicht zu. Guppys fressen gerne den Aufwuchs und in so einem Kübel sammeln sich auch viele Mückenlarven.

Als kleiner Gedankenanstoß von mir:
Ich würde mir an deiner Stelle einfach auch eine Mörtelwanne mit 60 oder 90 l holen. Die Dinger bekommt man super billig im Baumarkt(~7€).Ich verstehe dass du für den ersten Veruch nicht so viel ausgeben willst, aber die Tiere werden es dir danken. Gerade weil die Wanne ja draußen in der Sonne steht und es keinen Filter gibt ist es ganz Praktisch wenn man etwas mehr Wasservolumen hat. Du würdest ja wahrscheinlich auch keine Guppys in ein normales 30l Aquarium setzten. Und das könntest du sogar noch besser Überwachen. So ein kleines Behältnis kann sich doch sehr schnell erwärmen und dann Kippen.
Ich würde an deiner stelle die 7 € dann noch investieren . Der Rest von deinem Setup kann dann ja gleich bleiben.

Hier noch ein Link zu einem Alten Thread. Ist so in der Form schon länger nicht mehr aktuell, aber vielleicht stehen da ein Paar nette Anregungen Hier

DEUMB 13.04.2018 15:41

Zitat:

Zitat von radlhans (Beitrag 872650)
Oh, das werde ich mal gespannt verfolgen.

Das freut mich doch :D
Zitat:

Zitat von radlhans (Beitrag 872650)
Du willst also Guppys einsetzen... - und im Herbst kommen die dann rein in ein AQ?
(sorry, wenn ich gerade nicht den allumfassenden Überblick/Hintergrund über deine anderen Threads habe)

Die Guppys sollen im Herbst dann in den Keller umziehen in ein unbeheiztes Aquarium, so ist es angedacht.
Und wieso sorry? Über all mein Gesabbel muss weiß Gott niemand einen Überblick haben, so wichtig bin ich nicht. Alles ist gut. :)

DEUMB 13.04.2018 15:48

Zitat:

Zitat von fußballfisch (Beitrag 872651)
Hey, cooles Projekt, hab das auch schon mehrmals gemacht, bzw habe Zuhause Im Garten einen Mörtelkübel im Beet mit einer Seerose stehen.

Danke und sehr schön zu wissen, dann habe ich bei möglichen Fragen ja einen Ansprechpartner mit Erfahrungen.
Zitat:

Zitat von fußballfisch (Beitrag 872651)
Zum Thema Futter: Ich füttere da garnicht zu. Guppys fressen gerne den Aufwuchs und in so einem Kübel sammeln sich auch viele Mückenlarven.

Aha, ich hätte nicht gedacht dass das ausreicht.
Zitat:

Zitat von fußballfisch (Beitrag 872651)
Als kleiner Gedankenanstoß von mir:
Ich würde mir an deiner Stelle einfach auch eine Mörtelwanne mit 60 oder 90 l holen. Die Dinger bekommt man super billig im Baumarkt(~7€).Ich verstehe dass du für den ersten Veruch nicht so viel ausgeben willst, aber die Tiere werden es dir danken. Gerade weil die Wanne ja draußen in der Sonne steht und es keinen Filter gibt ist es ganz Praktisch wenn man etwas mehr Wasservolumen hat. Du würdest ja wahrscheinlich auch keine Guppys in ein normales 30l Aquarium setzten. Und das könntest du sogar noch besser Überwachen. So ein kleines Behältnis kann sich doch sehr schnell erwärmen und dann Kippen.
Ich würde an deiner stelle die 7 € dann noch investieren . Der Rest von deinem Setup kann dann ja gleich bleiben.

Mir geht es hier nicht um die €7 sondern mehr um die Zustimmung meines Frauchens. Und die ist natürlich nur bedingt begeistert wenn der nicht sooo üppige Platz von einem Kübel blockiert wird. Deine Bedenken hinsichtlich der Überhitzung und des Kippens teile ich. Mal sehen ob sie sich noch erweichen lässt, die Pflanzen die ich heute eingesetzt habe kann ich ja noch umsetzen.

P.S. Danke für den Link

DEUMB 13.04.2018 15:56

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Und hier der Ist-Zustand nach der Bepflanzung.

Schneckinger 13.04.2018 16:07

Hi Deumb,

ich hatte ja schon diverse Garten- und Terrassenkübel laufen. Mit Fischen, Garnelen, Schnecken und heimischen Amphibien. Sowohl mit als auch ohne Technik. Hat jeweils viel Spaß gemacht und fast immer funktioniert.

In ein 31l-Gefäß im Freiland ohne Technik würde ich allerdings keine Wirbeltiere einsetzen. Das ist schlicht zu klein und zu instabil. Ich würde da einen schönen Wasserpflanzenkübel draus machen und an Tieren nur ein paar Schnecken. Maximal ein paar Garnelen der Art Neocaridinia davidii. Und das wäre schon ein Experiment mit ungewissem Ausgang.

Der von Phillip angesprochene 60-90l-Kübel wäre für mich die Untergrenze für die Techniklose Wirbeltierhaltung im Freiland.

Tschüß,
Schneckinger

Vanjimmy 14.04.2018 12:19

Hey!

Plane da ja was ähnliches... Sagt, geht das überhaupt ohne Technik? Oder würde ein kleiner HMF die Sache doch deutlich verbessern?

Du schreibst von Möwen und Küste... darf ich fragen wo Du her kommst? Klingt ja fast nach in der Nähe...

DEUMB 14.04.2018 13:37

Zitat:

Zitat von Vanjimmy (Beitrag 872720)
Du schreibst von Möwen und Küste... darf ich fragen wo Du her kommst? Klingt ja fast nach in der Nähe...

Na das weißt Du doch....:)

Mein Kübel wird ohne Technik laufen, allerdings werde ich ihn doch noch vergrößern, auf 60 oder 90 Liter (90 wären mir natürlich lieber;)), je nachdem was ich im Baumarkt bekomme, mein geliebtes Frauchen hat sich überzeugen lassen. Zugegeben spät - aber nicht zu spät. :D :D

Nachtrag: Nun bin wegen der Größenänderung am überlegen ob ich statt Guppys 2 Borellipaare einsetze. Die sind ja wahre Temperaturkünstler..... Oder 1 Paar Borelli und Guppys.....

Sonnentänzerin 14.04.2018 13:45

Hallo DEUMB :)

Hier kommt eine Idee von Frau für Mann.
Manche Klischees gibt es wirklich :D

Fast alle Frauen mögen schöne Pflanzen.
So gut wie JEDER Frau gefällt es, wenn Mann ihr etwas baut.

Und jetzt die Kombination von allem:

Größeren Pott kaufen, eher länglich-rechteckig
Dann über die knappe Hälfte des Pottes eine Art Holzüberdachung mit integriertem Pflanzkübel bauen - und zwar schön, sauber, mit einer Verzierung, liebevoll usw.

Vorteile:
Pott erscheint wieder klein,
Pott ist abgeschattet, Fisch haben Rückzugsmöglichkeit vor frechen Möwen,
Temperatur wird nicht so extrem,

Frau happy. Natürlich darf SIE die Pflanze dafür auswählen, den Pflanzenpott über dem Kübel baut ER als Überraschung.

Manchmal sind wir nämlich AUCH einfach

Gruß Sonne


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.