zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Nano-Becken (https://www.zierfischforum.info/nano-becken/)
-   -   20 Liter für einen kleinen Fisch (https://www.zierfischforum.info/nano-becken/101143-20-liter-fuer-einen-kleinen-fisch.html)

Öhrchen 29.05.2019 21:56

20 Liter für einen kleinen Fisch
 
Hallo,

vor 4 Tagen wußte ich noch nicht, daß es dieses Aquarium geben würde...
Da kamen mehrere Dinge zusammen: Die Sichtung meines Aquaarienzubehörs ergab, daß ich spontan mindestens 2 kleine Becken aufstellen könnte. Über die Anschaffung eines Betta splendens hatte ich schon mal nachgedacht.

Dann las ich die die Anzeige: "Kampfisch abzugeben, Fehlkauf, im Tausch gegen Süßigkeit für den Sohn". Und der Fisch sah farblich genau so aus, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Einen Tag später stand das Aquarium im Flur. 20 Liter, eingelaufener Eckfilter aus meinem "Pflanzenlager-Aufzucht-Quarantänebecken" Grünzeug aus diesem und anderen Aquarien zusammengesucht, spontan noch ein Mini Papageienblatt InVitro mitbestellt und gestern eingepflanzt. Die Wurzel und die bewachsenen Steine hatte ich "auf Halde".

http://kruesno.de/pic/2019Q2/schnuppaq_front01.jpg

Gestern Nachmittag wurde er dann gebracht. Samstag im Baumarkt gekauft, ins Gesellschaftsbecken des kleinen Sohnes gesetzt, und festgestellt "der jagt alle Fische und frisst Mollybabies"
http://kruesno.de/pic/2019Q2/schnupp03.jpg
Da ich ihn gegen Süßigkeiten eingetauscht habe, heißt er nun "Schnupp", was hier in der Gegend eine Bezeichnung für Naschkram ist.

Die Wurzel habe ich mit allem Möglichen bepflanzt
http://kruesno.de/pic/2019Q2/schnuppaq_wurzel01.jpg
Erektmoos, Anubias barteri nana und nana petite, eine Bucephalandra, ein kleiner Farn. Zu viel, ich warte, was gut anwächst!

Eine Anubias pinto hatte ich noch übrig, und freue mich, daß sie endlich wieder einen schönen Platz gefunden hat :)
http://kruesno.de/pic/2019Q2/anubias_pinto01.jpg
Im Hintergrund gibt es noch Flipperlotus und Sumatrafarn, sowie einen Kongofarn.
Jetzt muß alles noch schön wachsen, ist ja erst vorgestern in dieser Form ins Becken gekommen.

Etwas Seemandelbaum-Laub werde ich noch auf den Bodengrund legen, da hat der kleine Kerl gleich was zu tun und zu gucken, ob Futter drunter liegt :D Bisher hat er Daphnien bekommen, ich muß mal schauen, wie ich mein Lebendfutterangebot noch erweitern kann.
Das Fischlein selbst ist, trotz widriger Umstände, ganz fit und aktiv. Immer unterwegs, immer am gucken, und nicht scheu. Wir kommen ganz gut miteinander klar, glaube ich :fisch1:

Volker1986 29.05.2019 22:09

Schönes Tier und wie von Dir gewohnt ein schickes Becken! Viel Spaß damit!

Gruß

Volker

David Teichfloh 30.05.2019 17:38

Nett - und ein schönes Becken.

PS: ich weiß ja: die Kafis müssen allein gehalten werden.... aber 1 Fisch auf 20l ? Ist diese Fischsuppe nicht etwas dünn?

:-D

carpenoctemtom 30.05.2019 18:27

Hi Stefanie, pack doch ein paar einfache Garnelen mit rein. Hat er was zum spielen. Nach meiner Erfahrung mit Huiboo, fördert das ihr Wohlbefinden und die Garnelen können mit ihm wachsen. Außerdem hast Du auch etwas zum zusätzlichen schauen. Und keine Bange, auch wenn er mal eine erwischt, das pendelt sich ein... ;)

Stell ihn doch hier auch mal vor.


Tom

dumdi65 30.05.2019 19:55

Hi Stefanie.

Sieht doch gut aus der kleine Racker.

Falls du Toms Vorschlag mit Garnelen ausprobieren möchtest, da würde ich aber noch warten mit dem dazusetzen bis noch mehr Verstecke durch die Pflanzen da sind. So neu eingerichtet hätten die wohl kaum eine Chance.

Bin schon gespannt wie die Wurzel in 2 -3 Monaten aussieht.

Otocinclus2 30.05.2019 20:18

Hallo Stefanie,

Glückwunsch zu dem kleinen Racker!

Eigentlich war ich noch nie ein Fan von Bettas, schon gar nicht von den Hochzuchtformen, zu denen deiner wohl schon zu zählen ist. Allerdings hatte ich mich auch nie nennenswert mit ihnen beschäftigt - mit eigener Haltung schon gar nicht, aber auch nicht durch Sammeln von Informationen. Ich kannte sie bis vor kurzem nur als vermeintlich "langweilige", zumindest auf den ersten Blick überzüchtete Tiere in kleinen Mini-Gefäßen in den Zoohandlungen.

Seit einiger Zeit sind sie aber in den Fokus der Aquaristik gerückt, wie man u.a. an vielen Beiträgen in den Fachzeitschriften sehen kann. Und aus Tom's regelmäßigen Berichten über Huiboo (https://www.zierfischforum.info/fisc...ingezogen.html) haben wir alle lernen können, dass auch die Betta-Zuchtformen aufgeweckte und intelligente Tiere mit offenbar ausgeprägter Individualität sind. Ich werde deshalb auch deinen Thread mit Interesse weiterverfolgen.

Zitat:

Zitat von Öhrchen (Beitrag 880370)
Hallo,
Die Wurzel habe ich mit allem Möglichen bepflanzt
Erektmoos, Anubias barteri nana und nana petite, eine Bucephalandra, ein kleiner Farn. Zu viel, ich warte, was gut anwächst!

Mal abwarten, ob es wirklich zu viel ist.
Das hat Potential zum Dschungel, den er sicherlich lieben wird.
Zitat:

Zitat von Öhrchen (Beitrag 880370)
Bisher hat er Daphnien bekommen, ich muß mal schauen, wie ich mein Lebendfutterangebot noch erweitern kann.

Wenn du (wie ich) keine Gelegenheit zum Tümpeln hast und der Zoohandel vor Ort nicht zuverlässig Lebendfutter anbieten sollte:
Es gibt z.B. von amtra Lebendfutter in Portionsbeuteln. Die Tiere in den Beuteln sollen angeblich 2 Wochen überleben können. Ob's stimmt, weiß ich nicht, ich habe sie immer schon früher verfüttert.
Die Beutelchen gibt's im Zoofachhandel, aber auch per Versand, sogar im Abo, z.B. hier:
https://www.aqualog.de/blog/lebendfutter-fuer-fische/

Und wenn du mal versuchen willst, Schnupp an Trockenfutter zu gewöhnen, um nicht allein von Lebendfutter abhängig zu sein - das Futter von JBL soll von vielen KaFi's akzeptiert werden:
https://www.jbl.de/de/produkte/detai.../jbl-novobetta
Ich kenne es selber nicht (eben weil ich auch noch nie Bettas gehalten habe), aber mit Produkten von JBL habe ich noch nie einen Reinfall erlebt.


Gruß
Otocinclus2

Öhrchen 05.06.2019 11:11

Hallo,
leider ist Schnupp gestern gestorben. Also gibt es zwar das Becken noch, aber es steht jetzt leer. Was ich damit mache, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich kommen eher Garnelen rein, als wieder ein Betta.

Corarondo 05.06.2019 13:35

Zitat:

Zitat von Öhrchen (Beitrag 880454)
Hallo,
leider ist Schnupp gestern gestorben. Also gibt es zwar das Becken noch, aber es steht jetzt leer. Was ich damit mache, weiß ich noch nicht. Wahrscheinlich kommen eher Garnelen rein, als wieder ein Betta.

Hallo Stefanie, das ist ja traurig, dass der kleine Kerl gestorben ist

Otocinclus2 05.06.2019 21:29

Hallo Stefanie,

Schade...
Hat er vorher irgendwelche Krankheitssymptome gezeigt, oder ist er einfach "nur so" gestorben, weil er seine Lebensspanne schon erreicht hatte?

Bettas sind ja nun mal alles andere als langlebig. Und auf den 2. Foto (wirklich prächtiges Bild!) macht er einen alles andere als juvenilen Eindruck, sondern sieht schon sehr erwachsen aus.
Kann es sein, dass er im Baumarkt gewissermaßen schon als "Elder Statesman" verkauft wurde (natürlich, ohne dies den Käufern zu sagen - musste halt "weg"!)?

Tu dir jetzt einfach etwas Ruhe an - alles Weitere wird sich dann finden...


Gruß
Otocinclus2

Öhrchen 06.06.2019 10:03

Hallo,


Schnupp war noch nicht ganz ausgewachsen.
Nach 4 Tagen fingen die Flossen an, sich zu verändern, und er wurde merklich ruhiger. Ich habe sofort mit Wasserwechsel, Voogle, Liquid Humin und später auch ESHA 2000 versucht, ihn zu retten, und zwischenzeitlich sah es nicht schlecht aus. Leider war die Infektion dann doch stärker.
Er hat halt auch innerhalb kürzester Zeit 4 Aquarien durchgemacht, wenn man davon ausgeht, daß er vom Züchter in die Aquarienabteilung kam. Und das Aquarium bei mir war wahrscheinlich noch nicht so stabil, trotz eingelaufenen Filter.
Es tut mir echt leid um ihn, er war so ein schöner Kerl :(


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.