zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Besatzfragen (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/)
-   -   64L Cube mit Dornaugen? (https://www.zierfischforum.info/besatzfragen/101462-64l-cube-mit-dornaugen.html)

Lemontree15 01.08.2019 14:55

64L Cube mit Dornaugen?
 
Folgende Angaben ermöglichen eine zeitnahe und umfassende Antwort deiner Frage. Bitte trage unterhalb der Punkte deine Werte ein:

- Größe des Beckens?
Antwort:
64L
- Maße des Beckens (L x B x H) ?
Antwort:
40x40x40
- Wie lange läuft das Becken?
Antwort:
seit einer Woche
- Wasserwerte (pH-Wert, Nitritwert, KH-Wert, Gesamthärte, Nitratwert und Temperatur)
Antwort:
pH: 7, nitrit 0, GH um 8-10, Temp: 24 Grad
Eigene Beschreibung / derzeitiger Besatz / Fragestellung:

Moin zusammen,

hab jetzt zusätzlich zu meinen andren Aqs ein 64l Cube.
Was meint ihr zu einem Besatz von 6 Dornaugen? Ich lese immer wieder erst ab 60cm Länge. Und dann würden da noch 15 yellow Fire kommen. Geht das?

carpenoctemtom 01.08.2019 15:26

Willkommen im Forum Lemontree - toller Sommersong... ;)

Ich würde es probieren. Dafür ist es ja etwas breiter. Die Höhe bringt den Dornaugen aber eher nichts. Ich glaube nicht das die 200cm² weniger die Dornaugen wirklich stören... ;)
Tom

Lemontree15 01.08.2019 15:30

Danke Tom für die Antwort.

Hast du Erfahrung zur Vergesellschaftung mit Garnelen? Geht das?

carpenoctemtom 01.08.2019 15:35

Bei mir gibts keine Probleme, Dornaugen sind keine aktiven Jäger, die fressen alles was in ihr kleines Maul paßt und das ist nicht viel. Dabei sind sie aber nicht wählerisch und tolle Resteverwerter. Also am besten nicht zu sauber halten. Und vor allem schön dicht bepflanzen.
Tom

dumdi65 01.08.2019 16:52

Hallo

und herzlich Willkommen im Forum Lemontree.

Dornaugen brauchen Verstecke da sie Dämmerungsaktiv sind, auch lauern sie gerne auf Beute. Den Garnelen werden sie aber nur Gefährlich solange es Jungtiere sind, bis max 6mm. Beim füttern bleibt zu beachten das es reine Fleischfresser sind.

Gerne nehmen sie auch Jungschnecken die sie problemlos knacken können.

Ansonsten bin ich da ganz bei Tom und würde einfach den Versuch starten

Edit: in meinem großen Becken leben sie unter anderem mit Golden Tiger Garnelen zusammen.

carpenoctemtom 01.08.2019 17:27

Genau Balu, das ist natürlich ganz wichtig, da sie ja in einem "Artbecken" leben werden.
Das heißt für Dich Lemontree, beim Trockenfutter darauf achten, dass ein hoher Fleisch/Fischanteil vorhanden ist. Oder Du fütterst nur carnivores, kleines Frostfutter und falls Du bekommst z.B. lebende Wasserflöhe. Die meine aber, wie gesagt, nicht aktiv jagen sondern eher "aufsammeln". Wobei ich natürlich nicht weis, was die nachts treiben... ;)
Tom

dumdi65 01.08.2019 18:25

Genau Tom, wenn dann lauern sie auf vorbeischwimmendes Futter. Rote Mückenlarven fressen die Dornaugen wie auch die Garnelen in Frostform. Auch an zerdrückte Schnecken gehen sie, habe ich im Eigenversuch getestet.

Rinkikäfer 05.08.2019 08:45

Hallo Lemontree,


meiner Meinung nach sind 40 cm Kantenlänge zuwenig. Wenn in den immer viel zu knappen Mindestanforderungen schon 60cm steht, würde ich die nicht auch noch unterschreiten. Tagsüber bekommt man sie fast nur in der Deckung chillend zu sehen, aber abends/nachts flitzen sie ganz schön irre durchs Becken. Sie sind zwar sehr wendig, aber trotzdem würde ich sie nicht unter 80cm Kantenlänge halten wollen.


Nebenbei bemerkt 'knacken' sie keine schnecken, sondern saugen sie aus.��


Liebe Grüße
Annette

Bibijaja 13.08.2019 21:02

Hallo Lemontree,

ich schließe mich da Annette an. Ich finde auch, dass die Mindestanforderung auch wirklich als Minimum angesehen werden sollten. Zumal Dornaugen ja auch eine ziemliche große Körperlänge erreichen können, da finde ich 40 cm schon arg knapp.
Ich würde an deiner Stelle eher Fische nehmen, die auch die zusätzliche Höhe dieses Becken ausnutzen.

Liebe Grüße
Bibi

Lemontree15 23.08.2019 13:49

Vielen Dank für eure ganzen Einschätzungen, ich bin mir momentan eh noch unsicher wie das wird. Ich habe für genug Versteckmöglichkeiten gesorgt. Momentan leben meine 15 yellow fire zusammen mit 3 Amanos und 3 Guppys (2w, 1m) darin. Die Guppys musste ich Zwangsversetzen, da die in meinem 60er nur Stress gemacht haben.

Tom hat ja Recht, wenn er sagt, dass es bloß 200cm2 weniger sind, als in einem 60er. Ich würde sie in mein 60er setzen können, aber da sind Panda Welse drin und die verstehen sich bestimmt nicht.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:27 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.