zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Allgemeines (https://www.zierfischforum.info/allgemeines/)
-   -   Was ist so geplant? (https://www.zierfischforum.info/allgemeines/101604-ist-geplant.html)

dumdi65 05.10.2019 17:14

Was ist so geplant?
 
Ja, was habe ich so geplant für die nächste Zeit?

Auf jeden Fall werde ich mir noch ein Becken der Größenordnung 50-60 Liter zulegen. Geplant als Besatz ist entweder ein Betta splendens Plakat, ein Pärchen Paros oder eine andere Betta Art. Kommt eben auch darauf an welche Fische ich am einfachsten bekomme.

Auch bin ich im Moment dabei mein großes Becken aufzulösen. Da bin ich auf der Suche nach jemand der die Mosaikfadenfische nimmt.

Wenn es dann eingemottet ist werden an dieser Stelle 3 Becken, die Größenordnung wie oben genannt, ihren Platz finden.

Ein Becken wird definitiv ein Garnelenbecken für Caridina logemanni 'Black Panda' oder Caridina logemanni 'Black King Kong'.

Das zweite Becken wird ein Betta oder Paro Becken. Wobei ich auch da schauen muss was der Markt hergibt.

Becken Nummer 3 wird zu Vermehrungszwecken geplant. Da liegen mir die Boraras maculatus/Zwergbärbling am Herzen. Diese sind für Paros und Garnelen geeignete Beifische.

Aus dem Vivaline werden die Boraras maculatus dann ausziehen und durch eine andere kleine Barbenart ersetzt. da stehen zur Auswahl Trigonostigma espei/Espes Keilfleckbärbling, Microdevario kubotai/Green Neon Zwergrasbora, Sundadanio (= Rasbora) axelrodi Blau oder auch einer den ich jetzt noch nicht auf dem Schirm habe

carpenoctemtom 05.10.2019 18:18

Hi Balu, da Huiboo ja langsam älter wird, gehen meine Gedanken auch Richtung Paros oder ähnlichen Bettas. Falls ich keinen Adäquaten Nachfolger für Huiboo finde, was schwer wird, Huiboo setzt halt Maßstäbe... ;)

Tom

dumdi65 05.10.2019 18:43

Hi Tom.

Ist da jemand vom Betta-Fieber gepackt? ;)

Na Paros und Garnelen wäre aber keine gute Kombi. Denke mal das es auch etwas mit dem Wasserwerten zu tun hat.

Bei den Bettas gibt es ja viele schöne Vertretter, nicht nur den splendens.

carpenoctemtom 05.10.2019 18:56

Jo, Balu. Huiboo gehts ja noch gut und ich denke ein Jahr hab ich noch für die Entscheidungsfindung. Das würde dann natürlich angepaßt werde. Bis dahin kann ich sicher noch bei Dir Ideen klauen... ;)
Tom

dumdi65 05.10.2019 19:00

Ich habe ja noch etwas vergessen. Zu den Heterandria formosa und den Tanichthys albonubes werde ich noch ein paar Garnelen setzen. Geplant habe ich dieses:

https://www.garnelenhaus.de/garnelen...ix-10er-gruppe

dumdi65 05.10.2019 19:02

Gerne doch Tom. Klau mal. Im Endeffekt ist es ja eh immer davon abhängig an welche Arten man ohne großen Aufwand kommt. Ist zumindest meine Meinung

David Teichfloh 05.10.2019 19:43

Hallo Balu - da hast du ja noch was vor!

Bei mir bleibt es ruhig. Mir fehlt der Platz für ein neues Aqua. Obwohl ich mir gern ein kleines Garnelenbecken zulegen würden. Dachte da an das EGDE 25 (steht bei mir im Keller). Aber leider fehlt mir der Platz ...
... und da bleibe ich bei meinem 66 .
Nur wegen der Filter werde ich mir Gedanken machen. Mit dem Innenfilter bin ich nicht so zufrieden. Nicht der Filter an sich! Sondern die Pumpe. Ich finde einfach keine richtige - die Standzeiten und der Krach stören mich.
Der Rucksackfilter, den ich eigentlich nur zeitweise anhängen wollte, läuft hingegen klasse ... vielleicht laß ich ihn mal allein arbeiten......

dumdi65 05.10.2019 20:31

Ich denke mal wir unterhalten uns immer noch über den JBL Filter?

Also für ein Garnelenbecken ist der absolut zu empfehlen. Die Matte selbst spüle ich alle 3 Monate aus. Algenbildung wird regelmäßig mit einer Zahnbürste im Betrieb entfernt.

David Teichfloh 06.10.2019 11:41

Ja, richtig - der JBL-Mattenfilter mit Erweiterung.

Problem: Pumpe. Die originale hat zuerst gerasselt und inzwischen komplett versagt. Der dreiflüglige Impeller dreht sich noch, födert aber fast nichts mehr. Ausschuß, würde ich sagen.
Mein Erssatz, eine 12V-Springbrunnenpumpe, geht gut. Jedoch setzen sich die Kanäle einfach zu schnell zu. Dann beginnt die Pumpe zu brummen - sie muß ja gegen Last arbeiten.
Die Filtermatte selbst empfinde ich (aus meiner Erfahrungszeit mit selbstgebauten Mattenfiltern) als zu fein. Sie hält, wie bei dir, ca. 3 Monate. Dann ist ein gründliches auswaschen angesegt. Dabei habe ich bemerkt, dass die Matte leicht schrumpfen, so ca. 0,5cm. Irgendwann werde ich eine neue brauchen.

Den/die Rucksackfilter hingegen laufen völlig problemlos (ich hab den 30iger(bei Bedarf) und den 70iger). Hier begeistert mich immer wieder die einfach Reinigung. Den Filterkorb nach oben rausnehmen, Schaumstoff auswaschen und wieder rein - in 5 Minuten fertig. So wünsche ich das mir!

In einem anderem Forum gab es wieder einmal eine Disskusion über die Standzeit von Außenfiltern. Dabei ist mir aufgefallen, wie das Innere des Filters bei der Reinigung beurteilt wird. Von geruchlos, über erdig, bis zu schlammig stinkend war alles dabei.
Ich glaube, die meisten lassen ihre Filter zu lange laufen. In der (irrigen) Ansicht, dass die Biologie es schon richten wird. Funktioniert meiner Meinungen nach allerdings nur im offenem HMF.....

dumdi65 06.10.2019 11:50

Mein JBL ist jetzt 3 Jahre alt und die Pumpe läuft ohne Probleme. Ob sie vielleicht den Hersteller gewechselt haben? Wäre eine Möglichkeit.

Zur Filtermatte. Die würde locker noch einmal die gleiche Zeit durchhalten, in einem reinen Garnelenbecken zur Erinnerung. Da ich aber wegen der Schnecken, die sich unterhalb des Auslasses sammeln, den Filter dann sowieso reinigen muss wird die Matte gleich locker mit ausgespült.

Deshalb denke ich das dieser Filter nur eine Empfehlung mit Einschräkung bekommt: Garnelentauglich auf jeden Fall, für Fische nicht geeignet.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.