zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Düngung (https://www.zierfischforum.info/duengung/)
-   -   Hilfe zur Düngung (https://www.zierfischforum.info/duengung/103504-hilfe-zur-duengung.html)

Hogie 08.01.2021 18:49

Hilfe zur Düngung
 
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei unser Aquarium wieder schön zu machen und brauche eure Hilfe in Sachen Dünger, da ich hier sehr unterschiedliche Informationen kriege und nicht weiß, was nun stimmt.


Hier einmal die Grunddaten.

Wir haben ein Juwel Rio 180 Becken.

Die Beleuchtung wurde erneuert auf die Juwel Helialux 1000. Die mach ungefähr 35 Lumen pro Liter an Beleuchtung. Die Beleuchtung läuft vormittags 4,5 Std., dann kommen 4 Stunden Pause mit auf 30 Prozent gedimmte Beleuchtung, dann nochmal 4,5 Std. Beleuchtung.

Fische haben wir einen größeren Schwarm Neons (ca. 40 Stück)
Pinguin Salmler (17 Stück)
2 Panzerwelse
und noch diverses an Garnelen

Pflanzen haben wir gerade erneuert und einiges rein getan, ist aber alles noch recht klein.

Heute habe ich eine CO2-Anlage angeschlossen.


Folgende Wasserwerte haben wir im Ausgangswasser:
pH 7,2
KH 13,2
GH 18,8
Nitrat 19,8
Phospat <0,05
Kalium 4,5
Calcium 110,6
Magnesium 14,9


Ich mache (oder ich habe vor zu machen) jede Woche einen Wasserwechsel von ca. 70 %, wonach ich in Stoßdüngung das Wasser aufdüngen möchte.


Ich habe jetzt viel zur Düngung gelesen und angesehen und fand die erst einmal einfachste Variante die Empfehlung des Youtube-Channels "Aquaddicted".
Die Empfehlen in der Stoßdüngung auf folgende Werte zu kommen:
Nitrat 20
Phosphat 0,5
Kalium über 5
Eisen 0,05-0,1


Ich nutze den Dünger von AquaRebel und habe hier den NPK, den Basic Micro Eisen und den GH Boost N.

Ich habe jetzt mit dem Dünge-Rechner von FlowGrow ausgerechnet, dass ich ungefährt 10 ml NPK und 16 ml Micro Basic düngen muss, um ungefähr auf die Werte zu kommen (Phosphat fehlt mir dann noch etwas).


Wenn ich nun aber die Dünger-Empfehlung von FlowGrow nutze und meine Aquariendaten und die Wasserdaten eingebe, empfiehlt mir die Seite wöchentlich


Aqua Rebell - Makro Basic - Phosphat 63ml

Aqua Rebell - Advanced - GH Boost N 41ml

Aqua Rebell - Makro Basic - Kalium 24ml

Aqua Rebell - Mikro Basic - Eisen 18ml

was ja zumindest bei den Makro Nährstoffen doch sehr weit von dem weg liegt, was ich ausgerechnet habe.

Habt ihr eine Empfehlung für mich, an die ich mich halten könnte?
Ich will diesmal, dass die Pflanzen was werden und mir keine Algen einfangen.

Viele Grüße und lieben Dank

Marcus

dumdi65 08.01.2021 19:02

Hi Marcus.

Puh, da hast du aber eine Baustelle hier hereingestellt :o Nur Spaß ;)

Wenn du bei You Tube schon so schaust, dann kann ich dir den Aqua Owner sehr empfehlen. Der ist mehr ein Pflanzenspezie und gibt von daher diesbezüglich wirklich gute Tips.

Eine Frage zu deinem Ausgangswasser habe ich: kommt das so aus deiner Leitung? Oder meinst du damit dein Wasser im Becken? Davon hängt jetzt meine Antwort auf deine Frage ab.

Hogie 08.01.2021 19:10

Das sind die Werte von den Wasserwerken bei uns.
Also das kommt beim Wasserwechsel frisch rein.

dumdi65 08.01.2021 19:18

Gut.

Dann würde ich das jetzt anders handhaben an deiner Stelle.

Ich würde hingehen und die Werte mit den speziellen Düngern anheben, also auf den NPK verzichten, weil z.B. beim Nitrat und Kalium kaum was brauchst aber beim Phosphat um so mehr. So kommst du am besten auf deine Angestrebten Werte. Auch auf den GH Boost würde ich verzichten, denn auch der sollte hoch genug sein. Und dann eben noch den Eisendünger dazu. Natürlich am Anfang auch entsprechend testen um zu sehen wo die Reise hingeht.

Aber Vorsicht so lange die Pflanzen noch nicht richtig in die Gänge gekommen sind, da lieber ein paar Prozent weniger Nährstoffe anstreben und diese mit dem Wachstum anpassen.

Hogie 14.01.2021 13:23

Hallo zusammen,

ich habe jetzt folgenden Plan gemacht. Zum einen wollte ich den mitteilen, damit der Thread vollständig ist, zum anderen wäre ich für ein "passt so" dankbar.


Da ich den NPK Dünger habe und die Trinkwasserwerte etwsa unter den Zielwerten liegen, käme ich wöchentlich mit

10 ml NPK
12 ml Makro Basic Phosphat
16 ml Micro Basic Eisen

auf folgende berechnete Werte:

Nährstoffgehalt (inkl. Wasserwerte)
Nitrat (NO3-) 21,19 mg/l
Phosphat (PO43-) 0,52 mg/l
Kalium (K+) 6,49 mg/l
Eisen (Fe) 0,09 mg/l



um nun nach dem Wasserwechsel erst einmal die Werte anzuheben, aber keine totale Stoßdüngung zu machen, wollte ich

3 ml NPK
5 ml Makro Basic Phosphat
9 ml Micro Basic Eisen

direkt nach dem Wasserwechsel aufdüngen und dann täglich von jedem 1 ml dazu geben. Dann passt es in der Summe...

So haben die Pflanzen immer was da und es gibt (vor allem am Anfang) nicht so einen großen Überschuss...

dumdi65 14.01.2021 13:35

Klingt schlüssig Marcus.

Ausprobieren und berichten was passiert. Sollte dann noch was nicht passen weiter an den kleinen 'Schrauben' drehen.

Bin schon gespannt wie es weitergeht, vielleicht auch mit Bildern ;)

Hogie 14.01.2021 14:22

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
ok, dann starte ich mal mit den Anfangsbildern. Die hier sind vom 04.01 und 07.01.

Eigentlich 3 Mal das gleiche Bild zu unterschiedlichen Tageszeiten.
Volle Beleuchtung, Abenddämmerung und noch 30 Minuten Mondlicht...

Die Pflanzen im Hintergrund sind noch sehr klein und nicht zu sehen.

Ich glaube die sind schon gewachsen. Ich gucke gleich mal, wenn die Beleuchtung wieder an ist. Der direkte Vergleich würde mich auch interessieren...

dumdi65 14.01.2021 14:29

Sind aber ziemlich viel Cryptocorynen drin, was aber Geschmackssache ist. Wenn du die aber etwas ausdünnst wird sie auch wieder kräftiger wachsen.

Da fehlt nur noch was das höher wächst, dann gibt das ein richtig schönes Bild

Hogie 14.01.2021 14:58

Das Becken lief ja bestimmt 2 Jahre vor sich hin und dsa ganze Becken war voller Cryptocorynen... überall...

3/4 davon haben wir raus geholt, mehr haben wir uns nicht getraut im ersten Schritt raus zu holen.
Das wird, sobald die anderen Pflanzen gewachsen sind, sicher ausgedünnt...

dumdi65 14.01.2021 15:32

Ja, die wuchern wenn man sie läßt. Na für die Nährstoffreduktion im Wasser sind sie ja in dem Sinne nicht zuständig als Wurzelzehrer. Aber was die Biologie an sich angeht tragen sie schon ihren Beitrag bei. Von daher war es nicht die falsche Entscheidung. ;)


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.