zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Nahrung der Fische (https://www.zierfischforum.info/nahrung-der-fische/)
-   -   Aufzuchtfutter für sehr kleine Jungfische (https://www.zierfischforum.info/nahrung-der-fische/103627-aufzuchtfutter-fuer-sehr-kleine-jungfische.html)

littlekio 01.02.2021 22:25

Aufzuchtfutter für sehr kleine Jungfische
 
Hallo zusammen,

erst vor wenigen Wochen hatte ich Besatz- und Filterfragen, jetzt geht es schon um Nachwuchs. Meine Maronibuntbarsche sind noch nichtmal ausgewachsen, sorgen sich aber offenbar schon um den Fortbestand ihrer Art. Wider Erwarten ist das Gelege nach 2 Tagen immernoch da. Die 2 arbeiten echt gut zusammen und haben sich eine super Stelle für ihr Vorhaben ausgesucht.
Sogar wenn es beim ersten Mal noch nicht zu frei schwimmenden Jungfischen kommt, passiert das vielleicht beim nächsten oder übernächsten Mal. Was füttere ich denen? Üblicherweise scheinen frisch geschlüpfte Artemien ja zu groß zu sein. Was gibt es denn Kleineres? Früher hatte ich für solche Fälle CyclopEeze, das scheint es aber nicht mehr zu geben.
Ist Protogen eine Option? Dekapsulierte Artemien?
Einfach das vorhandene (Diskus)Granulat fein mörsern ist wohl eher keine Option, oder?

Danke im Voraus
Lena

Vanjimmy 02.02.2021 06:50

Moin Lena

Es gibt von den drei Buchstaben ein Artemia Liquid. Auch halte ich Mikrowürmchen für durchaus geeignet.

littlekio 02.02.2021 10:29

Hallo Jimmy,
das Liquid habe ich schon gesehen. Hast du das ausprobiert? Ich habe die Befürchtung, dass alles was nicht lebt, nicht gefressen wird und ich am Ende nur sehr teures sehr schlechtes Wasser im Aquarium habe. Ich habe die Kleinen nicht in einem Aufzuchtbecken, wo ich jeden Tag 2x 50% Wasserwechsel machen kann, sondern in einem 300l Becken.
Viele Grüße
Lena

PanzerwelsPanda 02.02.2021 10:30

Könnte man ihnen nicht doch frisch geschlüpfte Artemialarven(Nauplien) füttern? Damit füttere ich meine Perlhuhnbärblinge und die sind ja klein. Und zur Aufzucht habe ich auch Nauplien und Micron Futter bei den Perlhuhnbärblingen verwendet.

PanzerwelsPanda 02.02.2021 11:00

Also Ich denke das frischgeschlüpfte Artemien nicht zu groß sind, da Ich meine perlhuhnbärblinge damit aufgezogen habe und die waren am Anfang nur ein Strich

littlekio 02.02.2021 13:50

Hallo Patrick,
doch, einigen Erfahrungsberichten nach sind leider auch frisch geschlüpfte Artemien zu klein. Sonst wär's ja einfach.
Viele Grüße
Lena

Vanjimmy 02.02.2021 15:45

Hey

Ja ich habe das Zeug schon benutzt.
Allerdings füttere ich im Hauptbecken gar nicht dazu. Da finden die Lütten eigentlich immer genug, sofern das Becken nicht völlig steril gehalten wird.

dumdi65 02.02.2021 20:01

Hi.

Für das Große Becken würde sich Protogen empfehlen. Nutze ich auch so für meine Garnelen und kleinen Fische.

littlekio 28.02.2021 16:36

Hallo zusammen,

kurzes Update: Es wird spannend. Das erste Gelege war leider (wenn auch wie erwartet) mit dem Schlüpfen der Larven Geschichte. Derzeit pflegen sie den 2. Versuch noch aufopferungsvoller, die Larven sind morgen eine Woche alt und die Ersten versuchen schon zu schwimmen.
Protogen liegt bereit, Artemien werde ich trotzdem ansetzen, da die Larven einfach jetzt schon so groß sind, dass ich mir kaum vorstellen kann wo da das Problem liegen soll.

Viele Grüße
Lena

Nopo1979 05.03.2021 13:39

Ja Protogen ist ne gute Wahl. Hab ich benutzt als ich noch Bettas hatte.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.