zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2002 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2002-a/)
-   -   Großes Algenproblem nach Lampenwechsel!! (https://www.zierfischforum.info/archiv-2002-a/18153-grosses-algenproblem-nach-lampenwechsel.html)

kerstinmaier 11.10.2002 17:12

Großes Algenproblem nach Lampenwechsel!!
 
Hallo,

ich bräuchte wieder mal Eure Hilfe: und zwar soll ich das Aqurium unseres Hausarztes, das er in der Praxis stehen hat, betreuen, weil er im Moment keine Zeit mehr hat (letzter Wasserwechsel vor 8 Wochen...)

Das Problem ist, dass seit dem Lampenwechsel vor 3 Monaten ein ziemliches Algenproblem (grüne Fadenalgen, wenige Bartalgen) aufgetreten ist, man erkennt kaum noch die Pflanzen, die seitdem natürlich entsprechend schlecht wachsen.

Hier mal ein paar Daten zu dem Becken:

Größe: 200x50x50
Standzeit seit 1989, seitdem nichts mehr verändert
Filter: Eheim 2317
Wasserwechsel normalerweise alle 4 Wochen 80 Liter

Lampe vorher: 3 mal HQL Sylvania HSL BW 125 Watt
seit drei Monaten: Dennerle Trocal super deluxe 125 Watt

Er hat gemeint, dass seit diesem Lampenwechsel dieses Algenproblem so verstärkt aufgetreten ist (Beleuchtungsdauer: 12 Stunden, seit 2 Wochen nur noch 9 Stunden)

Wasserwerte sind soweit in Ordnung (GH 5, KH 3, Nitrat, Nitrit nicht nachweisbar), nur der pH Wert ist mit über 7,6 ungewöhnlich hoch.
Woran könnte das liegen? (seit zwei Wochen ist die CO²Anlage nicht mehr in Betrieb)

Gedüngt wird mit Dennerle E15

Futter: Tetra Min

Fischbesatz: ca. 70 Kaisertetras, die sich fleißig vermehren

Ich hab ihm jetzt mal den Tipp gegeben, die Beleuchtung mittag vier Stunden auszuschalten, war das in Ordnung?

Könnt ihr mir hier vielleicht weiterhelfen?


Grüße und vielen Dank schonmal

Kerstin

Dorsale 12.10.2002 12:58

Hallo,

die Probleme die Du schilderst sind eigentlich normal.Durch den Wechsel der Lampen(die alten wurden wahrscheinlich schon ewig nicht mehr gewechselt und waren mit ihrer Leuchtkraft am Ende) sind die Pflanzen in der Lage wieder besser zu assimilieren.Dies hat zur Folge, daß der Sauerstoffgehalt des AQ Wassers und zwangsläufig auch die Redoxwerte ansteigen.(Hohe Redoxspannungen sind typisch für saubere Gewässer, die kaum organische Verbindungen und Nährstoffe enthalten)Hiervon Betroffen ist vor allem das Eisen. Durch den erhöhten Sauerstoffgehalt oxidiert das Fe zu einem dreiwertigen Fe 3+ Ion,
wird Wasserunlöslich und steht nicht mehr als Dünger zur verfügung.
Eine Reduzierung der Beleuchtung sollte eigentlich Abhife schaffen.

Frank Nienhaus 12.10.2002 14:14

Hi,
ich hatte ein ähnliches Problem nach Lampenwechsel auf Dennerle Lampen. Pflanzenwuchs stagnierte und überall grüne Fadenalgen.
Bei mir hat das Einbringen von Hornkraut zum Rückgang der Algen geführt. Nach wenigen Tagen, waren keine neuen Blätter mehr befallen.
Gruß Frank


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:14 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.