zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2002 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2002-a/)
-   -   Guppys und Platys sterben (https://www.zierfischforum.info/archiv-2002-a/18871-guppys-und-platys-sterben.html)

Anette 28.10.2002 14:27

Guppys und Platys sterben
 
Hi,

Meine beste Freundin hat seit fast einem halben Jahr ein 120 l AQ.
Sie hat von mir zum Einstieg mehrere Platys aus meiner eigenen Zucht bekommen und von einem anderen Bekannten noch einige Guppys.

Zusätzlich hat sie sich noch ein paar Platyweibchen aus der Zoohandlung gekauft.

Vor ca. 2 Monaten hat munter das Fischsterben begonnen. Zunächst sind Guppymännchen verschwunden, konnten nicht mehr richtig schwimmen, standen senkrecht im Wasser und lagen im Endstadium auf dem Boden.
Insgesamt sind glaube ich 4 Guppys gestorben.

Vor 3 Wochen ist der erste Platy(aus der Zoohandlung) gestorben. Er bekam ein Geschwür an der Backe und die Schuppen wucherten wie verrückt.

Gestern folgte Platy Nummer 2. Der lag nur noch am Boden und klemmte die Flossen.

Zwei weitere Fische sind noch betroffen. Der eine hat Glotzaugen, der andere ein weißliches Maul (wurde immer rumgejagt).
Beide liegen auch am Boden und kippen immer fast um.

Was tun?

Ich weiß leider ihre Wasserwerte nicht, aber sie kontrolliert regelmäßig.

WW hat auch nicht geholfen.

ciao
Anette

Ute Steude 28.10.2002 14:50

Hallo Anette,
Zitat:

ch weiß leider ihre Wasserwerte nicht, aber sie kontrolliert regelmäßig.

WW hat auch nicht geholfen.
Die genaue Werte wären aber schon gut zu wissen...

desweitern wären einige Infos zum AQ sinnvoll,also kompletter Besatz,Einrichtg.;BG,Filter...
Was u. wie oft wird /wurde TWW gemacht?
Wie u. was wird gefüttert?

Wenn es z.T. wie du schreibst Tiere aus dem Handel waren,kann aber auch jegl. Versuch sie zu "retten" vergeblich sein,wenn es sich nämlich um Fische aus solchen antibiotikaverseuchten Massenzuchten handelt.Deren Lebenserwartung in "normalem AQwasser" ist oft nicht höher...

Mehr als tägl. TWW um eine Keimdichte zu reduzieren könnt ihr eigentlich z.Z. kaum tun.Versucht die Wasserqualität zu optimieren!

Ansonsten wäre es gut wenn ihr ein Quarantänebecken hättet um ggf. (nach eindeutiger Diagose,wenn überhaupt möglich) einzelne Fische zu behandeln.(z.B. bei Verpilzungen o.ä.)?

Aber schreibt erstmal die o.g. Details! lg

Anette 28.10.2002 16:14

Hi,

Besatz: Guppys ( ca. 6), Platys (ca.8), Schwertträger (3), Welse

WW: wöchentlich 10%

gestern extra noch 1/3

Futter: Flockenfutter, auch Grünfutter, 1xwöchentlich mit Vitaminen angereichert.

Filter: Eheim Innenfilter


Anzumerken wäre noch, dass nicht nur die Zoohandlungsfische sterben, sondern gestern auch einer von "meinen" Platys gestorben ist.

Bei den Guppys hab ich noch vergessen, zu erwähnen, dass sie im fortgeschrittenen Stadium Wirbelsäulenverkrümmung bekommen.

Ist Wirbelsäulenverkrümmung und Abmagerung eigentlich zwangsläufig ein Anzeichen von Fisch-TB oder kann das auch durch übermässigen Stress kommen?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:05 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.