zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2002 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2002-a/)
-   -   Neueinrichtung ohne Nitritpeak?! (https://www.zierfischforum.info/archiv-2002-a/20094-neueinrichtung-ohne-nitritpeak.html)

Christof_1 26.11.2002 10:53

Neueinrichtung ohne Nitritpeak?!
 
Hi Leute,

Ich möchte euch gerne von meinen Erfahrungen mit meinem neuen Becken berichten, und bin gespannt was ihr dazu sagt:

Habe vor nun mehr als einem Monat mein neues 200l Becken eingerichtet. Zuerst mal ein paar Eckdaten:
100x40x50
pH: um 7,5
KH: um 8
Nitrit: 0
Nitrat: um 10

relativ dichte Bepflanzung mit feinblättrigem Sumatrafarn, Anubias, Schwertpflanzen, u.a.

Soweit noch ganz normal. Aber was mich doch sehr wundert ist, dass der Nitritpeak fast gänzlich ausgeblieben ist.
Nach der Einrichtung (Kiesboden) hab ich den (neuen) Eheim 2214 zur Hälfte mit neuem Substrat und zur anderen Hälfte mit gebrauchtem Substrat von meinem Bruder "geimpft". Die ersten drei Tage habe ich zusätzlich täglich 6 Verschlusskappen Denitrol zugegeben. Am dritten Tag habe ich meine 4 Zebrabärblinge übersiedelt und daraufhin täglich Nitrit kontrolliert.
Das Nitrit ist nach ca. 5 Tagen auf 0,05 mg/l gestiegen und dann über eine Woche konstant geblieben. Der Nitratgehalt des Wassers ist am 12. Tag nach der Neueinrichtung auf 10 und später langsam auf 25 gestiegen. Dann ein TWW von ca. 1/4.
Seitdem habe ich kein Nitrit mehr im Wasser.
Heute läuft das Becken länger als ein Monat ohne Probleme.

War das keiner oder nur ein sehr kleiner Nitritpeak?

Bin auf eure Antworten gespannt.
lg christof

dragstar 26.11.2002 11:58

Hi Christof,

wie du dein Becken eingefahren hast, ist eine gängige und gute Methode. Dieses "Nitrit-Peakle" kann auch so in einem eingefahrenen Becken bei starkem Neubesatz kommen.

Ich habe bei meinem 125l-Becken die gleiche Erfahrung gemacht und fahre mein jetziges 300l-Becken ähnlich ein (mit Starterbakterien, guter Bepflanzung mit schnellwachsenden Arten, vorsichtigem Fischbesatz, regelmäßigem Wasserwechsel und ständiger Kontrolle der Wasserwerte). Das Becken läuft jetzt 4 Wochen mit 2 Sturisoma aureum ab dem 7. Tag und ab dem 22. Tag mit 8 Corydoras sterbai ohne jeglichen Nitritanstieg und mit Nitrat bei 5mg/l.

Leider habe ich hier im Forum heftig Prügel bekommen, weil ich anderen genau dies empfohlen habe.

... werde mich diesbezüglich zurückhalten.

Gruß Gerd

Timm 26.11.2002 15:22

Hallo,

das mit dem Nitritpeak hatte ich noch nie. Ich habe im Laufe der Jahre so ca. 10 Becken eingerichtet und immerwieder ersetzt, verkauft, weggegeben usw. Ich verwende immer Mulm / Filterrückstände aus dem alten Becken, wenns geht den Filter und ein paar Pflanzen. Hab mich zu Tode gemessen, nie Nitrit ! :D
So auch geschehen vor 4 Wochen in einem neuen 375er.

Gruss: T.

dan 26.11.2002 17:50

Hallo,

Habe vor 10 Tage mein neues Aq 112l eingerichtet. Habe ca 20l Wasser, Mulm und die Filterwatte aus meinem grossen Aq reingetan. Nach 5 Tage hatte ich Nitrit 0,05 während 2 Tage, und dann nichts mehr. Habe auch Nitrit test mit Sera und Tetra gemacht, da bieb es auf 0.

Dachte auch da kommt mehr. :o Ich werde aber noch wenigstens 20 Tage warten bevor ich Fische einsetze.

Viele Grüsse

Dan

Christof_1 26.11.2002 21:14

Hi Leute,

mal ein herzliches Danke für eure Reaktionen.

@dan
Ich glaube im Übrigen, dass das Einsetzen von (den richtigen) Fischen am Anfang nicht soooo schlecht ist. Ich denke, es beschleunigt den ganzen Vorgang des Einfahrens :D

Als ich mein erstes Aq eingerichtet habe, hab ich gleich am zweiten Tag die besagten vier Zebrabärblinge reingetan (hab halt nicht gewusst, dass es den Fischlis schaden kann)
Ich habe dann zwar oft Nitrit gemessen, wurde aber bei Werten von 2 oder mehr auch nicht stutzig (die blöde Skala auf dem eSHa Quick Test geht ja bis 50 (!!!)) Woher soll denn da ein Anfänger wissen, dass bei 1 (wo die Skala beginnt) schon der Hut brennt. (ja, ja, ich weiß..."VORHER INFORMIEREN" halt)
(Ich weiss, Ihr werdet mich jetzt aus dem Forum rausprügeln) aber die Zebras haben Nitrit von fast 5 überlebt, und sind seit dem noch immer wohlgemut (ist jetzt mehr als 1 Jahr her).

So.
Jetzt dürft Ihr mich in der Luft zerreißen.

lg christof

Timm 27.11.2002 08:50

Christuf,

keiner wird Dich in der Luft zerreissen. Wir sind nur Menschen, die Fehler machen. Im Endeffekt zählt nicht das Ergebniss sondern ob Du fahrlässig oder vorsätzlich gehandelt hast. Wenn Ich dran denke, was ich früher ohne es zu wissen alles falsch gemacht habe.
Nitrit (hää?) Nitrat (ooh??) usw konnte man vor 20 Jahren gar nicht messen, mir sind die Fischlis trotzdem nicht in Massen eingegangen.
Aber wohlgefühlt haben Sie sich warscheinlich manchmal nicht so sehr. Deswegen kann ich diese Dummschwätzer nicht verstehen, die z Bsp. MoB runtermachen und zum Schluss bei Regenwürmern und Anglerlatein enden.

In diesem Sinne,

Gruss T.

Ralf Rombach 27.11.2002 09:01

Hi,

Zitat:

Zitat von Timm
Deswegen kann ich diese Dummschwätzer nicht verstehen, die z Bsp. MoB runtermachen und zum Schluss bei Regenwürmern und Anglerlatein enden.

Danke für das Kompliment. Noch ein paar Tage und Ihr seht mich auch nicht mehr wieder.

Zu den Nitritpeaks bei schnell eingefahrenen Becken habe ich im Juli und August Meßreihen bei zwei Becken hier gepostet. Wenn Ihr Euch mal die Mühe machen würdet, etwas im Forum zu stöbern, z.B. mit der Suchefunktion ?

Roland Bauer 27.11.2002 10:27

Tja,

da bekommt der Timm auch noch ein

http://www-zv.upb.de/aus/gerdes/Gefa...gen/umwelt.jpg

verliehen!

roland

dragstar 27.11.2002 10:29

Hi Ralf,

Zitat:

Zitat von Ralf Rombach
Zu den Nitritpeaks bei schnell eingefahrenen Becken habe ich im Juli und August Meßreihen bei zwei Becken hier gepostet. Wenn Ihr Euch mal die Mühe machen würdet, etwas im Forum zu stöbern, z.B. mit der Suchefunktion ?

... ich habe mich gerade über den Suchbegriff "Meßreihen" bemüht und leider nichts gefunden. Auch bin ich deine gesamten Juli-Beiträge alle druchgegangen. Vielleicht könntest du die Links mal posten; würde mich sehr interessieren.

Zitat:

Danke für das Kompliment. Noch ein paar Tage und Ihr seht mich auch nicht mehr wieder.
... ich glaube, dass deine wissenschaftliche Arbeit von der überwältigenden Mehrheit im Forum geachtet wird. Ich würde einigen wenigen Provokateuren diesen Gefallen nicht tun.

Gruß Gerd

P.S. ... mit der Erwartung weiterer hilfreicher Postings von Ralf Rombach. :)

Christof_1 27.11.2002 10:43

@ Ralf
hab die Suchfunktion ziemlich exzessiv genutzt, aber keinen Thread zu diesem Thema gefunden. Hab auch nochmal probiert deine Messreihen zu finden - ebenfalls ohne Ergebnis. Is eben nicht leicht, mit der Suchfunktion wirklich was zu finden.

Im Übrigen denke ich, ihr solltet das alles nicht allzu persönlich nehmen.
Und bemühen tun wir uns alle. Keiner will, dass es seinen Fischlis schlecht geht.
Aber wenn jemand aus Unwissenheit am Anfang was falsch macht, und einige Tiere dabei zugrunde gehen, kann man wohl auch nichts machen. Ausserdem wird man in den meisten "Fachgeschäften" auch nicht gerade sehr gut beraten. Ich denke, wenn´s das Internet und Foren wie diese nicht geben würde, dann würden sicherlich mehr Leute mehr falsch machen.

Denkt doch mal dran, wieviele Leute wohl ein AQ zuhause stehen haben, und sich überhaupt nicht dafür interessieren, so nach dem Motto "wenn die Viecher sterben, kauf ich halt neue".
So gesehen sind wir, die wir uns hier öffentlich Gedanken zum Wohlergehen unserer Fische und Pflanzen machen, ohnehin schon die Elite der Aquarienbesitzer.

lg christof

p.s.: sagt mal, was bedeuten denn diese komischen Glühlampen (weiß, grün,...) unter den Namen der Postenden?


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:32 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.