zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2001 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2001-a/)
-   -   Probleme mit Schmetterlingsbuntbarsch (https://www.zierfischforum.info/archiv-2001-a/2349-probleme-mit-schmetterlingsbuntbarsch.html)

brainidle 30.08.2001 04:30

Hallo zusammen!

Habe seit einiger Zeit zwei Schmetterlingsbuntbarsche. Leider bin ich mir nicht sicher, welches Geschlecht die beiden haben. Aber ich tippe mal ein Männchen und ein Weibchen.

Nun zum Problem:
Am Anfang waren beide miteinander sehr glücklich und sind meistens gemeinsam umher geschwommen. Seit kurzem ist aber einer von beiden (schätzungshalber das Weibchen) SEHR BLASS und die Seitenlinie ist sehr dunkel (beim anderen sieht man sie kaum). Außerdem wird der Blasse vom anderen auch immer verjagt, wenn er ihn zufällig sieht. Aber nicht sehr schlimm. Und auch so ist der Blasse SBB ganz normal. Frißt sehr viel und ist putzmunter. Nur sehr blass eben, fast keine Musterung mehr etc.

Nun meine Frage? Weiß jemand an was der Blasse leidet? Vitaminmangel evtl.?
Oder ist es, weil er gejagt wird? Aber warum dann erst seit kurzem?

Vielleicht gibt's hier jemanden, der schon Erfahrung mit SBB hat... Da bin ich mir ja fast sicher! :smile:

Also Vielen Dank dann schon mal für Eure Hilfe!

Viele Grüße
Dominik

P.S. Ach ja, sonst geht's allen Fischen gut und die Wasserwerte sind bestens!

Ralf Rombach 30.08.2001 04:43

brainidle schrieb am 2001-08-29 22:30 :
Hallo,

> Nun meine Frage? Weiß jemand an was der
> Blasse leidet? Vitaminmangel evtl.?

Schwere Frage.

> Oder ist es, weil er gejagt wird? Aber
> warum dann erst seit kurzem?

Kann sein, muß aber nicht.

> Vielleicht gibt's hier jemanden, der schon
> Erfahrung mit SBB hat... Da bin ich mir ja
> fast sicher! :smile:

Da gibt es eine ganze Menge hier :wink:

> P.S. Ach ja, sonst geht's allen Fischen gut
> und die Wasserwerte sind bestens!

Sorry Dominik, aber die Angabe Wasserwerte sind bestens ist unbrauchbar. Welche Wasserwerte denn, bringe sie mal bitte.

Dann noch die Frage, woher stammen die Tiere.

Und Angaben zum Becken und sonstigem Besatz sind wünschenswert.

brainidle 30.08.2001 14:06

Hallo Ralf!

Also meine Wasserwerte:
Nitrit: 0 / Nitrat: <25 / pH: 7 /Härte: ca. 9
Nur die Temperatur war aufgrund der heißen Tage in den letzten Wochen ständig so zwischen 27 und 30 Grad... :sad:

Ach ja und mein Becken hat 100l. Darin befinden sich:
* 10 Neons
* 2 SBB
* 5 Panzerwelse
* 8 Guppies (2 Männchen / 6 Weibchen)

Die Fische stammen von meinem Händler, mit dem ich sehr zufrieden bin, was die Fische anbelangt.

Füttern tue ich 1 Mal täglich, 6 Mal die Woche. Und zwar nur Flockenfutter, dafür verschiedene Sorten. Weil ich öfters gelesen habe, dass es mit Mückenlarven etc. häufig Probleme gibt usw.

Also bis dann und Danke nochmal!
Dominik

Ralf Rombach 30.08.2001 17:40

brainidle schrieb am 2001-08-30 08:06 :
Hallo Dominik,

> Nitrit: 0 / Nitrat: <25 / pH: 7 /Härte: ca.
> 9

Die sind soweit o.k., könnten für die SBB aber etwas weicher sein, aber das müßte auch so gehen.

> Nur die Temperatur war aufgrund der heißen
> Tage in den letzten Wochen ständig so
> zwischen 27 und 30 Grad... :sad:

Fleißig ignorieren, die SBB können noch um einiges höhere Temperaturen vertragen.

> Ach ja und mein Becken hat 100l.
> * 10 Neons
> * 2 SBB
> * 5 Panzerwelse
> * 8 Guppies (2 Männchen / 6 Weibchen)

o.k.

> Die Fische stammen von meinem Händler, mit
> dem ich sehr zufrieden bin, was die Fische
> anbelangt.

Gut.

> Füttern tue ich 1 Mal täglich, 6 Mal die
> Woche. Und zwar nur Flockenfutter, dafür
> verschiedene Sorten. Weil ich öfters
> gelesen habe, dass es mit Mückenlarven etc.
> häufig Probleme gibt usw.

Da ist ein Haken, das mit den probleme mit Mückenlarven wird häufig überschätzt und übertrieben. Und es gilt bei genauerer Betrachtung eigentlich nur für die Roten Mückenlarven und Tubifex. Wir verfüttern an unsere Fische ausschließlich und nur Frost- und Lebendfutter aller Art, Weiß, rote, Schwarze Mückenlarven, Cyclops, Wasserflöhe, Artemis, Mysis und und und. Probleme habe ich noch nie gehabt.

Die Rote Mülas und die Tubifex sollte man vor dem reingeben auftauen und gut ausspülen, alles andere Futter (als Frostfutter) geben wir gefroren ins Becken.

Und dann gehen wir, soweit es die Zeit erlaubt, auch noch Tümpeln und fangen Lebendfutter selbst :wink:

Nach Deiner ausführlicheren beschreibung deutet das nun auf ein Art Rivalität zwischen den SBB hin, worauf der unterlegene mit blasseren Farben und Flucht reagiert. Das kann durchaus so bleiben, muß aber wiederum auch nicht. Als ersten Tip würde ich das Becken evtl. etwas umstrukturieren mit vielen, vielen Sichtbarrieren in Bodennähe un dim mittleren Wasserbereich und evtl. einige Ecken noch massiv und dicht bepflanzen, falls noch nicht der Fall.

bongo 30.08.2001 20:44

Hallo Dominik,

könnte es sein, daß es eben doch kein Paar ist? Am Anfang haben sie zusammengehalten, weil sie sich eingewöhnen mußten. Abr jetzt will jeder sein Revier. Und für 2 Reviere ist Dein Becken recht klein.
Und Dein Wasser ist für die SBB zu hart. Die Kombination Guppys mit SBB muß nahezu zwangsläufig in die Hose gehen weil ich da beim besten Willen kein optimales Wasser mischen kann. Einer leidet immer.


MfG

Bongo

brainidle 31.08.2001 03:17

Hallo bongo, hallo Ralf!

Erstmal vielen Dank für eure spontane Hilfe.
Also mein Becken ist sehr üppig bepflanzt, wodurch sich zwei rivalisierende Fische auch relativ gut aus dem Weg gehen können.

Dass Guppys hartes Wasser bevorzugen und SBB eher weiches, hat mir mein Händler leider verschwiegen. Ich hoffe trotzdem, dass meine Fische es aushalten... Also bis jetzt geht es allen *gottseidank* prima!

na mal sehen, was weiterhin so passiert...

grüße
dominik
:smile:

Ralf Rombach 31.08.2001 03:37

Hi Dominik,

das mit den Guppies stimmt aschon so, wie bong, glaube ich, geschrieben hat. Trotzdem sind die sehr tolerant. Wenn Du gesunde Tiere hast, kannst Du die auch in Weichwasser halten. Ich habe hier einen Guppiestamm in Pflege und Zucht, die in Weichwasser bei KH 2-3 leben und absolut top sind und sich üppig vermehren.

michel 31.08.2001 07:01

Hi,
hatte eigentlich ähnliche Probleme mit meinen SBB. Einer davon ist dann leider eingegangen (so nach 3 Monaten - wurde gejagt-, hat nur zwischendurch und am Ende noch auf dem Boden gesessen und dann...). Hab einen Neuen dazu gekauft und denke ich hatte zwei Weibchen (habe mir das schon gedacht). Die beiden jetzt verstehen sich nun gut (hab ein Mänchen gekauft), haben auch schon (versucht) abzulaichen. War schlecht beraten beim Kau - denke ich. Meine Besetzung des Beckens ist auch recht ähnlich (wenn auch 200 L).

Ist oft ein Kreuz mit der Beratung!

P.S. Vertragen sich schon seit Monaten.

Gruß Michel

brainidle 31.08.2001 13:59

Hi Michel!

Klingt interessant... Kannst Du mir evtl. GENAU sagen, wie man Männlein und Weiblein bei SBB unterscheidet. Ich weiß, da gibt's schon etliche Threads dazu, aber aus denen bin ich nicht so schlau geworden. Denn wie soll ich wissen, ob der 2. Strahl der Rückenflosse bei meinen beiden stärker ausgeprägt ist, wenn ich keine Vergleichmöglichkeit habe. Gibt's da evtl. irgendwo gute Fotos oder so?

Viele Grüße
Dominik

gurami 31.08.2001 22:57

hi!
die SBB-weibchen haben oft einen rosa
bauchfleck und sind ein wenig kleiner
als die männer.
die 3 ersten rückenflossenstrahlen
sind bei den männchen stark verlängert.

ich habe auch SBB und die jagen sich manchmal
ziemlich heftig. wenn du ein paar
hast kann es sein, dass das männchen
sich paaren will aber das weibchen einfach
keine lust hat.dann kommt es häufig zum
"ehestreit".
wenn du zwei männchen hast solltest
du schnell eines der beiden gegen ein
mädel austauschen weil es sonst
nicht gut ausgehen wird!

read u!
gurami :wink:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.