zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2004 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/)
-   -   Sprudelstein, Diffusor o.a. (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/37706-sprudelstein-diffusor.html)

Charty 29.12.2003 05:13

Sprudelstein, Diffusor o.a.
 
Hallo liebe Aquarianer ! :-)

Habe mir ein Installationsset 2 für Außenfilter von EHEIM für den Ausströmbereich gekauft.

Ein Rohr mit 12 Öffnungen ( ca. 30cm lang ) geht also fast
über die ganze Breite meines Gesellschaftsbeckens 100x40x50cm,
mit EHEIM ecco-Außenfilter 2235.

Pflanzen möchte ich, jedoch keinen Dschungel.

Ist es sinnvoll noch einen Sprudelstein oder Difusor an das Ende des Ausströmrohres anzuschließen.
- oder sollte ich erst einmal ohne zusätzliche Sprudelsteine
bzw. Diffusoren betreiben.

Herzlichen Dank für Eure Ratschläge

Gruß von Karl-Heinz

michael aus DO 29.12.2003 05:34

Moin KH !

Ob du einen zusätzlichen Sprudler oder einen Diffusor brauchst hängt von deinem O2 Wert (JBL Test) im Wasser ab .

Generel würde ich sagen, das bei "normalen Besatz" (könnteste ja mal schreiben) und bei Temperaturen bis max. 25/26 Grad keine Notwendigkeit besteht und das mitgelieferte EheimRohr an oder leicht über der W-Oberfläche völlig ausreicht.

Eine Membranpumpe halte ich für zuverlässiger Im Dauergebrauch, da bei Verschmutzung der Diffusor schnell ausfällt.

Gruss

Michael

Charty 29.12.2003 06:13

Hallo Michael ! :-)

Danke für Deine Anmerkungen !

Bezüglich der Fische werde ich erst entscheiden wenn ich
meine Wasserwerte messen kann.
Im Moment steht das Becken noch "leer" im Wohnzimmer.

Ich würde ganz gerne 2 Skalare, ein paar Schwertträger,
Black Mollies und Neon reinsetzen.
Vertragen die sich ? ;-)

Mich interessiert außerdem noch, ob es notwendig ist
Ansaugsieb und Ausströmrohr jeweils an den gegenüberliegenden
Schmalseiten zu plazieren.
Aus optischen Gründen werden beide jedoch wahrscheinlich
zusammen an der gleichen Schmalseite plaziert werden.

Herzlichen Gruß von Karl-Heinz

michael aus DO 29.12.2003 06:32

MOIN KH !

Ich würde ganz gerne 2 Skalare, ein paar Schwertträger,
Black Mollies und Neon reinsetzen.
Vertragen die sich ?


Wenn ein Skalar einen Neon "zu greifen" bekommt wird er ihn verspeisen.Ich habe 4 Peru Altum mit ca. 45-50 Neon-es waren mal 60 Neon, denke das meine Altum den einen oder anderen erwischt haben. Gesehen habe ich das jedoch nie ! Das Zusammenleben mit den Schwertern und den Mollies sollte dagegen völlig problemlos sein. Allerdings heisst "Nichtfressenwollen" nicht automatisch,dass die Tiere von ihren Millieuansprüchen zueinander passen.

Tipp - schau mal hier : http://www.zierfischverzeichnis.de/main.html

Rein gefühlsmässig : Neons,Skalare mögens eher weich - Schwerter und Mollies eher hart !

PS Ich halte für Skalare ein 200 Liter AQ für zu klein :wink:

Gruss aus Do

Michael

crislee 29.12.2003 07:23

Hy zusammen,

ich denke auch das du mit einem 200 Liter Becken mit den Skalaren nicht ganz hinkommen wirst!

Ich denke 300Liter und ne netto Tiefe von 50 sind genau richtig wen nicht noch sogar größer

Charty 31.12.2003 05:54

Hallo liebe Aquarianer,

die Auswahl der Fische habe ich vorerst noch zurück gestellt ! ;-)

Könnte mir jemand noch ein paar Anmerkungen zum Thema
Sprudelstein bzw. Diffusor machen ?

Herzlichen Gruß von Karl-Heinz
P.S. Eine schöne Silvesterfeier wünsche ich !

michael aus DO 02.01.2004 04:58

Moin Charty !

Wäre ich jetzt der Ralf, würde ich locker auf die Suche verweisen - denn das Thema ist schon oft "gewälzt" worden.

Meine Meinung : Der Sprudler ist effizienter und insbesondere zuverlässiger !!! Der Diffusor benötigt einen gewissen Druck um zu "Perlen"-leider lässt dieser bei vielen Innenfilter infolge der Verstopfung schnell nach. Nun kommts noch drauf an welche Fische du pflegst und welche Temperatur dein AQ Wasser hat. Bei einem L-Wels Becken und eventuel einer Temperatur von 29-30 Grad kannst dur dir einen Ausfall kaum erlauben. Wenn die zusätzliche
o2-Zufuhr nicht soooo notwendig ist,würde ich lieber zu einem Diffusor bzw. einer Pumpe ohne Diffusor greifen.Ich habe folgende Beobachtung gemacht hinsichtlich O2 Zufuhr am effizientesten ist die Oberflächenbewegung des Wassers (Filterauslauf über Wasser oder Auslauf durch gekrümmten Ausläufer ggen die W-Oberfläche),dann folgt eine gute Membranpumpe mit einem qualitativ guten Ausströmer - die geringste Wirkung geht von einem Diffusor aus,der keine Oberflächenbewegung erzeugt.Ach ka,fast vergessen und dann gibts ja noch Oxydatoren.....aber die können wir IMO vernachlässigen...... :wink:


Gruss

Michael

PS Habe in meinen Wels AQ`s Strömungspumpen u. Sprudler parallel laufen.

Charty 02.01.2004 05:59

Hallo Michael !

Na, ... da bin ich aber froh, dass Du nicht Ralf bist ! :-)

Strömungspumpe ?
Reicht es nicht aus, Absaugrohr und Einlaufrohr gegenüber im Becken anzuordnen ?
Dadurch ergibt sich doch sicherlich automatisch eine gewise Strömung.

In welchem Bereich sollte den der CO2-Wert liegen, damit die Pflanzen gut wachsen ?

Die Wassertemperatur meines Gesellschaftsbeckens wird wahrscheinlich so bei 26 Grad liegen.
Die Scalare habe ich mir inzwischen abgeschminkt !

Herzlichen Gruß von Karl-Heinz

michael aus DO 02.01.2004 07:16

Moin KH !

Strömungspumpe ?
Reicht es nicht aus, Absaugrohr und Einlaufrohr gegenüber im Becken anzuordnen ?
Dadurch ergibt sich doch sicherlich automatisch eine gewise Strömung.


N klar kann das reichen. Der Begriff Strömungspumpe kam auch mehr in dem Zusammenhang Filterloses AQ,Filterdrosselung "hoch"-weil so ganz ohne Wasserbewegung gehts wohl nicht. Allerdings ist Strömung nicht gleich Plus O2 !Erst wenn die Strömung die Oberfläche in Bewegung bringt,bedeutet das Plus o2 .Eine Strömung die nur unter der WOberfläche existiert nutzt nur deinen Pflanzen.

In welchem Bereich sollte den der O2-Wert liegen, damit die Pflanzen gut wachsen ?

Meinst du wirklich den 02 Wert oder meinst du den CO 2 Wert ???

25-26 Grad sind IMO noch kein Problem und ein entsprechend leistungsstarker Aussenfilter reicht, wenn das Einlaufrohr so angebracht ist, das die WOberfläche entsprechend bewegt wird. Es kommt zwar auch noch auf die zukünftigen Fische an - aber ich denke, du kannst dann auf einen Diffusor verzichten. Justiere einfach das punktierte Ausströmerrohr (die klassische Variante) nen Daumenbreit über die WOberfläche.


Gruss

Michael

Charty 03.01.2004 05:24

Hallo Michael ! :-)

Herzlichen Dank dafür, dass Du mir so ausdauernd antwortest. ;-)
Danke für den Tipp.

Ich werde erst einmal auf zusätzliche Ausströmrohre,
Sprudelsteine bzw. Diffusoren verzichten und versuchen das punktierte Ausströmerrohr
als klassische Variante etwas über der Wasseroberfläche anzubringen.

Gruß von Karl-Heinz
P.S. Ich meinte natürlich CO2 - habe es gleich korrigiert.
In Chemie war ich schon immer schlecht !


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.