zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2003 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2003-a/)
-   -   Mal wieder neues Becken und Erstbesatz (https://www.zierfischforum.info/archiv-2003-a/37810-mal-wieder-neues-becken-und-erstbesatz.html)

Pianoman 31.12.2003 10:53

Mal wieder neues Becken und Erstbesatz
 
Hi all,
nun hab ich mir auch ein Becken zugelegt.Und da tauchen gleich wieder die hier schon so oft gestellten Fragen auf.Das Becken hat die Maße: l 100 cm b 40 cm h 60 cm, also 240 Liter.
Das Becken hat eine fest eigebaute Rückwand,sowie eine fest eingebaute Seitenwand.Die Eibauten sin unteranderem größere vorsprigend Schiefeplatten,Nieschen usw.und stellen eine Felswand dar.Sieht sehr schön aus.Allerdings wird dadurch der freie Schwimmraum sowie der zu bepflanzende Boden etwas eingeschränkt.Bepflanzung ist wie folgt:
16 Pflanzen,Aunubis,verschiedene Cryptocoynen,verschiedene Echinodoren.Filteranlage ist ebenfalls im Becken verbaut.Alles in allem sind jetzt 210 Liter Wasser drin.Das Becken ist jetzt knapp 3 Wochen eingelaufen.Wasserwerte wie folgt:

Temperatur 26 Grad
PH 7,2
GH 11
KH 8
Ammonium 0
Nitrit 0,1
Nitrat 0
Phosphat 0
Eisen 0,8 !!!! wie krieg ich das runter ?

Seit zwei Tagen sind die ersten Fische da.3 kleine Antennenwelse und der Siamesische Rüsselbarben alle ca. 3 cm groß.Sind alle munter und arbeiten fleißig die kleinen Racker.Bis jetzt hab ich nix gefüttert,ich denke sie finden genug.Wann soll ich denen mal was geben? (halbe Futtertablette oder so)Sie sollen ja auch nicht verhungern.
Jetzt zum weitern Besatz.Ich habe schon einige Dinge überlegt und auch wieder verworfen.
Hätte gerne noch Smaragd Panzerwelse so 6 Stück.Geht das,oder ist dann ab Boden zuviel Theater mit den 3 Antennenwelsen?Die Smaragd die ich bekommen könnte wären schon fast ausgewachsen.Tut das gut,mit den Babys zusammen?
Neons eher nicht,wegen PH Wert.
Guppies eher auch nicht,weil sie jeder hat.
Ein kleiner Schwarm sollte aber schon sein.Was kann man machen und wieviele?
Skalare hab ich mir abgeschminkt,da die freie Schwimmfläche zu klein wegen der Felsvorsprünge.
Fadenfische sind wohl sehr empfindlich,außerdem hab ich keine Schwimmpflanzen die da wohl angezeigt wären,könnte man aber schnell ändern.
Ich bin nicht fixiert auf bestimmt Fisch.Möchte am liebsten ein harmonisches Becken,ohne die einzelnen Bewohner zu argem Streß durch Ihre Mitbewohner auszusetzen.

Gebt mir doch mal ein paar Tips,ich will gerne auf die alten Hasen und Häsinnen hören.Laßt Euch einfach mal freien Lauf!

Gruß
Martin

Martin Krüger 31.12.2003 12:39

Hallo,

Schau Dir mal die Aphyocharax anisitsi an.
So 15 Tiere davon.
Eichen- oder Buchenlaub für den Boden.

Stelle ich mir Klasse vor.

Wonni 31.12.2003 12:47

Hallo Martin,

ich bin ein großer Fan von Brochis splendens und möchte später auch welche halten. Wenn man bedenkt, dass diese Art recht groß wird, finde ich deine Grundfläche nicht ausreichend für eine Gruppe, vor allem, da du ja auch noch die Antennenwelse hast. Corys gehen schon, aber besser eine kleinere Art und dann mehr davon. Sehr schön sind z. B. C. sodalis; von denen kannst du dann auch gleich 10 Stück einsetzen, dann fühlen sie sich umso wohler.

Zu dem Schwarmfisch: kann mir bei den Wasserwerten sehr gut eine Horde Black Mollys oder auch Platys vorstellen. Sind lebendig und geben dem AQ Farbe. Versuche aber bitte, welche von privat zu bekommen (hätte beides abzugeben, wenn du Interesse hast; evt. gibts auch eine Transportmöglichkeit nach HH).

Ansonsten fällt mir noch auf, dass du nur langsam bzw. mittelschnell wachsende Pflanzen hast. Du brauchst dringend noch was schnellwachsendes um den Algen vorzubeugen. Eigen tun sich z. B. Wasserfreund, Hetherantera oder auch Cabomba, Hornkraut etc.

Deine Rüsselbarbe würde sich wohl auch über Gesellschaft freuen (werden die nicht recht groß?).

Schöne Grüße
Yvonne

Pianoman 31.12.2003 13:58

Hallo Yvonne,
so geht es wenn man nicht fehlerfrei schreiben kann.Also Rüsselbarben sind auch 3 Stück.
Hatte auch noch vergessen zu schreiben daß Bodengrund dunkler Kies ca.2-3 mm ist.Die Smaragde die ich im Zoo Laden gesehen habe(lateinische Bezeichnung hab ich jetzt nicht)sollen nicht größer als 7 cm werden.Das sind sie auch fast schon.Sehen aus wie kleine Schweinchen(von der Form her).Aber vielleicht ist dann am Boden zuviel Theater.Na ja,mal sehen wem noch alles was einfällt.
Die Pflanzen hat mir der Händler so noch dazugepackt.Muß ehrlich sagen,hatte nicht auf schnell oder langsam wachsend geachtet.Anfängerfehler!Wie sieht es mit Schwimmpflanzen aus?Hätte ganz gerne noch nen grünen Teppich obenauf.Wenn die Schwimmpflanzen ja alle Nährstoffe aus dem Wasser holen,krieg ich damit vielleicht den hohen Eisengehalt auch runter?

Gruß
Martin

Wonni 31.12.2003 14:12

Hi,

dafür eignen sich Schwimmpflanzen gut (auch Hornkraut kann man schwimmen lassen). Aber achte darauf keine Wasserlinsen einzuschleppen, denn die bleiben überall hängen und hinterher wird man sie nicht wieder los (bzw. es ist nicht ganz leicht). Nimm z. B. Froschbiss, Salvinia oder Muschelblumen, die sind groß und lassen sich leicht wieder entfernen. Viele hier im Forum bieten regelmäßig große Portionen davon an (Biete Forum).

Schöne Grüße
Yvonne

Snusel 31.12.2003 14:23

Hallo,
wieso willst du den Eisengehalt senken? Eisen ist wichtig für die Pflanzen.
Ich muss alle zwei Wochen Eisen nachdüngen, weil kaum was nachweisbar ist.

Gruß Christina

Pianoman 31.12.2003 14:29

Hallo Christina,
ich dachte der Eisengehalt ist zu hoch.Hab ich jedenfalls so gelesen in der Gebrauchsanleiteung des JBL Tröpfchentests.Da sin angegeben Fe 0,05 - 0,2 ml/l.
Aber korrigiert mich,wenn das falsch ist.

Gruß
Martin

Reinwald 31.12.2003 14:33

Hallo Martin ,
Zitat:

so geht es wenn man nicht fehlerfrei schreiben kann.Also Rüsselbarben sind auch 3 Stück.
Hatte auch noch vergessen zu schreiben daß Bodengrund dunkler Kies ca.2-3 mm ist.
mal abgesehen davon , das mir dein Wasser ziemlich hart vorkommt , Rüsselbarben bitte erst ab Mind.Beckenlänge 150cm !
Diese werden 15cm , und sind dazu sehr schwimmfreudig . Von Corys rate ich dir ab , weil du dich für Kies entschieden hast .

Pianoman 31.12.2003 14:58

Hallo Reinwald,
da kannste mal sehen.Noch ein Anfängerfehler.Der Händler war der Meinung die müßten sein.Allerdings hab ich Ihn schon von vier auf drei runtergehandelt.Hab ich wohl zu früh mit dem runterhandeln aufgehört.Wie lange brauchen die Rüsselbarben eigentlich bis sie ausgewachsen sind?Der Kies ist zwar nicht scharfkantig,wahrscheinlich haßt Du aber recht.Was könnte denn da sonst so an kleineren Welsen noch dazu,die vielleicht nicht so stark gründeln?

Gruß
Martin

Pianoman 31.12.2003 15:11

Und nochmal verkehrt:hatte geschrieben Kies ca.2-3 mm.Habe eben nochmal nachgesehen.Auf der Tüte steht 0,8 - 1,2 mm.
So geht es,wenn man sich aufs Augenmaß verläßt.Macht das jetzt eine Unterschied für die Corys?

Gruß
Martin


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.