zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2004 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/)
-   -   54 Liter als "Quarantäne-Becken" (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/38595-54-liter-als-quarantaene-becken.html)

Martina H. 10.01.2004 00:45

54 Liter als "Quarantäne-Becken"
 
Das hab ich am 29.12.03 aufgestellt und eingerichtet.

Hallo erst einmal!

Gestern hab ich zwei Fische (einen Labidochromis caeruleus "yellow" und einen Neolamprologus brichardi "Prinzessin von Burundi") reingesetzt. Der Yellow wurde im Großen 375er Becken hoffnungslos gejagt, die Prinzessin versteckte sich nur noch.

Ich habs nicht mehr ansehen können und hab beide gestern (08.01.04) ins neue 54 Liter Becken gesetzt.

Aber ich hab einen Fehler gemacht - ich habe das Wasser aus dem großen Becken ins kleine gebracht, aber keine Filterbakterien oder Mulm mit eingebracht - ich wusste einfach nicht wie.

Daten vom kleinen Becken:

Vollglasbecken 60 x 60 x 30 cm
Abdeckung inkl. 1 x 15 Watt Leuchtrohr und Reflektor
Innenfilter Vita Tech 300 (baugl. mit Eheim 2008)
Vitakraft Regelheizer 50 Watt (Temp. bei 26 Grad)
feiner Quarzsand 7,5 kg (Körnung ? Tüte weggeschmissen)
etwas Lochgestein und 1 Anubias aus dem eingefahrenen Becken

WW: NO3 50 (?!); NO² 0; GH >16; KH 6; pH 7,6; O² 5-8

Wird ein Nitritpeak noch kommen? Ich hab einfach gedacht, dass das mit dem Wasser aus dem anderen Becken und den Steinen sowie der Pflanze klappt... :-?

Nu hab ich seit Mai 2003 ein Aquarium und bin immer noch dummer Anfänger...

Vielen Dank fürs Antworten.

4zap 10.01.2004 01:06

Hallo

ich steh gerade vor einer ähnlichen Situation. Bei mir gab es pseudoweibchen, die aber inzwischen vom dominanten Männchen extrem gejagt wurden. Ich habe den einen jetzt auch im 54 L Becken mit einem Innenfilter der neu ist. Das ist jetzt zwei Wochen her und ich habe auch Altwasser eingebracht um die gleichen Wasserwerte zu haben. Ich hab dazu noch Mulm abgesaugt und in das 54 geschüttet. Ich hab noch den großen Filter aufgemacht und den neuen Innenfilter "angeimpft", was auch eigentlich funktionieren sollte. Trotzdem hab ich einen Nitritanstieg. Zwar nicht im roten Bereich, aber es ist schon meßbar. Ich steuere mit Wasserwechseln gegen, bis sich das gelegt hat. Eine andere Möglichkeit habe ich nicht.
Pass auf deine Wasserwerte auf und impfe noch deinen Filter. Nimm ruhig ein wenig "Dreck" aus dem großem Becken mit ins Kleine. Wenn du denn Nitritwert im Auge behälst, sollte es gehen.

Aber ehrlich gesagt mag ich solche Aktionen garnicht. Ich hab immer ein mieses Gefühl.

Jani 10.01.2004 01:19

Hallo Martina,
möglicherweise stimmt auch in der Fisch- zusammenstellung etwas nicht. Wie ist denn der Besatz im großen Becken?
Deine beiden neuen Fische sind ja nicht krank. Es ist bei beiden Arten problematisch nur einen neuen Fisch zu einer bestehenden Gruppe zu geben.

Grüße
Jani


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:13 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.