zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2004 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/)
-   -   warum keine roten mückenlarven (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/38603-warum-keine-roten-mueckenlarven.html)

nouse 10.01.2004 10:24

warum keine roten mückenlarven
 
hallo

wieso sind immer alle gegen rote mückenlarven ?

was soll ich statdessen meinen barschis geben ?


Gruß Florian

Julia R 10.01.2004 10:50

Mülas...
 
Hallo Florian!

Das liegt daran, dass rote MüLas einen Wiederhaken am hinteren Ende haben der Fische am Darm verletzen kann.

Besonders kleinere Fische und Wlse, die sonst nur Grünes fressen, können sich da so stark verletzen, dass sie sogar sterben können.

Manchmal werden die roten Mülas aber auch in verschmutzten Gewässern gefangen, aber normalerweise sollte man da bei Frostfutter keine Probleme mit haben (eher beim selber Tümpeln.... fühlen sich halt im belasteten Wasser wohl...)

Greif doch auf schwarze oder weiße Mückenlarven zurück!

lg,

Julia

nouse 10.01.2004 10:55

ahhh jetzt wird mir das so langsam klar...dankeschön für die schnelle antwort , hast mir echt geholfen . werde dann gleich mal weiße kaufen.

Gruß Florian

Jost 10.01.2004 11:24

Hi,
das Thema mit den Verletzungen durch Widerhaken bei RM hatten wir schon mal,
hier: http://www.zierfisch-forum.de/forum/...m%FCckenlarven

und dort habe ich schon eine Antwort geschrieben, die die Sache ein bißchen relativiert.

Ronin 10.01.2004 13:23

Hi,
schön daß dieses Thema gerade angesprochen wird, ich habe mir in den vergangenen Tagen eine Menge Gedanken darum gemacht.
Bei uns ist ein Betta splendens Männchen erkrankt. Es fing an mit Appetitlosigkeit, dann kam weißer schleimiger Kot dazu und schließlich Bakteriebefall an den Flossen.
Ich war völlig ratlos was das ausgelöst hatte, denn Wasserwerte waren normal und es waren keinerlei sonstige Veränderungen vorgenommen worden. Seine beiden Mädels sind augenscheinlich nicht betroffen.
Dann fiel mir ein daß genau bevor der ganze Ärger losging eine Fütterung mit roten Mülas erfolgte.

Keine Ahnung ob es tatsächlich an den Mückenlarven selbst liegt oder ob da eventuell noch etwas mit ins AQ gelangt ist - Parasit, Bakterien o.ä. was die Krankheit ausgelöst hat. Aber die vielen Horrormeldungen bezüglich roten Mülas haben mich doch aufhorchen lassen und solange ich nicht zweifelsfrei ausschließen kann daß sie für die Erkrankung verantwortlich sind, werde ich keine mehr füttern.

Der Kampffisch befindet sich übrigens soweit ich das beurteilen kann nach mehreren Salzbädern auf dem Weg der Besserung. Er ist im Quarantänebecken, wirkt nicht mehr ganz so apathisch und hat gestern abend und heute morgen endlich wieder gefressen. Der weiße Kot ist verschwunden, die Flossen sehen allerdings noch haarsträubend aus.
Ich glaub es ist noch zu früh zum Jubeln, aber ich denke, er könnte es schaffen! *daumendrück*

Liebe Grüße, Andrea

Jani 10.01.2004 15:00

Hallo,

Zitat:

was soll ich statdessen meinen barschis geben ?
Schwarze oder weiße Mückenlarven, Cyclops und Artemia ist Frostfutter was man auch überall bekommen sollte.
Es gibt genug Alternativen so das man auf die Fütterung mit roten Mückenlarven eigentlich vollständig verzichten kann.

Grüße
Jani

Subculator 10.01.2004 15:12

Hallo,

gilt das mit den Widerhaken auch bei FD Mückenlarven?

Gruss

Daniel


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:35 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.