zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2004 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/)
-   -   welche/wieviel Garnelen in 54 Liter Aquarium?+welcher Besatz (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/40066-welche-wieviel-garnelen-54-liter-aquarium-welcher-besatz.html)

habibi 03.02.2004 17:48

welche/wieviel Garnelen in 54 Liter Aquarium?+welcher Besatz
 
hallo,

ich wollte mir evtl ein neues 54er zulegen und wollte mal fragen wieviele und welche Garnelen ich dafür nehmen könnte.
Und welche Fische könnte man denn noch in das Becken tun. Wasserwerte kann ich noch nicht sagen, aber was würde denn zu Garnelen passen, zwecks der Werte und allgemein der Garnelen. Und natürlich auch noch passend zur Größe des Beckens.
Es wäre super wenn Ihr mir helfen könntet, denn mit Garnelen kenn ich mich überhaupt nicht aus. :-?

Tinchen13 03.02.2004 19:02

hallo,
in 54l passen eine ganze menge Garnelen....
Wichtig sind krautige Pflanzen, aber sooo gut kenne ich mich auch noch nicht aus.
ich würde Dir die Seite www.aquaristika.de ans Herz legen, da kannst Du auch Fragen stellen.

Viel Spaß
Tine

Lu 03.02.2004 19:19

Hi,
In ein 54l Beckien passen eigentlich alle Zwerggarnelen-Arten.

Die meisten Garnelen kann man in einer Großen spanne von Wasserwerten halten.

Leicht zu vermehren ist z.B. die Bienen oder die Red Crystal Garnele usw.

An deiner Stelle würde ich das Aquarium jetzt erstmal dicht bepflanzen, einfahren lassen und dann ca. 15 Garnelen einsetzen.

Als weiteren Besatz würde ich einen kleinen Antennenwels einsetzen, dadurch sollen sie sich leichter vermehren!! :-? !!

tygold 03.02.2004 19:46

hallo,

ja das interessiert mich aba nun :D

was bringt denn ein kleiner Antennenwels ???
(durchpflügen des Bodens -> Nährstoffe ???? )


Grüsse
Tobias

Lu 03.02.2004 22:12

-
 
Also,

ich bitte darum das ihr mich korrigiert wenn ich was falsches sage:

Die Bakterien die den Ancistrus Kot fressen werden von den Garnelen auch gerne genommen.
Das heißt die Garnelen fressen die Bakterien die den Kot essen!

Glaub ich zumindest, oder habe ich irgendwo gelesen!!!!

Das mit dem "kleinen" sagte ich weil man eigentlich Antennenwelse nicht in einem 54l becken halten soll/darf.

Gast4 03.02.2004 23:51

Hallo Michaela,

für 45 Liter passt ganz gut ein Pärchen Ringelhandgarnelen. Keinesfalls zwei Böcke! Massig Pflanzen, Verstecke und Höhlen, die Jungtiere regelmässig abgeben. Dann noch etwas Besatz an Fischen und gut ist's... . Mit den Wasserwerten sind die Ringler recht tolerant, ordentliche Filterung und regelmässiger Wasserwechsel vorausgesetzt.

Grüsse, Volker

habibi 04.02.2004 12:27

hallo,

vielen Dank für die Antworten!

Ist der Bodengrund bei Garnelen egal? Würde auch Sand gehen?

Indina 04.02.2004 13:01

Hallo Michaela,

ja, Sand ist sogar gut. Und gib ein Paar Buchen- oder Eichblätter mit rein.
Ich würde mich auf 1 Art beschränken - somit vermeidest Du Kreuzungen, die dann bei Nachwuchs eventuell keiner haben möchte. Es ist eh' verantwortungsvoller, Kreuzungen zu vermeiden.

An Fischen kannst Du kleinere Arten dazusetzen. Sehr schön finde ich für so ein lüttes Becken die *sehr* kleinen Arten, also zum Beispiel Zwergbärblinge (Borara maculata). Dann hat auch der Garnelennachwuchs eine Chance.

Kennst Du die Seite von Doris? Da findest Du viele Beispiele für Zwerggarnelenbecken und Tipps und Infos:

http://www.ara-amazona.at

Ansonsten: http://www.wirbellose.de

Gruß, Indina

habibi 04.02.2004 14:21

hallo,

danke Indina für die WWW-Tipps.

Meistend steht da man sollte Zwerggarnelen nicht mit zu großen und "hektischen" Fischen vergesellschaften. Wären Guppys ok, oder Corydoras pygmeaus? Auch im Bezug auf die Wasserwerte mein ich (die der Garnelen). Es scheint ja so als könnten die Garnelen sich recht gut an die WW anpassen.

Ich hatte eh vor nur eine Art von Garnelen zu halten, wusste aber eben nicht welche gut geeignet ist. Gerade im Bezug auf den weiteren Besatz.

Indina 05.02.2004 08:01

Hallöchen,
ja, Guppys und Pygmaeus sind okay.
Empfindlich sind Garnelen nur was das Umsetzen anbelangt - also langsam anpassen. Und Kupfer ist für sie tödlich (zu bedenken bei Medikamenteneinsatz, einigen Warmwasserleitungen).

Gruß, Indina


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.