zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2004 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/)
-   -   Einlaufphase. Was tun? (https://www.zierfischforum.info/archiv-2004-a/40791-einlaufphase-tun.html)

christitus 13.02.2004 10:40

Einlaufphase. Was tun?
 
Hallo Leute,

Mein Becken befindet sich jetzt seit 3 Tagen in der Einlaufphase.
Meine Fragen:

-Wie oft die Wasserwerte messen?
-Teilwasserwechsel? Wenn ja, wie oft und wieviel?
-Pflanzen düngen?

Wäre sehr dankbar für ein paar Tips, woran ich noch denken sollte.

Gruß Christitus

David Kurzmanowski 13.02.2004 11:03

Hallo,

du solltest den NO2-Wert so alle 2 Tage messen um zu sehen, wann der Peak kommt, die anderen Werte einmal die Woche, das dürfte reichen.

TWW würde ich, so 1/3 bis 1/2 pro Woche machen.

Düngen, klar, warum nicht. Mein Tip: Ferrdrakon von www.drak.de

Ps.: Ein freundliches "Hallo" am Anfang und ein Gruß am Ende sind hier im Forum gern gesehen und führen zu mehr Antworten.

christitus 13.02.2004 11:16

Oh sorry, da hatte ich ganz vergessen.

Mr.Vos 13.02.2004 11:26

Hallo Christitus,

vor allem solltest du Geduld haben. Also egal was dir der Händler erzählt, lass das AQ einfahren bis du kein NO2 mehr messen kannst. Das wird auf jeden Fall min. 3 Wochen dauern. In der Regel sind es 4-6 Wochen (egal ob Bakterienstarter oder nicht). Und lass dir keine Fische aufschwatzen. Informier dich gründlich vielviel und welche Fische du einsetzen kannst. Am besten geht das hier im Forum, da wird immer kompetente Hilfe geboten.
Du kannst während der einlaufphase 1-2 Mal in der Woche ein wenig Flockenfutter ins AQ geben. Da sollen sich die Bakterien schneller bilden (ich hab es nicht gemacht).
Aber wie gesagt, Geduld ist jetzt das beste was du machen kannst. Nutze die Zeit um dich gründlich zu informieren. Deine Zukünftigen Fische werde es dir danken :)

Gruß
Tomas

Sandra78 13.02.2004 11:31

Hi!
Noch zum Düngen: Würde ich nicht machen, denn die Pflanzen sind eh noch nicht angewachsen und werden somit nicht viele Nährstoffe aufnehmen können. Düngst Du nun, werden sich die Algem über Nährstoffe freuen.
Sandra

Blasius 13.02.2004 11:34

Zitat:

Zitat von christitus
Oh sorry, da hatte ich ganz vergessen.

Hallo Christitus,

korrekt muss es natürlich heißen:

"Hallo David,

Oh, sorry, da hatte ich ganz vergessen.

Gruß
Christitus"


;) :D



Zum Thema:

es kann nicht schaden, das Becken ab und zu auch mal "anzufüttern, d.h. auch ohne Besatz immer wieder mal ein bisschen Futter zuzugeben. Außerdem können Schnecken in der Einlaufphase auch gute Dienste verrichten. Und keine Panik, wenn das Becken nach ein paar Tagen veralgt, das ist normal und legt sich mit der Zeit wieder (spätestens wenn die ersten Fische kommen).

Auf jeden Fall solltest Du Dir ZEIT lassen und den Nitritpeak (Infos dazu siehe Sig von David) abwarten. Das kann schonmal ein paar Wochen dauern, also Geduld und nicht zu früh Fische einsetzen.

Alternativ kannst Du aber auch die "Chemie-Variante" für Ungeduldige wählen. Ich weiß, dass mir dafür jetzt einige ins Gesicht springen möchten, aber bei mir hats geklappt. Einlaufphase 10 Tage mit Aqutan Wasseraufbereiter und täglicher Zugabe von Nitrivec Filterbakterien. Dadurch blieb der Nitritpeak bei mir völlig aus und ich konnte die Fische nach 10 Tagen einsetzen.

Ich weiß allerdings nicht, ob ich das nochmal so machen würde. Von Nitripeak hatte ich damals noch keine Ahnung und hatte vielleicht einfach nur Glück. Von daher ist dieser "Tipp" natürlich mit äußerster Vorsicht zu genießen, und Wasserwerte solltest Du auf jeden Fall auch dann ständig messen (Nitrit muss konstant 0,0 sein - soviel wusste ich damals immerhin auch schon ;) ).

Gruß
Thomas

christitus 13.02.2004 11:50

Hallo Leute,

schonmal danke für die Tips. Das mit dem Nitritpeak habe ich mir schon durchgelesen, ist wirklich Interessant.
Wenn der Nitritpeak überwunden ist, will ich eine Gruppe Panzerwelse (ca. 6 Stück) einsetzen und dann in Abständen ein Schwarm Neons (ca. 10), ein Schwarm Rotkopfsalmler (ca. 10) und zum Schluss ein Pärchen Kakadu Zwergbuntbarsche reinsetzen.

Aquarium und WW:
Juwel Trigon 190
Karbonathärte: 3,6 °dH
Gesamthärte: 6,5° dH
Nitrat: 7 mg/l
Phosphat: <0,1 mg/l
El. Leitfähigkeit bei 25°C: 271 uS/cm
PH Wert: 7

Gruß Christitus

Mr.Vos 13.02.2004 12:21

Hallo,

an deiner Stelle würde ich mir den Besatz nochmal durch den Kopf gehen lassen. Für ein 190 Liter AQ ist das ein bisschen zu viel. Du solltest auf ein Schwarm Verzichten. Die Neons und die RK Salmler können unter Umständen bis zu 4 oder sogar 5 CM groß werden. Ich weis nicht ob du die Faustregel, min. 1 Liter Wasser auf 1 cm Fisch, schon kennst. Du solltest das unbedingt beachten. Außerden wäre es nicht schlecht dein Ph Wert etwas zu senken bevor du Neons oder RK Salmler einsetzt, die mögen es nämlich leicht sauer. Du kannst das mit CO2 Düngung erreichen, oder mit Laub im AQ, auch mit Filterung über Torf.


Gruß
Tomas

christitus 13.02.2004 12:49

Hallo,

ich habe mich an die Formel gehalten und komme zu diesem Ergebniss:
137

Das sollte doch gehen, oder?

Gruß Christitus

David Kurzmanowski 13.02.2004 12:53

Hallo,

die Faustregel 1l pro cm Fisch ist Quatsch, sie beachtet nicht die Aktivität und das Sozialverhalten eines Fisches. Ausserdem könnte ich demnach eine Prachtschmerle von 30cm Länge in einem 30 l Becken halten!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.