zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Nano-Becken (https://www.zierfischforum.info/nano-becken/)
-   -   Krebsbecken (https://www.zierfischforum.info/nano-becken/65772-krebsbecken.html)

Tigerbit 18.06.2010 16:06

Krebsbecken
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Aquarienvorstellung Krebsbecken
© by Tigerbit ©

Gestern bekam ich ein Pärchen CPOs (danke Klabund!) und natürlich bekamen sie ihr eigenes Artaquarium, welches ich hiermit vorstellen möchte.

Wer Fragen oder Anregungen hat, dann nur her damit.


Aquarienart:
Rechteckaquarium Krebsbecken

Maße:
L 40 x B 25 x H 25 cm = 25 Liter

Filterung:
Hagen AquaClear 20 Anhängefilter

Heizung:
derzeit keine!
Bei Bedarf (wahrscheinlich im Winter) wird noch ein AquaClear 25 Watt Heizstab eingesetzt.
Temperatur wird auf 18-20°C eingestellt.

Beleuchtung:
Energiesparlampe 11 Watt mit 2700k (soll ja nicht zu hell werden!)
Beleuchtungszeit 16:00 Uhr bis 24:00 Uhr

Einrichtung:
Bodengrund schwarz 0,7-2,0 mm gemischt
darunter leider einige weiße Steinchen, da der Bodengrund schon mal gebraucht war - find es aber optisch dennoch gut
mehrere Moorkienwurzeln
Steine Minilandschaft
derzeit noch zwei mit Moosen bepflanzte Tontöpfe, welche die Tage aber gegen Tonröhrchen ausgetauscht werden.
Laub Eichenblätter
Rückwandfolie im Felsdesign befestigt mit Fixol

Bepflanzung:
Anubias barteri
Anubias barteri nana
Ceratophyllum demersum - Hornkraut
Lemna minor - Wasserlinsen
Mooskugel aufgeschnitten und auf Tontopf befestigt
Moos-Mix auf Tontopf befestigt

Besatz:
1 Pärchen Cambarellus patzcuarensis orange
2 Apfelschneckenteenis (welche aber wenn sie größer sind, raus kommen)
ein paar Turmdeckelschnecken

Weitere Infos:
Da das Becken ziemlich dunkel gehalten werden soll, ist die Einrichtung und Beleuchtung entsprechend angepasst.
Wie schon erwähnt, kommen die Tage die Tontöpfe raus und dafür Tonröhrchen rein und die Apfelschnecken kommen später auch noch raus, wenn sie größer sind.
Mit der Beckengröße möchte ich erstmal abwarten, ob sich Nachwuchs einstellt und wie sie sich wohl fühlen. Entsprechend dann bekommen sie ein 60x30x30 cm Aquarium.

Wasserpflege und Pflanzenpflege:
Wasserwechsel zwei mal wöchentlich je 5 Liter.
Gedüngt wird hier nicht - nur bei Mangel gibts nen Eisendünger.

Wasserwerte:
GH 12 - KH 10 - pH 7,5 - Temp. 20°C - NO2 n.n. - NO3 5 - PO4 <0,01 - NH3/NH4 n.n. - Fe 0,2


Werde weiterhin über die Entwicklung hier berichten und würde mich über Eure Meinung freuen.

Bemerkung zu den Bildern: Da das Becken wie schon erwähnt recht dunkel gehalten werden soll, sind die Fotos daher auch nicht sooo toll und es sieht oft etwas trüb bzw. unklar aus. Das Becken ist aber sehr gut strukturiert worden und das Wasser ist auch klar.

Tigerbit 18.06.2010 16:08

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Hier noch ein paar Fotos ...

Tigerbit 18.06.2010 16:10

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Und nochmal Fotos ...

Übrigens konnte ich die Krebsdame nicht vor die Kamera bekommen, da sie sich gestern noch gehäutet hat und daher sich gut versteckt.

Rico12 19.06.2010 13:14

Hallo,
Du hast die schönsten COPs die ich bis jetzt gesehen habe!
Und das sich das Männchen sich dann auch als Model probiert, toll!
Schönes eingerichtetes Krebsbecken!
____________________________
Grüße
Rico

Tigerbit 19.06.2010 15:47

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 4)
Heute wurden noch ein paar kleine Anubia-Ableger eingesetzt.
Hier die Bilder ...

Tigerbit 19.06.2010 15:56

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Dann wurden heute noch ein paar Garnelen eingesetzt.

Diese stammen aus meinem Red Fire Garnelenbestand, welcher im Rio 125 seinen neuen Platz fand. Dabei ist mir eine Farbmutation aufgefallen, von denen nun die farbkräftigsten im Krebsbecken zur Selektion eingesetzt wurden.

Die immer angeblich als reine RF Garnelen gezüchteten und selektierten gekauften Tiere, hab ich schon seit einigen Jahren. Nun haben sich einige eben dabei rausgestellt, die kaum bis gar kein rot mehr haben, sondern eine feine blaue Tigermaserung haben. Die Männchen haben eine richtige Tigerzeichnung und die Weibchen haben zwar noch keine so schöne Zeichnung - sie sind mehr flächig blau/schwarz, dafür zeigen diese verstärkt blaue Punkte am Schwanz und sie tragen schwarze Eier!

Die Fotos sind zwar nicht so toll geworden und irgendwie schimmert es leicht rötlich (da der Becher in dem ich sie fotografiert habe, rote Zeichnungen hat) - aber ich denke, man sieht dennoch deutlich, daß dies keine Red Fires mehr sind.

Würde mich weiterhin interessieren, wer schon mal sowas selbst gehabt hat. Erfahrungsaustausch wäre hier nicht schlecht. Muß mir mal auch überlegen, wie ich die dann nenne, wenn da wirklich ein sauberer, stabiler Stamm rauskommen würde ;-)

kili_ 21.06.2010 19:45

Hi,
ja sieht man recht deutlich, das die nicht mehr alzu viel mit Red Fire zu tuhen haben:D
Fals du sie erfolgreich vermehren kannst, würde ich mich mal für ein paar wenige interessieren.
Wie viele Nelen dieser "Tigerbit" Mutation hast du den gerade so als Anfangsbestand?
LG Kilian

Tigerbit 21.06.2010 19:50

Etwa 15 gut gefärbte konnte ich rausfischen. Wobei da mehr Männchen wie Weibchen sind - aber ich wart einfach mal ab, ob sie sich vermehren und was da raus kommt.

Tigerbit 22.06.2010 23:25

Heute habe ich noch Tonröhrchen erhalten. 3 Stück 1,5x4,0 cm und 2 Stück 2,5x8,5 cm.

Zwei von den kleinen Röhrchen hab ich schon mit Moosen bepflanzt und ins Becken gegeben, nachdem sie den ganzen Tag noch gewässert wurden.

Die anderen mach ich morgen, da ich heute keine Lust mehr hatte. Bilder gibts dann die Tage auch wieder.

Tigerbit 24.06.2010 21:12

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 5)
Die Krebschen haben nun viele Tonröhren bekommen, die mit Moosen bepflanzt worden sind. Natürlich muß das Moos erst noch deckend heran wachsen, aber das wird schon.
Soweit gehts allen auch ganz gut und die Wasserwerte sind stabil.

Hier dann die versprochenen Bilder!

Bild 1 - die Krebsdame hat sich vor der Kamera erschrocken und ist vom Hornkraut gefallen :D
Bild 2 - hier kämpft man sich wieder in die richtige Position :cool:
Bild 3 - dem Krebsmann schmeckt das selbstgemachte Frostfutter ;)
Bild 4 - einige der Tonröhren
Bild 5 - Gesamtansicht nachdem das Hornkraut schon mal gegärtnert werden musste


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.