zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2011 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2011-a/)
-   -   Umzug ins neue Becken (https://www.zierfischforum.info/archiv-2011-a/76011-umzug-ins-neue-becken.html)

Motorradmieze6 21.11.2011 12:04

Umzug ins neue Becken
 
Hallo liebe Fories,
ich bekomme heute ein 350er Becken und möchte den Umzug so stressfrei wie möglich für die Fische gestalten,deshalb meine Frage,wie gestalte ich es am besten?!
Ich hab im 200er Becken Substratboden und Kies,damit gehts schon los :eek:
kauf ich da besser gleich neuen,oder zieh ich den Fischen den Boden unter den Flossen wech :confused:

Ich lese auch so selten,daß ihr überhaupt Substratboden in euren Becken habt,aber geht es den Pflanzen dann auch gut?Ich hab nämlich nen richtigen Urwald und mir gefällt es gut zugekrautet :D

Ich freue mich auf eure Vorschläge und falls ihr Fragen habt,nur zu;)

glubschi 21.11.2011 12:50

Hallo Motorradmieze6,

ich persönlich würde keinen Substratboden verwenden. Er kostet unnötiges Geld und könnte, speziell in den ersten Wochen dazu führen, dass Du ein Algenproblem bekämest. Je nach Pflanzenart würde ich lieber Düngekugeln an den Wurzeln ( bei Wurzelzehrern ) verwenden und ansonsten gezielt mit Flüssigdünger arbeiten. Dazu dann eine CO²-Anlage.

Ich geh mal davon aus, dass die Fische vorerst im 200er Becken verbleiben. Dazu würde ich öfter mal die Wasserwerte messen und die, des neuen Beckens dahingehend anpassen.

Ich würde das 350er Becken mit neuem Sand/Kies befüllen, die Technik installieren, sowie Deko und Pflanzen. Natürlich könntest Du auch den alten (oder einen Teil davon ) des alten Bodengrunds verwenden, aber, sicher wäre es eine ziemliche Sauerei und verursacht den Fischen nur Streß.

Sofern es möglich ist, würde ich das neue Becken ein paar Wochen einlaufen lassen und speziell Nitrit messen. Hilfreich wäre sicher, den alten Filter ( sofern vorhanden ) demnächst an das neue Becken anzuschliessen bzw. einen Teil der alten Filtermedien zu verwenden.

Weiterhin würde ich das neue Becken nur nach und nach mit Fischen besetzen und schauen, wie sie sich verhalten.

Hast Du schon schnellwachsende Pfanzen in Deinem "Urwald" , so sollten diese verstärkt ins neue Becken einziehen, um einen möglichen Nährstoffüberschuß ( mögliches Algenproblem ) zu vermeiden.

Viel Spaß mit dem größeren Becken !

Motorradmieze6 21.11.2011 13:50

Danke glubschi,

das hilft mir schon weiter,ne Co2 Anlage hab ich schon fürs neue Becken und schnellwachsende Pflanzen hab ich auch im "alten" Becken,davon hat auch schon mein 80er Becken profitiert :D
War mir nur unsicher ob's auch ohne Substrat funzt.
den Aussenfilter kann ich dann auch noch mitlaufen lassen,super dann wird das ne realaxte Sache.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.