zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2012 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2012-a/)
-   -   Um welche Pflanzen handelt es sich? (https://www.zierfischforum.info/archiv-2012-a/79037-um-welche-pflanzen-handelt-es-sich.html)

JaNein24 23.04.2012 11:32

Um welche Pflanzen handelt es sich?
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo,

ich bin ein Anfänger im Bereich der Aquarien und habe vor ca. einer Woche mit dem Aufbau meines ersten Aquariums begonnen.
Alles ist installiert, die Technik läuft und Pflanzen habe ich ebenfalls eingesetzt. Genau genommen sind es vier an der Zahl. Diese habe ich im Zoofachhandel erworben, jedoch vergaß ich, nach den genauen Bezeichnungen (Deutsch und/oder Latein) zu fragen.

Von einer Pflanze weiß ich, dass es sich um eine "Wasserpest" handelt.
Bei den anderen Dreien bin ich mir aber unsicher, bzw. weiß es überhaupt nicht. Die Graßpflanze könnte eine "Lilaeopsis brasiliensis" sein, wobei ich Euch in diesem Fall um Rat bitte.
Es wäre sehr nett, wenn Ihr mir die Namen aller Pflanzen nennen könntet, die ich als Bild angehangen habe.

Vielen Dank im Voraus,

JaNein24

bettafan 95 23.04.2012 13:22

HALLO;

die auf dem letzten Foto ist ein Großer wasserfreund :)

uja 23.04.2012 15:48

Hallo,

das erste Bild ist Echinodorus tellenus, sehr lichthungrig, am besten Platz in voller (Morgen-)Sonne, das zweite Pflänzchen muss erst noch ein bisschen wachsen, dann Ludwigia glandulosa (Blattunterseite wie Oberseite) oder Alternanthera (Blattunterseite violett).

Gruß,
Ulrike

turo 23.04.2012 20:48

Hallo,
die erste ist Neuseelandgras und die 2. könnte eine Art Wasserfreund odeer Fettblatt sein.

Koboldmädchen 24.04.2012 20:58

Hallo,

beim ersten Foto glaube ich auch eher an Lilaeopsis (Neuseelandgras) als an einen E. tenellus (wird übrigens inzwischen als Helanthium tenellum eingeordnet), der hat m.E. noch schmalere, lanzettenartigere Blätter.
Ist die Pflanze schon gewachsen? Echi/Helanthium vermehrt sich über Ausläufer, Lilaeopsis über Seitentriebe. Hat die Pflanze denn ein Rhizom oder war es eine Knolle beim Einpflanzen?

Das zweite und dritte Bild könnte beides einen Wasserfreund (z.B. Hygrophila corymbosa) zeigen, den ersten nur unter stärkerer Rotfärbung. An Ludwigia glaube ich nicht.

Ganz allgemein: Ich hoffe, du hast vor deine Pflanzen noch aufzustocken. Drei Pflanzen auf 54(?)l sind viel zu wenig, da wirst du ganz schnell mit Algen zu tun bekommen. Alös Faustregel bepflanzt man 80% des Aquariums bei der Neueinrichtung, davon zu 80% mit schnellwüchsigen Pflanzen wie Cabomba o.ä. - also schnell aufstocken!

Düngst du denn schon?

JaNein24 26.04.2012 21:53

Erst ein großes Danke an alle!

Ja, ich dünge schon! Im Zoohandel wurde mir "PlantaMin" von Tetra empfohlen, das habe ich dann gleich gekauft und wie vorgegeben eingesetzt. Welche Pflanzen könntest Du mir denn noch Empfehlen, Koboldmädchen?

MfG,
JaNein24

Koboldmädchen 26.04.2012 22:33

Guten Abend!

Zum Dünger: PlantaMin ist ein Eisenvolldünger, der den Pflanzen die wichtigsten Mikronährstoffe zuführt. Darauf greifen die Pflanzen aber sehr schnell zu, sodass anschließend bis zur nächsten Stoßdüngung nach dem Wasserwechsel ein Mangel besteht. Deshalb empfiehlt es sich, eine 5ml-Spritze zu besorgen und die Wochendosis durch 7 zu teilen. So kann man täglich düngen. Die Pflanzen werden sich freuen!

Ich würde zu unkomplizierten, schnellwüchsigen Pflanzen raten, z.B.

-Cabomba caroliniana
-Hygrophila difformis
-Vallisneria spiralis

In der Mitte könnten Anubia oder Cryptocorynen noch einen schönen Kontrast mit ihren tiefgrünen und kräftigen Blättern bilden, die wachsen allerdings eher langsam.
Vielleicht könntest du auch noch Javamoos besorgen und mit einem Nylonfaden auf Wurzel/Höhle/Stein binden. Wächst schnell und sieht sehr hübsch aus!

Wie soll denn der Besatz aussehen?

JaNein24 26.04.2012 23:37

Viele gute Tipps, danke!
Okay, ich werde wohl noch etwas dazu kaufen.

Über den Besatz habe ich mir im Moment noch sehr wenige Gedanken gemacht. Ich bin vom indischen Zwergkugelfisch sehr angetan, obwohl ich mir diesen, aufgrund seiner Erhährung, zur Zeit nicht wirklich zutraue. Wie erwähnt: ich bin ein blutiger Anfänger.
Sonst würde ich es gerne mit ein paar Schnecken und Welsen versuchen, die den Erstbesatz bilden sollen. Welche Fische dann dazu kommen, weiß ich noch nicht. Diese sollten bunt oder zumindest etwas außergewöhnlicher sein, wobei ich schon ahne, dass der zweite Aspekt in einem Aquarium dieser Größenordnung schwer realisierbar ist.

Koboldmädchen 27.04.2012 00:23

Super! Je mehr Pflanzen, desto weniger Algen kommen dir ins Becken.

Mit Kugelfischen kenne ich mich auch kaum aus, viele sind ja nicht für Süßwasser geeignet. Doch der Erbsenkugelfisch soll sich ja problemlos in kleinen (Art-)Becken halten lassen und auch nicht ausschließlich auf Schnecken angewiesen sein. Überdies lassen Schnecken sich in den meisten Zoohandlungen käuflich erwerben oder werden gar verschenkt. Mit dem könntest du es versuchen!

Bei Welsen solltest du auch schauen, dass sie nicht zu groß für dein Becken werden. Kleinbleibende Corydoras-Arten oder LDA25 bieten sich da bspw. an.

Bunt? - Guppys oder Platys.
Außergewöhnlich? - Ich finde Gepunktete Blauaugen sehr hübsch, interessant und außergewöhnlich.

Naja, du hast ja noch ein bisschen Zeit. ;)

JaNein24 27.04.2012 16:20

Der Erbsenkugelfisch wird auch indischer Zwergkugelfisch genannt, also sprechen wir vom gleichen Fisch. Ich habe mich noch etwas eingelesen und es heißt, diese Fische würden nur Schnecken, Mückenlarven, Wasserflöhe und manche von ihnen auch Frostfutter.
Man kann natürlich keinen allgemein gültigen Preis nennen, aber es wäre interessant zu wissen, was solches Futter/solche Tiere kosten.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.