zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2012 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2012-a/)
-   -   Aquarium Komplettreinigung und Neustart (https://www.zierfischforum.info/archiv-2012-a/79160-aquarium-komplettreinigung-und-neustart.html)

Schwarzblonder 30.04.2012 10:53

Aquarium Komplettreinigung und Neustart
 
Hallo, bin neu hier und hab gleich mal ne Frage.
Ich habe seit einigen Jahren ein 240L Becken in Betrieb. Über die Jahre hatte ich da verschiedene Fische drin. Da ich eigentlich aufhören wollte, hab ich das Becken zwar noch gepflegt (WW, Filterreinigung etc.), die Fische gefüttert usw. Hab jedoch nach altersbedingten Todesfällen keine Fische mehr nachgekauft. Zum Schluß waren jetzt noch 2 Fische drin die recht schnell nacheinander gestorben sind bzw. die ich töten musste weil sie sich nur noch quälten. Der eine Barsch war zum Schluß sogar extrem aufgequollen und sah überhaupt nichtmehr fit aus.
Jetzt habe ich mir überlegt, dass Becken komplett neu zu machen und von 0 zu starten. Bedeutet, dass ich alles rausschmeisse, Becken und "Einrichtungsgegenstände" reinige, neuen Kies rein, Filter komplett gereinigt bzw. neue Filtermaterialien rein und dann das Becken über mehrere Wochen einfahre bis dann wieder Fische reinkommen.
Die Gegenstände im Becken (Steine etc.) würde ich auskochen damit die ordentlich sauber sind. Wie kann ich jedoch das Becken und die Dinge die ich nicht auskochen kann ordentlich reinigen? Gibt es einen speziellen Reiniger der im Nachhinein nicht schädlich für Fische und das Silikon ist den ich benutzen kann?
Ich würde gerne eventuelle Krankheitskeime rausbekommen nicht dass ich nach kurzer Zeit mit dem neuen Besatz wieder Probleme bekomme und mir die Fische wegsterben.

Danke schonmal für die Antworten.

Grüße SB

Schwarzblonder 01.05.2012 18:44

43 Klicks und keiner hat nen Tipp oder ne Antwort. Echt Schade... :(

Mollyfisch 01.05.2012 18:50

hey,

klar kannst du dein becken komplett neu aufsetzen, doch wenn du einfach nur hin und wieder mal einen toten fisch hattest und keine richtige kranheit würde ich den filter nicht auswaschen und so wieder ins becken hängen.

ansonsten kannst du viele gegenstände einfach mit essig reinigen, das sollte reichen.

bodengrund würde ich in deinem fall warscheinlich neuen nehmen, denn bis du den sauber hast...sand wäre dann auch eine alternative.

muzz 01.05.2012 19:13

Tach,

dass Problem ist dass nicht ersichtlich wird woran deine Fische letztlich gestorben sind und ob eine Generalreinigung der alten Gegenstände was bringt. Ich würd abkochen, was azukochen geht und dann einfach neu einrichten und ordentlich einfahren lassen. Dann Werte messen und erst dann weitersehen.

Schwarzblonder 01.05.2012 19:32

Danke erstmal für die Antworten.
Die Fische waren zum einen schon älter und zum anderen hatte der eine Barsch richtig üble Beulen wie ich geschrieben hatte. Zudem hatte ich vor ein paar Monaten die Leuchtstoffröhren erneuert, hatte jedoch die gleichen wie vorher wieder verbaut mit denen ich keine Probleme hatte. Danach hatte ich ein übles Algenproblem. Sämtliche Einrichtungsgegenstände sind total veralgt, die Scheiben waren dauernd zu und auf dem Boden war auch alles veralgt.
Die Einrichtungsgegenstände hab ich jetzt schon alle abgekocht. Die Algen müssten zwar tot sein aber ich hab immernoch den schmierigen grünen Belag auf allem. Hab schon überlegt das mit dem Heissluftfön oder Gasbrenner abzubrennen und die Asche dann abzubürsten. Steine gehen ja nicht so schnell kaputt. ;)
Der Kies wird auf jedenfall erneuert da ich da eh noch ne komplette Ladung vom Zweitbecken da habe. Das hab ich vor Jahren abgeschafft und seitdem steht der Kies gereinigt und getrocknet luftdicht verschlossen rum.
Ich würde halt gerne das Becken, den Filter etc. gerne richtig reinigen (Krankheitskeime entfernen) danach das Becken einrichten und erstmal 4 Wochen mit Pflanzen laufen lassen. Danach natürlich Werte messen und eventuell mit neuen Fische bestücken oder noch abwarten.
Daher würde ich gerne den Algen- und Krankheitsbefall soweit wie möglich ausschliessen.
Das mit dem Essigwasser ist schonmal ein guter Tipp. Ich hatte gestern noch ein bissel im Netz gewühlt und bin da auch auf Essigwasser gestossen. Mit irgendnem Haushaltsreiniger wie ab und zu beschrieben, will ich nicht rangehen weil ich Angst habe, dass ich auch nach intensivem Spülen die Rückstände nicht rausbekomme.
Würde sich Alkohol (Ethyl oder Ähnliches aus der Apotheke) dafür auch eigenen? Das Zeug verdampft ja recht schnell wenn mans pur nimmt und selbst wenn ein paar Rückstände drinbleiben dürften die ja nicht so schädlich sein, oder?
Dann hab ich halt ein paar Tage besoffene Fische. ;)

Beluga 01.05.2012 19:46

Hallo!

Zitat:

Zitat von Schwarzblonder (Beitrag 661865)
Wie kann ich jedoch das Becken und die Dinge die ich nicht auskochen kann ordentlich reinigen?

Kaliumpermanganat, 1 Gramm pro 100 Liter für einige Stunden.
Hinterher alles gut aus- und abspülen und nicht mit bloßen Händen drin rumwerkeln -> Gummihandschuhe!

Fraglich aber, ob das alles wirklich nötig ist, denn mit neuen Fischen holst du automatisch auch wieder neue Keime ins Becken.

Schwarzblonder 03.05.2012 10:26

Danke für den Tipp mit dem Kaliumpermanganat. Ich hab mir das Zeug gestern in der Apotheke besorgt. Die Apothekerin musste erstmal suchen ob sie sowas nocht hat weil das wohl kaum noch benutzt wird. Sie musste auch noch notieren wofür ich das brauche.
Da sie selber Aquarien hatte, gab sie mir den Tipp die Steine bei 250° ne Weile im Backofen zu lassen. Damit werden die Algen sicher getötet.
Ich hab dann gestern das Becken komplett leer gemacht, ein paar Liter Wasser eingefüllt und das Zeug reingekippt. Das lila Wasser sah lustig aus. ;) Den Filter hab ich ohne Filtermaterial angeschlossen und laufen lassen. So wurde der auch gleich mit gespült.
Dann Becken mit der Brühe ordentlich geputzt, alle Einrichtungsgegenstände in die Brühe eingelegt und das Ganze mal 3 Stunden stehen lassen. Nebenbei hab ich den Kies auch in die Brühe eingelegt, ne ganze Weile stehen lassen und dann ordentlich gespült. Die Filterröhrchen hab ich ausgekocht.
Danach das Becken und die Gegenstände ordentlich gespült, das Becken wieder eingerichtet, Wasser rein, Filter gereinigt und angeschlossen und jetzt läufts erstmal wieder.
Die restlichen Pflanzen hatte ich auch ne Weile in ne Mischung gelegt und hab sie danach gespült. Der Algenbelag ging ganz einfach mit dem Finger abzuwischen.
Jetzt werde ich mir noch ein paar Wassertests besorgen (speziell Nitrit und Nitrat) und wenn dann in 3-4 Wochen der Nitritschock überstanden ist, kommen Fische rein.

Danke für eure Hilfe!

Panther 16.07.2012 00:05

@Schwarzblonder

Mich würde mal interessieren wie Dein Aquarium jetzt aus sieht!? Bin nämlich auch gerade dabei mein Aquarium neu einzurichten.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:43 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2021 DragonByte Technologies Ltd.