zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Archiv 2013 (https://www.zierfischforum.info/archiv-2013-a/)
-   -   120x40x50 teilweise techniklos ??? (https://www.zierfischforum.info/archiv-2013-a/83295-120x40x50-teilweise-techniklos.html)

tommuh 22.11.2012 17:14

120x40x50 teilweise techniklos ???
 
Moin

Ein Umzug in der Familie steht an und ich habe ein Juwel Aquarium mit den Maßen 120x40x50 mit Deckel + Beleuchtung und E*eim Professional 3 Außenfilter übernommen.

Gestern ist mir jedoch ein unangenehmer Brief in die Hände gefallen und zwar wird die Kilowattstunde wie immer teurer. Da ich bisher meist immer nur eher Becken mit großen technischen Aufwand betrieben habe und auch betreibe würde ich bei diesen eher auf Öko setzen wie man so schön sagt :D!

Das man Nano Cubes ohne Technik betreiben kann weiß ich und das es bis zu einer gewissen größe geht auch doch wie sieht es bei einem 120x40x50 Becken aus das nur beleuchtet würde?

Der Besatz soll für ein Becken in der größe eher gering ausfallen. z.B

?? Redfires
15 Amanos
10 Helenas
?? Blasenschnecken
2 1cm Platys weiblich

als Eyecatcher vielleicht ein ein 25/30er Schwarm Neonsalmler oder ein anderer kleiner Schwarmfisch

Auf Barsche , Welse oder andere Tiere mit großen Stoffwechsel soll verzichtet werden...

Die bepflanzung soll therassenartig sein und soll fläschendeckend gut 70% des Beckens betragen..

Ich habe da an Vallisnerien, Cryptocoryne , Hornkraut , meine gesammelten Moosbälle und vielleicht noch irgendwas anderes gedacht...

in wie fern ist es realistisch dieses Becken ohne Filter oder nur ein paar Stunden am Tag mit Filter und Heizung zu betreiben?

Wie sieht es mit der Wasserzirkulation bei 1,2 Metern aus? Ist ein Filter unumgänglich oder könnte man es auch mit einer Stömungspumpe ausgleichen?

Fragen über Fragen.... für Kritik am bisherigen Plan, Vorschläge und andere Ideen bin ich jedoch offen und hoffe auf ein paar gute Antworten :D





glubschi 22.11.2012 19:17

Hallo,

sollte es bei dem von Dir genannten Besatz bleiben, sehe ich da keine Probleme. Es ginge, bei moderater Fütterung und regelmäßigem TWW sicher auch ohne Filter, da die Pflanzen sicher den größten Teil des Nitrats verbrauchen.

Stromfresser Nr. 1 wäre aber wohl eher die Beleuchtung, statt der Pumpe für einen Filter. Ein HMF, betrieben mit einer Pumpe mit 4-6 Watt, sollte doch vielleicht drin sein, oder ?

Was die Heizung anbelangt, hängt es entscheidend von der Umgebungstemperatur, der Beckenisolierung und vom Besatz ab. Platys und viele Salmler könntest Du sicher auch bei 21-23 Grad halten. Da macht Versuch klug.

magdeburger 22.11.2012 22:25

Zitat:

Zitat von glubschi (Beitrag 693899)
Hallo,

...Es ginge, bei moderater Fütterung und regelmäßigem TWW sicher auch ohne Filter, da die Pflanzen sicher den größten Teil des Nitrats verbrauchen.

....

Moin
Ein Denkfehler? Filterst du wegen dem Nitrat? Nitrat ist das was am Ende der Abbaukette raus kommt, und sich in gefilterten Becken genauso befindet.
Aber egal, ist nur Theorie.
Techniklos geht immer, Sparsamer Besatz, gezielte Fütterung, gute Bepflanzung und dann passt das schon.

DerDerIstOhneZuSein 23.11.2012 22:35

Servus

schau mal vlt bei "walstadtiges aquarium" auch in der rubrik "aq versuche" rein. Das läuft jetzt schon bald ein Jahr ohne WW und Filter, es schaut halt nicht überdrüber aus, läuft aber stabil und problemlos. Da hat auch so ein Typ ein bisschen über seine Experimente mit techniklosen Becken geredet, Filter sind anscheinend hauptsächlich eine kosmetische Maßnahme...

Für die Wasserbewegung kannst du dir eine PropellerStrömungspumpe für MW Aquarien besorgen; 1600l/h oder 900 meinetwegen (Die Propellerpumpen machen eine sehr voluminöse aber schwächere Strömung, da kann man die l/h nicht so gut mit denen von Kreiselpumpen vergleichen) würde ich da nehmen,die verbraucht 4Watt.

Ich weiß jetzt nicht über dein Budget bescheid aber du kannst ja immer mal wieder, wenn das Wasser trüb ist, einen Rucksackfilter dran hängen und ansonsten nur eine Strömungspumpe laufen lassen (ich glaube nur ein Außenfilter stinkt nach einer Zeit wenn man ihn dauernd abdreht). Ansonsten Temperatur senken, und das Licht früher abdrehen.

Sorge für eine gute Nährstoffversorgung der Pflanzen und gib eventuell Wasserlinsen rein, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen, auch nicht mir größeren Fischen.

MFG
Nemo


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:02 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.