zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Technik und Zubehör (https://www.zierfischforum.info/technik-und-zubehoer/)
-   -   Schwebeteilchen - Filterwechsel angebracht? (https://www.zierfischforum.info/technik-und-zubehoer/85609-schwebeteilchen-filterwechsel-angebracht.html)

Looping Louie 09.03.2013 11:49

Schwebeteilchen - Filterwechsel angebracht?
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo liebe AQ Gemeinde,

Erstmal möchte ich mich kurz vorstellen, da ich neu hier im Forum bin.
Heiße Lukas, bin 24 Jahre alt und komme aus Miltenberg. Mein erstes und letztes Aquarium hatte ich vor 12 Jahren.
Nun habe ich aber in der eigenen Wohnung ein Neues :)

Ich betreibe einen JBL e900 an meinem 200L Gesellschaftsbecken.
Leider scheint die mechanische Filterung nicht richtig zu funktionieren und im Wasser sind andauernd Schwebeteilchen.

Der Filter ist wie folgt bestückt (von unten nach oben):
Tonröhrchen, Micro Mec Kugeln, Netzbeutel mit JBL Clear Mec Plus, Vorfilter Schwämme.

Die Wasserwerte stimmen, der Bodengrund wurde bei der Einrichtung vor 6 Monaten gut ausgespült und mit dem Futter gehe ich sehr sparsam um.

Mehrere WW haben leider nichts gebracht.

Besatz:
18 Rote Neons
12 Panzerwelse
4 Antennenwelse
10 Glühlicht Salmler
8 Rotkopf Salmler (von Freunden übernommen)

Nun denke ich über einen Filterwechsel nach.
In die engere Auswahl sind folgende Filter gekommen.
Eheim Professionel 3 2073 (350) Außenfilter und der Eheim Biopower 240 Innenfilter.

Ansonsten habe ich hier noch JBL Symec Micro Filtervlies und den Eheim Vorfilter 4004320 rumliegen.

Könnt ihr mir bei der Wahl des Filters weiterhelfen?
Für alle anderen Tips zu meinem Problem wäre ich sehr dankbar.

Hier ein Bild von der Trübung:
Anhang 28161

Gruß Lukas

DIDI1403 09.03.2013 15:20

Hallo,
bevor du über einen neuen Filter nachdenkst, würde ich erst einmal ein paar Sachen ausprobieren bzw. überprüfen:

1. Ist die Durchflussmenge des Filters ok (techn.nicht ok oder hoher Verschmutzungsgrad )
2. Sind Einlauf und Ablauf so angeordnet, dass im Becken eine Strömung entsteht ?
3. als letztes Filtermedium könntest du mal Filterwatte probieren
Gruß

Nachtrag: wenn es eher eine sehr feine Trübung ist und nicht einzelne Teilchen zu sehen sind , kann es auch von einer "Bakterienblüte" kommen, viele WW sind dann manchmal kontraproduktiv. Wann war die letzte Filterreinigung ? Vielleicht erst vor kurzem ?

jinx 09.03.2013 15:37

Hallo,

was ist denn an den Schwebeteilchen, ausser der Optik, so schlimm?
In meinem Becken ist das Wasser auch nicht immer kristallklar, da sind auch mal Schwebeteilchen zu sehen, vor allem wenn die Welse sehr aktiv sind. Ich denke irgendetwas wird immer im Becken sein, egal wie du filterst.

LG

jinx

Looping Louie 09.03.2013 16:39

AW: Schwebeteilchen - Filterwechsel angebracht?
 
Hallo,

Es ist keine milchige Trübung, sondern einzelnde kleine Teilchen. Den Filter habe ich zuletzt vor 2 Monaten gereinigt. Aber das Problem mit den Schwebeteilchen ist immer gleich geblieben

WW von 30-40% mache ich alle 1,5-2 Wochen.

1. Durchfluss funktioniert. Stärke lässt sich problemlos regeln.

2. Ein- und Auslauf sind hinten rechts.
Der Auslauf ist auf auf das hintere Drittel der Frontscheibe gerichtet. Im oberen Bereich. So sollte eigentlich alles durchströmt sein, nur die Ecke vorne rechts scheint nichts von der Strömung abzugekommen. Dort stehen auch die meisten Teilchen und bewegen sich kaum.

3. Filterwatte habe ich schon verwendet. Leider ohne Erfolg.

Wie gesagt, ich habe noch ein feines Micro Vlies hier zum ausprobieren und den Eheim Vorfilter.

Gruß Lukas

DIDI1403 09.03.2013 16:55

Hi,
ok WW Intervall ist ok - mach ich auch so.

Vielleicht solltest du mal die Richtung des Ausströmers verändern und mal etwas abwarten, denn dein Filter ist ausreichend für 200l. Watte oder ein Watteflies würde ich ünbedingt in den Filter rein tun.

jinx: ich habe einen sehr dichten Besatz in meinem 500l Becken und kein einziges Schwebeteilchen und kristall klares Wasser. Und Welse habe ich mehr als ich gebrauchen kann, ebenso Krebse, die im Boden wühlen und eine grosse Schildkröte, die sich gern mal an Grabungsarbeiten beteiligt.

Ich tippe darauf, dass es sich hier um ein Problem mit der Strömung handelt. Das hatte ich am Anfang auch, bis ich es durch ausprobieren mit dem Auslauf in den Griff bekommen habe.

Looping Louie 09.03.2013 17:18

AW: Schwebeteilchen - Filterwechsel angebracht?
 
Die Schwebeteilchen rotieren eigentlichen auch nur im Aquarium und werden nicht Richtung Ansaugkorb befördert.

Hast du einen Tipp, wie und wohin ich den Strahl stellen soll?

Gruß Lukas

DIDI1403 09.03.2013 17:35

Hi,
also bei mir ist es so:
Beckengrösse 540l
Filter E*eim Prof.3e
Anordnung der Rohre (wenn du vor dem Becken stehst)
Ansaugrohr rechts und zwar knapp über dem Kies, also möglichst tief
Auslaufrohr auch von rechts aber praktisch auf der Wasseroberfläche, so dass es nicht plätchert und in horizontaler Richtung nach links eine Strömung erzeugt, die einmal im Becken rund läuft.
Die Strömung ist allerdings sehr moderat.
Hoffentlich kommst du mit meiner Beschreibung klar - ich mache nachher mal noch ein Bild - dauert ein paar Minuten.

DIDI1403 09.03.2013 17:45

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
so hier das Bild:

Looping Louie 09.03.2013 17:55

AW: Schwebeteilchen - Filterwechsel angebracht?
 
Hallo Didi,
Benutzt du ein Düsenstrahlrohr oder ist das einfach ein langes Rohr als Verlängerung für den Auslauf?

Die Strömung läuft also gegen den Uhrzeigersinn einmal an den Rädern des Beckens entlang?

DIDI1403 09.03.2013 17:59

Hallo,
ja genau einmal links rum und dabei von oben nach unten, ob das jetzt optimal ist - keine Ahnung - es funktioniert halt - lach.

Ich benutze keine Düse , sondern nur das Rohr (ohne Verjüngung).


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:23 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.