zierfischforum.info

zierfischforum.info (https://www.zierfischforum.info/)
-   Aquarien Einrichtungsratgeber: Pflanzen und Dekoration (https://www.zierfischforum.info/aquarien-einrichtungsratgeber-pflanzen-und-dekoration/)
-   -   Hilfe bei Hemianthus callitrichoides "cuba" - Oder bessere Alternative? (https://www.zierfischforum.info/aquarien-einrichtungsratgeber-pflanzen-und-dekoration/88976-hilfe-bei-hemianthus-callitrichoides-cuba-oder-bessere-alternative.html)

Snookie 21.10.2013 14:47

Hilfe bei Hemianthus callitrichoides "cuba" - Oder bessere Alternative?
 
Hallo!

Habe mir vor etwa 2 Wochen eine HCC gekauft. Im Netz stand teilweise, ich brauche kein Co2, dafür genügend Licht. Und daher - Ich habe keine Co2 Anlage, keinen Nährboden dafür aber viel viel Licht.

Jetzt geht sie mir aber nach und nach ein. Man sieht, wie sie immer dünner wird. Besatz: 10 Amanogarnelen, 5/2 Endler Guppys, 1/1 Nannacara anamola, 1/1 Apistogramma viejita.

Gäbe es denn einen guten Dünger für diese Pflanze? Gehen die Nutriballs von JBL auch bei dieser Pflanze und wäre das ratsam? Erholt sie sich überhaupt wieder, da sie nicht gelb wird, sondern einfach ausdünnt? Oder gibt eine nicht so empfindliche, ähnlich aussehende Pflanze als alternative? Ich hätte nämlich gerne einen kleinen Teppich in meinem Becken. Wenn ja, welche? Freue mich über jede Antwort!

LG

Jezziez 21.10.2013 15:06

Hallo, ich habe auch zwei Büschel von dem Hemianthus gepflanzt und bei mir wurzelt es nicht so wirklich an und hab es deshalb rausgeworfen. Stattdessen hab ich jetzt in beiden Aquarien Glossostigma elatinoides gepflanzt, was super angewachsen ist. Die Blättchen sind aber gut 3 Mal so groß wie die bei Hemianthus, aber die Wuchshöhe ist zumindest bei meinen gleich bisher.

tommuh 21.10.2013 19:16

Moin Snookie

Wenn du Hilfe erwartest solltest du bitte ein paar relevante Fakten zu deinen Becken posten. Wie größe des Beckens, welche Beleuchtung wird genutzt, wie lange ist diese im betrieb, Nährboden ect.

Lg Tom

Heikow 21.10.2013 19:51

Zitat:

Zitat von Snookie (Beitrag 740957)
Ich habe keine Co2 Anlage, keinen Nährboden dafür aber viel viel Licht.

... und das passt leider mal so gar nicht zusammen. Wovon sollen Pflanzen gedeihen, wenn Du ihnen die Nährstoffgrundlagen verwehrst? Ohne CO2 und entsprechend Nährstoffversorgung geht das Vorhaben "Viel Licht" mit Sicherheit in die Hose.

LG

Jezziez 22.10.2013 06:57

Ich hab das Hemianthus in meinem 60er Cube mit Nährboden und Soil versucht, bisher ohne CO2, da alle anderen Pflanzen dort ohne CO2 super wachsen. Drüber hängen die 2 x 11 Watt Kompaktlampen die bei dem Nano dabei waren. Trotzdem wuchs es nicht richtig an und wenn es nur bei dieser Pflanze am CO2 liegt, dann hat sie in meinem Nano eben Pech und muss raus. Das Glossostigma wächst super, genau wie der Rest der Pflanzen auch.

Snookie 22.10.2013 15:30

Ich habe 6 Aquarien. Alle ohne Co2 oder Nährboden und es wächst alles einwandfrei. Auch in meinem jetzt besagten Becken wächst alles ohne Probleme, weshalb ich es nicht einsehe, hunderte von Euros in eine Co2-Anlage zu investieren.

Ich werde meine Hcc einfach raus werfen und es mit der Glosso versuchen. Wenn die auch nicht mag, ist es eben so. Ich finde mein Becken so schon für mich schön genug, auf einen Bodendecker kommt es nicht mehr an :D

LG

tommuh 22.10.2013 18:13

Moin Snookie

Nur als kleiner Anreiz du kannst für wenige Euro eine Bio Co2 Anlage selbst zusammen bauen.

Ich habe meine Co2 Anlage komplett mit Druckflasche, Nachtabschaltung, Rückschlagventil, Flipper, Schlauch, Blasenzähler und allen Pipapo in einen gängigen Kleinanzeigenportal für ganze 75 Euro erbeuten können.

Da ich die Anlage einwandfrei funktioniert was man auch vor Ort testen kann und ich sie eh nur alle 8-9 Wochen einmal beim wechseln der Flasche sehe ist mir das relativ egal ob diese gebraucht ist :-).

Auch wenn du bisher keine benötigst würden deine Pflanzen auf jeden fall von Co2 Zufuhr profitieren.

Lg Tom

Jezziez 23.10.2013 07:47

Zitat:

Zitat von tommuh (Beitrag 741172)
Ich habe meine Co2 Anlage komplett mit Druckflasche, Nachtabschaltung, Rückschlagventil, Flipper, Schlauch, Blasenzähler und allen Pipapo in einen gängigen Kleinanzeigenportal für ganze 75 Euro erbeuten können.

Auch wenn du bisher keine benötigst würden deine Pflanzen auf jeden fall von Co2 Zufuhr profitieren.

Lg Tom

Ich hab meine auch gebraucht gekauft und bin sehr zufrieden im großen Becken damit. Für meine 60 Liter werd ich wohl keine benötigen. Aber ich glaube, je mehr aufwändige Pflanzen man hat (z.B. rote), dann braucht man auch ne CO2-Anlage.

Generell kann ich Tom da also nur zustimmen.

Aber nur wegen dem Hemianthus natürlich unnötig.

Snookie 24.10.2013 10:47

Ich möchte nach möglichkeit eine Co2 Anlage meiden.

Heute sind an meiner Arbeit neue Pflanzen von Dennerle gekommen. Unter anderen eine Utricularia graminifolia. Ich weis, das es eine "fleischfressedne" Pflanze ist, aber sich nur von Kleinstlebewesen ernährt. Mein Kollege sagt, das auch diese besser bei Co2 gedeit, ich es aber auch so versuchen könnte. Ist nur leider kein billiges Pflänzchen. Wer hat denn mit dieser Pflanze Erfahrung ohne Co2 gemacht?

Liebe Grüße und vielen Dank für die Antworten!

Heikow 24.10.2013 23:28

Zitat:

Zitat von Snookie (Beitrag 741467)
Wer hat denn mit dieser Pflanze Erfahrung ohne Co2 gemacht?

Das bei irgendwem keine CO2 Anlage angeschlossen ist, bedeutet mitnichten, dass kein CO2 vorhanden ist. Fakt ist jedenfalls, dass keine Pflanze OHNE CO2 gedeihen wird. Die CO2 Konzentration im Wasser ist wiederum von mehreren Faktoren abhängig.

Insofern ist die Frage falsch gestellt und eine Antwort darauf nicht von Nutzen.

LG


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:46 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Lite) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2020 DragonByte Technologies Ltd.